Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Philosophie Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung +

9/11 WTC1 & WTC2

15.299 Beiträge, Schlüsselwörter: 9/11, World Trade Center, WTC, Wtc1, Wtc2, Truther-karussell
MorpheuS8382
Diskussionsleiter
Profil von MorpheuS8382
dabei seit 2005

Profil anzeigen
Private Nachricht

9/11 WTC1 & WTC2

22.01.2009 um 20:28
Hallo liebe 9/11-Interessierten.

In diesem Thread wird ausschließlich WTC1 & WTC2 behandelt! Um die Übersicht zu waren, sollten hier nur Fakten zum WTC1 & WTC2 gepostet werden. Ich bitte beide Seiten darauf zu achten, eventeulle "Falschposter" an den jeweiligen Thread weiterzureichen und nicht(!!!) auf das Gepostete einzugehen, sonst haben wir bald wieder ein Durcheinander.
Der letzte 9/11-Thread (http://www.allmystery.de/themen/gg35068) wurde geschlossen, bleibt bestehen und dient natürlich weiterhin als Information.

Es gibt weitere Threads zu den Themen
- WTC7
- Pentagon
- Shankesville
- NORAD/NEADS/FFA
- 9/11 allgemein.


melden
Anzeige
melden
MorpheuS8382
Diskussionsleiter
Profil von MorpheuS8382
dabei seit 2005

Profil anzeigen
Private Nachricht

melden
Mondsohn
ehemaliges Mitglied


melden
MrMaxwell
ehemaliges Mitglied


9/11 WTC1 & WTC2

22.01.2009 um 21:10
@Mondsohn
Abgesehen von der bewussten Irreführung, die mit diesen "does not comply to local building codes" getrieben wurde, noch etwas:
These codes,[...] in my opinion, are still the most comprehensive in the world.
By: Arthur Scheuerman, Battalion Chief FDNY (Retired), Former Deputy Chief Instructor Nassau County Fire Training Academy and high-rise Fire Safety Director NYC.
http://www.icivilengineer.com/News/WTC/Fire.html
Die WTC waren also in einigen Teilbereichen nicht mit den weltweit umfassendsten, schärfsten Brandschutzbestimmungen gebaut worden. Bis zum mangelhaften Brandschutz ist es allerdings ein sehr, sehr weiter Weg. Niemand außer Dunn hat das jemals behauptet. Aber ausgerechnet den Typen greift sich das ZDF, um eine weitere Alternativ-Erklärung aufzubringen, und andere mögliche Erklärungen gar nicht erst ernst zu nehmen.
Es geht um den Unterschied zwischen Gesetzesvorgaben und Umsetzung und Einhaltung derselben.

Darauf deutet bereits Bill Manning in seinem Aufruf hin. Du erinnerst dich: Der "TOP-Experte in den USA, was Feuer angeht"

Nun führst du den nächsten qualifizierten Experten an, der dir widerspricht und faselst immer noch von Irreführung?
Scheuermann sagt folgendes:
In my opinion the design and construction would have been radically changed and many more lives could have been saved.
All buildings built in the City should, at least, have to follow the City Codes. The Port authority had a �policy� to comply with City Codes, but still there were serious deficiencies in sprinkler protection, steel protection from heat, exit-ways & enclosures and building design, which would have been detrimental in any serious fires in these buildings.
Ironischerweise war ich nach der Lektüre der entsprechenden NIST-Abhandlung und des pdf deines alter ego am zweifeln an der "mangelnden Brandschutz"-Version.
Aber dir gelingt es immer wieder, Experten anzuschleppen, die genau diese Spekulationen nähren, obwohl du, auf Thermit getriggert, immer anderes im Sinne hast.

Leute wie du sind es, die auch Romero dazu getrieben haben, öffentlich Korrekturen vorzunehmen an einer vorschnellen und oberflächlichen Diagnose in einem Zeitungsinterview:
"Romero said he has been bombarded with electronic mail from the conspiracy theorists.
"I'm very upset about that," he said. "I'm not trying to say anything did or didn't happen."
http://911research.wtc7.net/disinfo/retractions/romero.html

Leute wie du sind es auch, die davon fantasieren, daß ein unangenehmer "Besuch" für einen Meinungswechsel ursächlich gewesen sein könnte.

Conspiracy theorists.


melden

9/11 WTC1 & WTC2

22.01.2009 um 21:15
Meine güte, wie kann man nur aller ernstes an eine Sprengung des WTC glauben?


melden
Mondsohn
ehemaliges Mitglied


9/11 WTC1 & WTC2

22.01.2009 um 21:24
Es geht um den Unterschied zwischen Gesetzesvorgaben und Umsetzung und Einhaltung derselben.

Eine offizielle 100 % Tochter zweier US-Bundesstaaten muss nicht den Regeln für private Bauherren eines Bundesstaates entsprechen. Weil sie eh schon staatlich kontrolliert ist. Weil sie nicht den Regeln eines Staates, sondern denen beider entsprechen muss. So what?

Hier wird etwas inszeniert. Und du mischt munter mit. Die Gebäude entsprachen mit den Verbesserungen zu 100% internationalen Standards. Das waren keine Hütten in Ägypten, sondern Hochhäuser in New York, die unter staatlicher Aufsicht gebaut wurden, und die unter Einhaltung aller Auflagen mit der Maßgabe den besonders strengen New Yorker Building Codes zu entsprechen gebaut wurden.

Dunn ist ein Scharlatan. Wenn er Beweise für mangelhaften Brandschutz hat, dann ab zum Staatsanwalt. Und er ist der einzige, der außer ein paar versprengten "Debunkern" und dem ZDF so etwas verlautbart hat.


melden
Mondsohn
ehemaliges Mitglied


9/11 WTC1 & WTC2

22.01.2009 um 21:29
Meine güte, wie kann man nur aller ernstes an eine Sprengung des WTC glauben?


Glauben ist für die Kirche. Die Sprengung kann man BEWEISEN.

Prof. Steven Jones, Brigham Young University (BYU), Utah, hat bei Beprobungen von Trümmerresten der Gebäude, konkret handelt es sich um verschiedene, geschmolzene Metallstücke, Spuren gefunden, die auf den Gebrauch von hochexplosiven Sprengstoffen hinweisen. [* 3]
Was mit dem ersten Eindruck unvorstellbar erscheint, ist dennoch wissenschaftlich zubeweisen.
Prof. Jones hat mehrere Stücke untersucht, u. a. von einem WTC-Denkmal. An diesem hatte eine ihm bekannte Quelle merkwürdige Eisenreste entdeckt und diese entfernt und gesammelt- nach seiner Aufforderung im Herbst 2005 ihm Proben zu schicken, wurden ihm diese Stücke zugesandt.
Das Ergebnis der metallurgischen Untersuchung: Es handelt sich bei den metallischen Resten hauptsächlich um geschmolzenes Eisen.
So weit könnte man es noch als geschmolzenen Stahl z.B. der Träger der WTC deuten, weil Stahl zu 97-98% aus Eisen (Fe) besteht.
Aber er fand keine Spuren von Chrom (Cr), ein Element, das i[m WTC-] Stahl zwingend vorkommt. Dafür fand er zu viel zu viel Mangan (Mn).
Er kann also mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit ausschließen, dass es sich bei den Proben in der Hauptsache um Reste des strukturellen WTC-Stahls handelte.
Dafür fand er andere Stoffe, die er nicht unbedingt in dieser Beprobung erwartet hätte: Schwefel. Fluor. Kalium. Wie schon erwähnt: Reichlich Mangan. Was kann das für Eisen sein, wenn es nicht vom WTC-Stahl herkommt?

Wieso fand man es auf dem WTC-Stahl?
Was bedeuten die anderen Elemente in den Proben?
Was hat es geschmolzen?

Was sich auf den ersten Blick nicht weiter merkwürdig anhört, ist es doch, wenn man weiß, dass Eisen erst bei über 1538° Celsius schmilzt, die Brände in den Gebäuden jedoch maximal 1000° Celsius selbst unter „optimalsten“ Bedingungen hätten erreichen können, was sie aber unzweifellos nicht haben.
Es gibt eine logische Erklärung, sozusagen einen metallurgischen Fingerabdruck, der alle
gefundenen Spuren erklären kann: Der Gebrauch von Thermate in Gelpaketen - Aluminium als feinstes Pulver mit Eisenoxid versetzt und mit Schwefel versehen wird dabei in Plastikschläuchen an Stahlträgern angebracht. Mit Kaliumpermanganat (KMnO4) und Polytetrafluorethylen als „Brandbeschleuniger“, als
Oxidationsbeschleuniger versehen, ergibt diese Mischung bei Zündung eine hochexplosive, superheiße Reaktion, die mehrere tausend Grad Hitze entwickelt und Stahl wie Butter mit einem heißen Messer durchschnitten schmelzen lässt. Das beigefügte Schwefel bewirkt dabei eine Herabsetzung des Schmelzpunktes von Stahl.

Wissenschaft ist [...] unbestechlich.
Entweder gibt es diese harten Beweise mit ihrer Schlußfolgerung, oder eben nicht. Die Wissenschaftler, die Spuren vom WTC-Staub und Eisenresten beprobt haben, sagen ja. Andere Schweigen. Echte Wissenschaftler würden sich Referenz-Proben besorgen und selber testen, um die Schlußfolgerung zu verifizieren oder falsifizieren.
So arbeiten Wissenschaftler.


melden

9/11 WTC1 & WTC2

22.01.2009 um 21:32
Tolle Wissenschaft. Stahl verliert bereits bei 650 C 50% seiner Festigkeit. Ausserdem spricht gegen die Thermit Theorie. das in WTC 6 ebenfalls geschmolzener Stahl gefunden wurde, dieses Gebäude wurde aber nicht gesprengt ;)


melden
lonespirit
ehemaliges Mitglied


9/11 WTC1 & WTC2

22.01.2009 um 21:39
mal ein ganz anderer Aspekt:
als schließlich beide Türme brannten hätten da die Stadtväter nicht auch entscheiden können sie aus "Sicherheitsgründen" zu sprengen?
Man stelle sich die Situation vor:
der Bürgermeister und Stadtrat erfahren vom 1. bis zum 2. Flugzeug was los ist. Beide stoßen mit den Türmen zusammen und beschädigen sie schwer. Soweit so gut.
Seit dem 2. Weltkrieg haben in fast allen beteiligten Ländern wichtige Regierungs- und Öffentlichkeitsgebäude sogenannte Sprengneste um sie geplant einstürzen zu lassen.
Nehmen wir an alle wären ganz unbeteiligt bei einer Sitzung davon überrascht worden und hätten sich im Zugzwang gesehen zu handeln/entscheiden/sprengen bevor einer der Türme bspw. "umkippt" was noch größere Schäden verursacht hätte? Nicht jetzt ihnen die kompetenz aberkennen wollen nur nehme ich nicht an das gewisse Stadträte und Bürgermeisterberater etc. solche Gebäudestatikkenntnisse haben um da nicht ev eine fehlentscheidung zu treffen?


melden
lonespirit
ehemaliges Mitglied


9/11 WTC1 & WTC2

22.01.2009 um 21:40
mal ne ganz andere variante ;)


melden

9/11 WTC1 & WTC2

22.01.2009 um 21:43
und woher sollen diese riesen masse an Sprengstoff auf einmal gekommen sein Oo?


melden
lonespirit
ehemaliges Mitglied


9/11 WTC1 & WTC2

22.01.2009 um 21:46
nicht auf einmal, das wird nicht von außen herangetragen wenns soweit ist, das sind festinstallierte pakete an statischen knackpunkten.


melden

9/11 WTC1 & WTC2

22.01.2009 um 21:48
Und dieser empfindliche Sprengstoff soll nicht explodieren wenn Flugzeuge in das Gebäude fliegen ? Und kein Bauherr der WElt würde diese Gebäude bereits mit Sprengladungen bauen, die Gefahr das sie los gehen ist viel zu hoch Oo


melden
lonespirit
ehemaliges Mitglied


9/11 WTC1 & WTC2

22.01.2009 um 21:50
naj wenn ich da an verschiedene Aktionen denke während des kalten Krieges denke würde es mich keineswegs wundern wenn die Amis solche Vorsichtsmaßnahmen treffen würden!


melden
Mondsohn
ehemaliges Mitglied


9/11 WTC1 & WTC2

22.01.2009 um 22:20
Tolle Wissenschaft. Stahl verliert bereits bei 650 C 50% seiner Festigkeit.


Weiß nicht, wovon du redest. Ich sage, es gab geschmolzenen Stahl, wie auch in FEMA Appendix C Limited Metallurgical Examinations bestätigt, aufgeschmolzen dank Schwefel-Zusatz bei 1.000° C, und so etwas erreichen Büofeuer nur unter optimalsten Bedingungen für kurze Zeit, nicht ausreichend, um Stahl in den zu beobachtenden Mengen zu schmelzen, das eingesetzte Nano-Thermate hat das aber u.a. genau als Ziel.
Dass dann immer: "aber Stahl muss nicht schmelzen bla bla verliert Festigkeit" aufkommt, ist wohl ein Bug in den Routinen der "Debunker".

Ausserdem spricht gegen die Thermit Theorie. das in WTC 6 ebenfalls geschmolzener Stahl gefunden wurde, dieses Gebäude wurde aber nicht gesprengt

Wow. Diese Logik ist brachial, da habe ich nichts mehr hinzuzufügen.


melden

9/11 WTC1 & WTC2

22.01.2009 um 22:23
@Mondsohn
Mondsohn schrieb:Aber er fand keine Spuren von Chrom (Cr), ein Element, das i[m WTC-] Stahl zwingend vorkommt. Dafür fand er zu viel zu viel Mangan (Mn).
Fängst Du schon wieder mit dem Mist an? Das haben wir doch schon x-mal durchgekaut, Du wolltest es sogar in Deinem Pmphlet berichtigen? Chrom kommt im WTC-Stahl keinesfalls zwingend vor, Mangan gehört dagegen zu den normalen Legierungsbestandteilen.

paco


melden
Mondsohn
ehemaliges Mitglied


9/11 WTC1 & WTC2

22.01.2009 um 22:25
@ atkin

Und dieser empfindliche Sprengstoff soll nicht explodieren wenn Flugzeuge in das Gebäude fliegen ?

The Super-Thermite electric matches… are safer to use because they resist friction, impact, heat… thereby minimizing accidental ignition.
Applications include triggering explosives for demolition
http://awards.lanl.gov/PDFfiles/Super-Thermite_Electric_Matches_2003.pdf

Nano-Thermate brennt nicht einfach ab. Es muss mit Hochtemperatur-Zündern mit elektrischem Impuls gezündet werden.


melden
Mondsohn
ehemaliges Mitglied


9/11 WTC1 & WTC2

22.01.2009 um 22:29
Das ist ein Originaldokument, die Frage wird in einem der Updates behandelt, es wurde diskutiert, es herauszunehmen, wie du selbst dank intimer Kenntnisse weißt, und sich dann dagegen entschieden. Das ist übrigens der einzige klitzekleine Fehler, und schwächt die anderen Punkte in keinster Weise ab. Es sei denn, man ist "Debunker" und möchte es gerne.

Fazit bleibt: Es ist die genaue chemische Signatur von Eisen-Reaktionsresten einer Nano-Thermate-Reaktion.

Hier nochmal der Bildbeweis:

http://www.flickr.com/photos/32512879@N05/sets/72157611572140729/show/

Die EDS-Analyse gibt es auch in Steven Jones Arbeiten. Untrüglich.

Selbst NIST leugnet ja nicht mehr, dass Thermite/Thermate Reaktionsreste gefunden worden sind.


melden
Mondsohn
ehemaliges Mitglied


melden
Anzeige

9/11 WTC1 & WTC2

22.01.2009 um 22:48
Tja, warum wurde dann in WTC6 geschmolzener Stahl gefunden, wenn das deiner Meinung nach durch einen normalen Brand nicht möglich ist? Ich weiss die Logik erkennst du nicht, aber mit Logik haben Vts soviel zu tun wie Bush und Amnesty International


melden

Anzeige
110.489 Mitglieder
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden