weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Mundtot... die Zugfahrt in die Stummheit

51 Beiträge, Schlüsselwörter: Vergewaltigung, Kindesmissbrauch, Stummheit, Innerlich Verloren
Nix95
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Mundtot... die Zugfahrt in die Stummheit

06.06.2014 um 14:55
Ich habe mehr als eine stationäre Therapie gemacht und nun musste ich ernüchternder Weise feststellen, das mich keine wirklich weiter gebracht hatte, denn von dem was ich erlebt habe, habe ich immer noch nicht geredet. Nun gut jetzt bin ich zum ersten mal darauf gestoßen, warum das so sein kann und beginn damit vielleicht auch endlich mal dieses Stumm sein zu durchbrechen.

Meine Mutter ist damals, aufgrund das ich im Dorf erzählt habe, sie würde mich schlagen ( ich erinnere mich nur noch vage an eine Situation, da dies mir nun mal meine Mutter selber erzählt hat, das es wohl so war). Sie ist dann mit mir zum Psychologen gegangen und ich erinnere mich nun schon sehr gut an diese Situation, als wir aus dem Auto gestiegen sind, da war ich ca. 9 Jahre. Sie hat mich gepackt und mir gesagt: "Wenn du dem Psychologen was erzählst, das wir dich hauen oder so, dann kommt Mutti ins Gefängnis und du kommst ins Kinderheim und da werden Kinder wie du auch gehauen, weil man das mit Kindern wie dir auch machen muss, dass was wir machen ist kein Hauen und das solltest du dem Psychologen auch niemals so erzählen..."

Damit war eigentlich der Grundstein gelegt, denke ich jedenfalls aus heutiger Sicht, weil ich dem Psychologen gar nichts erzählt habe und zwar bis heute... ich habe zwar immer wieder Ansätze gegeben, aber nie über die Dinge dann im Detail erzählt und selbst die wenigen Ansätze habe ich meistens heruntergespielt und als nicht weiter Schlimm erklärt.
ich habe immer noch nicht genau heraus gefunden wie ich nun das durchbrechen soll. Immer wenn ich anfange zu heulen, habe ich keine Stimme mehr, ich kann dann zwar meinen Mund minimal bewegen, aber es kommt halt kein Ton heraus, ich kann das blöde losheulen dann ja aber auch nicht unterdrücken.
Selbst Aufschreiben ist mir nie wirklich gelungen, weil ich am Ende selbst dabei -Um die Blume, durch die Blume, mit der Blume, über die Blume rede, aber nie von der Blume...-

Kennt jemand vielleicht hier dieses Verhalten, automatisch stumm zu werden, wenn man über sich und die Probleme der Vergangenheit erzählen soll, dieses auch möchte, es aber nie funktioniert.


melden
Anzeige
Alano
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Mundtot... die Zugfahrt in die Stummheit

06.06.2014 um 14:57
@Nix95
warum ist deine Mutter denn mit dir zum Psychologen gegangen, obwohl sie um jeden Preis vermeiden wollte, dass du die Wahrheit sagst?


melden
Nix95
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Mundtot... die Zugfahrt in die Stummheit

06.06.2014 um 14:58
weil die Frau aus dem Dorf ihr damals mit dem Jugendamt gedroht hat.


melden
Alano
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Mundtot... die Zugfahrt in die Stummheit

06.06.2014 um 14:59
achso.

Okay.
Nix95 schrieb:Kennt jemand vielleicht hier dieses Verhalten, automatisch stumm zu werden, wenn man über sich und die Probleme der Vergangenheit erzählen soll, dieses auch möchte, es aber nie funktioniert.
kenne ich leider nicht aus meiner Erfahrung.


melden
Nix95
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Mundtot... die Zugfahrt in die Stummheit

06.06.2014 um 14:59
ok, trotzdem danke


melden

Mundtot... die Zugfahrt in die Stummheit

06.06.2014 um 15:02
Hallo bin neu hier also seid bitte etwas nachsichtig.... :-)

Ich finde es sehr schlimm was du erlebt hast Nix95 und kann mir gut vorstellen das es dir mit so einer Erfahrung sehr schlecht geht.

Zu meinem Glück muss ich sagen das mir so was nie passiert ist. Aber wenn ich über meinen Vater sprechen muss habe ich genau das selbe Problem!

Lg


melden
Nix95
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Mundtot... die Zugfahrt in die Stummheit

06.06.2014 um 15:11
kein Problem bin ja auch noch Neuling hier. Ich frag mich nur selber immer was das soll, weil ich möchte ja reden, nur komme ich am Ende nicht dazu. Jetzt habe ich die letzten fünf Monate über alles mögliche Nachgedacht warum, das immer passier und bin auch auf einige Gründe gestoßen, nur wie soll ich das denn einem Psychologen erklären, wenn ich diesem nicht mal eine Situation richtig/vollständig erzählen kann. Es ist ja schon das Problem mit dem -ich sitze mit dem Psychologen in einem Raum, und soll dann etwas erzählen- nur hatte ich nie wirklich etwas zu sagen und wurde immer in die Position gedrückt zu hören zu müssen, aber Reden?


melden

Mundtot... die Zugfahrt in die Stummheit

06.06.2014 um 15:14
Nix95 schrieb: nur hatte ich nie wirklich etwas zu sagen und wurde immer in die Position gedrückt zu hören zu müssen, aber Reden?
Dnn liegt es an dir, denen klar zu machen, das du reden möchtest und du es loswerden musst. Mach ihnen begreiflich, das du das möchtest.

*Im allgemeinen ist das doch aber so, das man alles erzählen soll, was einen belastet. :ask: *


melden
Branx
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Mundtot... die Zugfahrt in die Stummheit

06.06.2014 um 15:16
ja das ist halt in deiner psyche fest verankernt, dass du beim psychologen nicht reden sollst, weil es dir deine mutter befohlen hat, sonst kommst du ins kinderheim und deine mutter in den knast.
du denkst unterbeusst immer noch daran und kannst deshlab nicht reden. das ist so als sei du immmer noch das kind und deine mutter hätte dir das gerade vor 5 min gesagt.


melden
Nix95
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Mundtot... die Zugfahrt in die Stummheit

06.06.2014 um 15:17
ja ist sicher richtig, das ich denen das Verständlich machen muss, nur wie? Ich falle immer wieder in die selbe Schiene zurück... ich sitz da auf dem Stuhl, möchte anfangen zu reden und dann kullern schon die Tränen und genau in dem Moment ist -Stumm-


melden

Mundtot... die Zugfahrt in die Stummheit

06.06.2014 um 15:17
@Nix95
Hast du niemanden, der dich versteht und dich begleiten könnte?


melden
Nix95
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Mundtot... die Zugfahrt in die Stummheit

06.06.2014 um 15:18
@Branx
Ja so weit kannte ich das mittlerweile auch aufdröseln, nur wie bringe ich jetzt das innerliche Schweigegebot zum Stillstand, bzw wie kann ich das durchbrechen?


melden
Nix95
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Mundtot... die Zugfahrt in die Stummheit

06.06.2014 um 15:21
@-joleen-
nein ich lebe seit fast 3 Jahren quasi Isoliert... die Menschen machen mir halt zu viel Angst und verunsichern mich. weil ich nie weiß "Wer kommt als nächstes." da meine Mutter nicht das einzige Problem war, sonder andere immer noch oben drauf kamen, und wenns der Nachbar war. Nur bin ich mit Jedem Erlebnis stiller und stummer geworden und habe mich mehr und mehr von den Menschen distanziert.


melden

Mundtot... die Zugfahrt in die Stummheit

06.06.2014 um 15:24
@Nix95
Hmm, das ist natürlich nicht so schön. Man brauch schon Menschen um sich herum.
Versuche doch einfach mal nochmal alles auf ein Blatt Papier niederzuschreiben und gebe das dem Psychologen. Vllt klappt das besser.


melden
Nix95
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Mundtot... die Zugfahrt in die Stummheit

06.06.2014 um 15:27
@-joleen-

zu einem bestimmten Teil und einem bestimmten Sachverhalt habe ich dies auch versucht... mehr oder weniger gut, die liegt eben nun bei der Polizei, wo es halt auch hin gehört, nur hat das unterschwellig mit mir zu tun und seitdem knackt auch alles immer mehr auf. das mit dem aufschreiben klappt ja nicht mal wirklich hier, wie ích das grad selber festell :(


melden

Mundtot... die Zugfahrt in die Stummheit

06.06.2014 um 15:27
@Nix95

Schreibe das was du hier als Eingangspost geschrieben hast, auf einen Zettel und geb das dem Psychologen. Wenn du dich nicht traust vor ihm zu sitzen, wenn er das leist, gib ihn zwischendurch ab. Dann hast du zwar nicht geredet, aber er weiß schon mal besser, was das Problem ist und kann darauf hin arbeiten, dass es dir auch über die Lippen kommt.


melden

Mundtot... die Zugfahrt in die Stummheit

06.06.2014 um 15:28
kläre das erst mal mit einer mutter was da vor gefallen ist um die ursache zu bekämpfen ob sie dich wirklich geschlagen hat hallo ich bin öfters mal geschlagen gewurden weil ich mist gebaut habe als kind das war früher normal bin ja nicht verbrügelt geworden


melden

Mundtot... die Zugfahrt in die Stummheit

06.06.2014 um 15:28
und geschadet hat es mir auch nicht


melden
Nix95
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Mundtot... die Zugfahrt in die Stummheit

06.06.2014 um 15:30
@Lady_Amalthea
danke für deinen Rat den werde ich beherzigen.

@sunshine1979
Es geht bei meiner Mutter nicht nur um Schlage! Das mit ihr zu klären macht keinen Sinn, weil sie wenn dann immer Recht hat. und mir hat es geschadet.


melden
Anzeige

Mundtot... die Zugfahrt in die Stummheit

06.06.2014 um 15:31
@sunshine1979

Ich glaube das große Problem hier, ist nicht unbedingt das schlagen an sich, sondern, dass @Nix95 von seiner Mutter zum Schweigen verdonnert wurde.

Allerdings ist schlagen auch zu Recht verboten! Nur weil es dir nicht geschadet hat, heißt das nicht, dass das bei jedem so ist. Außerdem ist schlagen ein dehnbarer Begriff, der bei nem Klaps auf den Po beginnt und bei gebrochenen Gliedmaßen aufhört.


melden
261 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden