weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Jörg Kachelmann verklagt vermeintliches Opfer

405 Beiträge, Schlüsselwörter: Vergewaltigung, Prozess, Opfer.
bambule
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Jörg Kachelmann verklagt vermeintliches Opfer

23.06.2012 um 00:41
Vom Vorwurf der Vergewaltigung wurde er freigesprochen, doch das reicht Jörg Kachelmann nicht:

Beim Landgericht Frankfurt hat der Schweizer Meteorologe jetzt Schadenersatzklage gegen das vermeintliche Opfer, eine seiner zahlreichen früheren Geliebten, eingereicht. Doch die Frau wehrt
sich gegen die Geldforderung.

132 Tage saß Jörg Kachelmann in Mannheim in Untersuchungshaft, unter anderem wegen des Verdachts der Vergewaltigung. Am Ende wurde er in einem aufsehenerregenden Prozess freigesprochen. Doch seinen Job als ARD-Wettermoderator verlor der Schweizer Meteorologe, sein öffentliches Ansehen ist bis heute angeschlagen. Nun hat der 53-Jährige Schadenersatzklage gegen
das vermeintliche Opfer, eine frühere Geliebte, eingereicht. Verlangt 13.352,69 Euro von seiner Ex-Geliebten, Geld das er für Sachverständigen-Gutachten ausgeben musste.

Das Landgericht Mannheim hatte den Wettermoderator am 31. Mai 2011 vom Vorwurf der schweren Vergewaltigung und gefährlichen Körperverletzung freigesprochen. Das Gericht hatte "begründete Zweifel" an der Schuld Kachelmanns - es gelte der Grundsatz: im Zweifel für den Angeklagten.
Der Freispruch ist rechtskräftig.

Kachelmann war im März 2010 bei der Rückkehr aus Kanada auf dem Frankfurter Flughafen festgenommen worden, nachdem seine Ex-Freundin ihn der Vergewaltigung bezichtigt hatte. Er hat die Tatvorwürfe stets bestritten. Im Prozess stand Aussage gegen Aussage.


melden
Anzeige
tic
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Jörg Kachelmann verklagt vermeintliches Opfer

23.06.2012 um 00:48
Und worüber willste jetzt Diskutieren, ob die Klage von ihm gerechtfertigt is @bambule ?


melden

Jörg Kachelmann verklagt vermeintliches Opfer

23.06.2012 um 00:50
es gab doch irgendwo den "was bedeutet armselig" thread oder so ähnlich, packs dahin @bambule was anderes kann man zu dem Kachelmann nicht sagen


melden
Halbtitan
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Jörg Kachelmann verklagt vermeintliches Opfer

23.06.2012 um 00:53
@bambule

Worüber möchtest Du jetzt diskutieren?
Kachelmann kann verklagen wen er will, dieses Recht hat er- wie jeder andere auch.


melden

Jörg Kachelmann verklagt vermeintliches Opfer

23.06.2012 um 01:10
@bambule
wo ist denn die diskussionsgrundlage?
willst du wissen, ob wir die Klage verwerflich oder verständlich finden?

wenn ja, dann sag ich dazu mal:
Kachelmann ist freigesprochen worden.
bambule schrieb:Im Prozess stand Aussage gegen Aussage.
ist für die richterliche Rechtsfindung ausreichend.

Die Klage finde ich genause in Ordnung, wie die Klage von Gäfgen. Drecksack oder nicht, das Recht auf Gleichbehandlung steht nunmal jedem zu.


melden

Jörg Kachelmann verklagt vermeintliches Opfer

23.06.2012 um 01:30
Das hört sich an wie, so wie du mir, so wie ich dir.

Der Kachelmann ist nicht das Unschuldlamm des Landes. Er hatte viele Frauen verar....
Es war nur die Frage der Zeit, bis sowas passierte, ob er es getan hat oder nicht, kann man nicht beweisen.
Er sollte einfach diese Dinge ruhen lassen, und nicht wieder im Wespennest herumstochern.


melden

Jörg Kachelmann verklagt vermeintliches Opfer

23.06.2012 um 04:07
was???????

Er verlangt nur ca. 13.000Eur??

Man das ist doch garnichts..sogar lachhaft


melden

Jörg Kachelmann verklagt vermeintliches Opfer

23.06.2012 um 04:32
Er war schon lange nicht mehr in den Medien.
Da muss man doch Verstaendnis haben.


melden

Jörg Kachelmann verklagt vermeintliches Opfer

23.06.2012 um 09:11
Wenn er wirklich unschuldig ist, ist dieser Betrag lachhaft, im Gegensatz zu seiner Rufschädigung und Haft. WENN ...

Und seine Lebensumstände und Liebeleien sind seine Sache und die der Frauen.


melden

Jörg Kachelmann verklagt vermeintliches Opfer

23.06.2012 um 09:23
es ist ja schon etwas zeit vergangen seit seiner entlassung aus dem knast.
zeit genug um ein büchlein zu schreiben.
seine ängste als er verhört wurde,das schlottern,als er im gericht saß,die nächte in der zelle,ach,der ganze schmus um sein charlie harper leben.
das buch steht also kurz davor veröffentlicht zu werden und nun brauch er eine mediale präsenz.und mit einer klage an die ehemalige geliebte,sollte das zu schaffen sein.
dann noch schnell das buch präsentiert und schon lebt es sich bestimmt leichter.


melden

Jörg Kachelmann verklagt vermeintliches Opfer

23.06.2012 um 09:24
Ob er einem sympathisch ist oder nicht, ich denke nicht,dass er die Frau wirklich vergewaltigt hat und wenn er wirklich zu Unrecht saß , hat er auch Schadensersatz verdient.
Ob er Frauen verarscht hat oder nicht, steht nicht zur Debatte, das machen genügend andere Männer auch


melden

Jörg Kachelmann verklagt vermeintliches Opfer

23.06.2012 um 09:29
wie er sein leben lebt ist privatsache,solange es nicht das stgb berührt.da kann und soll er machen was er will.
andererseits kann er seine ehemalige gespielin auch verklagen ohne die medien zu berühren.es riecht halt nach einer pr-kampagne.


melden

Jörg Kachelmann verklagt vermeintliches Opfer

23.06.2012 um 09:31
@bambule
Es konnte von beiden Seiten nicht bewiesen werden das alles so statt gefunden hat wie der jenige es behauptet. Die Wahrheit wissen nur die zwei. Deswegen können wir auch keine Stellung dazu beziehen ob ein Schadensanspruch besteht oder nicht. Man kann ein Urteil fällen wenn absolut bewiesen ist das jemandem geschädigt wurde. Und diese Beweise haben wir nicht.


melden

Jörg Kachelmann verklagt vermeintliches Opfer

23.06.2012 um 09:39
@Tussinelda

Wieso ist es armselig, wenn er unschuldig in Haft saß und sein Ruf zerstört wurde, Schadenersatz zu wünschen?


melden

Jörg Kachelmann verklagt vermeintliches Opfer

23.06.2012 um 09:45
Ich finde das ist eher wieder ein Indiz, das FÜR seine Schuld spricht. Wäre ich unschuldig und frei gesprochen worden, wär ich glaub ich erstmal froh, dass der ganze Zirkus vorbei ist und würde nicht wegen solcher Peanuts (sind es ja für ihn) wieder einen Prozess anfangen. Aber ich konnte den eh noch nie leiden, vll bin ich voreingenommen.


melden

Jörg Kachelmann verklagt vermeintliches Opfer

23.06.2012 um 09:45
@Babsi6

kachelmann wurde rechtskräftig für unschuldig gesprochen.
nun,er hat trotzdem seinen job verloren,der makel eines messerschwingenden vergewaltigers hat er dennoch anhaften,obwohl es nicht bewiesen wurde.
einen schaden ist ihm definitiv entstanden und rechtlich kann er damit auch schadenersatz einklagen.in wiefern er damit erfolg hat,ist ja noch nicht raus.


melden

Jörg Kachelmann verklagt vermeintliches Opfer

23.06.2012 um 09:56
@oldbluelight
Ja du hast Recht er ist rechtskäftig frei gesprochen aus Mangel an Beweisen. Das heisst es konnte nichts nachgewiesen werden. Das heisst aber nicht, das es tatsächlich nicht statt gefunden hat!
Für seine U-Haftzeit hat er aus der Staatskasse eine Entschädigung bekommen die haben wir Steuerzahler bezahlt. Was ihm ja auch vom Gesetz her zusteht! Wie jedem anderen Bürger in so einer Situation auch. Aber ich maße mir nicht an, ein Urteil darüber zufällen ob er zu Recht oder zu Unrecht da saß. Ich denke mal ,keiner der hier im Forum ist, kennt einen von den beiden persönlich und kann daher auch nicht einschätzen wer von beiden lügt.Also wer kann dann sagen ob er eine Entschädigung bekommen müsste oder nicht?


melden

Jörg Kachelmann verklagt vermeintliches Opfer

23.06.2012 um 10:04
@Ahiru
Es muss kein Indiez für seine Schuld sein das er Schadensersatz verlangt . Genauso kann es sein das es ein Indiez ist das er Gerechtigkeit will .


melden

Jörg Kachelmann verklagt vermeintliches Opfer

23.06.2012 um 10:06
@kc
ich habe das generell über ihn gesagt, nicht nur darauf bezogen, dass er jetzt klagt. Aber diese Klage, die natürlich sein gutes Recht ist, finde ich auch armselig. Er wurde freigesprochen, aber eine moralische Verantwortung, seiner Frau, seinen Kindern und den diversen Geliebten gegenüber hat er nie gezeigt, er hat jeden Beteiligten betrogen und belogen und will jetzt klagen wegen Verleumdung? Wer im Glashaus sitzt.......


melden
Anzeige

Jörg Kachelmann verklagt vermeintliches Opfer

23.06.2012 um 10:07
@Babsi6
Für mich hat das nicht viel mit Gerechtigkeit zu tun.


melden
259 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden