Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Sollte ich mich für sie ändern?

224 Beiträge, Schlüsselwörter: Liebe, Charakter, Für Andere ändern

Sollte ich mich für sie ändern?

01.12.2015 um 11:01
@NordicStorm

Weiß du. Was wir hier darüber denken ist für dich völlig irrelevant. Wenn DU dich für sie ändern möchtest, dann tu das ... es ist deine Entscheidung und niemand kann sie dir abnehmen. Du solltest halt nur aufpassen, dass du auch wirklich klar dabei denkst und dich nicht von deinen aktuellen Gefühlen alleine leiten lässt.


melden
Anzeige
kavinsky
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Sollte ich mich für sie ändern?

01.12.2015 um 11:02
@NordicStorm

Hm. Sieht ganz so aus, als obs hier jemand wissen will ..

also mach deine Erfahrungen selber. Aber wundere dich nicht, wenn sie dich irgendwann am ausgestreckten Arm verhungern lässt, denn dann tut eine Trennung erst richtig weh und aus dem Feierabendbierchen wird ein Kasten. :)


melden

Sollte ich mich für sie ändern?

01.12.2015 um 11:06
@NordicStorm

Wenn du merkst, dass sie zu Kompromissen nicht bereit ist, sei dir darüber im Klaren, dass sie es vermutlich auch zukünftig nicht sein wird.

Sie ist diejenige, mit der du darüber reden solltest. Höre nicht nur auf deine Gefühle/dein Bauchgefühl, sondern nutze auch deinen Verstand, um letztendlich abwägen bzw. entscheiden zu können.

Alles Gute für Dich.


melden

Sollte ich mich für sie ändern?

01.12.2015 um 11:07
NordicStorm schrieb:Also Alkoholiker bin ich nicht, war ich auch nie, deswegen tritt das andere ein, ich sollte sie also darauf ansprechen, mit dem Weihnachtsmarkt und das ich doch gerne zu solchen Anlässen oder so was trinke.
Ich habe ihr schon gesagt, sie verträgt es nicht, ich schon, damit gibt sie sich aber nicht zufrieden.
Hm... mein Rat wäre, bleib bei dir in der Argumentation... halte ihr nicht vor, was sie alles macht und darf, sondern nimm auf DEINE Bedürfnisse Bezug. So zeigst du ihr, dass du für dich sprichst und wie du leben möchtest und was du brauchst, um zufrieden leben zu können.

Es ist dein gutes Recht als Mensch, wenn du Genuss in deiner Freizeit haben möchtest, diesen auch zuzulassen. Und du empfindest es eben als Genuss, wenn du an einer Glühweinbude eine rauchen willst und ein Glas Glühwein trinkst.

Das ist ein Bedürfnis von dir und daran ist, m. E. nach, nichts auszusetzen... du teilst dies mit vielen, vielen Menschen hier und überall auf der Welt.

Es ist immerhin dein Leben und deine Freizeit... und es scheint dir sehr wichtig zu sein, sonst würdest du es hier nicht diskutieren wollen und dir Rat holen.


melden

Sollte ich mich für sie ändern?

01.12.2015 um 11:11
Ich werde es jetzt mal etwas "hart" formulieren. Wenn es bereits so beginnt, hat das Ganze in meinen Augen keinen Sinn.

Wenn ich mich in einen Menschen verliebe muss ich doch auch zu den Lastern stehen die nun einmal jeder Mensch hat. Ich kann nicht erwarten das mein Gegenüber plötzlich mit alten Gewohnheiten bricht. ( mal davon abgesehen ob die Gewohnheiten nun gesundheitlich fördernd sind oder nicht. ) ich würde mich nicht um 180 Grad drehen. Wenn mir mein Männerabend wichtig ist, zu dem nun mal paar Bier und Kippen dazu gehören, dann hat SIE das zu akzeptieren.

Verbote führen in der Regel geradewegs zum Ende einer noch nicht einmal richtig gestarteten Beziehung. Und ein verbot ist es dann für mich, wenn es mir nicht gefällt mich zu ändern und zu verzichten.

Kompromisse sind Dinge die jeder gerne bereit ist einzugehen. Allerdings muss dies auch auf Gegenseitigkeit beruhen.

Nochmal zum Schluss mit ganz klaren Worten. Entweder sie nimmt dich so wie du bist und lernt den Mann also dich, so zu lieben wie er ist, oder es soll halt nicht sein.

