weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Emanzipation und ihre Schattenseiten

888 Beiträge, Schlüsselwörter: Emanzipation, Schattenseiten

Emanzipation und ihre Schattenseiten

05.06.2014 um 02:19
Die Emanzipation hat m.M.n das natürliche Rollenverhalten verändert.
Vom Grundsatz her ist das auch gut so, ich halte nichts von Unterdrückung.
Aber inzwischen ist man bzw. Frau da eben teilweise etwas über`s Ziel hinaus geschossen.
Frauen bekommen oft zwar beigebracht, wie sie sich verhalten sollten, um wie ein Mann im Leben zu bestehen, nicht mehr jedoch, was es bedeutet, sich fraulich zu verhalten, -und das widerum verstört dann auch die Männer im Umgang mit den Frauen.

Seht ihr das genauso, oder gar ganz anders -und wenn, warum?

Ich bin gespannt...


melden
Anzeige

Emanzipation und ihre Schattenseiten

05.06.2014 um 02:31
Es gibt da draußen sehr viele verschiedene Frauentypen und nicht alle Männer stehen auf den einen bestimmten Frauentyp. Also ich finde du generalisiert da schon zu viel.

Aber um die Diskussion nicht so einfach abzwürgen:
Was ist denn das 'frauliche Verhalten', welches den 'Modernen Frauen' mangelt?

Und warum sollten sich die Frauen den männlichen Erwartungen an 'Fraulichkeit' anpassen und nicht etwa die Männer ihre Erwartungen an das anpassen, was Frauen tatsächlich sind.


melden
Wolfshaag
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Emanzipation und ihre Schattenseiten

05.06.2014 um 02:33
Wir bräuchten derzeit echt Männerbeauftragte, aber das wollen Männer eben nicht, weil das hieße Schwäche. Ist auch korrekt so, nur trauen sich eben kaum noch Männer eben Männer zu sein. :D


melden

Emanzipation und ihre Schattenseiten

05.06.2014 um 02:34
@KicherErbse

Du hast Emanzipation gar nicht verstandne.

Gerade das man nicht mehr beigebracht bekommt wie ein mann oder wie eine frau sich angeblich zu verhalten hat ist doch sinn der Sachen.

@Wolfshaag
richtiger: Männer sind nicht mehr so wie andere Männer denken das sie zu sein haben.


melden
Wolfshaag
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Emanzipation und ihre Schattenseiten

05.06.2014 um 02:35
@Shionoro
Ich bin nach wie vor das, was ich für männlich halte und es ist mir scheissegal, was andere darüber denken. :D


melden

Emanzipation und ihre Schattenseiten

05.06.2014 um 02:36
@Wolfshaag

Damit hat ja auch keiner ein Problem.
Andere leute sind aber ja nich weniger männlich weil sie nicht dein männlichkeitsideal erfüllen.

Jeder kann sich so verhalten wie er mag, ob er jetzt eher emotional ist oder ein macho.


melden

Emanzipation und ihre Schattenseiten

05.06.2014 um 02:37
@neurotikus

Um Erwartungen geht es nicht, sondern um ein natürliches Rollenverhalten zwischen Frauen und Männern. Du willst ein Beispiel: Okay, Männer mögen es, wenn sie sich Frauen gegenüber gentleman-like verhalten dürfen, doch viele Frauen übersehen das in unserer heutigen Zeit der Rollenverschiebung und machen sich lieber selbst die Türen auf etc. sind dabei aber keineswegs froh darüber, sie haben es eben so beigebracht bekommen. "Selbst ist die Frau" sagt man dann dazu.


melden

Emanzipation und ihre Schattenseiten

05.06.2014 um 02:39
@Shionoro

Also bist Du der Meinung, dass Männer und Frauen vollkommen gleich sind?


melden

Emanzipation und ihre Schattenseiten

05.06.2014 um 02:40
@KicherErbse

Was hat das denn immer mit dem Thema zu tun?

Wären die unterschiede so gravierend dass sie ein Naturgesetz sind müsste man die leute wohl kaum in eine rolle hineinerziehen.


melden

Emanzipation und ihre Schattenseiten

05.06.2014 um 02:42
@Shionoro

Genau darum geht es doch, dass etwas anerzogen wird, was eben unzufrieden macht.


melden

Emanzipation und ihre Schattenseiten

05.06.2014 um 02:43
@KicherErbse
Woher willst du wissen das dies wirklich die natürliche Rollenteilung ist?


melden

Emanzipation und ihre Schattenseiten

05.06.2014 um 02:43
@KicherErbse

Eben nicht.
Als würden Frauen anerzogen bekommen sich männlich zu verhalten und umgekehrt.

Das ist doch Unsinn.


melden

Emanzipation und ihre Schattenseiten

05.06.2014 um 02:44
@Wolfshaag

Bei dir denk ich wenigstens nicht dauernd, dass du in solchen threads nur was von Männlichkeit schreibst weil du keine abbekommst.


melden

Emanzipation und ihre Schattenseiten

05.06.2014 um 02:45
@Shionoro
@Flatterwesen

Macht einfach mal nen Selbstversuch, geht raus auf die Straße und verhaltet euch geschlechtsuntypisch und dann das ganze bewusst nochmal anders herum. Ihr werdet es garantiert als angenehmer empfinden, wenn ihr eurem Geschlecht treu bleibt.


melden

Emanzipation und ihre Schattenseiten

05.06.2014 um 02:47
@KicherErbse

Nö.
Was du mir sagst ist 'geh raus und verstell dich bestimmt findest du das unangenehm'

Wenn ich einer der eben nich so drauf ist wie ein macho benimmt findet er das auch unangenehm, daraus kannst du doch nix folgern.

Im Gegenteil, seit je her wird männern die eher 'weiblich' sind vorgeschrieben wie sie sich verhalten sollen, und wir haben nicht umsonst z.b. bei homosexuellen eine viel höhere selbstmordrate.


melden

Emanzipation und ihre Schattenseiten

05.06.2014 um 02:47
@KicherErbse
Oh darüber kann ich ein Lied singen...


melden
terrorblade
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Emanzipation und ihre Schattenseiten

05.06.2014 um 02:48
im prinzip kann jeder mensch sich verhalten wie jeder andere auch. jeder kann durchsetzungsfähig sein, jeder kann so und so sein wie der andere, ob dieser mensch es aber wird hängt schwer vom menschen selbst ab, ob sich dieses verhalten sich entwickelt. ein mann kann sowohl einfühlsam als auch durchsetzungsfähigkeit sein, eine frau ebenfalls..dennoch sehe ich mann udn frau als unterschiedliche pole an, die sich dann erst anziehen, wenn der eine jeweils das gegensätzliche repräsentiert. eine äußerst einfühlsame frau wird sich von einem sehr durchsetzungsfähigen mann angezogen fühlen, da sich gegensätze anziehen. der feminismus hat dazu geführt dass frauen sich die männlich bevorzugten eigenschaften wie selbstsicherheit, durchsetzungvermögen angeeignet haben mit der folge dass männer einfühlsamer gewordn sind, meines geschmackes zuuu einfühlsam, was wiederum frauen vermissen, die ein erhöhtes schutzbedürfnis haben, ohne dessen sie an einem mann kein mann erkennen sondern einen jungen auf das sie aufpassn müssn..


melden

Emanzipation und ihre Schattenseiten

05.06.2014 um 02:49
@Wolfshaag
Ebend, wenn man glaubt etwas zu tun zu müssen, nur weil es 'männlich' ist, stellt man schon in Frage selbst ein wirklicher 'Mann' zu sein. Es sollte einem einfach scheiß-egal sein, was andere dazu sagen, egal ob das irgendwelche Macker oder FemiNazis sind.
KicherErbse schrieb:Macht einfach mal nen Selbstversuch, geht raus auf die Straße und verhaltet euch geschlechtsuntypisch und dann das ganze bewusst nochmal anders herum.
Das heißt doch nur das wir uns in dem was wir für das typische Verhalten halten, wohl fühlen. Wer sagt das das typische Verhalten für jeden dasselbe ist?


melden

Emanzipation und ihre Schattenseiten

05.06.2014 um 02:49
@Shionoro

Auch bei homosexuellen Paaren gibt es so gut wie immer einen männlichen und einen weiblichen Part.


melden
Anzeige

Emanzipation und ihre Schattenseiten

05.06.2014 um 02:50
@Flatterwesen

Inwiefern?


melden
251 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden