Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Seid ihr für oder gegen Gleichberechtigung?

31 Beiträge, Schlüsselwörter: Frauen, Männer, Gleichberechtigung, Emanzipation
minaray1403
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Seid ihr für oder gegen Gleichberechtigung?

08.10.2016 um 22:42
Bitte begründet es kurz.


melden
Anzeige
Ja, auf jeden Fall.
39 Stimmen (62%)
Nein, überhaupt nicht.
11 Stimmen (17%)
Ja schon.
4 Stimmen (6%)
Nein eher nicht.
4 Stimmen (6%)
Ist mir egal.
5 Stimmen (8%)

Seid ihr für oder gegen Gleichberechtigung?

08.10.2016 um 22:51
Absolut für Gleichberechtigung...
Warum? Weil ich es nicht okay finde wenn nach Gutdünken ausgewählt wird.
Wenn, dann sollten die Beteiligten gleiche Chancen haben, den selben Kriterien ausgesetzt sein.

Egal ob bei einem Gesellschaftsspiel wie "Mensch ärgere dich nicht", oder bei einem Job, beim gemeinsamen Essen, bei der Haushaltsführung, etc pp


melden

Seid ihr für oder gegen Gleichberechtigung?

08.10.2016 um 22:53
Ich bin klar dagegen.
Das fehlt mir auch noch, das mein Mann jetzt nach Gleichberechtigung schreit.

Ich erwarte pünktlich meine Mahlzeiten.
Wenn er Feierabend hat, dann warten noch die dreckigen Fenster auf ihn .... usw. 😂😂.

Nur Spass.
Ich bin für Gleichberechtigung.


melden

Seid ihr für oder gegen Gleichberechtigung?

08.10.2016 um 23:31
Es ist das diesjährige Jahr. Natürlich bin ich für Gleichberechtigung!


melden

Seid ihr für oder gegen Gleichberechtigung?

09.10.2016 um 00:28
Wenn man jetzt nur noch die Antwortmöglichkeiten so erstellt, dass sie auch zur Frage passen, kann man auch eine Antwort anklicken.


melden

Seid ihr für oder gegen Gleichberechtigung?

09.10.2016 um 01:19
Ich bin dafür. In einer eh schon derartig ungleichen Welt wie der unseren ist das streben nach Gleichberechtigung wichtig und richtig meiner Meinung nach.


melden
Venom
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Seid ihr für oder gegen Gleichberechtigung?

09.10.2016 um 02:28
Bin mal gespannt mit wie vielen dummen Sexisten wir es hier zu tun haben werden btw wie viele wir zählen werden :X


melden

Seid ihr für oder gegen Gleichberechtigung?

10.10.2016 um 08:55
Ich bin auch für Gleichberechtigung, allerdings auch für beide Geschlechter.
Wickelunterlagen sollten z.B. nicht nur auf Frauentoiletten zu finden sein, sonst stehen Väter blöd da. Oft wird das in meinen Augen beim Thema Gleichberechtigung vernachlässigt.


melden

Seid ihr für oder gegen Gleichberechtigung?

10.10.2016 um 10:50
@Akkordeonistin
Auf nahezu jeder öffemtlichen toilette /autobahnklo, auf dem ich bisher war, gabs entweder eigene wickelräume oder aber die wickelräume waren im behindertenklo, welches für beide geschlechter zugänglich ist. Sind wickelräumlichkeiten auf frauenwcs wirklich noch häufig anzutreffen?


melden
Schadow360
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Seid ihr für oder gegen Gleichberechtigung?

10.10.2016 um 11:04
Es kommt drauf an welche Art von Gleichberechtigung...

Hetero / Homo bin ich für eine Gleichberechtigung (sollte aber eigentlich keinen interessieren wer welche sexualität hat, da es eine private Sache ist...)

Schwarz / Weiß / Gelb etc. ganz klar für eine Gleichberechtigung

Gewisse Straftäter wie z.B. Vergewaltiger haben meiner Meinung nach nicht mal das Recht zu atmen...

Das einzige wo ich ein ich sag mal "Rassist" bin ist, wenn Menschen in einem anderen Land ihre Kultur auf eine extreme Art ausleben wollen.


melden

Seid ihr für oder gegen Gleichberechtigung?

10.10.2016 um 11:08
@gastric


ja gibt schon noch welche.
Zumal, das ja auch bei weitem nicht jeder Mann kann.... :D

Ich habs zum Glück damals beim Zivi gelernt, genau wie Baden und alles was dazu gehört (Flasche geben, Bäuerchen :D ). Is zwar jetzt schon 12 jahre her, aber ich denke man(n) kann es noch.

Leider herrscht nach wie vor der Meinung, das dies überwiegend Frauenaufgabe ist....


melden

Seid ihr für oder gegen Gleichberechtigung?

10.10.2016 um 11:16
Natürlich dafür.

Übrigens trat in Deutschland erst 1958 ein Gesetz über die Gleichberechtigung von Mann und Frau in Kraft:

(Auszug aus Wikipedia -> Wikipedia: Gleichberechtigung)

- Das Letztentscheidungsrecht des Ehemanns in allen Eheangelegenheiten wird ersatzlos gestrichen.
- Die Versorgungspflicht des Ehemannes für die Familie bleibt bestehen.
- Die Zugewinngemeinschaft wird der gesetzliche Güterstand. Frauen dürfen ihr in die Ehe eingebrachtes Vermögen selbst verwalten. Bis dahin durften die Frauen über eigenes Einkommen aus der Erwerbstätigkeit, aber die Männer über das Vermögen der Frau verfügen.
- Das Recht des Ehemanns, ein Dienstverhältnis seiner Frau fristlos zu kündigen, wird aufgehoben (aber erst seit dem 1977 in Kraft getretenen Ersten Gesetz zur Reform des Ehe- und Familienrechts darf die Frau ohne Einverständnis ihres Mannes erwerbstätig sein, und erst seitdem gilt das Partnerschaftsprinzip, nach dem es keine gesetzlich vorgeschriebene Aufgabenteilung in der Ehe mehr gibt).
- Die Frau hat das Recht, nach ihrer Heirat ihren Geburtsnamen als Namenszusatz zu führen (seit 1977 können die Eheleute entweder den Namen des Mannes oder der Frau als gemeinsamen Ehenamen führen; und seit 1994 können beide Eheleute ihren alten Familiennamen beibehalten).
- Die väterlichen Vorrechte bei der Kindererziehung wurden auf das Privileg eines so genannten Stichentscheids eingeschränkt, welcher dem Vater bei Streitigkeiten in Erziehungsfragen das ausschlaggebende Wort zusprach. Hiergegen brachte der Deutsche Juristinnenbund eine Beschwerde beim Bundesverfassungsgericht auf den Weg. Im Juli 1959 wurde die Passage über den Stichentscheid für verfassungswidrig und nichtig erklärt.




Muss man sich mal vorstellen.....


melden
Venom
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Seid ihr für oder gegen Gleichberechtigung?

10.10.2016 um 11:23
@Kältezeit
Traurigerweise ging der Sexismus weiter und zwar bis in den späten 80'ern oder so so wie ich es gehört und gelesen habe vor allem bei den Ossis :/


melden

Seid ihr für oder gegen Gleichberechtigung?

10.10.2016 um 11:24
@Venom


nein nein nein nein nein.


ich suche zwar grade noch.... aber das ist falsch. Es war eher umgekehrt!


melden

Seid ihr für oder gegen Gleichberechtigung?

10.10.2016 um 11:28
@gastric
Ja, ist mir erst letztens wieder aufgefallen, als wir unterwegs waren. In einem Moment freut man sich, dass es auch Familientickets für einen Erwachsenen + Kinder gab und im nächsten wundert man sich über die Wickelunterlage im Damenklo.^^


melden

Seid ihr für oder gegen Gleichberechtigung?

10.10.2016 um 11:30
Venom schrieb:Traurigerweise ging der Sexismus weiter und zwar bis in den späten 80'ern oder so so wie ich es gehört und gelesen habe vor allem bei den Ossis :/
Kann ich nicht bestätigen, ganz im Gegenteil. Während im Westen die meisten Frauen Muddi und Haufrau mimten und der Mann als Versorger diente, gingen die ostdeutschen Damen (und Mütter) studieren und arbeiten.


Edit: ah, @knopper hat es auch geschrieben .. :)


melden
Venom
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Seid ihr für oder gegen Gleichberechtigung?

10.10.2016 um 11:34
@Kältezeit
@knopper
Achsoo okay tut mir Leid ^^ aber Sexismus war jedenfalls selbst nach diesen Gesetzen für die Gleichberechtigung stark vorhanden.


melden

Seid ihr für oder gegen Gleichberechtigung?

10.10.2016 um 11:37
soooo nun hab ichs..... man muss schon n wenig suchen ey....


Wikipedia: Frauen-_und_Familienpolitik_der_DDR
ie Emanzipation und Gleichstellung der Frau wurde ideologisch stark gefördert. Darin unterschied sich die DDR deutlich von der alten Bundesrepublik. Die Frau wurde nicht nur als Arbeitskraft verstanden, sondern erhielt auch erheblich mehr Rechte gegenüber Männern als in der BRD. So wurde dem Mann in der BRD in Erziehungsfragen das alleinige Entscheidungsrecht in der Familie gesetzlich zugesprochen, und die Frau hatte das Recht auf Berufstätigkeit nur, wenn sie ihre häuslichen Pflichten nicht vernachlässigte.[1] Erst 1976 wurde ein neues Ehe- und Familiengesetz verabschiedet; es trat zum 1. Juli 1977 in Kraft und änderte dies.
&
Um Beruf und Kindererziehung leichter/besser vereinbar zu machen, wurde das Kinderkrippen- und Kindergartennetz massiv ausgebaut. Während des Schwangerschaftsurlaubs wurde das volle Gehalt weitergezahlt und der berufliche Wiedereinstieg der Frau abgesichert.
aber auch
Kritiker halten die frühe Trennung des Kleinkindes von der Mutter durch die Kinderkrippen für problematisch.
und
Die Gleichstellung der Frau wurde nicht in allen Berufsfeldern erreicht. So blieben Führungspositionen in Wirtschaft und Politik in der Regel Männern vorbehalten. Im Politbüro der SED war in den gesamten 40 Jahren keine einzige Frau vertreten.
auch erwähnenswert....
...
Es gab also zwölf Jahre lang – 1991 bis 2002 – Ministerinnen für Frauen(politik), die bis zur Wiedervereinigung in der DDR gelebt hatten.
sorry für meine Klugsch.....rei :D


melden
Eiscremelady
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Seid ihr für oder gegen Gleichberechtigung?

10.10.2016 um 13:22
Ich bin total für Gleichberechtigung und gegen sexuelle Belästigung.


melden
Anzeige

Seid ihr für oder gegen Gleichberechtigung?

10.10.2016 um 14:43
Mal abgesehen davon warum das so war, die DDR war hier deutlich fortschrittlicher als die BRD und ist es auf die ehemaligen Gebiete bezogen heute noch.
Muss man sich nur mal die Kitadichte bzw. Öffnungzeiten oder damit verbunden auch die Lebensmodelle anschauen.


melden
262 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt