Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Glaubt ihr an Wiedergeburt? (Jim Tucker)

Micha007
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Glaubt ihr an Wiedergeburt? (Jim Tucker)

07.05.2015 um 09:26
@hurry-up
hurry-up schrieb:musste aber mit enttäuschen fesstellen, dass kein einziger Fall 100 % verifiziert worden ist.
Wen wundert's? Ist schließlich noch Niemand gestorben und wieder zurückgekommen, um zu berichten, was denn nach dem Tod folgt. Alle Aussagen die wir kennen, sind von Menschen, die lediglich "nah dran" waren, aber eben nicht tatsächlich tot waren.
hurry-up schrieb:seine Theorie über die Wiedergeburt ließe sich ja auch in der Quantenphysik mit der Verschränkung bestätigen
Erst letztens hat ein User ein Zitat eines Wissenschaftlers geposten, das hier auch ganz gut passen würde
    "Wer sagt, er habe die Quantenmechanik verstanden, der hat sie nicht verstanden."
Also Reïnkarnation jetzt mit der Quantenmechanik in Verbindung zu bringen, nur weil das geflügelte Wort derzeit in den Medien und Naturwissenschaften (oft mißverstendlich) angewandt wird, halte ich die Verbindung nicht für sehr gelungen.


Und - welchen Sinn soll eine Seele und/oder Reïnkarnation haben?


melden
Anzeige
nebelmond82
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Glaubt ihr an Wiedergeburt? (Jim Tucker)

07.05.2015 um 09:40
Also ich wundere mich auch jedes Mal über Menschen die meinen grade weil das leben einmalig ist und es danach nicht weitergeht, sollte man möglichst viel erleben und "was aus seinem Leben machen".
Ok für manche Wissenschaftler (Albert Einstein usw..) mag das ja evt. noch zutreffen, aber sonst?

Etwas draus machen...ja na und? Am Ende ist man eh Tod, ob nun als reicher Mensch mit großer, glücklicher Familie oder als asozialer der sein ganzes Leben ein Hartz4-dasein gefristet hat.

Was macht diese beiden denn soooo groß unterschiedlich wenn es schließlich um den Tod geht?
Evt. war der eine (hartz4) sein ganzes leben sogar glücklicher als der andere der evt. ständig Stress hatte mit Kindererziehung, Arbeit usw.
Aber das ist alles egal, am Ende sind die beide tod.
Egal was sie auch für ihre Nachwelt hinterlassen, sie merken es eh nicht mehr...oder vielleicht doch?
Steckt hinter dem Gedanken bis zum Ende des Lebens "was zu schaffen" evt. doch mehr als uns lieb ist?

Vielleicht das es danach doch nicht vorbei ist und man dann irgendwie an seinen Taten gemessen wird?
Faszinierend ...das Ganze tritt auch ausschließlich NUR bei Menschen auf, alle anderen Tierarten haben diesen Drang nicht sondern einzig und allein den Überlebenstrieb.

Ist das wirklich unserem komplexerem Gehirn geschuldet das halt n paar Windungen und Neuronen mehr hat oder steckt mehr dahinter?


melden
Bodo
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Glaubt ihr an Wiedergeburt? (Jim Tucker)

07.05.2015 um 09:46
nebelmond82 schrieb:Etwas draus machen...ja na und? Am Ende ist man eh Tod, ob nun als reicher Mensch mit großer, glücklicher Familie oder als asozialer der sein ganzes Leben ein Hartz4-dasein gefristet hat.
Das gefällt mir sehr gut, ich sehe das vermutlich gleich.

Am Sterbebett ists egal, ob man Ferrari fährt oder mit dem Rollator kommt. Wenn man wirklich etwas für die Menschheit erreicht - so löblich das auch ist - man selbst hat im Tode nichts davon.

Vermutlich wärs für die Hinterbliebenen sogar "menschlicher" und einfacher, wenn man sein Leben lang ein Arsch wäre. So macht man es den anderen leichter. So absurd das jetzt klingt :D

Ob ich jetzt jedes Jahr zwei Wochen lang am Strand auf den Malediven liege macht das "Jetzt" vielleicht schöner, aber später kann ich nicht davon zehren. Passend wohl dazu der Spruch "im Jetzt leben". (Kann aber auch an mir selbst liegen, da ich wirklich sehr ungerne in Erinnerungen schwelge)

"Als Leich ist jeder gleich".

