Menschen
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Wie habt ihr "Tag X" in Erinnerung und wie habt ihr euch dabei gefühlt

100 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: 9/11, Berliner Mauer, Besondere Tage ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Wie habt ihr "Tag X" in Erinnerung und wie habt ihr euch dabei gefühlt

07.11.2015 um 00:38
@aero

Genau das Bild meinte ich. Ich habe das Foto am 12.09. Das erste Mal gesehen und es hat für mich soviel ausgesagt. Da lief es mir kalt den Rücken runter. Schlimm, einfach nur schlimm zu wissen das es so suwegslos war für die Menschen.


melden

Wie habt ihr "Tag X" in Erinnerung und wie habt ihr euch dabei gefühlt

07.11.2015 um 00:38
@BobGray ich brauch mir nur meine Ärzte und Schwestern vorzustellen, von 4ren weis ich, das Die dort Angehörige verloren haben... das hat mir gereicht...


melden

Wie habt ihr "Tag X" in Erinnerung und wie habt ihr euch dabei gefühlt

07.11.2015 um 00:42
Dieser Mann und alle anderen Getöteten könnten noch am Leben sein, wenn skrupellose Terroristen nicht willkürlich zugeschlagen hätten.
Es ist widerlich u. die Hinterbliebenen haben mein tiefstes Mitgefühl.
Es war so unmenschlich und feige..., ein Angriff, bei dem nicht nur Amerikaner ums Leben kamen.


melden

Wie habt ihr "Tag X" in Erinnerung und wie habt ihr euch dabei gefühlt

07.11.2015 um 00:44
@Schrotty
@BobGray

Ja, wie gesagt, dieses foto hat aufgrund der körperhaltung des mannes viele reaktionen ausgelöst. Er wirkt dort auf mich, ja, regelrecht relaxt. So als würde er diesen moment ohne jede angst und mit absoluter fassung ertragen.


@Teegarden

Äh, am 12.09. ? Bist du dir da sicher ?...


melden

Wie habt ihr "Tag X" in Erinnerung und wie habt ihr euch dabei gefühlt

07.11.2015 um 00:44
@Schrotty
@aero

So ist es, das war furchtbar. Und es ist durch kein Unrecht auf der Welt zu rechtfertigen, was da passiert ist.
Wie gesagt, ich habe die johlenden Palästinenser noch im Kopf und das hat auch mir einiges verdeutlicht, nämlich zu was Fanatismus führt...


melden

Wie habt ihr "Tag X" in Erinnerung und wie habt ihr euch dabei gefühlt

07.11.2015 um 00:47
@Teegarden
Es ging ja vor kurzem ein Bild eines ertrunkenen Kindes durch die Medien welches die Konsequenz des Bomben und Drohnenkrieges ist den die USA im mittleren Osten führt aufgrund des 11.9.
Es sind mittlerweile sehr viel mehr Menschen aufgrund dieses Terroranschlages gestorben als am 11.9 selbst, und die die noch leben und keinen Bock auf Krieg haben fliehen zu uns, um hier von Rechtsradikalen spinnern verbrannt zu werden.


melden

Wie habt ihr "Tag X" in Erinnerung und wie habt ihr euch dabei gefühlt

07.11.2015 um 00:48
@aero

Ja, ich bin mir relativ sicher das dieses Foto am 12.09 in irgendeiner Zeitung als Titelbild gezeigt wurde. Kann allerdings auch sein das es später war, zumindest erinnere ich mich das irgendjemand eine Zeitung mit in die Berufsschule nahm und wir alle fassungslos auf dieses Foto schauten und unsere Lehrer keinen U terricht machten sondern einfach so mit uns sprachen.


melden

Wie habt ihr "Tag X" in Erinnerung und wie habt ihr euch dabei gefühlt

07.11.2015 um 00:48
@BobGray
@borabora
@aero
@Teegarden

Das schlimme ist, der Wahnsinn reitet weiter Gallop... diese Zeiten erinnern mich an den Film, die 4 Reiter der Apokalypse... hört das denn niemals auf...


melden

Wie habt ihr "Tag X" in Erinnerung und wie habt ihr euch dabei gefühlt

07.11.2015 um 00:55
@Schrotty

Leider muss ich Dir zustimmen :(
Danach hat es weiter terroristische Anschläge gegeben, indem Menschen grausam ums Leben gekommen sind.
Und es wird wieder welche geben.

Über die Grausamkeiten der IS-Terroristen werden wir wohl noch viel hören :(


melden

Wie habt ihr "Tag X" in Erinnerung und wie habt ihr euch dabei gefühlt

07.11.2015 um 00:56
@Teegarden

Mußt du entschuldigen. Das erste mal erfuhr ICH durchs tv erst durch die doku die dann 2006 auf RTL II lief.

(OT. Vllt. solltest du die überschrift ändern lassen in "Wie habt ihr den 11. September erlebt.?"
Möglicherweise wüßten dann manche leute eher welcher tag mit X gemeint ist. Denn da geb ich dir recht, ohne sensationsgeil zu sein interessieren mich diese geschichten auch wie leute individuell diesen tag erlebten.)


melden

Wie habt ihr "Tag X" in Erinnerung und wie habt ihr euch dabei gefühlt

07.11.2015 um 01:00
@aero

Mit Tag X meine ich auch nicht unbedingt den 11 September, sondern ein Datum welches euch besonders in Erinnerung geblieben ist. Als Beispiel benannte ich ja auch den Mauerfall (nur da habe ich nicht so wirklich Erinnerungen dran). Es muß auch kein "negatives Ereignis sein. "X" habe ich gewählt damit man sieht das dort jedes Datum einfügbar ist.

Ich sehe aber das viele Menschen, mkch eingeschlossen, der 11 Septembersehr stark beeinflußt hat und sehr stark in Erinnerung geblieben ist.


melden

Wie habt ihr "Tag X" in Erinnerung und wie habt ihr euch dabei gefühlt

07.11.2015 um 01:03
@Teegarden ja... ich war damals schon Pazifist... dadurch wurde ich es noch mehr und in diesen Zeiten, wünschte ich, es gäne eine große, Extrem Laute, Pazifistische Gemeinschaft, die der UNO mal den Marsch blasen und Sie daran erinnern würde, was deren Aufgabe ist...

Gut Nacht Ihr lieben, ich muß off, irgendwie bin ich mat, aber jetzt nicht durch diesen Thread :)


melden

Wie habt ihr "Tag X" in Erinnerung und wie habt ihr euch dabei gefühlt

07.11.2015 um 01:56
Es war am 11.09. Ich war 19 noch in der Lehre. Wir haben dann an den nächsten Tagen in den Pausen nur ein Thema gehabt. Meine Feststellung war dann wir haben verloren, dagegen kommt man nicht an . Sie zerstören unsere Lebensweise oder gewinnen total. Was ist eingetreten.


melden

Wie habt ihr "Tag X" in Erinnerung und wie habt ihr euch dabei gefühlt

07.11.2015 um 03:01
@Teegarden
Es gab einige "Tag X" in meinem bisherigen Leben.
Erlebnisse/ Geschehnisse die sich in mir festbrannten, und/ oder die mich wachrüttelten, und/oder die mich eine Weile aus der Bahn warfen.

Warum nur Dinge wie "Mauerfall" und "9/11" dazu zählen? Für mich zählen auch einige private Vorfälle als "Tag X"

Jeder hat mich auf seine Art berührt/ beschäftigt/ besorgt/ beängstigt (nicht alles gleichermaßen, manches davon mehr, manches etwas weniger)


melden

Wie habt ihr "Tag X" in Erinnerung und wie habt ihr euch dabei gefühlt

07.11.2015 um 03:08
@slobber

Na, meinetwegen kannst du auch einen privaten Tag nehmen.

Ich finde es einfach interessant ob bestimmte Tage meine Mitmenschen ähnlich empfanden wie ich. Ich fand ja zum Beispiel den 11.09 sehr einprägsam. Allerdings hat es sehr lange bei mir gedauert bis ich das alles realisiert habe. Dieses nicht realisieren von mir irritiert mich bis heute. So schwer war das ja nun nicht zu verstehen was los war und trotzdem habe ich sehr lange gebraucht um zu verstehen.

Klar gibt es auch viele Tage, besondere Daten in meinem Leben, die mein Leben verändert haben positiv oder negativ. Ich wollte eher was allgemeines ansprechen, denn manche Dinge sind bei solchen privaten Dingen dem ein oder anderem zu intim. Ich wollte es aber möglichst für alle zugänglich machen. Wenn du einen (egal ob privat oder öffentlich) Tag X hast kannst du diesen natürlich mitteilen.


melden

Wie habt ihr "Tag X" in Erinnerung und wie habt ihr euch dabei gefühlt

07.11.2015 um 03:15
@Teegarden

Der Tag an dem ich vom Tod einer Person erfuhr die mich einige Zeit zuvor (an dem Tag an dem man sich kennenlernte) irgendwie beeindruckt hatte.

Der Tag meines ersten Autounfalls und die ersten Gedanken danach von mir

Der Verlust einer mir bis dahin wichtigen Bezugsperson - von einem Tag auf den anderen - und der gleichzeitige Wegfall aller sozialen Kontakte in diese Richtung. Mein damaliger Lebensmittelpunkt war von einem Tag auf den anderen einfach weg.

Der Tag meiner Hochzeit

Der Tag meines Notkaiserschnittes

Der Tag an dem unser Nachwuchs mir etwas sagte das mich sehr sehr berührt hat

Der Tag an dem ich vom möglichen bald eintretenden Tod meines Vaters erfuhr und ich nicht wusste ob wir es rechtzeitigt schaffen ihn noch lebend zu sehen (aber "Totgesagte leben länger")

Das sind jetzt mal so einige persönliche "Tag X" die sich in mir festbrannten.



"Öffentlicher Tag X"... Da könnt man so einiges nennen.
9/11 war für mich insofern heftig da zu eben dieser Zeit (also in jener Woche) ein amerikanischer Bekannter zurück wollte in dei USA ... und ich nicht wusste ob es ihm gut geht.

Mauerfall... hat man halt im TV mit den Eltern zusammen angeschaut. Als Teenager hatte ich tausend andere Sorgen udn Gedanken nebenbei. Ich wurde anschließend dauernd und überall mit den Infos dazu "überschwemmt". Das wirkliche Interesse über die Hintergründe entwickelte ich erst als ich etwas älter war.


melden

Wie habt ihr "Tag X" in Erinnerung und wie habt ihr euch dabei gefühlt

07.11.2015 um 03:21
In meinem Leben gibt es 3 Tage, die mir besonders in Erinnerung geblieben sind:

1.: Die Geburt meines Sohnes, ich bin damals fast vor Stolz geplatzt und auch heute noch ist er ein besonders positiver Punkt in meinem Leben.

2.: Der Fall der Berliner Mauer, um 2 Uhr morgens kommt mein Vater zu mir ins Zimmer "Jetzt haben sie die Berliner Mauer gestürmt!" , ungläubig habe ich den Fernseher eingeschaltet und sehe tausende von Menschen am Brandenburger Tor AUF der Berliner Mauer feiern. Ich wollte am selben Tag noch nach Berlin fahren um mir ein Stück Berliner Mauer zu holen, mit Hammer und Meissel , hat leider nicht geklappt und ärgert mich heute noch.

3.: 9/11, ich war gerade auf dem Weg in einen Elektromarkt, als ich im Radio die Meldung hörte, ein Flugzeug wäre ins WTC geflogen, genaueres weiss man noch nicht. Im Elektromarkt lief dann auf mehreren großen Bildschirmen CNN, N24 und Konsorten. Ca. 20 Leute sind mehr als 3 Stunden vor diesen Fernsehern gestanden und haben ungläubig das Geschehen verfolgt. Ein Satz hat sich bei mir besonders eingeprägt, als das zweite Flugzeug in den Turm krachte sagte jemand "Das gibt Ärger"


melden

Wie habt ihr "Tag X" in Erinnerung und wie habt ihr euch dabei gefühlt

07.11.2015 um 03:25
Der Verlust einer mir bis dahin wichtigen Bezugsperson - von einem Tag auf den anderen - und der gleichzeitige Wegfall aller sozialen Kontakte in diese Richtung. Mein damaliger Lebensmittelpunkt war von einem Tag auf den anderen einfach weg. 
/ZITAT]

Oh man, ich hoffe du hast das mittlerweile alles gut überstanden und verarbeitet! Es war bestimmt sehr schwer und hart einen so wichtigen Menschen zu verlieren.

Edit: Sorfy, manchmal macht das Tablet was es will bei der Zitierfunktion.



melden

Wie habt ihr "Tag X" in Erinnerung und wie habt ihr euch dabei gefühlt

07.11.2015 um 04:38
Ich glaube der 11.9. war wohl der beängstigendste Tag in meinem Leben. Das war einfach so extrem pure Gewalt. Das konnte ich so nicht verarbeiten. Ich weiß noch genau die Stelle an der ich stehen blieb, ich weiß noch was ich in der Hand hatte und ich weiß noch wie ich zu meinem Chef lief und ihn sagte er muss sofort das Radio laut machen. Der Rest des Arbeitstags ist weg. Die nexte Erinnerung ist daheim als ich den Fernseher an machte und die Bilder die ich da sah überhaupt nicht verstand. Das krieg ich heute noch nicht gebacken. Wahrscheinlich blieb mir diese Zeit auch deshalb so stark im Gedächtnis weil ich neun Tage später die Nachricht auf dem AB hatte das meine Mutter sich umgebracht hatte und schon seit Wochen tot in ihrer Wohnung lag. Das Jahr 2001 war dann gelaufen für mich. Ich habe auch keine Erinnerung an die Zeit danach. Die kommt erst wieder zum Sommer 2002 hin. Sowas braucht kein Mensch.


Ein X-Tag bzw. Nacht war auch meine 'Flucht' aus Bosnien. Dazu kann ich nur sagen, mehr Glück als Verstand! Zu jung, null nachgedacht und tatsächlich komplett ohne Verstand los. Bin in lukavac los und erst nach der Grenze Österreich hab ich wieder angehalten. Eingepinkelt und mit total leerem Tank saß ich auf dem Boden der Tankstelle und hab geheult als ob es kein morgen gäbe.
Oh man, ich muss echt geisteskrank gewesen sein -,-


melden

Wie habt ihr "Tag X" in Erinnerung und wie habt ihr euch dabei gefühlt

07.11.2015 um 06:06
Gerade Anschläge, die man live oder als Video im Fernsehen miterlebt hat, haben mich sehr mitgenommen und mich in der Meinung bestärkt, dass Gewalt einfach nur doof ist.
Darunter zählen natürlich 9/11, aber auch der Anschlag auf den Boston-Marathon (als die Läufer ins Ziel laufen und hinter ihnen die Bombenexplosion im Video zu sehen ist) und zuletzt der Anschlag in Ankara (als die Menschen auf der Straße tanzten und hinter ihnen die Bombe hochging).
Von anderen Massakern hat man ja nur indirekt erfahren. Zum Glück gab es von den Amokläufen (z.B. in Norwegen) keine Videomitschnitte, das wäre zu grausam.

Wenn man das im Bild hat, dann brennt sich das viel mehr ein und man ist erschüttert, was diese Menschen gerade erleiden.

Ich habe aber bemerkt, dass Reporter heutzutage viel öfter draufhalten, da sind keine Skrupel mehr. Als bei einer Flugshow in Ramstein ein Flugzeug in die Menschenmenge abstürzte (in den 80ern), hat die Kamera sich bei der Explosion noch weggedreht, man hat aber die Schreie gehört ...


melden