weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Auf ein Wort

474 Beiträge, Schlüsselwörter: Buchrezension

Auf ein Wort

09.07.2006 um 16:48
@Sidha
ja, womöglich hast du recht, aber es könnte sein, das sich manche dinge,die
ich für blödsinn halte, doch anders verhalten als ich denke. manche dinge weissich eben
nicht definitiv und habe ich noch nicht in dem maße ergründet, wie esvielleicht nötig
wäre, um mir ein urteil zu erlauben.


melden
Anzeige

Auf ein Wort

09.07.2006 um 16:48
ups, entschuldige, ich meinte sidhe ^^


melden
Sidhe
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Auf ein Wort

09.07.2006 um 23:51
@lesslow: Der erste Teil des Buches enthält zweifelsfrei viele wichtige und interessanteBereiche, ich sage nur "freie Energie", doch wenn es dann um Selbsterkenntnis geht unddie Existenz des freien Willens geleugnet wird, kippt die ganze Sache und spätestens beiseinem Gottesverständnis hat der Rudi den Knall nicht gehört *g*


melden
jacques
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Auf ein Wort

11.07.2006 um 21:14
layla: Natuerlich kann ich hier nur von meinem Bedarf sprechen.
Nun, seit ich micherinnere, wollte ich frei sein, u schon als junger Teenie habe ich verzweifelt den Weg zuGott gesucht.
Ja, sehr leicht zu beeinflussen bin ich diesbezueglich.
Als ichdas Buch begonnen habe, distanzierte ich mich gerade von ALLEN Suechten u Leidenschafte,u ich hatte viele, der Ruf nach Reinheit stieg in mir gewaltig an, bloss frei sein vonallem was nach unten zieht.
Dabei hielt ich mich besonders an die Seitewww.puramayam.de
Hier wird ein einfacher Weg in die Freiheit von allen dunklen,schweren u krankmachenden Engergien aufgezeigt u es funktioniert! Nur, ist jene Heilungfeinstofflicher Art, da sie ueber die Chakeren funktioniert, also haelt sich an dieMaterie?
Doch worueber die Maria teilweise schreibt ist weithergeholt. Meine Sucheging rastlos weiter.
Auf ein Wort war ein Gluecksgriff, dachte ich mir, bis zu demKapitel "Wer ist der Liebe Gott".

So viele Fragen habe ich bezueglich desBuches. Es ist wahr, mein Leben lang habe ich befuerchtet, dass wir keinen freien Willenhaben, u als ich es gelesen habe, brach fuer mich eine Welt zusammen. Vielleicht dasGesetz der Resonanz?

Es gibt da ein Teil in mir, der sich dagegen wehrt. KeineAhnung, wahrscheinlich mein falsches Ego, doch wenn die GRENZENLOSE Sehnsucht aus mirherausstroemt, kenne ich in diesem Augenblick KEINE ZEIT, u da funken auch keine Gedankendazwischen, Ich wuensche mir NICHTS sehnlicher als es meine Lebensaufgabe ist, jeneIllusion zu transformieren.

Denn, das kennen wir doch alle, bei mir geschiehtdies vor allem mit der Musik, alles in mir wird gehoben u folgt mit einem unbaendigen,ergebenem Erwachen einem Selbst, dass UEBER allem steht, dies sind dieTransformationsmomente, das Niedere wird dann zu meiner Puppe, die gerne nach MeinerMusik tanzt. Es ist selbssam, das mit dem Hologramm, ganz bestimmt ist dies so, diesdurfte ich schon sehen, als vollkommener Mittelpunkt habe ich mich gesehen, unendlicheGlueckseligkeit hat mich durchstroemt, in dem Bewusstsein, DASS ALLES MOEGLICH IST.


melden
jacques
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Auf ein Wort

11.07.2006 um 21:15
Die Seite heisst www.puramaryam.de


melden
jacques
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Auf ein Wort

11.07.2006 um 21:32
layla: Die pathless adi scheint es nicht mehr zu geben. Doch danke dir.

Habe ichmich vorher unfrei gefuehlt, so bin ich jetzt gefangen.


melden
Sidhe
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Auf ein Wort

11.07.2006 um 21:32
@jacques: "Etwas" in dir wehrt sich zurecht gegen die Behauptung, wir hätten keinenfreien Willen, diese Aussage ist einer der großen Faux-pas Rudi's und auch ich bin ihrfür eine Weile aufgesessen.

Sei aber unbesorgt, wir haben ihn, den freienWillen, auch wenn er in heutiger Zeit oft von Wünschen und Trieben des Egos überlagertist -es ist unbedingt notwendig, daß wir ihn erkennen, wieder freischaufeln und danachleben, denn wir tragen aufgrund unseres freien Willens große Verantwortung da wir fürjede unserer Taten und Gedanken selber verantwortlich sind.

Höre auf deineinnere Stimme, die dir das schon die ganze Zeit sagen will :)


melden

Auf ein Wort

11.07.2006 um 23:47
Hi jacques ,

diese Erfahrungen , die Du über Klänge und Musik erlebst,glaube ich wiederzuerkennen . Auf diesem Weg kann doch schon erlebt werden, wie dasMitschwingen in Harmonie viel erfüllender sein kann, als das separate "Tonangeben" ,welches natürlich auch seinen jeweiligen Stellenwert hat..
Für mich gab es auchZeiten in denen ich es geradezu lächerlich gefunden hätte, keinen freien Willen imherkömmlichen Sinn haben zu können.
Mittlerweile hat sich meine Perspektive völliggeändert und ich würde das, was ich damals als meinen sog. freien Willen stolz verteidigthätte, als blassen Schatten einer Energie bezeichnen, an deren Identifikation mit mir undmir mit IHR, ALLES sich ewig und perfekt spiegelt und dabei einen Willenrepräsentiert , der jenseits sämtlicher mir bekannter verbalen Kategorien als Quelle undCreateur wirkt.
Dann wieder schlägt der Alltag zu und ich bin froh , wenn mich"Einfälle" oder "Eingebungen" begleiten , damit mir die kleinliche Zähllogik erspartbeibt...
Mit genau dieser Art von Logik hätte ich früher einen guten Teil meinesSelbstwertgefühles verknüpft, während sie mir jetzt oft nur noch langweilig erscheint -
Möglich , dass sich mir meine Wirklichkeit bald noch ganz anders darstellt *!*


melden
crowking
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Auf ein Wort

12.07.2006 um 09:27
ich finde es reichlich schade, daß die in dem buch angesprochenen machenschaften undverschwörungen bei den meisten menschen, wie hier ersichtlich nur ein schulterzuckenverursachen...
hier wird von*blödsinn* gesprochen, doch eine theorie hat solangegültigkeit, bis sie falsifiziert ist!
da aber zu dem thema dann leider keinesondersendung im tv läuft, wird es schwer sein, die im buch enthaltenen angelegenheitenzu widerlegen...
schwätzen kann jeder. aber recherchieren in englisch, französisch,russisch, jahrelange akribische suche...tausende von quellenangaben,zeugenaussagen, usw.-wer von denen die dererlei dinge allzuleicht abtun, hat sich denn diese mühe gemacht, umeinen gegenbeweis anzutreten?
ach, was schreib ich da...
um dem ganzen aber jetztnoch ein krönchen zu geben...
krishna ist, wie in dem buch beschrieben etwagleichzusetzen mit dem jahwe aus dem alten testament.
er ist mordlüstern, rachsüchtigund er überredet letztlich anjuna gegen seine verwandten in den krieg zu ziehen...einkrieg bei dem, schenkt man der gita und einigen anderen überlieferungen aus alter zeitglauben, schätzungsweise 6,2 millionen menschen das leben gekostet hat...auch wieder malein echt *lieber* gott...
deshalb fehlt in der aufzählung der göttlicheneigenschaften auch die liebe, weil das wesen, daß dort höchste ansprüche erhebtmitnichten gott, sondern eher eine art dämon ist...aber das sprengt bestimmt den hiesigenrahmen...

aber eines noch, für alle immer-alles madig macher..macht mal dieglotze aus, schmeißt die tageszeitung weg, und geht einfach mal die quellenangaben beidiversen streitbaren büchern durch! ihr wollt doch schliesslich wissen, wovon ihr daredet, oder?


melden
Sidhe
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Auf ein Wort

12.07.2006 um 15:55
@layla: Habe ich das jetzt richtig verstanden, daß du meinst, wir hätten keinen freienWillen?



@crowking: ich finde es reichlich schade, daß die in dembuch angesprochenen machenschaften und verschwörungen bei den meisten menschen, wie hierersichtlich nur ein schulterzucken verursachen...
hier wird von*blödsinn* gesprochen,doch eine theorie hat solange gültigkeit, bis sie falsifiziert ist!


Hierwurde doch differenziert, also kein Grund sich aufzuregen.
Ich wiederhole gerne nocheinmal:

Der erste Teil des Buches enthält zweifelsfrei viele wichtige undinteressante Bereiche, ich sage nur "freie Energie", doch wenn es dann umSelbsterkenntnis geht und die Existenz des freien Willens geleugnet wird, kippt die ganzeSache und spätestens bei seinem Gottesverständnis hat der Rudi den Knall nichtgehört.


krishna ist, wie in dem buch beschrieben etwa gleichzusetzenmit dem jahwe aus dem alten testament.
er ist mordlüstern, rachsüchtig und erüberredet letztlich anjuna gegen seine verwandten in den krieg zu ziehen...ein krieg beidem, schenkt man der gita und einigen anderen überlieferungen aus alter zeit glauben,schätzungsweise 6,2 millionen menschen das leben gekostet hat...auch wieder mal ein echt*lieber* gott...
deshalb fehlt in der aufzählung der göttlichen eigenschaften auchdie liebe, weil das wesen, daß dort höchste ansprüche erhebt mitnichten gott, sonderneher eine art dämon ist...aber das sprengt bestimmt den hiesigen rahmen...


Ja.. und genau DAS meinte ich.


melden
jacques
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Auf ein Wort

12.07.2006 um 22:18
Das mit den Machenschaften und der Verbloedung der Massen ist fuer jeden, dereinigermassen die Augen oeffnet, ersichtlich. Da gibt es nichts zu recherchieren.

Bei allem was mit Medien, Geld u Kirche zu tun hat, antworte ich schon automatischmit einem Gaehnen. Da kann er schon Recht haben, der Rudi, Gifte verhindern derart klareBlicke, der Schlaf ist noch tief.

Nun, zurueck zum Thema.
Zitat:"Selbsterkenntnis ist der Weg zur Besserung! Und dieser Spruch stimmt hargenau, denn erstwenn ein Mensch erkannt hat, wie er in seinem innersten Wesen ist, wird er sich aendern,AUCH WENN DIE GUNAS FUER DAS DRUMHERUM SORGE TRAGEN."

Ja, was sagt man dazu. Dagibt es also etwas zu erkennen. Was denn? Das VOLLKOMMEN GOETTLICHE IN UNS, ODER DIEILLUSORISCHE PERSOENLICHKEIT, DIE OHNEHIN NUR EIN SPIELBALL DER GUNAS IST??

Uwie kann ich mich dann aendern, hm? Das geht doch nur auf 2 Wege:
- Entwicklung oderErwachen, u lassen wir die Entwicklung weg, dann bleibt noch die in uns schlummerndeVollkommenheit, die doch bloss eines WILL:

Von einem depressiven uverzweifeldem Wesen, wie ich es zur Zeit bin, angenommen zu werden, u in allerherzchlichsten, heilenden sich schenkenden Liebe auf DIESEM PLANETEN zum Ausdruckgebracht werden.

Doch ich kann nicht. Es ist kaum zu erklaeren, doch ich kannmir diese Freude nicht schenken, das Buch loszulassen. Irgendwie ..

Es gibtuebrigens einiges in dem Buch, das ich diesbezueglich ankreide.

Dann noch: Wieschrecklich irritierend es fuer mich ist, da habe ich einen Weg, od. geglaubt einen Weggefunden zu haben, mich mit der bedingunslosen, Goettlichen LIEBE zu heilen, doch jeneWorte lassen mich FALLEN:" Auch in den hoechsten Himmeln wird gestorben."

Werdeden Sinn dahinter nicht naeher ausfuehren, wer das Buch kennt, weiss um was es geht.Also, ehrlich, klingt vielleicht sehr egoistisch, doch die Liebeswuerdigkeit u dieGewissenhaftigkeit, die mein Wesen auszeichneten sind verschwunden.


melden
jacques
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Auf ein Wort

12.07.2006 um 22:38
Echt, es liegt mir fern Menschen runterzuziehen, habe das Gefuehl, dass jeglicheWahrnehmung in mir Verzerrt ist, u dies Leid verursacht.

Wahrheit befreit. Ichsuche weiter.


melden

Auf ein Wort

12.07.2006 um 23:03
Oh Mann, der Typ ist wohl nur auf Kohle aus. Wenn man schon so nach Aufmerksam lechzt daseinem die Meta Tags nicht reichen...
Markiert einfach mal die komplette erste Seite,dann macht sich unter dem Foto die Blaue Schrift bemerkbar, soll wohl seine Hitssteigern...

weirdmf


melden

Auf ein Wort

13.07.2006 um 07:31
Hi Sidhe ,

zu Deiner Frage :

"@layla: Habe ich das jetztrichtig verstanden, daß du meinst, wir hätten keinen freien Willen "

JA, das hast Du richtig verstanden *!*

Gegenfrage :

Wo oder Wie hast Du schon einmal einen freien Willen ***

beobachtet oder gezeigt bekommen oder selbst ausgelebt ?


*** FREI sei der Wille frühestens genannt, wenn er zumindest unkonditioniert "auftritt " und nicht in einen reaktiven Kontext eingebunden ist !


melden
jacques
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Auf ein Wort

13.07.2006 um 15:47
*** FREI sei der Wille frühestens genannt, wenn er zumindest unkonditioniert "auftritt "und nicht in einen reaktiven Kontext eingebunden ist !



na klar, dassist die wahre Freiheit, doch laut Rudi ist ja die Aktion selbst schon "erzwungen".

U hat jemand eine Ahnung, was er damit meint dass fuer erwachte das Gesetz Aktio =Reaktio ausser Kraft tritt??


melden
jacques
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Auf ein Wort

13.07.2006 um 15:49
U ja, es ist mir durchaus bewusst, dass je mehr ich will, desto mehr bin ich in derIllusion, dass ich nichts habe, nichts bin, ergo: die Grenzenlosigkeit eifach innerlichLEBEN.


melden
Sidhe
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Auf ein Wort

13.07.2006 um 16:49
@layla: JA, das hast Du richtig verstanden *!*

Oh.. das ist aber schade.


Wo oder Wie hast Du schon einmal einen freien Willen ***
beobachtetoder gezeigt bekommen oder selbst ausgelebt ?


Zum Beispiel dann, wenn ichvor einer schwierigen Entscheidung stand und in meinem Kopf ein heilloses Durcheinanderan Gedanken herrschte, die mich so verwirrten, daß ich nicht mehr ein noch aus wußte. Ichhabe mir dann Zeit und Ruhe genommen und die Gedanken einfach fließen lassen, darauserkannt daß ich mich von ihnen frei machen, sie beobachten und auch steuern kann, alsokeineswegs meine Entscheidung unter ihre Fuchtel stellen muß. Und das, was dabeobachtete, das war mein Geist in welchem der freie Wille verankert ist, somit habe ichmich quasi aus der Verwirrung befreit und bewußt und klar entschieden.

Das istnur eines von vielen Beispielen, denn seinen freien Willen kann man richtiggehendtrainieren.
Oft muß dies auch sogar sein, denn zu sehr ist er mit der Zeit vonegoistischen Ansprüchen überdeckt worden, durch welche wir kurzes, meist materiellesGlück zu finden versuchen -HIER gaukeln wir uns nur vor, unseren freien Willen zubenützen doch was wirklich dahinter steht, sind nur seine Ketten in Form von Egotrieben.So entsteht hieraus leicht Verwirrung und man könnte durchaus den Eindruck bekommen, vonmannigfaltigen Einflüssen manipuliert zu werden, und ja, das ist auch der Fall, ABER: wirtragen in uns die Fähigkeit dieses illusorische Netz zu erkennen und zu durchbrechen, undhier wirkt der freie Wille welcher sich von allen Beeinflussungen freimachen kann!

"Erkenne dich selbst" heißt es, "wir selbst", das ist der Geisteskern in welchem derWille verankert ist: kennst du dich also, weißt du auch um die Freiheit des Willens :)




@jacques: Mir scheint es, daß du dich zu sehr auf das Buchversteift hast, könnte das sein? Ich frage, weil es mir ähnlich ging...

Dagibt es also etwas zu erkennen. Was denn? Das VOLLKOMMEN GOETTLICHE IN UNS, ODER DIEILLUSORISCHE PERSOENLICHKEIT, DIE OHNEHIN NUR EIN SPIELBALL DER GUNAS IST??

Es gibt in uns nicht göttliches, denn wir sind geistiger Natur, welche ihren Ursprungzwar in Gott hat, jedoch bereits anderer, niederer Art als das Göttliche ist. Aber imGeiste liegt auch der freie Wille verankert, etwas, das uns von den anderen Lebewesen aufunserem Planeten grundsätzlich unterscheidet, aber auch viel Verantwortung mit sichbringt.

Man ist nur solange ein Spielball der "Gunas", wie man es zuläßt, es magje nach Tiefe der Verstrickung mehr oder weniger Kraft kosten, sich hinauszuwinden, aberes ist möglich und liegt in unserer Hand, wir sind also keineswegs wehrlos.


Also, ehrlich, klingt vielleicht sehr egoistisch, doch die Liebeswuerdigkeitu die Gewissenhaftigkeit, die mein Wesen auszeichneten sind verschwunden.

Verzeihung, aber dann können sie nicht echt und gefestigt gewesen sein.
Sieh' esdoch als Chance, noch einmal ganz von vorne und völlig unvoreingenommen mit derWahrheitssuche zu beginnen, wenn es dir ernst ist, wirst du auch finden.


melden
vergil
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Auf ein Wort

13.07.2006 um 17:15
Naja,es steht schon viel Mist drin,aber auch viel Wahrheit.
Da das "Buch" ja umsonstist,sollte man sich nicht beschweren.


melden
Sidhe
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Auf ein Wort

13.07.2006 um 20:26
Vergil,

einem geschenktem Gaul schaut man nicht in's Maul oder wie? ;)


melden
Anzeige
crowking
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Auf ein Wort

13.07.2006 um 20:32
ich las das buch vor knapp drei jahren zum ersten mal. damals hielt ich es, wie einigeandere hier auch zugegeben haben, für so etwas wie die neue offenbarung..

diedifferenzierung( gruß an sidhe), so wie auch eine notwendige distanzierung, gerade vom*gipfel der philosophie*, kam erst nach und nach...

ich gehe die meisteninformationen von ihrer verwendbarkeit in meinem, wie ich es nenne *inneren kreis* heran. dementsprechend ließ sich für mich aus der aussage keinen freien willen zu habennicht der geringste nutzen ziehen!
ich hatte zwar immer schon das gefühl, sollte ichdenn einst vor meinen schöpfer treten, daß ich dem ganz schön was erzähle, aber langezeit war es mir nicht möglich, genau das als einen tief verankerten ausdruck dessen zubegreifen, was laut rudi nur eine illusion ist...

dieses buch ist in der tatreines dynamit, aber eben vor allem für junge, suchende oder eben ungefestigte geister...

was die menschliche *triebgesteuertheit* angeht, ist es nicht schwernachzuvollziehen, daß dies eine wahre aussage ist.
hoffnung, wunsch und traum, sindausdruck jener ebene, die jedes denkende und fühlende wesen auf erden als *trieb*, abernicht zu vergessen, auch als *antrieb* nutzt, oder nutzen kann.
insofern ist derfreie wille in fakt anzweifelbar, oder eben relativ...

es mag durchaus sein, daßes keine zufälle im universum gibt.
es mag auch sein, daß jede seele gewissekarmische aufgaben zu lösen hat.
aber diese annahme ist nur dann gehaltvoll, wenn mansie in einem, nicht von der dauer einer lebensspanne begrenzten kontext sieht.

wie schon erwähnt und zweifellos oft zitiert, ist *erkenne dich selbst* diekernaussage die von praktischem nutzen ist.
wir steuern auf harte zeiten zu und nurder bewußte geist wird bestehen...

wir reden und diskutieren über verschwörungenund die finsteren machenschaften der selbsternannten eliten...
wir sitzen und schauenzu, wie eine geld und machtgierige minderheit unsere freiheit beschneidet,
wirkämpfen tagtäglich mit den folgen, die uns die heuchlerischen helfershelfer derdunkelmächte durch ihre kleingeistigen und egoistischen entscheidungen aufgebürdethaben...
freier wille! - wach werden! - und wenn nicht für jetzt, dann für einelebenswerte zukunft, - eine die nichts zu tun aht mit orwells *1984*, eine die huxleys*schöne neue welt* eine utopie bleiben läßt...

und auch wenn rudi an manchenpunkten irrt, ist er dennoch in einklang mit einer aussage die antoine de saint-exupérymal getätigt hat:
*es gibt nur ein problem, ein einziges in der welt: wie kann manden menschen einen geistigen sinn, eine geistige unruhe wiedergeben?*
und ich finde,daß hat er geschafft!


melden
265 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Dummheit = Attraktiv?153 Beiträge
Anzeigen ausblenden