weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Angst vor der Dunkelheit

24 Beiträge, Schlüsselwörter: Angst, Dunkelheit

Angst vor der Dunkelheit

17.03.2005 um 02:37
Grüßt euch,

Ich war gerade mal wieder auf dieser Seite hier unterwegs und dachte mir, erzählst es einfach mal ;)

Wer kennt nicht das Sprichwort " Nachts ist es nicht anders wie am Tage " und trotzdem läuft es mir ziemlich oft den Rücken runter - ich wohne ziemlich außerhalb von jeglicher Zivilisation in einem Vorort einer Metropole mit 26.000 Einwohnern und heisst nicht ohne Grund "RadevormWALD" ;-) ...schaue ich aus jeglichen Fenstern, sehe ich links und rechts nur Wald in denen ich als kleines Kind ziemlich viel Zeit verbracht habe! Schon damals, von Kindesnatur aus, hatte ich Nachts höllische Panik draußen und wie die Älteren so schön sagen "das vergeht mit dem Alter" , dem ist leider nicht so... ich schreibe diesen Beitrag nicht, weil ich mich Nachts nicht aus der Haustüre traue - viel mehr möchte ich den Grund wissen, warum es mir unangenehm ist und doch gleichzeitig faszinierend!

Dieser Zustand ist für mich nicht neu, doch wirklich damit auseinandergesetzt habe ich mich (bitte festhalten und nicht lachen ;) ) erst, nachdem ich mir den Film "The Blair Witch Project" mit einem Freund angesehen habe. Wir beide waren sehr beeindruckt von dieser "Einweg-Perspektive" und dem realistischen Eindruck des Films - ja selbst nach langer Recherche im Internet etc. wollten wir für uns selbst nicht wahrhaben, dass dieser Film nicht echte Amateuraufnahmen sind... bekloppt, i know ~gg~ jedenfalls hatten wir kurzfristig ein neues Hobby und das Interesse für die Wälder in der Umgebung und eigentlich im allgemeinen, stieg in uns auf. Wir sind viele Nächte einfach ins Auto gestiegen und wild drauf losgefahren... Wälder mussten wir ja nicht suchen, sondern eher möglichkeiten in diesen mit dem PKW einzudringen. Wurde ein Treckerweg gesichtet, so kneiften wir unsere Augen mehr oder weniger zusammen und befuhren ihn, bis rein in den dunklen Wald - keiner sprach sondern man schaute sich die vom Scheinwerfer erhellten Bäume an, versuchte so weit in den Wald zu schauen wie möglich, als suchte man einen verborgenen Schatz, diesen ich heute wohl eher das Unbekannte nenne! Wärend solcher Aktionen hatte ich so wie mein Freund teilweise heftiges Kribbeln im Bauch, doch Neugierde löste die Angst ab, so dass man sogar tief im Wald das Auto ausmachte, die Fenster runterkurbelte und dem Wald zulauschte - so lange bis man ein undefiniertes Geräusch hörte... die Fenster schnell wieder hoch, Motor an und raus aus dem Wald ~gg~ hört sich alles ziemlich lustig an aber wenn ich heute an diese Momente denke oder mir die Fotos angucke die wir gemacht haben (wieder was ich nicht begreife, egal was ich hier darüber schreibe - ich finde die Bilder vom Dunklen Wald eine gewaltige Kunst und fühle mich wie in einem Traum wenn ich mir diese angucke... sogar davon angezogen) , kann ich nicht nachvollziehen sowas mal gebracht zu haben... ein anzeichen dafür, dass sich meine Angst von mehr zu mehr steigert!

