Menschen
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

#Westfalenblatt - Homosexualität "verwirrt" Kinder

585 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Kinder, Psychologie, Homosexualität ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

#Westfalenblatt - Homosexualität "verwirrt" Kinder

19.05.2015 um 22:21
Zitat von 5ting5ting schrieb:Heiraten schwule nicht auf dem Standesamt? :D
Ich arbeite in der Gastronomie und wir hatten auch schon Hochzeitsfeiern von Homosexuellen. Ehrlich gesagt war da nicht wirklich ein Unterschied zu einer Hochzeit zweier Heteros.
Ach wirklich? :P:
Klar, soll es alles geben - es gibt sehr viel.
Im Artikel steht aber auch, dass der Grund für das Fernbleiben der Hochzeit ist, dass die Eltern den Kindern beigebracht haben, dass eine Ehe etwas zwischen Mann und Frau ist und dass sie sich in dem Alter noch nicht mit sexueller Orientierung befassen sollen und dass das der Grund ist.
Und das sagt eigentlich schon alles. Denn sexuell sind Kinder von 6 und 8 Jahren definitiv noch nicht mündig. Ab 14 war das meine ich, bzw. hört da der besondere Schutz auf.


3x zitiertmelden

#Westfalenblatt - Homosexualität "verwirrt" Kinder

19.05.2015 um 22:22
Zitat von 5ting5ting schrieb:Ich kann die Entscheidung des Vaters nicht verstehen. Wenn er seinen Kindern natürlich beibringt die Ehe also auch eine Beziehung geschieht nur zwischen Mann und Frau ist es verständlich das die Kinder so etwas dann nicht verstehen. Vielmehr hätte er diesen Blödsinn seinen Kindern nicht erzählen sollen und die Kinder hätten auch keine Probleme damit.
Da stimme ich dir voll und ganz zu; Da ist dann aber auch gleichzeitig die Frage, ob die Kinder damit überhaupt Probleme gehabt hätten. Das wird der Vater nie erfahren, wenn er sie nie mit dem "Problem" konforntiert.
Den Wunsch des "Ach-so-geliebten" Bruders ausschlagen finde ich falsch, ich als Bruder wäre sauer und würde mir überlegen für wie akzeptant, tolerant und brüderlich ich meinen Bruder halte.


1x zitiertmelden

#Westfalenblatt - Homosexualität "verwirrt" Kinder

19.05.2015 um 22:23
@Chefheizer
Zitat von ChefheizerChefheizer schrieb:Denn sexuell sind Kinder von 6 und 8 Jahren definitiv noch nicht mündig. Ab 14 war das meine ich, bzw. hört da der besondere Schutz auf.
Was zum Teufel hat das mit einer Hochzeit zu tun?


1x zitiertmelden

#Westfalenblatt - Homosexualität "verwirrt" Kinder

19.05.2015 um 22:23
@Chefheizer
Zitat von ChefheizerChefheizer schrieb:Und das sagt eigentlich schon alles.
Tut es das? Was denn bitte?
Zitat von ChefheizerChefheizer schrieb:Denn sexuell sind Kinder von 6 und 8 Jahren definitiv noch nicht mündig. Ab 14 war das meine ich.
Was hat die Hochzeit denn mit sexueller Mündigkeit zu tun? Wenn du das so sehen würdest, dann dürftest du einem Kind auch nicht vor 14 Jahren erklären wo die Kinder herkommen oder sie mit heterosexuellen Hochzeiten und Paaren in Kontakt kommen lassen. So gesehen also absoluter Bullshit. Warum sollte das alles bei heterosexuellen Paaren in Ordnung sein, bei homosexuellen aber nicht?


melden

#Westfalenblatt - Homosexualität "verwirrt" Kinder

19.05.2015 um 22:24
@ahri

Da steckt wohl die Meinung dahinter, dass Homosexualität als Perversion zu werten ist und damit nicht zur normalen Sexualaufklärung gehört, sondern sozusagen für Fortgeschrittene ist...


melden

#Westfalenblatt - Homosexualität "verwirrt" Kinder

19.05.2015 um 22:25
@Zerox
Zitat von ZeroxZerox schrieb:Da ist dann aber auch gleichzeitig die Frage, ob die Kinder damit überhaupt Probleme gehabt hätten.
Kinder sind in dem Alter oft noch so unvoreingenommen, dass sie vermutlich keine Probleme damit hätten. Sofern von den Eltern nicht gesagt wird, dass das unnatürlich und etwas Schlechtes ist ...


