Menschen
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Abzocke in Onlinecommunities für Kinder

112 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Onlinespiel Kinder ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Abzocke in Onlinecommunities für Kinder

13.06.2014 um 15:54
Zitat von TussineldaTussinelda schrieb:es ist zwar Abzocke
ist das geschäftsmodell von 90% der free to play spielen. nennt sich pay to win und ist die geißel der pc spiele. das spel gehört zu einem der größten spiele hersteller, die haben die rechtssicherheit genau geprüft.
Zitat von AlicetAlicet schrieb:Selbst ich weiß nicht, was "pay to win" Spiele sind.
das sind spiele in dennen man erfolg im spiel mit echtgeld kaufen kann.
Zitat von AlicetAlicet schrieb:Keine Rede davon, dass man mit der Anmeldung in Kauf nehmen muss, das Sparschweinchen der Kleinen zu schlachten.
irgendwie musst du für jedes spiel zahlen(bzw irgendjemand)


1x zitiertmelden

Abzocke in Onlinecommunities für Kinder

13.06.2014 um 15:56
@Pika
Zitat von AssassineAssassine schrieb:Die Kosten sind durch die Anrufe entstanden, so hab ich das verstanden.
jep, 19 Einheiten (können Minuten sein), über 200 Euro ...
Zitat von TussineldaTussinelda schrieb:es ist zwar Abzocke, aber trotzdem ist es Dein Fehler. Das Kind fummelt nicht nur offensichtlich unbeaufsichtigt im Internet, sondern ruft auch noch fremde Telefonnummern an, OHNE zu fragen, was ich dann doch etwas befremdlich finde. Da solltest Du genaue Regeln aufstellen, wenn der Schock jetzt gesessen hat, wird es sicher nicht mehr passieren.
Okay, du plädierst also für sskm.

@Primeval
Du auch, anscheinend?

an alle:
Gibt's noch jemand, der das evtl. den Oberhammer findet, so teure Nummern zu verlinken, ohne *ausdrücklich* darauf hinzuweisen, was für Kosten anfallen können?


Oder ist das für euch völlig okay - Geschäft, halt? ;)


2x zitiertmelden

Abzocke in Onlinecommunities für Kinder

13.06.2014 um 15:56
@Primeval

wieviel strafe das kind bekommt entscheidet immer noch ihre mutter ;)


melden

Abzocke in Onlinecommunities für Kinder

13.06.2014 um 15:56
@Alicet
Zitat von AlicetAlicet schrieb:Du auch, anscheinend?
Was meinst du?

Achso, ja ich auch.


melden

Abzocke in Onlinecommunities für Kinder

13.06.2014 um 15:57
@25h.nox
Abzocke im Sinne von zu teuer und bei einer Zielgruppe, die noch nicht geschäftsfähig ist.....aber deshalb sagte ich ja, es liegt bei den Eltern......


melden

Abzocke in Onlinecommunities für Kinder

13.06.2014 um 15:57
@25h.nox
Gibt auch genug Spiele die nicht unbedingt P2W sind und Micropayment verwenden.
Dass das an sich trotzdem scheisse ist, da kann ich nichts gegen sagen.


1x zitiertmelden

Abzocke in Onlinecommunities für Kinder

13.06.2014 um 15:57
@BluesBreaker
Ja schon klar, ich verlange ja auch gar nichts anderes :D


melden

Abzocke in Onlinecommunities für Kinder

13.06.2014 um 15:57
@Alicet
sskm?


melden

Abzocke in Onlinecommunities für Kinder

13.06.2014 um 16:03
Zitat von 25h.nox25h.nox schrieb:ist das geschäftsmodell von 90% der free to play spielen. nennt sich pay to win und ist die geißel der pc spiele. das spel gehört zu einem der größten spiele hersteller, die haben die rechtssicherheit genau geprüft.
okay - ich habe mir die Seite genau angeschaut.

Wenn man keine Pässe kauft, ist das Spielen komplett kostenlos.
Oder habe ich etwas übersehen?

Dass ein Kind (zusammen mit seiner besten Freundin - deren Eltern sich bestimmt auch freuen werden, das nur nebenbei^^ -) auf die Idee kommt, einfach eine Telefonnummer zu wählen, sorry, das hätte ich einfach nicht in Betracht gezogen.


DAs klingt ja so, als müsste ich es ihr doch komplett verbieten ...
Zitat von FenrisFenris schrieb:Micropayment
Was ist denn das?

@Tussinelda
Selbst schuld, kein Mitleid.^^
Zitat von KirschiKirschi schrieb:Kein Taschengeld mehr Zahlen und sobald sie 18 ist das Geld zurückfordern.

So würde Ich das machen.
Ernsthaft? :D

@BluesBreaker
Zitat von PrimevalPrimeval schrieb:Stimmt, deswegen wird sie schon genug durch den Schock gestraft sein.
Also klein Alice mein ich.
:D Ja, gab schon so einige Tränchen ...
Zitat von AssassineAssassine schrieb:Aber wie kann eine 200€ Rechnung entstehen, wenn ein Anruf 2€ kostet und "nur" 19 mal angerufen wurde
Genau das finde ich ja das Heftige daran.
Ich habe die Seite gesehen, nachdem sie mir das "gebeichtet" hatte - da stand - ein Anruf *AB*
1, 99 Euro ...
sagt ja wohl alles. ;)

Ich hatte gehofft, dass dieses *ab* nicht total überzogen wird, falsch gelegen ...
auf meiner Rechnung sind ja die Rechnungseinheiten angegeben, 19 an der Zahl ...

das ist schon deutlich überzogen, in meinen Augen zumindest.


melden

Abzocke in Onlinecommunities für Kinder

13.06.2014 um 16:07
theoretisch ist es nochnichtmal abzocke...

es wird meistens genau gesagt "entweder du investierst nen haufen zeit oooder du gibst uns geld".

praktisch ist es natürlich eine form von abzocke.


melden

Abzocke in Onlinecommunities für Kinder

13.06.2014 um 16:08
@Alicet
Na sicher! ;)


melden

Abzocke in Onlinecommunities für Kinder

13.06.2014 um 19:26
@Alicet
Hier kannst du die Wikipedia: Geschäftsfähigkeit (Deutschland) nachlesen.

Minderjährige ab 7 Jahren
Beschränkte Geschäftsfähigkeit
Beschränkt geschäftsfähig sind Minderjährige vom vollendeten 7. bis zum vollendeten 18. Lebensjahr (§ 106 BGB). Die meisten Rechtsgeschäfte, die beschränkt Geschäftsfähige schließen,

sind schwebend unwirksam, wenn sie nicht mit Einwilligung des gesetzlichen Vertreters (in der Regel die Eltern) geschlossen werden

. Die Eltern können dem Rechtsgeschäft jedoch auch nachträglich zustimmen, d. h. genehmigen (innerhalb von 14 Tagen) (§ 183, § 184 BGB).
Lass dich anwaltlich beraten.


melden

Abzocke in Onlinecommunities für Kinder

13.06.2014 um 19:43
@Alicet

Du hast durch den "Taschengeldparagraphen" das Recht von einem "Vertrag" den Deine Tochter mit dem Anruf geschlossen hat zurück zu treten. Der Betrag liegt vermutlich weit über dem Monatlichen Taschengeld?
In so einem Fall haben schon einmal Eltern geklagt und Recht bekommen.
Lass Dich Beraten!
Aber Du musst das nicht hinnehmen, denn die Betreiber der Nummer sind auch in der Pflicht sich Rück zu versichern das der Anrufer schon Geschäftsfähig ist.
In wie weit genau kann ich Dir leider nicht sagen das hatte ich alles in der Ausbildung mal, weil das im Handel wichtig ist, aber das ist schon ein paar Jahre her.


melden

Abzocke in Onlinecommunities für Kinder

13.06.2014 um 20:13
@Alicet
Für solche Fälle sind die AGB und FAQs da. Die sollte man als Elternteil aufmerksam lesen bevor man dem zustimmt.

Du ärgerst dich über den Verlust von 200 Euro, verständlich.
Aber deiner Tochter sollte dies Lehrgeld genug sein.
Ich würde einfach nochmal ein eindringliches Gespräch führen mit ihr, um sicherzugehen das sie nicht mehr dort bei irgendwelchen Telefonnummern anruft (ohne Rücksprache mit dir zuvor zu halten).

In jedem Onlinespiel, egal wie kostenlos das Grundspiel ist, kostet irgendwas reales Geld um Sonderfeatures zu erhalten oder nutzen zu können.

Ich weiß das es verführt reales Geld zu investieren, aber man braucht es nicht wirklich. Also nicht bei einem guten Onlinespiel


Ich sehe es beispielsweise an Travianer. Ich war ca 7 Jahre dort Mitglied, hab 1 oder 2 Mal reales Geld investiert (kleine Beträge), ansonsten aber komplett ohne kostenpflichtiges Zusatzgedöns gespielt. Es klappte trotzdem wunderbar, hat Spaß gemacht.
Naja, das ist Geschichte, gestern wurde die baldige Schließung bekannt gegeben.

Soviel schon mal zur eigenen Erfahrung,


Setz dich mal mit dem Support des Spieles auseinander, frag was man in einem solchen Fall als Eltern überhaupt an Handhabe hat.
Wenn es (noch) nicht eindeutig schriftlich gekennzeichnet ist das Kinder bitte erst mal mit den Eltern Rücksprache halten sollten bevor sie eine Telefonnummer anrufen, dann wird es durch den Support sicherlich bald nachgeholt werden. Aber darauf müssen sie auch erst mal aufmerksam gemacht werden. Wie gesagt, setz dich mit ihnen in Verbindung, alles weitere klärt sich dann


1x zitiertmelden

Abzocke in Onlinecommunities für Kinder

13.06.2014 um 20:15
@Artula
Danke dir ... ja, das ist halt so eine Sache - natürlich habe oder hätte ich dem Geschäft nicht zugestimmt.^^
Die Frage ist eben, ob man überhaupt etwas machen kann - sonst muss ich ja auch noch den Anwalt bezahlen ..
und, die Kohle ist dann in diesem Monat ohnehin etwas knapp. :D


@Missesfee
:)
Danke - ja, klar, liegt der Betrag weit darüber.
Wahrscheinlich muss ich echt zum Anwalt.

Das Ding ist ja auch, das ist ja vermutlich erst ein Teil der Kosten, die auf mich zukommen - der halbe "Abrechnungszeitraum" wenn man so will.^^

Wenn es das jetzt wäre, dann würde ich sagen, okay, hätte ich halt besser aufpassen müssen, bzw., nicht so gutgläubig sein - aber, es kann ja noch teurer werden.

Und, vor allem, worüber ich so enttäuscht bin, ist, dass man wirklich den Eindruck hat, es handelt sich um eine kindgerechte Angelegenheit - und dann, durch eine Klausel, bzw. eine Möglichkeit, auf die man gar nicht kommt, so abgezockt wird.

Wenn pro Anruf ein Euro verlangt werden würde, wäre das ja noch tragbar ... aber so? oO

Danke dir, aber, in jedem Fall, für deine freundlichen Worte und deinen Ratschlag.


melden

Abzocke in Onlinecommunities für Kinder

13.06.2014 um 21:04
@Alicet
hier noch:
http://www.legal-webhosting.com/blog/online-spiele-und-0900-nummern-haften-eltern-fr-ihre-kinder
und
http://kanzleiundrecht.wordpress.com/2010/09/15/mus-der-anschlusinhaber-fur-anrufe-zahlen-die-sein-minderjahriges-kind-uber-0900-nummern-im-rahmen-eines-online-spiels-tatigt/
...
Bei Vertragsschlüssen von Minderjährigen über den Internet-Anschluß der Eltern wird ohnehin vertreten, daß hier der Minderjährigenschutz regelmäßig voll greift.

Der BGH hat zudem entschieden, daß Werbung mit Mehrwertdienstenummern in einem Medium, das überwiegend an Kinder und Jugendliche gerichtet ist, wettbewerbswidrig ist, da die Werbung geeignet sei, die geschäftliche Unerfahrenheit von Minderjährigen auszunutzen. Auch wenn Wettbewerbswidrigkeit grundsätzlich die Wirksamkeit des Vertrages nicht beeinflußt, mag diese Überlegung im Rahmen der Bewertung der Risikoverteilung den Ausschlag geben.
...
aber auch
http://www.t-online.de/eltern/familie/id_42387404/telefonkosten-kinder-waehlen-0900-nummer-muessen-eltern-zahlen-.html
Mit einem solchen Fall musste sich erst kürzlich auch das Landgericht Darmstadt auseinandersetzen: Ein Telekommunikationsunternehmen klagte, weil eine Mutter sich geweigert hatte, die Kosten zu begleichen, die ihr Sohn bei einem Online-Spiel verursacht hatte. Der Junge hatte über eine 0900-Nummer in erheblicher Menge sogenannte Drachenmünzen erworben, die in einem Internetspiel als Währung dienen. Das Gericht gab im Juli 2010 letztendlich der Telekommunikationsfirma recht und bestätigte somit die Entscheidung der Erstinstanz vom 25.11.2009. Die Richter waren der Auffassung, dass die Mutter für das Handeln ihres Sohnes verantwortlich sei, da sie schließlich der Vertragspartner des Telekommunikationsunternehmens ist.
Wer Alg 2 bezieht kann über das Amtsgericht einen Beratungsschein für einen Anwalt beantragen. Es muss lediglich einmal 10 Euro bezahlt werden.


1x zitiertmelden

Abzocke in Onlinecommunities für Kinder

14.06.2014 um 00:27
@Alicet
Schau mal in 104 ff. BGB. Wenn deine Tochter unter 7 war zum Zeitpunkt des Anrufs, war sie nicht geschäftsfähig, von 7-18 nur beschränkt. Sie hätte nur mit deiner Einwilligung oder Genehmigung anrufen dürfen. D.h. der Vertrag über das kostenpflichtige Telefonat ist nichtig und du kannst ganz einfach dein Geld zurück verlangen.


melden

Abzocke in Onlinecommunities für Kinder

14.06.2014 um 00:28
@Crusi
Die Tochter ist 11


melden

Abzocke in Onlinecommunities für Kinder

14.06.2014 um 01:25
Niemand wird zum spielen gezwungen ;)


1x zitiertmelden

Abzocke in Onlinecommunities für Kinder

14.06.2014 um 01:28
Watt für ne Pferdeline? Ja, klar. Ruf mal an.
Jaqueline wieviel isn das? Ach okay, 0900 cents.
ja das geht klar liebes. Watt?
Der Calmund is so laut am reden im TV ich kann dir nicht hörn.
Haste deine Schularbeiten schon gemacht?
Okay liebes. Ja, ruf mal bei de Freundin an.

-1 Monat später-
Samma Schatz, hast du bei de Pferdeliebhaber anjerufen?
Nee? Watt wollteste denn bei de Pferde?
Magst du Pferde?
Wie nee? Wasn das nu? ICH hab DA nicht angerufen.
Is doch so ne Stöhnnummernvorwahl.
Ich ruf da nu an. Mach dich schonmal warm, der nächste Kilometer wird anstrengend Freundchen.

Ja? Hallo? Was? nu hör ma uff mit die 1,99 und sach ma nu.... oh aha, Pferdeline, 1,99, Eltern müssen jefracht werden...
Watt das nu alles? Da war mal was aber das mus einem ja och jesacht werden.

-1Woche später-
Ja herr Anwalt, so is das ja nu nich da sind Kosten entstanden die konnten wa ja nich ahnen.
Die hat nur wegen Pferdeline gefracht.
Ja, Herr Anwalt, klar ham wa ja gesacht, war ja Calmund im TV und ich kenn mich da so nich aus, außerdem is die kleine erst 11. Besser als Drogen nehmen nich wahr?
Watt das war eigenwillig? Ah eingewilligt. Ja keine Ahnung... ach so. Hm ja okay.
Aba n Vergleich geht?
Ja machen wa doch die sagn 100 euro und sie auch 100 euro für den Wisch? Klar besser als 200 blechen.
Danke bye...


Jacqueliiiiiiiiiiiiinnnnnnneeeeeeee???????


Sorry aber ich glaube wirklich das du nicht aufgepasst hast. Klingt hart aber Lehrgeld bezahlt ihr ja nun im Kollektiv, alle sind schlauer und ihr macht besimmt nicht niochmal den Fehler


Nochmal sorry, aber so ungefähr stellte ich mir die Situation vor.


melden