Ich kann mir heute einfach nicht mehr vorstellen, Nachts spontan in den Wald zu fahren oder ähnliches - ich bin eigentlich ziemlich labil und schrecke sonst vor kaum etwas zurück, bin ein sehr großer Fan von Horrorfilmen und habe selbst da die komische anneigung, das der Film mind. 99% realistisch rüberkommt, sonst langweilige ich mich eher und schaue lustig zu... höre dazu noch gerne etwas härtere Musik der Metal, Gothic - Schiene und interessiere mich für Mysteriöse Ereignisse, Gott und Teufel, Sekten und fremde Lebensformen ...und ich glaube da ist der Hacken ;) bevor jetzt antworten aufkommen wie "du bist ein Opfer von Geschichten die nie existierten" oder "du hast dich in diesen Dingen zu sehr hineingesteigert" - dem ist nicht so! Wie gesagt, ich interessiere mich für diese Dinge wenn ich langeweile habe, lese mir viele Beiträge hier im Forum durch und schaue auf bekannten Internetseiten, büchern etc. und glaube selbst nur 20-40% der Geschehnissen! Trotzdem muss da was in meinem Unterbewusstsein stecken, ich habe keine Angst Geister im Wald zu sehen, Aliens oder ähnliches, einfach Angst vor dem Unbekannten und dies Begreife ich einfach nicht! Abgesehen davon, ich habe schon mit meinem Freund darüber geredet und dem geht es nicht wirklich anders, bloss auf die Ursache sind wir beide bislang leider nicht gestossen :(
Selbst einen Film im Blair Witch Style wollten/wollen wir nachdrehen, so sehr "fasziniert" es uns ... aber ob ich diesen wirklich mitdrehen werden kann, mit selbst wenn es künstliche Schreie im Wald sind, ich weiss nicht...

Will ich vielleicht Angst davor haben?

Ist es einfach nur ein Kick den ich mir selbst immer wieder geben will?

Warum kann ich nicht sagen "hey, da gibt es nichts wovor du Angst haben brauchst!" ?

Ich schaue sogar schon wenn ich Nachts aus der Haustüre gehe, direkt nach Links und Rechts, steige ich ins Auto ein, wird sofort auf die Rückbank gesehen, ...schaue in dunklen ecken oder was weiss ich wohin...

Lange rede kurzer sind, ich glaub ich bin einfach nur ein Spinner!

Bin gespannt auf nette antworten, ideen oder sogar auf eigene empfindungen/erlebnisse ...wenn ihr fragen oder mehr Details zu einem Punkt haben wollt, nur zu!

...und danke das ihr bis hierhin durchgehalten habt ;)

| InFlam3s |

Es ist nur einer dieser Tage, Wo du nicht aufwachen willst
Alles ist Scheiße, jeder nervt. Du weißt wirklich nicht warum aber du willst es rechtfertigen jemand seinen Kopf abzureißen!


melden
Anzeige
stairway
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Angst vor der Dunkelheit

18.03.2005 um 13:37
Hallo InFlam3s,

Friedrich Nietzsche hat einmal in jungen Jahren über sich selbst geschrieben: "Was ich fürchte, ist nicht die schreckliche Gestalt hinter meinem Stuhle sondern ihre Stimme, auch nicht die Worte, sondern der schauderhaft unartikulierte und unmenschliche Ton jener Gestalt. Ja, wenn sie noch redete, wie Menschen reden!"

Zeitlebens war es jene, eher beiläufige Bemerkung, die doch so viel Sinngehalt für sein Leben und sein Handeln hatte. Trotz der Angst vor dieser "Stimme", oder vielleicht gerade deswegen, hat Nietzsche immer wieder versucht, sich eben dieser Angst zu stellen, indem er - in seinem Fall - aussprach, was er dachte.

Bei Extremsportlern ist es oft so, dass sich Faszination und Angst mischen und jene explosive Energie erzeugen, die letztendlich zur Ausübung des Sportes führt. Ohne diese Angst wäre bei solchen Menschen die Handlung gar nicht erst möglich.

Was du hast, kann unter Umständen - d. h. je nachdem, wie stark dein Drang ist, sich den Wäldern oder den Horrorfilmen zu stellen - als kontraphobisch bezeichnet werden. Das heißt im Klartext, dass du immer wieder, und zwar möglichst oft, die Situation, vor der du eigentlich eine Heidenangst hast, bewusst aufsuchst. Der Zweck liegt einfach darin, zu versuchen, die Angst in den Griff zu bekommen.

Lass dir aber bloß nicht einreden, dass du ein Spinner seist!

Was speziell mit dir los ist, lässt sich durch deine oben angeführte Schilderung nicht ohne weiteres sagen.

Was man aber sagen kann ist, dass es sich bei phobischen bzw. kontraphobischen Erscheinungen weniger um das spezielle Objekt der Angst handelt als vielmehr um die Vorstellungen, die mit diesem Objekt in Verbindung gebracht werden.

Du hast also keine Angst vor dem Wald an sich, sondern davor, dass sich deine Phantasien über den Wald bewahrheiten.
Vielleicht solltest du dir einmal selbst die Frage stellen (hast du wahrscheinlich schon längst getan), was du am Wald eigentlich so beängstigend findest.
Setz dich in einer ruhigen Minute einfach mal in dein Zimmer, schau aus dem Fenster zum Wald hinaus und stell dir vor, dass du in den Wald hineingehen würdest. Was könnte passieren? Wer könnte dir auflauern? Wovor würdest du wegrennen? In welcher Situation würde dir das Herz schier stehenbleiben? Wer oder was könnte dir Schaden zufügen?

Natürlich ist dein Problem (wenn du es denn überhaupt als Problem auffasst), durch die Beantwortung dieser Fragen nicht gelöst, aber sie wären zumindest einmal ein Anfang, auf den du dann Schritt für Schritt aufbauen könntest.

Freundliche Grüße
Stairway


melden

Angst vor der Dunkelheit

18.03.2005 um 14:00
Hi Inflam3s !

"Der Weg aus der Angst, ist der Weg durch die Angst !"

Und ich weiß, was A N G S T ist !
- bzw. : Ich habe es einmal gewußt... -

Ich empfehle Dir : Waldspaziergänge, - bei Nacht !

"Denn das LICHT scheint in der Finsternis..."

Möge DIE MACHT mit Dir sein !

MIKESCH

In liebevoller Hingabe an den EINEN gebiert sich der EINE wiederum liebevoll in uns.

"Was ich geschrieben habe, das habe ich geschrieben !" P.Pilatus


melden
kikuchi
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Angst vor der Dunkelheit

18.03.2005 um 15:23
Wo Schatten ist ist auch LIcht,
wo Licht ist ist auch Schatten.
Überwinde deine Angst,
und bezwinge dich selbst,
du wirst sehen, das ist ein sehr schönes Gefühl

で、遅い平静深い、
容易さの微笑は、
現在の時、すばらしい時を解放する。


melden

Angst vor der Dunkelheit

18.03.2005 um 15:37
Nur wer die Dunkelheit kennt, weiss das Licht zu schätzen.

Setze Dich mit Deiner Angst auseinander, indem Du Dich bewusst damit konfrontierst. Aus den gefunden Erkenntnissen, die Dir dabei in den Sinn kommen, wirst Du wachsen.

Gruß

bluetaurus

Die Wahrheit ist seltsamer als die Fiktion, weil die Fiktion Sinn machen muss.


melden

Angst vor der Dunkelheit

20.03.2005 um 00:59
Ich danke euch für eure tollen Antworten, habe ich wirklich nicht mit gerechnet! Ich werde mir heute mittag vornehmen, eure Posts verdientermasen zu beantworten...

Ich wünsche euch eine angenehme NACHT

Es ist nur einer dieser Tage, Wo du nicht aufwachen willst
Alles ist Scheiße, jeder nervt. Du weißt wirklich nicht warum aber du willst es rechtfertigen jemand seinen Kopf abzureißen!


melden

Angst vor der Dunkelheit

20.03.2005 um 01:27
das is mal ne schöne, ausführliche geschichte. faszinierend...

ich denke man sucht da auchn bisschen den kick.
das kenn ich daher, weil ich früher in meim papa seiner großen tiefgarage und in seim gewölbekeller immer des licht ausgemacht hab und dann durchgelaufen bin. schon witzig, aber es macht spass und man konfrontiert sich mit seiner angst.
ansonsten habe ich kleine angst vorm dunkeln oder so. nur wenn da freundinnen dabei sind...da hetzt man sich so auf und macht sich gegenseitig angst...

lg

mit deiner existenz beginnst du zu sterben...!

man kann sein schicksal nicht bestimmen, aber man kann es herausfordern! (ich)


melden

Angst vor der Dunkelheit

20.03.2005 um 15:29
mach ein Spiel mit deiner Angst..geh im Hellen raus...soweit das du noch Häuser sehen kannst...streif da einfach etwas rum bis es anfängt zu dämmern...gewöhne dich langsam daran..und schau einfach wie lange und wie weit du gehst...wenn die ANgst zu groß wird geh zurück...und wenn es wieder beser ist weiter..immer ein kleines stück weiter..irgendwann gewöhnt man sich daran und die Dunkelheit ist kein Feind mehr sondern vertraut und sogar schutz...

Manchmal muß man erst sehr tief in die Dunkelheit fallen um wieder Licht zu sehen...danke denen die mir ein Licht waren und sind


EINSAM KÄMPFEN WIR GEMEINSAM FÜR DAS EINE...(zu Erinnerung an einen Freund)


melden
sheielia
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Angst vor der Dunkelheit

20.03.2005 um 19:49
also ich habe auch angst im dunkeln! es ist wirklich so das ein wald nachts unheimlich wirkt und einem angst macht..woher das kommt weiß ich nicht..ich denke mal das kommt aus filmen...
also ich glaube wenn mich jemand nachts allein im wald absetzen würde..würde ich sterben vor angst....da gabs doch grad auch so nen horrorfilm mit so enstellten menschen wo so jugendliche im wald gejagt haben....musst ich mir ungewollt auch reinziehen...was mir nicht gerade gut tut grins...
ich denke die angst vor wald bei nacht kommt aber sicher auch daher weil man ja eben nichts sieht und angst hat überfallen zu werden oder so...
ich kann auch nicht alleine in den keller wenn es da dunkel ist...denke dann immer es steht einer da und knüppelt mir eine über....

Namaste!


melden

Angst vor der Dunkelheit

24.09.2007 um 12:50
Hi, Inflam3s!
Hört sich sehr interessant an. ich bin eigentlich sehr schreckhaft und ein kleiner Angsthase. Aber ich schrecke auch nicht davor zurück, irgentwelche gruselige Artikel oder Beiträge zu lesen. Und die Sache mit dem Wald im Dunkeln...Es hat eine sehr gruselige, aber auch interessante Atmosphäre. Doch nachts in einem Wald spazieren zu gehen, würde ich mir nur in Begleitung von anderen vornehmen.


melden

Angst vor der Dunkelheit

29.07.2009 um 00:11
also ich hatte früher nie angst vor der dunkelheit ,ganz im gegenteil die dunkelheit war mein freund.
in der dunkelheit füllte ich mich so unglaublich stark, so selbstsicher und geborgen, aber seit ein paar wochen habe ich angst vor der dunkelheit mit oder ohne licht.
naja mit licht kan ich bissl besser schlafen ,obwohl ich dan noch immer ein mulmiges gefühl bekomme.
ich habe meine großen schwester immer erschreckt und ihr vor der dunkelheit angst eingejagt
ich habe sie an die horror filme erinnert ( naja sie hat mich oft verpezt deswegen)
und jetzt habe ich angst ICH der, der die dunkelehit mochte und jetzt wünsche ich mir einfach das ich schnell einschlafe und morgen wieder aufwache

ich versteh das nicht.... wovor soll ich mich schon fürchten ,es bleibt sich gleich ob es dunkel oder hell ist .
aber denoch habe ich angst........


melden
ella-ella
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Angst vor der Dunkelheit

29.07.2009 um 00:43
Hast du angst vor denn geräuschen die du hörst oder denn Schatten die du siehst.
Was macht dir solche Angst hast du etwas erlebt und dich erschrocken? Das du jetzt Angst vor der Dunkelheit hast...@mr.Bom


melden

Angst vor der Dunkelheit

29.07.2009 um 01:54
Mich würde es auchmal interessieren, wie es kommt, dass du auf einmal Angst vor der Dunkelheit hast.


Es ist besser, ein einziges kleines Licht anzuzünden, als die Dunkelheit zu verfluchen.[/u]

LG,
Das Licht


melden

Angst vor der Dunkelheit

29.07.2009 um 02:02
man hat angst, weil unser sehen zum größten teil eingeschränkt ist. visuelle wahrnehmung ist für uns menschen sehr wichtig. fällt diese zum großen teil weg, bekommen wir angst, weil wir instinktiv das unbekannte fürchten und schutz suchen.

klar gibt es leute denen die dunkelheit nichts ausmacht, aber die meißten fürchten sich.

angst vor wäldern bei nacht habe ich auch seitdem ich mich velaufen habe und die ganze nacht in einem wald alleine verbringen musste.

konfrontiere deine angst, stell dich ihr. auf der einen seite hab ich den eindruck dass es dir ja gefällt, diese angst, weil du auch immer nach "kicks" suchst in der welt des unbekannten. auf der anderen seite rate ich dir auch etwas vorsicht walten zu lassen, denn falls dir mal was unangenehmes passieren sollte, was im zusammenhang mit dieser angst steht, könntest du einen knacks bekommen und deine angst verwandelt sich in starke furcht...muss natürlich nicht sein, KANN aber.


melden

Angst vor der Dunkelheit

29.07.2009 um 07:37
Das ist alles nur Einbildung. :)


melden

Angst vor der Dunkelheit

29.07.2009 um 10:40
@ella-ella
hmm.. ...da fällt mir ein das ich mich einaml erschreckt hatte ,als der parketboden kurz knatterte


melden
ella-ella
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Angst vor der Dunkelheit

29.07.2009 um 10:46
Das kann sein aber das hat dich bestimmt nicht so erschreckt das du Angst vor der Dunkelheit hast.Hattest du vielleicht etwas geträumt das mit deiner jetzigen Angst zu tun hat..@mr.Bom


melden

Angst vor der Dunkelheit

29.07.2009 um 14:21
nein glaube nicht ,aber ich habe mal geträumt das ein schatten an mein fenster geklopft hat. 3 wochen später realisierte sich der traum.....ich wachte nachts auf und jemand klopfte an mein fenster...ich dachte mir ,das kan doch nicht sein......ich ging zum fenster und schob den Vorhang weg..........und wer war an meinem fenster?
mein Dad......er hatte seinen schlüssel vergessen und konnte nicht ins haus, da er nicht alle aufwecken wollte klopfte er an meinem fenster damit ich ihn die tür aufmachen kan.
(man hatte ich schiss und trotzdem ging ich zum fenster.....)


melden
dasfreak
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Angst vor der Dunkelheit

29.07.2009 um 14:26
ich find dunkelheit gemütlich


melden

Angst vor der Dunkelheit

29.07.2009 um 14:30
@dasfreak
das fand ich auch.........


melden
Anzeige
ella-ella
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Angst vor der Dunkelheit

29.07.2009 um 17:41
@mr.Bom
Könnte doch sein das du dich in dieser Nacht so erschrocken hast und das deine Angst davon kommt..Und im übrigen klopfen Schatten nicht ans Fenster...


melden
260 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden