weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

"nutztiere"?

54 Beiträge, Schlüsselwörter: Tiere, Nutztiere

"nutztiere"?

19.03.2005 um 10:11
Man hört ja oft, dass das Schwein als "Nutztier" bezeichnet wird. Man isst es, haut wird für den menschen genommen und transplantiert (bei verbrennungen), herzklappen, etc...

aber mir stellt sich jetzt die frage: ist es überhaupt unser recht ein tier, was ja gleichzeitig ein "Mitgeschöpf" der Natur und des Lebens ist, als ein Nutztier zu bezeichnen?

und warum muss ein schwein sterben, weil man z.B. eine Herzklappe für einen Menschen braucht.
und nicht, dass ihr jetzt glaubt, ich bin gegen die Medizin, aber warum muss ein anderes Lebewesen sterben, damit der Mensch weiterleben kann?

ein Reh, z.B., erschießt man auch (ein Jäger...), wenn es krank ist. Einen Menschen behandelt man, bis er wieder gesund wird (gegen das hab ich ja nichts) und tötet in manchen fällen ja z.B. auch ein anderes Tier.

oder um etwas zu erforschen sind auch tiere die opfer, obwohl es ja um das Wohl des Menschen dabei gehen soll..

also, mich würds ja echt interessieren, was ihr von dem thema haltet. findet ihrs gut, dass tiere für versuche, etc herangezogen werden?
stellt sich der mensch dabei nicht ganz an die spitze, oder findet ihr, wenn es schon "Nutztiere" gibt, soll man diese auch nützen?


glg,
ketchup



lebe jeden tag so, als wär es dein letzter


melden
Anzeige
buddel
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

"nutztiere"?

19.03.2005 um 10:32
moin

oha, ketchup1
du hast ja alles zusammengeschmissen was dir da auf´n sack geht , was ? ;)

nutztier heisst es , weil es einzig dem menschen nützt.
und n neues medikament juck ich auch lieber nem karnickel oder hund rein
als bspw straftätern oder anderen ausgelieferten menschen.

tiere an die (forschungs-)front, zum wohle der menschheit

buddel


melden

"nutztiere"?

19.03.2005 um 10:36
ja, aber was kann is tier dafür? ich mein, ich bin a jägerin und ess fleisch, also, ich bin jetzt da nicht wer, der voll gegen alles ist...

aber trotzdem is ja schon irgendwo ungerecht, dass die tiere alles mitmachen müssen, nur dass uns menschen gut geht, od?

lebe jeden tag so, als wär es dein letzter


melden
buddel
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

"nutztiere"?

19.03.2005 um 10:48
moin

naja, ungerecht, so ist die welt.
die löwen in afrika holen sich auch gerne die frischgeborenen gazellen und denken da nicht weiter nach.
und nur weil ich denken kann will ich trotzdem die macht meiner eck- und schneidezähne nutzen....

hehe

buddel


melden

"nutztiere"?

19.03.2005 um 10:51
Hi@All !

Wenn der Mensch die Tiere nicht "nutzen" könnte,
wären sie wahrscheinlich längst ausgestorben / ausgerottet...

Und eine Welt ohne Schweine, - die wär doch echt ärmer, - oder nicht ?

Möge DIE MACHT mit Uns sein !

MIKESCH

In liebevoller Hingabe an den EINEN gebiert sich der EINE wiederum liebevoll in uns.

"Was ich geschrieben habe, das habe ich geschrieben !" P.Pilatus


melden
kikuchi
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

"nutztiere"?

19.03.2005 um 10:52
Zu Tierversuchen,
lieber an Tieren als an Kindern aus der Dritten Welt, denk mal drueber nach..

gruss Kikuchi

で、遅い平静深い、
容易さの微笑は、
現在の時、すばらしい時を解放する。


melden

"nutztiere"?

19.03.2005 um 11:13
ketchup:

Genau die Fälle, die du beschrieben hast, könnte ich noch eher vertreten.

Nicht duldbar ist allerdings die industrielle Massenhaltung- egal ob Schwein, ob Rind, ob Huhn.

Ob es dann noch ethisch vertretbar ist die meisten männlichen Nachkommen im Jungtieralter zu töten, Kühe (z.B.) "andauernd" künstlich zu befruchten (der Milch wegen)- sie Getreide zu füttern, welches eigentlich direkt Menschen zugeführt werden könnte (Gründland liegt stattdessen brach, da es zu wenig Energie liefert für 12 000+ Liter Milch im Jahr, und biologisch wertvolle Wiesen werden vom Wald zurück geholt, da sie niemand mehr "freihält")

Wegen dieser enormen Milchleistung bzw. Euterüberzüchtung leiden 40% dieser Kühe an einer äußerst schmerzhaften Euterentzündung (kein wunder, bei 40L = ca. 40kg Milch im Euter (und das jeden Tag)..

Mal abgesehen davon, dass sie sich kaum bewegen können, nicht mal natürliche Bewegungsabläufe beim aufstehen auszuführen imstande sind, praktisch kein tageslicht zu gesicht bekommen, im eigenen dreck leben müssen uvm. (den transport lass ich jetzt mal aus..)


Will man Tieren jedoch ein halbwegs "feines Dasein" ermöglichen, dann würden Fleisch und Milch zu "Luxusgütern"..


melden
holder
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

"nutztiere"?

19.03.2005 um 11:32
Der Mensch ist eben ein produktives Wesen.
Er ist der, der durch seinen Institutionen zwar Tiere "nutzen", aber er "schützt" auch andere Tiere z.B. vor Aussterben, er verhindert z.B., dass in einem Wald eine Überpopulation von z.B. Wölfen herrscht, dadurch andere Tierarten in diesem Wald aussterben usw.
Also schon mal keine Verschwörung gegen die Tiere.
Hinzu kommt, dass es uns freisteht, Tiere zu unserer Erhaltung umzubringen. Als Beispiel zitiere ich die Löwen in Afrika und die frischgeborenen Gazellen von buddel. (19.03.2005, 10:48)


cogito ergo sum


melden
demaicis
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

"nutztiere"?

19.03.2005 um 11:36
Geradeaus ist immer der einfachste Weg...
Die Menschen sind einfach immer noch zu dumm,kostet Zeit, kostet Geld...blahblahblah.
Ich bin Vegetarier...ich kanns einfach nicht mit ansehen,wie so´n armet Tier "dahingemetzelt" wird.
Genau wie diese HühnerHaltung,ja...also wenn ich die Bilder sehe,flippe ich innerlich voll aus.
Für die meisten Menschen scheinen Tiere immer noch so etwas wie Dinge zu sein,oder was....ich werd´s nie verstehen.
Kämpft dafür...

Mit Licht und Lieben Grüssen
DeMaicis

Die Freiheit sei mit dir


melden

"nutztiere"?

19.03.2005 um 11:50
@holder:

1. Der Mensch kann ja genausogut Pflanzen produzieren.

2. Nicht Nutzen, sondern ausnutzen, vergewaltigen, knechten, gegen ihr Wesen und ihren Drang einsperren, Gewalt uvm.

3. "Er verhindert, dass im Wald z.B. eine Überpopulation an Wölfen herrscht"

ROOOFL ja, das hat er gut verhindert, denn inzwischen gibt es den Wolf nur mehr in Rückzugsgebieten, fein, denn jetzt ist der Mensch der einzige Räuber, und sieht sich in der Rolle des Tiers, das den Wild (reh etc.) bestand dezimieren muss, weil dieser sonst den Wald auffrisst usw.

Deine Argument ist irgendwie nicht als solches nachvollziehbar, zumindest nicht mit solchen Beispielen..

4. "Also schon mal keine Verschwörung gegen Tiere"

*extremrofl* Verschwörung nicht, da hast du recht, denn das ist ÖFFENTLICH. Jeder weiß es, niemand will es wahrhaben, und (beinah) ALLE kaufen es.

5. Ad "es steht uns frei": es steht dir auch frei Menschen zu töten - siehe Krieg.

Hilft dir das weiter? dass es dir frei steht? es steht dir auch frei nachzudenken und Verantwortung zu übernehmen, Konsequenzen zu ziehen...

*urks*


melden

"nutztiere"?

19.03.2005 um 12:18
Ja, so ist es halt in der Natur, der stärkere und "schlauere" lebt auf kosten derer, die sich nicht dagegen wehren können. Klar kann man das ungerecht finden, in gewisser Weise ist es das ja auch, aber es war schon immer so (wenn auh nicht so extrem wie durch den Menschen betrieben) und man wird es wohl nicht ändern können.

Außerdem sagen wir mal, du liegst im Krankenhaus und musst binnen 24 Stunden eine Ersatz-Herzklappe bekommen, sonst wirst du sterben. Jetzt weißt du, dass es geht, wenn ein Schwein für dich stirbt. Dann frage ich dich, würdest du selber sterben wollen, oder nicht doch lieber das Schwein für dich sterben lassen (vorrausgesetzt du könntest das entscheiden)?

Ich glaube darauf gibt es nur eine Antwort, so ist halt unser Wesen und so ist im Endeffekt das Wesen aller Tiere veranlagt.

I want to know God's thoughts; the rest are details. -- Albert Einstein

Fighting for peace is like f*cking for virginity!!


melden
demaicis
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

"nutztiere"?

19.03.2005 um 12:29
Das Lieber RalfR, finde ich,ist eine der besten und damit auch heikelsten Fragen die ich hörte,und die Antwort sollte jeder für sich entscheiden.

Mit Licht und Lieben Grüssen
DeMaicis

Die Freiheit sei mit dir


melden

"nutztiere"?

19.03.2005 um 12:32
Ralf: du hast meinen ersten beitrag nicht gelesen, hm?

weiters: "so ist es halt in der Natur", darf für den MENSCHEN kein Argument sein.

Wir sind nicht Tier, nicht Pflanze, nicht Stein. Wir sind zwar Teil der Natur, so wie alles zuvor genannte auch- dennoch alle verschieden, ein Ganzes bildend.

Da wir aber verschieden sind, ist auch unsere "Rolle" eine andere. nicht die einer Pflanze, und nicht die eines Tieres. Du kannst also gern auf die Natur, die Tiere und Pflanzen und was sonst noch da ist schaun, und es ihnen gleich machen, dich an ihnen orientieren, oder du kannst dich selbst betrachten, als Mensch, und danach sein.


melden

"nutztiere"?

19.03.2005 um 12:34
Ich will damit nicht sagen, dass der Mensch "über" den Tieren / der restlichen Natur steht.

@demaicis: die frage wurde aber im prinzip schon im threadtext gestellt..


melden
demaicis
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

"nutztiere"?

19.03.2005 um 12:35
@mountainstream
Schöne Worte

Mit Licht und Lieben Grüssen
DeMaicis

Die Freiheit sei mit dir


melden
thaifun
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

"nutztiere"?

19.03.2005 um 12:51
@mountainstream
Ja, schön gesagt :)

Ich muss außerdem auch Kikuchi Recht geben. Es ist zwar Unrecht was wir den Versuchstieren antun, aber lieber den Tieren, als den Kinder oder Menschen die es dringend nötig haben die nötige Medizin zu bekommen...

Ich bin sicher es wird sich auch dafür irgendwann eine Alternative finden lassen die Tier und Mensch gerecht wird...

Stay gold...


melden

"nutztiere"?

19.03.2005 um 12:57
Es sind dies genau die Argumente, die ich auch mit mir selbst durchringen musste, auf dem Weg zum Fleischverzicht- Und die Antworten die ich fand / auf die ich kam, und "akzeptierte".

Für manche ist es eine Entscheidung "von heute auf morgen".. und ich kenn einige, die sich so (schnell) entschieden haben, und es nicht lange durchhielten, weil sie sich keine vernünftige Basis für eine solche Entscheidung angeeignet haben.


melden
Amila
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

"nutztiere"?

19.03.2005 um 13:06
Warum müssen nächste Woche wieder tausende von Robben sterben, nur damit die Gier von Menschen befriedigt wird. Damit die Pelzindustrie wieder aufwarten kann!!?!

LEBEN und LEBEN lassen, darin liegt die wahre Stärke!


melden
Amila
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

"nutztiere"?

19.03.2005 um 13:07
Manchmal gibt es Tage, da schämt man sich ein Mensch zu sein.

LEBEN und LEBEN lassen, darin liegt die wahre Stärke!


melden
demaicis
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

"nutztiere"?

19.03.2005 um 13:20
@Amila
Bitte nicht so grauenhafte Tatsachen,ich mag nimmer lesen... :´(

Mit Licht und Lieben Grüssen
DeMaicis

Die Freiheit sei mit dir


melden
Anzeige
giggels
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

"nutztiere"?

20.03.2005 um 12:09
@ MIKESCH

>Wenn der Mensch die Tiere nicht "nutzen" könnte,
wären sie wahrscheinlich längst ausgestorben / ausgerottet...<

Ausgestorben???
Ohne den menschen würde es den tieren hier wohl um eineiges besser gehen...
Weil so ganz ohne grund, sterben tiere nicht aus!
Und ausrotten tut der mensch die tiere, die ihm nicht nutzen, und ihn nicht übermässig stören, eh schon...


Keín Mensch für schwache Nerven...


melden
256 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden