weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

"nutztiere"?

54 Beiträge, Schlüsselwörter: Tiere, Nutztiere
buddel
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

"nutztiere"?

20.03.2005 um 12:14
moin

naja, sonst wären die menschen ausgestorben ?

buddel


melden
Anzeige
giggels
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

"nutztiere"?

20.03.2005 um 12:28
@ buddel

Wenn was wäre?

Keín Mensch für schwache Nerven...


melden

"nutztiere"?

21.03.2005 um 18:54
naja..Tiereversuche sind ok...allerdings nur wenn sie dazu dienen anderen zu helfen und unnötiges Leiden vermieden wird...allerdings keinesfalls akzeptabel sind Tierversuche für Kosmetika.



Manchmal muß man erst sehr tief in die Dunkelheit fallen um wieder Licht zu sehen...danke denen die mir ein Licht waren und sind


EINSAM KÄMPFEN WIR GEMEINSAM FÜR DAS EINE...(zu Erinnerung an einen Freund)


melden
thorantheone
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

"nutztiere"?

21.03.2005 um 21:59
tierversuche hin oder her ,zu ähnlichen zwecken werden auch "menschen" getestet respektive Versuche mit oder an ihnen vorgenommen und dies teils ohne wirkliches Wissen darüber , da diesbezüglich ja schon Skandale gegeben hat welche sich aber nur kurz der Öffentlichkeit zeigten und dies alles nur aus Gier nach "Mamon"

frei nach dem motto " Edel sei der Mensch hilfreich und gut ""Goethe" oder wie gelange ich zu noch mehr "Mamon" eine allzu typische negative "menschliche""Eigenart"

denn neben den Mensch unternimmt kein anderes Lebewesen Versuche an anderen vor !!!!!!


unbefangen sind kinder deren offener geist kein geheimnis verschlossen bleibt


melden

"nutztiere"?

22.03.2005 um 09:24
ich möcht nur mal was zu dem sagen, dass ja "die löwen auch andere tiere fressen":
na sicher, aber so ist die natur, die nahrungskette. alles reguliert sich von selber und die löwen oder halt die anderen tiere nehmen sich ja nur so viel, wie sie wirklich brauchen. aber bei uns bleibt ja immer etwas über, weil wir uns einfach viel zu viel nehmen, was wir gar nicht mal immer brauchen.....

und, ist schon klar, mir wärs natürlich nicht lieber, wenn versuche an kindern aus der dritten welt probiert werden. und es is ja wichtig, dass man untersuchungen macht...
nur, einfach so, wegen kosmetika oder wie man am besten klont (was ja überhaup da ärgste...... is), des is halt auch blöd

lebe jeden tag so, als wär es dein letzter


melden
xhabaete
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

"nutztiere"?

22.03.2005 um 10:11
@kikuchi
>>zuTierversuchen,
lieber an Tieren als an Kindern aus der Dritten Welt, denk mal drueber nach.. <<

Naja, dass wir das Leben der Tiere nicht respektieren, zeigt doch wohl nicht, dass dadurch das Leben der Menschen respektiert wird.
Es zeigt nur, dass allgemein es den Menschen egal ist, wenn andere leiden.
Und von den Experimenten mit Kindern der 3. Welt lassen sie sich auch nicht abhalten - wenn die Dinge erst gründlich genug an wehrlosen Tieren erprobt wurden, ist der nächste Schritt der Test am Menschen.
Wie einigen bekannt sein dürfte, gibt (und gab) es schon heutzutage Experimente an der Bevälkerung der 3. Welt.
Früher waren es die Atomtests auf Südseeinseln - und damit an deren Bewohnern - heute sind es die genetisch veränderten Lebensmittel.

Meine Devise : keine Tests an Lebewesen - es ist schliesslich möglich fast alle Tests an lebendem Gewebe vorzunehmen - kein Preis sollte zu hoch sein, um den Wert des Lebens zu schützen.

Greetz


melden
buddel
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

"nutztiere"?

22.03.2005 um 10:21
moin

wenn du schon so argumentierst, xhabaete
dann frage ich mich wo du den unterschied zwischen einer "lebenden" zellkultur in der petrischale und einem karnikel in der forschung siehst.

den einzigen unterschied, den ich erkennen kann ist, daß man forschungsergebnisse an zellkulturen nicht einfach so eins zu eins auf einen gesamtorganismus übertragen kann.

buddel


melden
xhabaete
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

"nutztiere"?

22.03.2005 um 13:36
@buddel
moin
>>dann frage ich mich wo du den unterschied zwischen einer "lebenden" zellkultur in der petrischale und einem karnikel in der forschung siehst.<<

Meinst Du jetzt nicht ernst nehme ich an.
Schon mal eine leidende Zellkultur gesehen ?
Wenn Du da keinen Unterschied siehst, siehst Du wohl auch keinen Unterschied zwischen einem frühen embryonalen Stadium und einem Menschen, oder ?

>>den einzigen unterschied, den ich erkennen kann ist, daß man forschungsergebnisse an zellkulturen nicht einfach so eins zu eins auf einen gesamtorganismus übertragen kann.<<

Ich denke nicht, dass man das so verallgemeinern kann.
Zumal Du Dich sehr schwammig äusserst.

Greetz


melden

"nutztiere"?

22.03.2005 um 14:04
@buddel:
stimme xhabaete zu. eine lebende zellkultur hat kein nervensystem, kein schmerzempfinden.

@3. welt und labortiere:
wie würdet ihr euch eigentlich fühlen, wenn eine ratte bspw. über euer leben einfach so bestimmen würde, euch quälen und leiden lassen würde. mal sehen, auf welcher seite ihr dann noch steht.

Tla Heavpes yotu Heacora isse tla Lope tla oe me silesile...
Don't eat, don't drink, don't think. Now you are free...and dead.
Weder die weibliche noch die männliche Spezies ist besser als die andere. Wir sind alle Menschen und alle gleich scheiße.


melden

"nutztiere"?

22.03.2005 um 14:29
Erstaunlich, welch latent menschenverachtenden Aussagen hier immer wieder erscheinen!

-Eine Zellkultur hat also kein "Nervensystem". Aha. Wie soll ich dann ein Medikament testen, dass Nervenzellen zum Wachstum anregt?

- wenn das ganze auf die "zelluläre Ebene" gedrückt wird -ab wann hat man denn dann bitte ethische und moralische Bedenken anzumelden was "Leben" betrifft? Ab der Morula? Ab der Blastula? ....

- Wie sieht die Situation aus, wenn man selbst an einer Krankheit erkrankt, die noch unheilbar ist...und gegen die kein Mittel existiert, weil noch keine Wirksamkeitsstudien durchgeführt werden konnten?

- Also KEINE Versuche an lebenden Organsimen mehr- zu welchem Preis? Werden hier mal fein die Kosmetik- und die Medizinbranche in einen Topf geworfen?

-"wie würdet ihr euch eigentlich fühlen, wenn eine ratte bspw. über euer leben einfach so bestimmen würde, euch quälen und leiden lassen würde. mal sehen, auf welcher seite ihr dann noch steht." Sorry, was für ein Kindergartenargument! Auf wessen Seite stehst Du denn, während Du munter an deinem PC sitzt und mit virtuellen Leuten diskutierst, während anderweitig Menschen an Hunger sterben, weil sie nicht die Scheibe Brot haben, die ein Tausendstle des Preises Deines PCs kosten würde!
(Merkst Du, woran Deine Argumentation hakt????)

- Inwiefern kann man sich erdreisten, als "Jäger" die Definition "Nutztier" als "Opferung der Tiere" zu brandmarken. Wäre unsere Natur so, wie sie ohne das Eingreifen des Menschen einst war, bräuchten wir keine Jäger. Demnach sind Jäger dazu da, die Rolle des Wolfes zu übernehmen und gleichzeitig den Verbraucher mit Fleisch zu versorgen. Was ist also am derartigen Töten eines Tieres moralisch besser als an Versuchen mit Tieren zum Wohle der Menschheit?? Man kann so was nicht mit zweierlei Mass messen!

-"und warum muss ein schwein sterben, weil man z.B. eine Herzklappe für einen Menschen braucht.
und nicht, dass ihr jetzt glaubt, ich bin gegen die Medizin, aber warum muss ein anderes Lebewesen sterben, damit der Mensch weiterleben kann? "
Frag Dich das mal, wenn DU der betroffene Mensch bist. Dann siehst Du das vermutlich differenzierter! hast Du ein Problem damit, eine wildernde Katze abzuknallen? Wieso hast Du dann ein Problem damit, dass ein Schwein für Dein Wohl sterben sollte?

Leute, die ganze Diskussion ist sinnlos! Fleisch esst ihr doch auch alle, oder?

P.s.:http://bundesrecht.juris.de/bundesrecht/tierschg/
Mal schön nachlesen!


melden

"nutztiere"?

22.03.2005 um 14:39
@polyprion:
nervenzellen und nervensystem ist ein unterschied, nur mal so angemerkt ;)...

und ich habe nie bedenken gegen versuche an lebenden wesen angemerkt, sondern lediglich, an lebewesen die sich nicht wehren können. auch heute schon gibt es experimente an menschen, die sich freiwillig dazu gemeldet haben.

Sorry, was für ein Kindergartenargument!
fehlen dir die argumente?

Auf wessen Seite stehst Du denn, während Du munter an deinem PC sitzt und mit virtuellen Leuten diskutierst, während anderweitig Menschen an Hunger sterben, weil sie nicht die Scheibe Brot haben, die ein Tausendstle des Preises Deines PCs kosten würde!

also mal davon abgesehen, das ich hier mit realen menschen sprechen allerdings nur auf virtuelle art (oder bist du etwa ein forumsbot ;)?), stehe ich immer noch auf der seite der nichtmenschlichen tiere, so gut es geht. du hast es hier nicht gerade mit einem menschenfreund zu tun ;). und mal davon abgesehen, was tust du denn? merkst du, woran es bei DIR hakt?

ich hätte ein gewaltiges problem damit, eine wildernde katze abzuknallen.

zwischen fleisch essen und tiere unnötig quälen besteht ein ganz gewltiger unterschied. mal davon abgesehen könnte ich auch drauf verzichten. ich versuche halt so gut wie möglich fleisch zu holen, das nicht aus massentierhaltung entstanden ist.

Tla Heavpes yotu Heacora isse tla Lope tla oe me silesile...
Don't eat, don't drink, don't think. Now you are free...and dead.
Weder die weibliche noch die männliche Spezies ist besser als die andere. Wir sind alle Menschen und alle gleich scheiße.


melden
buddel
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

"nutztiere"?

22.03.2005 um 21:36
moin

ich denke einfach, daß bei reinen zellverbänden eben die verbindung zum gesamtorganismus fehlt.
irgendwann kommt die erprobung eines neuen medikaments eben zum lebenden tier und dann nochmal bei willigen studenten.
und natürlich wird ld50 bestimmt.
das zum glück nicht mehr bei den studenten.

kosmetika sind eine andere sache, unverantwortlich.

buddel


melden

"nutztiere"?

23.03.2005 um 12:36
nun..die Tierversuche die an Zellkulturen gemacht werden können werden auch an diesen vorgenommen...ist um einiges billiger und genauso aussagekräftig...

aber wie will man denn vererbliches an Zellkulturen testen?..es geht nicht...dafür werden Mäuse genommen...einfach weil sie sich so schnell vermehren und eine kurze Lebensdauer haben...so das man viele Generationen beobachten kann...

NUr was immer bedacht werden sollte ist, das die Tiere für uns leben und sterben..also sollten wir sie gut behandeln. Und das Leben und der Tod müssen einen Sinn machen und zwar einen größeren als nur zu wissen, das der Lippenstift keine mutagene oder kanzerogene Stoffe enthält.

Manchmal muß man erst sehr tief in die Dunkelheit fallen um wieder Licht zu sehen...danke denen die mir ein Licht waren und sind


EINSAM KÄMPFEN WIR GEMEINSAM FÜR DAS EINE...(zu Erinnerung an einen Freund)


melden

"nutztiere"?

23.03.2005 um 12:50
Hallo!

@absimiljard
Nette Rede :-)
Spricht mir aus vollstem Herzen!
Ich habe (man mag das vielleicht an meinem vorigen Beitrag ersehen) immer ein Problem mit zu großer Vermenschlichung von Tieren und vor allem mit unreflektierten Stammtischparolen :-)

Wie gesagt, ich denke (hoffe) mal, dass unser Tierschutzgesetz "unnötigen" Versuchen durchaus Riegel vorschiebt, und dazu zählen, wenn ich mich recht erinnere, nun mal kosmetische!

Andere Argumentation ist in meinen Augen Wischerei der selben: Wenn man über Tierversuche rumflucht aber gerne die dadurch gewonnenen medizinischen Erkenntnisse in Anspruch nimmt!

Gruss

P.S.: ich bin auch darauf angesprungen, dass jemand als Jäger sich über den Begriff "Nutztier" und "sinnloses Töten" ereifert. Das, was Jäger tun, ist im Grunde genommen sinnloses Töten, da derartige Maßnahmen in einem naturbelassenen Ökosystem nicht vonnöten wären!
Aber da steigt man gleich in ganz andere Diskussionen ein, zumal ich Wild sehr schätze.....kulinarisch :-)


melden

"nutztiere"?

23.03.2005 um 13:13
..das Jagen ist leider notwendig...und fehlen leider die Bären und Wölfe..Luxe sind auch selten...und irgendwie muß die Vermehrung in Grenzen gehalten werden...ansonsten würde es bald genauso wie in Berlin Waschbären im Vorgarten geben und Wildschweine im Sandkaste...und die Tiere die Krank sind müssen auch ausgesondert werden..eben weil uns die Raubtiere fehlen die diese Tiere sonst reißen würden...

Manchmal muß man erst sehr tief in die Dunkelheit fallen um wieder Licht zu sehen...danke denen die mir ein Licht waren und sind


EINSAM KÄMPFEN WIR GEMEINSAM FÜR DAS EINE...(zu Erinnerung an einen Freund)


melden

"nutztiere"?

23.03.2005 um 13:15
@absi:
das traurige ist ja eher, das wir einen großteil zu diesem ungleichgewicht beigetragen haben. aber klar man muss zwischen jägerei und wilderei unterscheiden...

Tla Heavpes yotu Heacora isse tla Lope tla oe me silesile...
Don't eat, don't drink, don't think. Now you are free...and dead.
Weder die weibliche noch die männliche Spezies ist besser als die andere. Wir sind alle Menschen und alle gleich scheiße.


melden
xhabaete
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

"nutztiere"?

23.03.2005 um 13:16
@absimiljard

Waschbären werden doch eh gnadenlos abgeknallt, weil die hier nix zu suchen haben, oder irre ich mich da ?

Greetz


melden

"nutztiere"?

23.03.2005 um 13:21
da irrst du...es wierden nur die Geschossen die zuviel sind...und das geht leider sehr schnell..weil sie praktisch keinen natürlichen Feind haben...

@Zoddy

kommt darauf an was man als Wilderei ansieht..also hier kann es pasieren das jemand ohne Jagtpacht mal ein Reh oder Schwein erschießt..aber das wird dann verwertet..und nciht nur zum Spaß getötet...und in welchem Magen das nun landet..ich denke das ist egal...was ich absolut verabscheue ist Jagen nur um was zu töten

Manchmal muß man erst sehr tief in die Dunkelheit fallen um wieder Licht zu sehen...danke denen die mir ein Licht waren und sind


EINSAM KÄMPFEN WIR GEMEINSAM FÜR DAS EINE...(zu Erinnerung an einen Freund)


melden

"nutztiere"?

23.03.2005 um 13:22
Hallo!

Genau das sage ich doch.
Man kommt hier schnell in eine moralische Grauzone, oder?

Eingeschleppte Arten und das Ausbleiben von Top-Predatoren bzw. Aasfressern machen die Jagd ja erst nötig - neben dem Fleischerwerb!

Aber: Das ist alles durch den Menschen verursacht, ergo wäre es nicht nötig, befände sich die Natur in einem ursprünglicheren Zustand!


melden
Anzeige

"nutztiere"?

23.03.2005 um 13:28
klar..aber jetzt heißt es Schadensbegrenzung halten...

Manchmal muß man erst sehr tief in die Dunkelheit fallen um wieder Licht zu sehen...danke denen die mir ein Licht waren und sind


EINSAM KÄMPFEN WIR GEMEINSAM FÜR DAS EINE...(zu Erinnerung an einen Freund)


melden
283 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden