Menschen
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

#Westfalenblatt - Homosexualität "verwirrt" Kinder

585 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Kinder, Psychologie, Homosexualität ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

#Westfalenblatt - Homosexualität "verwirrt" Kinder

19.05.2015 um 22:46
@Chefheizer
ich glaube aber, dass das relativ selten ist - auch wenn ich es niemandem absprechen möchte. :D ;)


melden

#Westfalenblatt - Homosexualität "verwirrt" Kinder

19.05.2015 um 22:46
@5ting
lies beitrag an ahri da steht eigentich meine ansicht :D wie gesagt es kann einem wurst sein. ob das kind jetzt auf einer hochzeit, im tv oder auf der straße homosexuelle sieht ist irrelevant. irgendwann sehen sie es aber es so oder so.

@ahri
^
l
l
l
das habe ich nie gesagt/geschrieben. wie gesagt ich weis nicht wann die sich orientieren und dies und das und wenn das kind von selbst auch mich zu kommr und fragt dann erkläre ich es ihr ganz normal.

ich mein sollen sie doch heiraten wen sie wollen. ich werde mein kind auch nicht beeinflussen. wie gesagt mein kind kann dann selbst entscheiden wie es damit umgeht.

@Thawra
ja habe ich auch nicht gesagt


@Yotokonyx
und dein text ist auch schwachsinn ^^ sry aber ich habe nicht gesagt das homosexualität schwachsinn ist nur das die sexuelle orientierung meinem kind wurst sein kann und ich es schwachsinnig finde meinem kind sowas zu erzählen wenn es sich zu dem zeitpunkt lieber für barbies interessiert


melden

#Westfalenblatt - Homosexualität "verwirrt" Kinder

19.05.2015 um 22:48
@halinume

Und würdest du dein Kind dann von schwulen Paaren oder Hochzeiten fern halten wollen? Wir gehen nun mal nicht davon aus, dass die mit Fesselspielchen ablaufen würde :D

(Falls du das schon geschrieben hast, verzeih mir, dann hab ich das überlesen)


melden

#Westfalenblatt - Homosexualität "verwirrt" Kinder

19.05.2015 um 22:48
Zitat von 5ting5ting schrieb:Echt hat sie das? Wow wie furchtbar... :D
Und so ein Einzelfall sagt dir nun das muss so sein?
Yepp, furchtbar ist das richtige Wort - aber sie hatte da kein Problem mit, auch mit den zahlreichen Absagen nicht. Das fand ich dann wiederum beeindruckend.

Wenn man nur den Einzelfall sehen will, konzentriert man sich eben darauf - muss auch jeder selbst wissen. Ich hab es lediglich zu bedenken gegeben, da ja ggf. auch mal mehr hinter so einer Twitterperle stecken kann.


melden

#Westfalenblatt - Homosexualität "verwirrt" Kinder

19.05.2015 um 22:49
Zitat von ahriahri schrieb:Vor allem aber hat eine homosexuelle Hochzeit nun wirklich wenig mit dem "Sex" an sich zu tun.
Mir kommt es auch so vor, als wenn hier der Blick verloren gegangen wäre, dass es zwischen dem Thema Liebe und dem Thema Sex einen Unterschied gibt. Keiner sagt, dass man den Kindern jetzt erklären soll, wie und warum die Männer Poposex haben - es geht NUR darum, dass da zwei Menschen des gleichen Geschlechtes zueinander Liebe empfinden und dies amtlich machen.
Mit sexueller Aufklärung hat das so noch nichts zu tun. Außer natürlich eines der Kinder stellt eine Frage in diesem Kontext "Wie machen die denn aber dann Liebe?" oder "Woher kommt dann deren Kind?" - aber das geht über die recht simple Fragestellung bezüglich des Hochzeitsrahmens hinaus.


2x zitiertmelden

#Westfalenblatt - Homosexualität "verwirrt" Kinder

19.05.2015 um 22:49
@halinume

Richtig sie sehen es sowieso. Also warum die Kinder vor etwas unvermeidbaren schützen? Dann ist es doch sinnvoller zu erklären das es auch so etwas gibt und das das nichts unnormales ist. Das muss man seinen Kindern auch nicht mit 6 Jahren von allein erzählen aber sie werden fragen. Und dann ist da nichts dabei es ihnen zu erklären.


melden

#Westfalenblatt - Homosexualität "verwirrt" Kinder

19.05.2015 um 22:51
@ahri
nein würde ich nicht. hochzeit ist hochzeit. wenn ich eingeladen bin und das auch noch mein bruder ist dann habe ich den anstand und gehe hin. ich werde meine kinder nicht der hochzeit ihres onkels entziehen nur weil der homosexuell ist

die kinder werden sich wie auf einer heterosexuellen hochzeit langweilen und kuchen essen und spielen. kein unterschied.

@5ting
wie gesagt solange sie nicht fragen zwing ich ihnen dieses gespräch nicht auf. wenn sie danach fragen erkläre ich es ihnen.


melden

#Westfalenblatt - Homosexualität "verwirrt" Kinder

19.05.2015 um 22:51
@Chefheizer

Wenn du nun wirklich von solchen Einzelfällen ausgehst und diese auf die Allgemeinheit beziehst ist das schon ziemlich arm. Und wenn deine Bekannte so heiraten möchte dann bitte. Es ist ihre Hochzeit es soll ihr schönster Tag werden und wenn sie den so verbringen möchte ist das ihr gutes Recht!


1x zitiertmelden

#Westfalenblatt - Homosexualität "verwirrt" Kinder

19.05.2015 um 22:51
@MysteriousFire
Zitat von MysteriousFireMysteriousFire schrieb:Außer natürlich eines der Kinder stellt eine Frage in diesem Kontext "Wie machen die denn aber dann Liebe?" oder "Woher kommt dann deren Kind?" - aber das geht über die recht simple Fragestellung bezüglich des Hochzeitsrahmens hinaus.
... und dann ist das Kind ja auch offensichtlich in einem Stadium angekommen, wo man das halt auch thematisieren muss.


melden

#Westfalenblatt - Homosexualität "verwirrt" Kinder

19.05.2015 um 22:52
Zitat von DickDick schrieb:Diese Übersensibilisierung gegenüber Leuten die angeblich nicht so tolerant sind wie man sein sollte geht mir so langsam richtig auf die Nerven.
Sehe ich genauso. Wenn die Leute heutzutage ach so tolerant sind, dann frage ich mich, wieso man dann nicht die Meinung des Vaters tolerieren kann. Wenn er meint, er will nicht, dass seine Kinder zu dieser Hochzeit gehen sollen, dann hat man das zu akzeptieren.

Kann ja jeder halten wie er will. Ginge es um eine Hochzeit von einem heterosexuellen Paar und er würde dies seinen Kindern untersagen, aus welchen Gründen auch immer, würde sich keiner darum scheren.

Aber hier wird ja ein Drama draus gemacht, bloß weil ein Erziehungsberechtigter eben anderer Meinung ist.


1x zitiertmelden

#Westfalenblatt - Homosexualität "verwirrt" Kinder

19.05.2015 um 22:53
@ackey
Zitat von ackeyackey schrieb:Ginge es um eine Hochzeit von einem heterosexuellen Paar und er würde dies seinen Kindern untersagen, aus welchen Gründen auch immer, würde sich keiner darum scheren.
Wenn er es untersagen würde, weil's zwei Schwarze sind, dann wäre aber garantiert auch der Teufel los.


melden

#Westfalenblatt - Homosexualität "verwirrt" Kinder

19.05.2015 um 22:54
@MysteriousFire

Wohl wahr..
Zitat von MysteriousFireMysteriousFire schrieb:Mit sexueller Aufklärung hat das so noch nichts zu tun. Außer natürlich eines der Kinder stellt eine Frage in diesem Kontext "Wie machen die denn aber dann Liebe?" oder "Woher kommt dann deren Kind?" - aber das geht über die recht simple Fragestellung bezüglich des Hochzeitsrahmens hinaus.
Wenn das Kind das so fragt, dann ist Sexualität ja offenbar schon ein Thema gewesen und dann kann man auch das kindgerecht thematisieren, wie ich finde.

@halinume

Gut, dann verstehe ich, wie du das gemeint hast :) Ich würde meinem Kind auch nichts Sexuelles aufdrängen wollen. Aber die Neugier dahingehend kommt meist eh recht schnell von selbst.

Es ist im Endeffekt auch jedem selbst überlassen wie er das handhabt. Aber, dass es dazu dann auch negative Meinungen gibt, damit muss man dann eben rechnen.


1x zitiertmelden

#Westfalenblatt - Homosexualität "verwirrt" Kinder

19.05.2015 um 22:55
@halinume

Den Kindern sollte man es aber schon früh erklären, da sie sonst durch andere das Bild bekommen das Homosexualität nicht normal sei. Meistens setzt dieses Bild in der weiterführenden Schule ein, da auf dem Schulhof auch mal öfters das Wort du "Schwuchtel" fällt. Deswegen, könnten sie denke es sei unnormal. Hat das Kind erstmal diese Ansicht, wird es diese meistens nur dann los wenn es selber homo- oder bisexuell ist oder eben lernt das es etwas normales ist. Sollte aber der Freundeskreis dieses Bild haben und auch die Eltern nicht wirklich aufklären, kann es sein das das Kind dieses Bild ein Leben lang behält.


melden

#Westfalenblatt - Homosexualität "verwirrt" Kinder

19.05.2015 um 22:55
Zitat von 5ting5ting schrieb:Wenn du nun wirklich von solchen Einzelfällen ausgehst und diese auf die Allgemeinheit beziehst ist das schon ziemlich arm.
Das machen glaube ich nur einige Teilnehmer dieser Runde einschliesslich wohl auch Dir ;) Aber spielt auch keine Rolle, jedem seine Meinung.
Ich habe es lediglich salopp in die Runde geworfen. Schlimm, oder? :P:


melden

#Westfalenblatt - Homosexualität "verwirrt" Kinder

19.05.2015 um 22:57
@ahri
Zitat von ahriahri schrieb:Aber, dass es dazu dann auch negative Meinungen gibt, damit muss man dann eben rechnen.
Das ist ja eigentlich mittlerweile bei jedem Thema so. Begibt man sich an die Öffentlichkeit, bekommt man jegliche Art von Feedback.

By the way muss ich mal anmerken, dass ich eigentlich dachte, es würde eher die Aussage der Psychologin im Vordergrund der Diskussion stehen. So kann man sich täuschen. :D


melden

#Westfalenblatt - Homosexualität "verwirrt" Kinder

19.05.2015 um 22:57
@ahri
gut nicht das ich missverstanden wurde :)
genau weil wenn das kind sowas wissen möchte dann ja sonst kann das warten.
genau und entweder mag akzeptiert es oder nicht

@Yotokonyx
wie gesagt wenn mein kind das wissen möchte erkläre ich es aber ich möchte es nicht so aufdrängen.


melden

#Westfalenblatt - Homosexualität "verwirrt" Kinder

19.05.2015 um 22:58
Zitat von LuminitaLuminita schrieb:Kinder sind in dem Alter oft noch so unvoreingenommen, dass sie vermutlich keine Probleme damit hätten. Sofern von den Eltern nicht gesagt wird, dass das unnatürlich und etwas Schlechtes ist ...
Genau das denke ich nämlich eigentlich auch, deswegen ist das was der Vater schreibt für mich eigentlich nur ein Anzeichen, dass er selber Probleme damit hat und nicht seine Kinder.


melden

#Westfalenblatt - Homosexualität "verwirrt" Kinder

19.05.2015 um 22:59
@Zerox

Ja, davon würde ich mal ausgehen. Wenn seine Kinder noch nicht mal wissen was Homosexualität ist, können sie ja auch kein Problem damit haben.


melden

#Westfalenblatt - Homosexualität "verwirrt" Kinder

19.05.2015 um 23:01
@Luminita

Eben. Heißt ja nun nicht, dass man etwas nicht toleriert, wie hier dauernd alle rummeckern. Toleranz ist in erster Linie ein "Gewährenlassen" von gewissen Dingen, deren Überzeugung man aber nicht teilen muss.

Die Aussage der Psychologin find ich aber auch Hammer :D So eine Aussage würde mit absoluter Sicherheit nicht einstimmig von Psychologen oder Pädagogen so unterschrieben werden. Aber um sowas zu untermauern hilft es halt immer wenn ein "Fachmann" auch noch seinen Senf dazu gibt ;)


melden

#Westfalenblatt - Homosexualität "verwirrt" Kinder

19.05.2015 um 23:05
@ahri
Oh ja, das ist vielleicht wichtig noch hier zu erwähnen. Man muss es nicht mögen, aber man sollte es den anderen lassen. Das gilt sowohl für die Entscheidung des Vaters als auch für die Hochzeit des Bruders, sag ich mal so pauschal. Haben ja schon einige geschrieben.

Ja, denke ich auch ... Meiner Meinung nach hat sie die Frage auch nicht wirklich objektiv beurteilt - das sagt sie in der Stellungnahme sogar, wenn ich mich nicht täusche.


melden