Und solange ich mir nicht aussuchen kann, als was und wo ich wiedergeboren werde möchte ich bitte keinen Respawn, danke :D


melden

Glaubt ihr an Wiedergeburt? (Jim Tucker)

07.05.2015 um 10:57
Ich persönlich glaube an Wiedergeburt.. schon immer.
Warum sollte nach dem Tod alles enden?


melden
Bodo
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Glaubt ihr an Wiedergeburt? (Jim Tucker)

07.05.2015 um 10:59
esmarina schrieb:Warum sollte nach dem Tod alles enden?
Warum sollte alles neu beginnen? :)


melden

Glaubt ihr an Wiedergeburt? (Jim Tucker)

07.05.2015 um 11:01
Um zu lernen..


melden

Glaubt ihr an Wiedergeburt? (Jim Tucker)

07.05.2015 um 11:07
Das Problem mit der Endlichkeit des Lebens haben viele.
Es war wohl der genialste Schachzug der Religionen die Menschen durch die versprochene Aussicht auf "Weiterleben-nach-dem-Tod" bei der Stange zu halten (religionskonformes Leben ist dafür natürlich Voraussetzung).
Klar kann sich auch jeder andere da sein Nirwana zurechtfantasieren.
Belege für die Richtigkeit irgendwelcher "Weiterleben-nach-dem-Tod-Fantasien"?
Seit Jahrtausenden nicht.


melden
Bodo
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Glaubt ihr an Wiedergeburt? (Jim Tucker)

07.05.2015 um 11:08
esmarina schrieb:Um zu lernen..
Wieder und immer wieder, ohne zu wissen, ob ich jetzt etwas besser oder schlechter mache als im Vorleben? Ohne Erfahrungswerte hat eine Ehrenrunde für mich keine Bedeutung :|


melden
Alienpenis
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Glaubt ihr an Wiedergeburt? (Jim Tucker)

07.05.2015 um 12:54
@Emmeleia
Emmeleia schrieb: Im Gegensatz zu dir, kann ich andere Meinungen zu diesem unerforschten Thema akzeptieren, ohne sie albern zu finden und erhebe auch keinen Anspruch darauf, dass ich Recht habe.
sehr eigenartig, was du alles aus meinem post 'rauslesen kannst!

:-))

was sagt dir, dass ich deine meinung nicht hinnehme?
oder dass ich mit meiner "variante" recht habe?

also, ich auf keinen fall.

sieh' es nicht so verbissen. wir beide lösen diesen "fall" 'eh nicht.
Emmeleia schrieb: Du hingegen formulierst deine streitbare Meinung, als wäre ihr Hintergrund Fakt.
ich sehe solche themen eher nüchtern, wenn du verstehst...
hab's nicht so mit seele & etc, usw.

ist aber auch alles nicht bös' gemeint, ich denke nur so.


melden

Glaubt ihr an Wiedergeburt? (Jim Tucker)

07.05.2015 um 13:07
@Alienpenis

Alles okay :) Von mir war es auch nicht böse gemeint.


melden

Glaubt ihr an Wiedergeburt? (Jim Tucker)

07.05.2015 um 13:48
Die armen Quanten.
Sie werden für jeden Esoscheiß missbraucht und können sich nicht mal wehren....


melden

Glaubt ihr an Wiedergeburt? (Jim Tucker)

07.05.2015 um 14:03
@kleinundgrün
Ja, die Esoszene kapert berne Begriffe von denen sie keine Ahnung hat und füllt sie mit ganz eigenen Bedeutungen.
Hier hab ich was zu Quantenheilung in Köln.
Ausgerechnet in Köln. :D
http://www.mensch-und-sein.de/seminare/quantenheilung-koeln-juni-2015/
Die meisten Kölner werden sich darunter, Quanten ist am Niederrhein der umganssprachliche Ausdruck für Füsse, ein Studio für Fusspflege oder einen auf Füsse spezialisierten Orthpäden vorstellen, dabei ist es viiieell mehr.
Hier wartet die eierlegende Wollmilchsau für alle Kranken und Gestressten
Sämtliche körperlichen und emotionalen Probleme, schwierige Lebenssituationen und allgemeine Themen wie Beziehungen, Frieden, Glück, Fülle können so eine tiefe Heilung erfahren und sanft “nach Hause kommen”
2 Fragen stellen sich mir bei der Lektüre derartiger werbeseiten.
Konnten die Macher bei der Formulierungssuche ernst bleiben?
Stehen jeden Morgen tatsächlich genügend Dumme auf, die solche Kröten schlucken?


melden
stichling
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Glaubt ihr an Wiedergeburt? (Jim Tucker)

07.05.2015 um 23:19
Energie ist von Anfang an da, Energie kann nicht geschaffen oder vernichtet werden, seit dem Urknall ist das Universum nicht um ein Quentchen mehr oder weniger geworden, weder die Materie = Körper, noch die Energie = Geist göttliches Odem. Die Lebensenergie ist u.a. beim EEG und EKG messbar, diese Lebensenergie regiert den Körper mit Verstand, Bewusstsein, und Gedächtnis (Seele).

Wenn diese Lebenergie den Körper wieder verlässt tritt der Tod ein. @albert Einstein; Materie ist geronnene Energie, ebenso Albert Einstein; der Tod ist eine optische Täuschung, also nicht Tod und da die Energie nicht zu vernichten ist, wo bleibt diese Energie, die Lebensenergie?
@ W.A.Goethe; ich bin gewiss schon tausend Mal da gewesen zu sein und noch tausend Mal wieder zukommen. @max Planck, Physiker „nicht die sichtbare Materie ist das Reale, Wahre, Wirkliche, sondern der unsichtbare, unsterbliche Geist ist das Wahre.##.
Wenn man diesen Geistesriesen, Wissenschaftlern und Nobelpreisträgern, nicht Glauben kann, wen denn?? Diese Intelligenzen mit einem Wissen gfls. außerirdische Inkarnationen von Planeten mit höherer Entwicklung (…)
Nur ein Leben auf der Erde von 70/80 Jahren, das wäre für die Krone der Schöpfung eine Verschwendung, das Leben auf der Erde ist nur ein weiters Praktikum im Zyklus aller Lebenswege, von der Asketischen bis zur Verschwendung bis zur Vollkommenheit, gottgleich, bis zum nächsten Urknall.


melden

Glaubt ihr an Wiedergeburt? (Jim Tucker)

07.05.2015 um 23:37
Schön formuliert, @stichling.
Ich kann es zwar nicht beweisen, glaube aber schon daran, dass wir nicht nur dieses eine Leben haben, und vor allem dass wir bestimmte Ängste/Sehnsüchte/Verhaltensweisen etc. aus einem anderen Leben mit rüber nehmen können.
Beispielsweise hat mir noch kein Wissenschaftler vernünftig erklären können, warum manche Menschen schwul sind und andere hetero. Aber mit der Reinkarnations-Theorie ist das plötzlich alles ganz logisch.
Vielleicht warst du in einem früheren Leben einfach eine Frau, und warst ziemlich heftig in einen Mann verliebt... und dieses Gefühl war so stark, dass es den Tod überdauert hat und auch jetzt noch von dir gefühlt wird, obwohl du zwischenzeitlich als Mann wiedergeboren wurdest.
Finde ich jedenfalls immer noch die beste Erklärung für sowas, und auch für irgendwelche Ängste vor Wasser, Feuer, großen Höhen oder sonstige Dinge, die sich nicht immer mit traumatischen Erlebnissen in der Kindheit erklären lassen.
Also ich denke man sollte das durchaus in Betracht ziehen, dass es sowas wie eine Seele geben könnte. Skeptisch bin ich nur, wenn mir Leute erzählen wollen, dass sie andere Menschen gegen ein bescheidenes Almosen in ihr früheres Leben zurückversetzen können oder ähnliches.
Ich hab selbst mal an einer Rückführung teilgenommen, weil ich neugierig auf mein früheres Leben war. Allerdings hat sich dabei blöderweise herausgestellt, dass ich scheinbar nicht hypnotisierbar bin. Vermutlich funktioniert das nur bei Leuten, die einen an der Waffel haben. Die Aliens entführen ja meistens auch nur Leute, die schon vorher einen Schuss weg haben, und nie irgendwelche seriösen Wissenschaftler, denen man glauben würde, wenn sie später davon erzählen. :D


melden

Glaubt ihr an Wiedergeburt? (Jim Tucker)

08.05.2015 um 00:25
@Sternadler
Bin da an deiner Seite, diese Erklärungsmodelle für bestimmte Ängste, wiederkehrende Träume, aber auch Vorlieben und Talente könnten sozusagen uraltes erlentes und erlebtes einer vorherigen Karnation sein. Über diese Dinge stolperte ich beim querlesen des Buches •Exploring Reincarnantion• von Hans Ten Dam. Klang ebenso für mich plausibel. Ich habe das Buch dann in 1 Nacht wie gebannt gelesen.
Unser Bewusstsein kann verschiedene Levels haben und Hypnose, Trance oder auch schlaf begünstigen das aufsteigen von Bewusstseinsinhalten, die wir mit vielen anderen Dingen überlagert, oder vermengt haben, die aber immer noch in uns wirken. Hier gebraucht Ten Dam das schöne englische Wort 'repercussions'.
@HurryUp ich glaube im Übrigen nicht aufgrund von Büchern daran, sondern wegen 2 persönlichen Situationen, von denen 1 schon recht lang, circa 15 Jahre zurück liegt und die zweite circa 5. kurz erklärt, ich wurde damals in Vollnarkose versetzt, weil mir die Mandeln rausoperiert wurden. Ich hatte schiss vor der op und dachte, was, wenn die Narkose nicht wirkt etc. pp. Dann fiel ich aber in diesen total tiefen schlaf, der sich für mich irgendwie anfühlte wie der Tod. Ich war plötzlich auf der anderen Seite der Erde in einer azurblauen Welt und das Licht war gleißend weiß. Ich saß in meiner strandhütte im schneidersitz auf dem Boden und blickte aufs Meer hinaus, gleichzeitig blickte ich vom Meer auf mich und meine Hütte am Strand, mit großem Abstand. Die Sonne hatte mich mein Leben lang begleitet, ich war glücklich.
Dann - Cut - krankhaus - Mandeln - raus - aufgewacht und nur noch gestaunt wieso ich nun ausgerechnet sowas geträumt habe und zwar so intensiv, dass man einfach merkt, hey, das war doch echt.
Die zweite Vision hatte ich in einer normalen Nacht im Schlaf, mit einer anderen Identität und einem anderen Lebensraum, aber die Fülle der Details, die Klarheit und die Einzelheiten des Rückblicks auf ein früheres Leben unterscheiden sich einfach gewaltig von den normalen träumen, die oft episodenhaft, oder ein bisschen unlogisch und schräg anmuten, oder sich eben um Dinge drehen, mit denen wir es in diesem Leben zu tun haben. Soviel zu meiner persönlichen Erfahrung bisher.
Ich möchte gerne mal eine Rückführung machen, hatte da schon jemanden kontaktiert, der dann aber krank wurde, mal sehen, ob ich mich nochmal nach Rückführungstherapeuten umsehe. Bin mir da noch nicht sicher.

Ansonsten möchte ich gerne im nächsten Leben eine Katze werden. Am zweitliebsten Inder, oder Inderin. - wer sich darüber jetzt lächerlich machen möchte, oder denkt -schreck lass nach- ich wäre happy. Ich bin gespannt, was meine jetzige Lebensaufgabe ist, die ich am Ende meines Lebens nach Ten Dams Auffassungen erfahren werde. Erst kommt das schweben, der Tunnel, die Tür oder etwas anderes grenzartiges, dann die große retrospektive auf dein Leben und die frage, was du daraus gelernt hast. Es kann etwas entwaffnend einfaches sein, zum Beispiel, du hast gelebt, um zu lernen wie man richtig lacht. Und erst danach wird die folgende Lebensaufgabe konzipiert, auf dessen hin sich dann dein Geist die richtigen Eltern suchen wird.

Ja, vielleicht finden es viele lächerlich, aber kann dem viel abgewinnen und finde es überdies immer interessant zu zuhören, wenn freunde von träumen erzählen, oder von Dingen, die sie berühren. And that's my take on it.


melden

Glaubt ihr an Wiedergeburt? (Jim Tucker)

08.05.2015 um 07:57
Kann man schon irgendwie verstehen, dass man gerne an eine Wiedergeburt glaube möchte, da es etwa Menschen gibt die sind schon lange zu Lebzeiten gestorben. Kann man also damit Leid erdulden, verklären, nicht erklären?


melden
Alienpenis
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Glaubt ihr an Wiedergeburt? (Jim Tucker)

08.05.2015 um 08:41
@Albert3345

mir erschliesst sich der sinn einer "wiedergeburt" nicht.

warum sollte das möglich sein?
wenn es sowas gäbe, hätte es einen grund.

aber wir wissen ja, das ist genau solcher unfug wie eine
entführung durch aliens.


:-)


melden

Glaubt ihr an Wiedergeburt? (Jim Tucker)

08.05.2015 um 08:49
@gruselich
gruselich schrieb:Ansonsten möchte ich gerne im nächsten Leben eine Katze werden. Am zweitliebsten Inder, oder Inderin.
Katzenfutter kannst du dir auch jetzt schon reinziehen, oder gehts dir um die Möglichkeit mit der Zunge auch entlegenste Körperregionen sauber halten zu können?

Warum ausgerechnet InderIn?
Indien war in letzter Zeit hauptsächlich wegen Vergewaltigungen in der Presse. Oder ist es die grassierende Armut, Unter- und Fehlernährung, die hohe Kindersterblichkeit, Kinderarbeit, Schuldknechtschaft, die Unterteilung in "reine" und "unreine" Gesellschaftsschichten, sind es Mitgiftmorde, die hohe HIV Verbreitung, die mittelalterliche Stellung der Frau die die Inder für dich so anziehend machen?

Mich interessiert, ob du dir da ernsthaft Gedanken gemacht oder einfach anhand eines Fotos aus einem Reiseprospekt entschiedenh hast.


melden
nebelmond82
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Glaubt ihr an Wiedergeburt? (Jim Tucker)

08.05.2015 um 10:42
....also ich finde auch so was wie Homosexualität oder Ängste lässt sich auch ganz gut mit der Evolutionstheorie erklären, denn das gibt es ja nun auch unter Tieren.
Warum also diese Theorie?
Es ist ja immer die einfachste vorzuziehen und, das ist nun mal die wissenschaftliche.
Auch Tiere haben bestimmte Ängste, jedes individuell und sicherlich Träumen Tiere auch, weiß man ja von Katzen usw.
Ebenso können sie schwul oder lesbisch sein, siehe Pinguine und Delphine, bzw. Affen.
All das beweist ja dann eher das halt da unser Ursprung ist, und nicht etwa woanders.

Ebenso unser allgemeines Verhalten, typisches Verhalten von Frauen und Männern, Balzverhalten usw.., alles lässt sich immer wieder auf die Evolutionstheorie zurückführen, so wie es einst Darwin schon prophezeite.

Klar stieß er auch damals schon auf wenig Gegenliebe, schloss er doch sowas wie eine Seele aus.

Ebenso ist es jetzt mit Wissenschaftlern wie Steven Hawking die, mit kaum widerlegbaren Argumenten, sagen das es gut möglich ist das das Universum einfach so aus dem Nichts entstanden ist.

Aber so ist es nun mal der Mensch ist ein Produkt der Evolution, und wenn man es ganz krass zurückführt ein Produkt des Nichts.
Freilich kann man sich das nur schwer vorstellen aber es ist so.

Somit dürfte es auch keine Wiedergeburt oder ähnliches geben!


melden
Anzeige

Glaubt ihr an Wiedergeburt? (Jim Tucker)

08.05.2015 um 14:53
@Zyklotrop
wie könnte ich dir noch eine bessere Antwort geben, als die, die du mir bereits in den Mund gelegt hast. Also bitteschön, :) du Spaßvogel

Ja, ich meine das ernst und dennoch erwarte ich natürlich nicht, dass es so kommt, aber wer weiss, am Ende kann man es irgendwie beeinflussen und dahingehend "trainiere" ich meinen Geist sozusagen.
Katze weil ich einfach Katze sein will, mit allem drum und dran. Ich bewundere Katzen, alle möglichen, auch ihr Sozialverhalten gefällt mir und wäre halt gern mal so ein geheimnisvolles, schönes Fellgesicht, dass aus auf Dächern und Bäumen entspannt spaziert (oder auch nicht), viel schläft und im Dunklen sehen kann.

Und Indien ist halt für mich was anderes, als für Dich. Ich fühle mich da zuhause und weiß aus erster Hand, wie die arme, breite Masse der unteren Kasten lebt. Ich habe genau da selbst eine kleine Ewigkeit gelebt und gearbeitet. Für mich sind Inder generell spirituell den meisten hier in der Westlichen Welt weit voraus (bzw noch nicht darüber hinweg) und Handarbeit und Tradition haben einen großen Einfluss im Alltag, das gefällt mir, das Produktive und nicht zuletzt die indische Kultur, das Essen, die Farben, die Ästhetik.
Ich bin mir halt nicht sicher, ob ich es in diesem Leben noch schaffe, dort noch viel längere Zeiten leben zu können, ohne einen Inder zu heiraten (zu spät, hab mittlerweile ein Kind und Partner). Als Option fürs Alter behalte ich es mir jedoch auf jedenfall vor. Businessmässig mache ich immer wieder Versuche, dort Arbeit zu finden, ist aber leider nicht so einfach.

Und darum geht´s ja auch bei Reinkarnation, Regression und Zukunftsplänen. Zu verstehen, was man mit der Zeit anfängt, die man hat. Was man sucht, warum man lebt, was man lernen kann.


melden
284 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt