weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Nationalität?

40 Beiträge, Schlüsselwörter: Patriotismus, Nationalstolz, Nationalität

Nationalität?

26.03.2005 um 01:47
Ich habe mal eine frage:

Kennt ihr sowas wie Nationalstolz, also das man zum Beispiel stolz ist Deutscher zu sein?

Oder kann sich einer von euch garnicht zugehörig fühlen?

Ich kann es nicht, ich weiss nicht warum aber es ist so....

cu

Life's a bitch.


melden
Anzeige

Nationalität?

26.03.2005 um 02:13
Ehrlich gesagt, Nationalitäten, Hautfarben, Religionen und was auch immer als Vorwand zur Trennung voneinander herangezogen werden kann, sind mir egal und sagen mir so gut wie nichts.
Wir sind alle Kinder des `Alles-was-ist`.

Mich selbst sehe ich derzeit als Bewohner von Mutter Erde.
Ein Wassertropfen fragt das Meer auch nicht, ob er alleine ist. Genausowenig, wie das Meer den Wassertropfen fragt, aus welcher Quelle er entsprungen ist.

Gruss
bluetaurus

Die Wahrheit ist seltsamer als die Fiktion, weil die Fiktion Sinn machen muss.


melden
setsuna_mudo
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Nationalität?

26.03.2005 um 02:18
>Ich denke, Nationalstolz ist eines der dümmsten gefühle, falls man gefühle bewerten kann<

Hatte ich hier schonmal gesagt und geändert hat sich nicht viel.

KETTEN SPRENGEN
nichts ist wirklich wichtig



melden
jayco
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Nationalität?

26.03.2005 um 02:41
Ich könnte fielleicht stoz auf einen grossen Famielienglan sein,
aber nicht auf einen zusammen gezwungenen Grossen Glan wie z.B. Deutschland!

Denn wenn man es genauer betrachtet gab es am anfang unserer Evolution nur einfache Familienglans mit nicht mehr als 50 Familienmittgliedern.

Aber mit der zeit schlossen sich verschiedene Familienglans zu einem zusammen, bis sich ganze dörfer bildeten.

Diese Dörfer wurden größer und größer, bis hin zu den ersten Königreichen, Bundesländern und schließlich ging dieser vereinigungs Prozess so weit, dass so Länder wie Deutschland entstanden!

Und die nächste phase ist die vereinigung der einzelnen Länder miteinander, wie wir es bereits mit Europa erleben!

Aber natürlich sind die meisten Menschen stollz auf ihre Bündnisse, aber mit falschen Emotionen wie z.B. der Stolz (also im weitesten Sinne Egoismus), sind Konflikte vorherbestimmt und es entstehen Kriege!

Und wir sollten die Kriege, also denn Nationalismus bzw. Patriotismus einstellen, bevor der Krieg dafür verantwortlich ist, das die Exsistenz unserer Art eingestellt wird!

Wir sollten verstehen, dass unsere Individuelle Exsistenz von der Gesamtheit aller Wesen abhängig sind, denn erst das verständnis darüber das unsere Art selbst ein Wesen darstellt, kann die Kriege beenden und unsere Art ist nur ein einziges Organismus des gesamten Wesens Erde! Alle arten auf diesem Planeten sind von einander abhängig, jede Art stellt ein eigenes Organ der Erde dar, - und vieleicht sind Wir das Gehirn!

Aber wenn die Zellen (Menschen) des Gehirns sich gegenseitig angreifen, ist der Tod der Erde vorherbestimmt, - man denke an die Atombombe!

Daher sind Vaterlandsstolz und Nationalismus bzw. Patriotismus für mich das schlimmste überhaupt!


melden
jever
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Nationalität?

26.03.2005 um 02:59
Typisch deutsch...
Ihr seit ja so pervers abhängig von den Gutmenschen und Politikern!
Ich bin extrem stolz auf meine Nationalität! Deutschland ist in der Lage, sich seiner Vergangenheit zu stellen. Diejenigen, welche Deutschlands Schande hochleben lassen wollen, werden niedergedrückt durch die Mehrheit. Sei es der heruntergelassene Rolladen, oder der Besen zum Kehraus. Jede Demo der Nationalprimitiven wird von Protesten der Bürger begleitet!
Im Gegensatz zu allen anderen Ländern, welche Schuld auf sich geladen haben.
Deutschland sollte entlich mal den Kopf erheben und von dem Rest der Welt das verlangen, was die Deutschen leisten!
USA: Indianer und Schwarze
Frankreich + UK: Moslems
Australien: Ureinwohner

Schaut mal, wie dort damit umgegangen wird. Und warum Israel sich bei Deutschland beschwert, dass die Deutschen den Israelis Staatsbürger wegnimmt. Die Juden fühlen sich halt in D. wohler als in Israel...

MfG jever

Verwirrt mich nicht mit Tatsachen!


melden
llynya
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Nationalität?

26.03.2005 um 04:37
@jever
die Liste die du dort aufführst, ist undendlich weiterzuführen. Ich weiß gar nicht wo ich anfangen soll um zu erklären, warum ich stolz bin deutsch zu sein. Zum einen ist es die Geschichte... wir waren schon seit je her ein starkes Land, welches es schon lange, lange gibt. Wir haben große Denker, Erfinder, etc ausgespuckt. Wir haben Amerika erobert..

Dann kommt noch das Wissen dazu, dass es bei den Wahlen, früher bei der Eroberung Amerikas, nur 1 Stimme gefehlt hat, damit Deutsch die Nationalsprache wírd. Ich weiß nicht woher die Amerikaner ihren Patriotismus nehmen. Deren Geschichte schreibt nur Krieg. Na und wir deutschen haben auch Krieg geführt, aber mal ehrlich, die meisten, auf jeden Fall die nachkommende Jugend weiß noch nicht mal was von dem Dritten Reich. Und wenn man sich mal überlegt was sich die Amis geleitstet haben... ohne Konseqeunzen. Die Amerikaner haben seit 1950 über 160 feindliche miltiärische Einsätze ins Ausland geführt. Ohne Erlaubnis oder Rücksprache mit der UNO, etc. Nur mit irgendwelchen halsbrecherischen Behauptungen.... und was tut die Welt dagegen...NICHTS.

Ich könnte jetzt echt unendlich weiter erzählen, aber dann weiß ich nicht, in welche Bereiche mich meine Rage noch hinführt.

Und falls jetzt tatsächlich einer behauptet, mein Beitrag hat etwas fremdenfeindliches oder ähnliches in sich, der liegt falsch. Ich bin Ethnologin durch und durch und ich interessiere mich wirklich für alles.



memento mori


melden

Nationalität?

26.03.2005 um 06:45
ich bin schon stolz auf meine nationalität (bin aus österreich) - i find des ur leiwand ;)
aber im prinzip kann man nix dafür, in welche region man hineingeboren wird und es is auch voll wurscht, ob ich jetzt a deutscher, a österreicher, a franzose, etc. bin. weil ma eh alle menschen san.

lebe jeden tag so, als wär es dein letzter


melden
darius
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Nationalität?

26.03.2005 um 07:51
stolz sollte man vor allen dingen auf etwas sein,dass man selbst erreicht hat.

wer von uns konnte sich vor der geburt seine nationalität aussuchen?

darius

"Nur weil ich absolut ungern kämpfe, heißt das nicht, daß ich es nicht kann."


melden

Nationalität?

26.03.2005 um 08:07
Hi@All !

Oh, ich denke, Werte, wie Muttersprache, religiöse Erziehung,
und geographische Besonderheiten des Landes prägen den Mensch schon
und dies erzeugt das Gefühl von Heimat.

Sich im bekannten Umfeld geborgen zu fühlen, - "Gemütlichkeit" eben...

Daher liebe ich Deutscland schon, - aber ich stelle es neutral betrachtet
nicht über die "Heimaten" anderer Menschen !

Und Darius sagte es ja schon :

Stolz kann / darf / sollte der Mensch höchstens auf das sein,
was er selbst geleistet hat.

Wobei ich Stolz doch lieber durch den Begriff
"Freude am eigenen Werk" erstetzen möchte,-

Stolz grenzt ab, aber die Freude läßt sich mit Anderen teilen.

Möge DIE MACHT mit uns sein !

MIKESCH

In liebevoller Hingabe an den EINEN gebiert sich der EINE wiederum liebevoll in uns.

"Was ich geschrieben habe, das habe ich geschrieben !" P.Pilatus


melden
no.fear
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Nationalität?

26.03.2005 um 08:19
Link: infos.aus-germanien.de (extern)

@ Llynya:
Wir haben Amerika erobert???
Dein Beispiel mit der 1 Stimme ("Mühlenberg Legende"), ist so nicht richtig!
Bitte vorher etwas mehr recherchieren. Danke!

Auch bei den militärischen Einsätzen der USA gibt es sicher noch Erklärungsbedarf.
Hier kann man eine "Liste von US-Interventionen im Ausland" sehen:
http://infos.aus-germanien.de/US-Interventionen_im_Ausland

--------------------------------------------------------------------------------

Nationalstolz hat meiner Meinung nach zwei Gesichter:
Es gibt diejenigen, die sich stolz fühlen, und wahrscheinlich eher mehr Dankbarkeit meinen, nicht in einem Drittland leben zu müssen. (Dort gibt es aber auch viele, die auf ihr Land stolz sind)
Es gibt aber diejenigen, die auf etwas stolz sind, was sie nicht zu verantworten haben, wie z.B. Werke, Persönlichkeiten, Errungeschafften, etc.

Im Grunde ist Nationalstolz eine Abschirmung gegen das "Fremde", um den Erhalt der eigenen Kultur zu sichern. In unserer heutigen Multi-Kulti-Gesellschaft ist das aber kaum noch möglich.
Es sei denn, man ist eine MEGA-Multi-Kulti-Gesellschaft wie die USA, die einfach alles für "Amerikanisch" erklärt, egal aus welchem Land der Erfinder, Denker, Künstler, Sportler, etc. entsprungen ist.

Nationalstolz hat uns Deutschen übrigens den 2. Weltkrieg anfangen und bitter verlieren lassen. Der krankhafte Nationastolz (=Rassismus) hat Millionen Unschuldiger das Leben gekostet.

Wiss Ihr was? Ich sch***** auf Nationalstolz!
(Außer bei der nächsten Fußball-WM ;) ;) ;))

Wer dumm stirbt, hat vielleicht besser gelebt ... wer schlau lebt, stirbt vielleicht besser! (no.fear)


melden
jever
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Nationalität?

26.03.2005 um 10:14
@no.fear: Bitte recherschiere selber richtig: Deutschland hat den WK2 nicht wegen Nationalstolz angefangen. Der Krieg wurde von einer kleinen Führungselite gestartet, nicht vom Volk. Die NSDAP hatte in den Wahlen zu keinem Zeitpunkt die Mehrheit des Volkes hinter sich. Und das Volk war zu allen Zeiten gegen den Krieg. Es hat sich nur von den schnellen Erfolgen des Blitzkriegs einlulen lassen.

Ebenfalls behauptest Du, Nationalstolz sei Vergangenheitsbezogen. Mein Nationalstolz basiert aber auf die Gegenwart. Bitte bringe mal dagegen Argumente, anstatt platte Phrasen zu dreschen, die Die von den Gutmenschen vorgegeben wurden.

MfG jever

Verwirrt mich nicht mit Tatsachen!


melden
no.fear
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Nationalität?

26.03.2005 um 10:50
@ jever:

ähem?

Ich habe mit keinem Wort das "Volk" erwähnt, oder behauptet, es hätte den Krieg angefangen. Insgesamt war es aber das Volk, was durch "falschen" Nationalstolz den Krieg geduldet hat. Bestimmte Menschen "aus dem Volk" haben durch mutierten Nationalstolz viel Schaden angerichtet (übrigens: Viele Soldaten des 3. Reichs starben für das Vaterland = Nationalstolz; Soldaten wurden aus dem Volk rekrutiert) ... also was willst Du mir weismachen? Die NS hat den Krieg ganz allein, ohne das Volk geführt?
Das Volk war zwar das dumme Lamm, aber immerhin mit Stolz erfüllter Brust, und auf jeden Fall ... nicht ganz unschuldig!

Du kannst nicht meine Worte umdrehen, und dann behaupten, dass DU alles richtig siehst, mein(e) liebe(r) Jever.

Frage: Wie ist denn Nationalstolz gegenwartsbezogen zu verstehen? Suchst Du Dir die neuen Rosinen raus und strickst Deinen eigenen Nationalstolz, oder wie?

Und nochwas! Ich habe nichts anderes behauptet als das:
Im Grunde ist Nationalstolz eine Abschirmung gegen das "Fremde", um den Erhalt der eigenen Kultur zu sichern. In unserer heutigen Multi-Kulti-Gesellschaft ist das aber kaum noch möglich.
Es sei denn, man ist eine MEGA-Multi-Kulti-Gesellschaft wie die USA, die einfach alles für "Amerikanisch" erklärt, egal aus welchem Land der Erfinder, Denker, Künstler, Sportler, etc. entsprungen ist.


...alles andere ist Tatsache, und brauch nicht behauptet zu werden.

Wer dumm stirbt, hat vielleicht besser gelebt ... wer schlau lebt, stirbt vielleicht besser! (no.fear)


melden

Nationalität?

26.03.2005 um 10:59
Stolz?...da könnte ich ja genauso stolz sein das ich geboren wurde...

manchmal bin ich froh zu diesem Land zu gehören...einfach wegen den Menschenrechten und Sozialgesetzen...aber nicht stolz...ich habe das land ja zu nichts gemacht...wenn ich in der Politik wäre und was verändert hätte...dan könnte und dürfte ich stoilz sein...

Manchmal muß man erst sehr tief in die Dunkelheit fallen um wieder Licht zu sehen...danke denen die mir ein Licht waren und sind


EINSAM KÄMPFEN WIR GEMEINSAM FÜR DAS EINE...(zu Erinnerung an einen Freund)


melden

Nationalität?

26.03.2005 um 11:59
den meisten hier kann ich mich hier anschließen...
>wer von uns konnte sich vor der geburt seine nationalität aussuchen?< (darius)

aber ist irgend ein land es wert, darauf stolz zu sein?

lg

mit deiner existenz beginnst du zu sterben...!

man kann sein schicksal nicht bestimmen, aber man kann es herausfordern! (ich)


melden
jever
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Nationalität?

26.03.2005 um 12:33
LEuts, man kann auch auf die Gegenwart und sein Land stolz sein, ohne etwas gegen Fremde zu haben. Aber da ich hier wohl wieder in der linken Gutmenschenecke gelandet bin, werd ich wohl nixmehr schreiben.

Ich jedenfalls gestallte mein Land aktiv mit, indem ich z.B. Beschwerden an die Behörden schreibe, mich an meinen Bundestags/Bezirksabgeordneten wende und so weiter. Wenn Ihr das nicht macht, dann ist das Euer Fehler. Wenn Ihr nicht bereit seit, Euer Land mitzugestallten, dann lassdt es halt. Aber dann beschwert Euch nicht.
Naja, egal, Ihr werdet sowas niemals verstehen, sollange Ihr auf die wertelosen Deppen von der roten Seite hört. Die sind auch net besser als die braune Seite.

MfG jever

Verwirrt mich nicht mit Tatsachen!


melden

Nationalität?

26.03.2005 um 12:47
@jever
hast du damit auch was erreicht, worauf du stolz bist?

lg

mit deiner existenz beginnst du zu sterben...!

man kann sein schicksal nicht bestimmen, aber man kann es herausfordern! (ich)


melden

Nationalität?

26.03.2005 um 12:49
Niemand kann stolz auf sich sein
weil er in einem bestimmten Land geboren ist.Das wurde schon gesagt.

Aber ich denke viele sind auf die Kultur und die Sitten stolz.

Ich bin 3/4 italienisch und 1/4 deutsch. Italien ist wunderschön ich bin
immer traurig wenn der Urlaub vorbei ist , aber in Deutschland ist mein Zuhause. Ich finde es schön hier.

Also was bin ich , italienisch oder deutsch ?

Ich denke beides !!!!


melden
no.fear
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Nationalität?

26.03.2005 um 13:36
@ jever:
Das ist jetzt echt daneben! Du schlägst hier um Dich, ohne zu wissen, wer wir sind, und was wir so machen. Was bildest Du Dir eigentlich ein?

Und wtf sind Gutmenschen?

Wer dumm stirbt, hat vielleicht besser gelebt ... wer schlau lebt, stirbt vielleicht besser! (no.fear)


melden
jever
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Nationalität?

26.03.2005 um 14:08
@todesengel: stolz in dem Sinne, dass ich was bewegt habe. Die Berliner Busfahrer werden jetzt auch bei kleinen Strassensperrungen wegen Politikern vorher informiert. Und die Polizisten stehen jetzt dort, wo der Fussweg tatsächlich gesperrt ist. Zumindest habe ich diesen subjektiven Eindruck (mein Weg zur Uni führt an einem Bundesgästehaus vorbei).
Ist zwar nichts Grosses, aber es ist besser als Nichts!

@no.fear: Ich lese Deine Beiträge, und Du wirst einfach nicht verstehen, dass Nationalstolz nichts mit der Vergangenheit zu tun haben muss. Ich lebe hier und heute, und hier und heute ist die BRD, trotz aller Fehler, eines der besten Länder zum leben. Dazu haben die Eltern beigetragen, übrigens auch die Nazis, aber wie man es jetzt umsetzt, das ist nicht das Werk der Eltern. das ist das Werk der Leute, die heute leben, und die haben sich mehrheitlich gegen Neonazis ausgesprochen und sprechen sich aus, sie geben den Opfern der Eltern Sühne, obwohl sie nichts dafür können, und sie sorgen für das Nie wieder.
Und Gutmenschen sind die Leute, die meinen, dass Alles schlecht ist, was aus Deutschland kommt, solange es nicht der Welt dient. Nur ist die Welt nunmal undankbar.

MfG jever

Verwirrt mich nicht mit Tatsachen!


melden
no.fear
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Nationalität?

26.03.2005 um 15:27
@ jever:
ich denke mal, dass Du nicht verstehst, was ein Beispiel ist. Also häng Dich nicht an diesen einen Satz, und sei mal nicht so verklemmt und angriffslustig. Lies Dir meinen ersten Beitrag mal genau durch.
Ich bin weder links noch rechts. Ich bin freiheitsliebend und gerecht. Das lassen beide Richtungen nicht zu. Ein Gutmensch bin ich schon gar nicht.

Und unterlasse es bitte, mir eine Gesinnung anzudichten! Ich sage ja auch nicht, dass Du ein egoistischer Schubladen-Querulant bist ... uuuups ;)

Ich bleibe bei meiner Meinung: Nationalstolz (auch gegenwartsbezogen) ist ein tolles Lenkungsmittel für die Massen (nicht nur im 3. Reich).

Du kannst heute stolz darauf sein, den Mut aufzubringen, an Behörden und höhere Instanzen zu schreiben, aber ich habe keine Ahnung was Du erreichen wolltest? Dein Wohl? Das Wohlergehen anderer bzw. aller? Gestalte und sei stolz, ... auf DICH, wenn Du nicht nur an Dich gedacht hast! Das hat mit Nationalstolz nämlich nicht viel zu tun.

Ich gestalte und lebe im hier und jetzt, und das würde ich auch tun, wenn ich Mexikaner, Eskimo, Australier u.s.w. wäre. Ich kann da keinen Zusammenhang mit der Nationalität erkennen.

Theoretisch: Nationalstolz benötigt Grenzen. Um diese zu schützen benötigt man Militär, die man mit Nationalstolz füllt. Das Volk bezahlt das Milität mit Steuern, ...aber nur dann, wenn es selbst Nationalstolz besitzt. Militär ist eigentlich nur langfristig nötig, wenn es ausreichend Konflikte gibt. Also, was bringt Nationalstolz für Vorteile?

*bereitfürweiterediskussionsei*


Wer dumm stirbt, hat vielleicht besser gelebt ... wer schlau lebt, stirbt vielleicht besser! (no.fear)


melden
Anzeige
LacrimaNigra
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Nationalität?

26.03.2005 um 15:34
ich find es gibt guten nationalstolz und schlechten...

gesunder nationalstolz: wenn man auf sein land stolz ist, sich für sein land einsetzt ohne ausländer oder minderheiten zu diskriminiren sondern sie in gewisser weise zu unterstützen...

ungesunder nationalstolz: wenn man es mit seinem vaterlandsgefühl übertreibt indem man ausländer und andersartige (wenn ich das mal so sagen darf)
auschliest, nicht mal versucht sie zu respektieren oder akzeptieren, alles was fremd ist als schlecht betrachtet usw....
ihr wisst bestimmt was ich meine...


Die Hölle, das sind wir selbst.
_____________________________
T.S. Elliot


melden
244 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Probleme29 Beiträge
Anzeigen ausblenden