1x zitiertmelden

#Westfalenblatt - Homosexualität "verwirrt" Kinder

19.05.2015 um 22:26
Zitat von ThawraThawra schrieb:Was zum Teufel hat das mit einer Hochzeit zu tun?
OK, es reicht langsam. Ich äussere hier nur meine Meinung. Was Du mit Deinen Kindern machst ist absolut Deine Sache. Wie schon gesagt: ich verurteile nicht. Genausowenig andersdenkende, aber auch genausowenig die Eltern die eine Entscheidung für ihr Kind treffen. Ich renne aber auch nicht Schritt mit den Twitter-Trotteln dieser Welt die auf polemische Art und Weise wieder einen Entrüstungssturm durch das Netz jagen, warum auch immer.


1x zitiertmelden

#Westfalenblatt - Homosexualität "verwirrt" Kinder

19.05.2015 um 22:27
@Thawra

Und vermutlich liegts auch daran, dass homosexuelle Hochzeiten immer im BDSM Stil gehalten sind :D

@Chefheizer
Zitat von ChefheizerChefheizer schrieb: Ich äussere hier nur meine Meinung.
Joa. Wenn die Meinung aber nicht viel Sinn macht, dann ist es doch wohl verständlich, dass andere dann nachfragen.


1x zitiertmelden

#Westfalenblatt - Homosexualität "verwirrt" Kinder

19.05.2015 um 22:28
@Chefheizer

An wievielen Hochzeiten Gleichgeschlechtlicher Paare hast du denn teilgenommen um beurteilen zu können wie diese ablaufen? Oder ist es viel mehr dein krudes Weltbild solcher Feierlichkeiten was dich diesen Blödsinn schreiben lässt?

@Zerox

Die Kinder hätten damit nie ein Problem gehabt. Denn wenn man Kindern offen und ehrlich gegenüber ist entwickeln sie sich auch so das solche Dinge nichts besonderes sind sondern in unsere Welt gehören. Vorurteile werde so wie es der Vater macht erst geschaffen.


melden

#Westfalenblatt - Homosexualität "verwirrt" Kinder

19.05.2015 um 22:28
Zitat von ahriahri schrieb:Joa. Wenn die Meinung aber nicht viel Sinn macht, dann ist es doch wohl verständlich, dass andere dann nachfragen.
...
Mal zum nachdenken:
Die Anwesenheit bei öffentlichen Tanzveranstaltungen ohne Begleitung einer personensorgeberechtigten oder erziehungsbeauftragten Person darf Kindern und Jugendlichen unter 16 Jahren nicht und Jugendlichen ab 16 Jahren längstens bis 24 Uhr gestattet werden. Eine Ausnahmeregelung gilt nur, wenn diese durch die zuständige Behörde genehmigt ist (§ 5 Abs. 3). Im Falle einer von anerkannten Trägern der Jugendhilfe initiierten Tanzveranstaltung ist es Jugendlichen unter 16 Jahren gestattet, sich bis 24 Uhr dort aufzuhalten.

Der Aufenthalt in Gaststätten darf Kindern und Jugendlichen unter 16 Jahren nur gestattet werden, wenn eine personensorgeberechtigte oder erziehungsbeauftragte Person sie begleitet oder wenn sie in der Zeit zwischen 5 Uhr und 23 Uhr eine Mahlzeit oder ein Getränk einnehmen. Jugendlichen ab 16 Jahren darf der Aufenthalt in Gaststätten ohne Begleitung einer personensorgeberechtigten oder erziehungsbeauftragten Person in der Zeit zwischen 24 Uhr und 5 Uhr morgens nicht gestattet werden.

Wikipedia: Jugendschutzgesetz (Deutschland)#Jugendschutz in der .C3.96ffentlichkeit


1x zitiertmelden

#Westfalenblatt - Homosexualität "verwirrt" Kinder

19.05.2015 um 22:29
Zitat von ChefheizerChefheizer schrieb:Denn sexuell sind Kinder von 6 und 8 Jahren definitiv noch nicht mündig. Ab 14 war das meine ich, bzw. hört da der besondere Schutz auf.
Dann haben Kinder auch nichts auf einer Hochzeit von heteros zu suchen. :D


1x zitiertmelden

#Westfalenblatt - Homosexualität "verwirrt" Kinder

19.05.2015 um 22:29
Und am besten erklärt man im gleichen Atemzug der 6Jährigen noch, dass andere sich bis kurz vor der Bewusstlosigkeit würgen um einen anderen sexuellen Kick zu erleben oder das einige Leute nur in Stimmung kommen, wenn sie den Hintern versohlt bekommen. Ist doch auch alles völlig normal und schadet keine unbeteiligten. Ich hatte mal eine Freundin mit einem Blutfetisch. Wenn beim Sex nicht irgendwo Blut floss, kam die Dame nicht richtig in Stimmung. Für sie war das völlig normal. Nette Geschichte für Grundschüler, wenn ich ins Detail gehe.

Lasst die Kinder doch einfach Kinder sein. Man muss denen nix auf die Nase binden. Sie finden noch schnell genug von alleine heraus, was sie als normal und unnormal empfinden.


2x zitiertmelden

#Westfalenblatt - Homosexualität "verwirrt" Kinder

19.05.2015 um 22:30
Wenn der Vater das so möchte, also das die Kinder nicht an die Hochzeit gehen sollen, okay das darf er auch entscheiden.
Die Begründung hat aber zurecht einen Shitstorm ausgelöst. Das ist nicht mehr Zeitgemäss.

Kinder haben kein Problem mit gleichgeschlechtlichen Paaren, sondern offenbar deren Eltern.


melden

#Westfalenblatt - Homosexualität "verwirrt" Kinder

19.05.2015 um 22:30
Zitat von 5ting5ting schrieb:Dann haben Kinder auch nichts auf einer Hochzeit von heteros zu suchen. :D
Wenn die Eltern dem zustimmen dürfen sie schon - aber genau darum geht es ja. Sie dürfen glaube ich nicht einfach so hingehen, still und heimlich.


melden

#Westfalenblatt - Homosexualität "verwirrt" Kinder

19.05.2015 um 22:30
@Chefheizer

Dafuq?! :D

Was hat das denn nun damit zu tun?
Zitat von ChefheizerChefheizer schrieb:ohne Begleitung einer personensorgeberechtigten oder erziehungsbeauftragten Person
Wo ist das hier denn bitte der Fall?

Was du hier schreibst hat absolut keinen Zusammenhang, sorry.


1x zitiertmelden

#Westfalenblatt - Homosexualität "verwirrt" Kinder

19.05.2015 um 22:31
Finde das ist die Entscheidung der Eltern und in diesem Falle des Vaters. Die gilt es zu akzeptieren. Wir sind mittlerweile an einer Stelle angekommen wo alles aufgebauscht wird wenn es um Toleranz in irgendeiner Form geht. Man muss auch so tolerant sein zu verstehen, das der Vater nun mal noch nicht will das seine Kinder die noch ziemlich jung sind, sich damit beschäftigen. Wäre es eine Heterohochzeit und der Vater würde nicht wollen das sich seine Kinder schon mit dem "Zusammen sein" zweier Erwachsenen ausseinander setzen, hätte es keine Sau interessiert. Ich finde das hat auch nichts mit homophob zutun, er will einfach einen anderen Zeitpunkt wählen wo er den Kindern das erklärt. So quasi wie "lasse ich meine Kinder schon Nachrichten gucken oder nicht".

Diese Übersensibilisierung gegenüber Leuten die angeblich nicht so tolerant sind wie man sein sollte geht mir so langsam richtig auf die Nerven.


1x zitiertmelden

#Westfalenblatt - Homosexualität "verwirrt" Kinder

19.05.2015 um 22:31
@ahri

Genau, eigentlich ist das alles ja eh als eine Art grossangelegter Fetisch zu sehen... oder so.


@Chefheizer

Es wurde nicht so ganz klar, was für eine 'Meinung' du hier angeblich vertrittst. Du hast bisher hauptsächlich spekuliert, und dann ging's plötzlich um was ganz Anderes...


Dein letzter Beitrag zum Beispiel wieder.

1) Was hat das spezifisch mit der Heirat Homosexueller zu tun?

2) Eine Hochzeit ist normalerweise keine 'öffentliche Tanzveranstaltung', und Erziehungsberechtigte sind üblicherweise anwesend - also was soll uns das sagen?

@ahri
Zitat von MVirusMVirus schrieb:Und am besten erklärt man im gleichen Atemzug der 6Jährigen noch, dass andere sich bis kurz vor der Bewusstlosigkeit würgen um einen anderen sexuellen Kick zu erleben oder das einige Leute nur in Stimmung kommen, wenn sie den Hintern versohlt bekommen.
Siehst du, da hast du's. Homosexualität ist ein Fetisch...


2x zitiertmelden

#Westfalenblatt - Homosexualität "verwirrt" Kinder

19.05.2015 um 22:31
Zitat von ahriahri schrieb:Wo ist das hier denn bitte der Fall?
Naja, die Eltern sollten dabei sein oder? Gehen sie nicht hin, gehen die Kinder auch nicht hin. Simpel.


melden

#Westfalenblatt - Homosexualität "verwirrt" Kinder

19.05.2015 um 22:31
@MVirus
genau so sehe ich das auch
kinder sollen mit 6 bzw 8 jahren ihre kindheit ausleben und sich nicht damit beschäftigen wer mit wem und dies und das. das hat alles zeit


melden

#Westfalenblatt - Homosexualität "verwirrt" Kinder

19.05.2015 um 22:32
@halinume

Und eine Hochzeit hat mit Fetischen jetzt was genau zu tun?


melden