Kompromisse geht man vielleicht in einer schon gut funktionierenden und bereits laufenden Beziehung ein. Aber ich versuche doch nicht schon im Vorfeld mir alles so hinzubiegen wie ich es gerne hätte.

Außerdem denke ich aber vor allem, dass nicht so ein Forum dir die Antworten auf deine Fragen geben kann, sondern nur die Frau von der du hier schreibst. Was ist das für ein Start wenn man nicht direkt von Anfang an die Karten auf den Tisch legt. Ich würde klipp und klar sagen das ich nicht dazu bereit bin mir lieb gewonnene Gewohnheiten abzulegen. Selbst wenn es so etwas schreckliches wie das Rauchen ist. Ich denke mal sie hat dich rauchend kennen gelernt.

Verknallt hin oder her. Manchmal ist die Lösung viel härter als das Problem.

Beste Grüße und alles Gute

Reminos


melden

Sollte ich mich für sie ändern?

01.12.2015 um 11:14
Karten auf den Tisch - würd ich dann eher sagen.

1. Du veränderst dich nicht, da das sonst niemandem schadet (mit Alkohol und Rauchen). Eventuell halt vorm Sex oder Küssen keine Rauchen. Sonst zum Rauchen wenn man gemeinsam in nem Raum ist raus.

2. Sie soll damit klarkommen. Und drüber reden welche Gründe es hat. Wenns dazu vertrauen braucht kann man das auch aufbauen ohne dass eine Seite sich verbiegen muss. Dann dauerts eventuell.

3. Das Vertrauen muss sowieso eher. Wenn sie irgendwelche total schlechten Erfahrungen mit ihrem Ex hat - hat der sie eventuell unter Alkoholeinfluss zusammengeschlagen oder sonstwas? Kann verstehen, dass daher ne Abneigung rührt. Aber das Misstrauen wär dann sonst auch ein Problem.

4. Das muss man aufarbeiten, überwinden. Dann klappt das und du kannst auch nen Glühwein trinken.

5. Sonst klappt es wohl eher nicht, auch wenn kein Glühwein getrunken wird.

Meine Meinung. So würd ich es ihr auch direkt nahetragen. Bin mehr der Fan von direktem Gespräch, als drumrumreden - grad wenns um ernste Sachen geht. Dann hat man vielleicht kurz total schlechte Stimmung und Leute die sich total verletzt fühlen, aber danach kann man es eventuell lösen (oder auch nicht, aber dann wärs anders auch eher unlösbar).

Besser als ewig sich zu verstellen und dabei sich Unwohl zu fühlen, auch wenn das "Unwohl" da geringer sein mag - so ist es aufgrund der längeren Dauer doch schlimmer als wenn man kurz und hart direkt die Sachen abhandelt.


melden

Sollte ich mich für sie ändern?

01.12.2015 um 11:15
@slobber
Ja, ich bin schon länger sensibel, wie lange genau, weiß ich nicht, aber ich weiß, dass es Zeiten gab, in denen ich es nicht war. Aber ich denke so gut 8 jahre bin ich schon so unterwegs wie jetzt, über allen Scheiß Gedanken machem was mich selber kaputt macht und ich auch weiß, aber nicht anders kann, da ich für andere das Gute will und es nicht sehen kann wenn es anderen schelcht geht.

Das mit den Zigaretten habe ich GLAUBE ICH, so schonmal vorgeschlagen, ich weiß gar nicht mehr,was beiraus kam, ich sollte das vielleicht nochmal so ansprechen, da ich das für die besssere Variante halte, und so kann ich auch gut damit leben, nicht zu rauche, wenn ich sie treffe, damit komme ich gut klar.

Dieses Gefühl, ich habe genug gewartet, vor dem habe ich Angst... ganz ehrlich, ich will zwar nicht mein leben lang warten, aber ich kann auch derzeit nicht aufhören, ich mein solange warte ich vielleicht noch nicht, jeder definiert "lange warten" anders.

@slider
Ob ich so klar dabei denke... Ich glaube manchmal sogar nicht, vielleicht sogar öfter nicht, ich habe oft das gefühl, dass ich es nur mache, weil ich diese Gefühle habe...

@kavinsky
Ich hatte schon Erfahrungen, hatte schon andere Beziehungen, die letzte ging schrott mit Schmerz. Das war nicht so toll, aber nachdem ich merke, wie diese mich damals hintergangen hatte, war der Schmerz schnell vorbei.
Was ich aber noch sagen muss ist, dass ich bei noch keiner Frau so gefühlt habe, wie bei der jetzigen...

@41026061
Ja, vielleicht sollte ich mit ihr einfach mal Klartext reden, auch wenn ich weiß, das sie dannach komisch sein wird, aber villeicht muss es einfach mal sein?
Danke dir auf jedenfall für deine Mitwirkung.

@moric
Du hast Recht, es ist mir wirklicj wichtig, meine Bedürfnisse. Eigentlich mag ich diese gerne weiterführen... Ich habe mich so wohl gefühlt...
Wenn ich mit ihr spreche muss ich echt aufpassen, da ich wirlich oft umschwenke und plötzlich die Fehler bei anderen suche, damit muss ich vorsichtig sein, aber viele hier raten mir, mit ihr zu sprechen darüber und das sollte ich wirklich tun.


melden
kavinsky
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Sollte ich mich für sie ändern?

01.12.2015 um 11:17
@NordicStorm
NordicStorm schrieb: Was ich aber noch sagen muss ist, dass ich bei noch keiner Frau so gefühlt habe, wie bei der jetzigen...
.. ach Schätzchen, denkt man das denn nicht immer ... ?^^ :D

Na dann - alles Gute.


melden

Sollte ich mich für sie ändern?

01.12.2015 um 11:20
@NordicStorm

Was ist denn nun eigentlich der Grund dafür dass du nicht rauchen und trinken sollst? Ich meine, wie begründet sie diese Forderung?


melden

Sollte ich mich für sie ändern?

01.12.2015 um 11:25
@lkdwpi
@Reminos
Ich glaube mein problem ist einfach die zu starke Sensibilität!
Durch diese, kommen meine Gedanken, durch meine Gedanken kommt der Thread ins Froum :-D Sorry...

Ich bin ein Mensch, der sich gerne Rat einholt, gerne auch in diesem Forum hier, da an einfach auch mal erleben kann, wie andere denken, welche Erfahrung andere vielleicht hatten, was mir die Mehrheit rät. Mir hilft sowas wirklich sehr, auch wenn es vielleicht nicht der Richtige Weg ist, ein Froum aufzusuchen.

Um das Zusammenzufassen, was ich zu meinen bedürfnissen sagte und so wie ich es gerne hätte:

Ich wäre bereit, nicht in ihrer Gegenwart zu rauchen, das ist kein Thema, Rauchen ist eh teuer und scheiße, aber ich brauche es meistens zum Stressabbau oder zur "Erholung". Aber wie gesagt damit kann ich mich anfreunden.

Mein Bierchen, oder mit den jungs in der Runde etwas zu trinken (In Maßen), würde ich gerne weiter machen wollen, weil es einfach mal Spaß macht mit den Freunden so lustig zu plaudern.

Sie ist so: Trinke ich, tut sie auch irgendwo was trinken, zumindest meistens, wozu auch immer das gut sein soll, gleiches mit gleichem zu bekämpfen! Sie verträgt den Scheiß einfach nicht.

Verbote sind Mist, zumindest in einer Beziehung, dem anderen zu sagen was er nicht darf... Deswegen möchte ich ja gerne Kompromisse.

@kavinsky
Hihi, ja irgendwie hast du da schon Recht, aber ich kann mich gut daran erinnern, wie es bei den anderen Beziehungen war, und wie es nun ist, es ist irgendwie alles viel stärker...

@slider
Der Grund ist, sie hasst diesen Rauchgeruch, was heißt hassen, aber sie mag ihn nicht. Vielleicht sorgt sie sich aber auch um meine Gesundheit? Das hat sie mir nur nicht so gesagt, vielleicht sollte ich sie einfach mal fragen: Warum möchtest du, dass ich das das das und das nicht tue?


melden

Sollte ich mich für sie ändern?

01.12.2015 um 11:26
@NordicStorm

Dein Alkoholkonsum, so wie du ihn hier schilderst, würde ich als gesundheitlich und auch gesellschaftlich absolut vertretbar beschreiben. Klar ist es gesünder nicht zu rauchen und auch keinen Alkohol zu trinken, aber wenn DU für dich persönlich entschieden hast, dass hin und wieder ein Feierabendbier und eine Kippe deinem Wohlbefinden gut tut, dann ist das einfach so, Punkt. Du bist ein erwachsener Mensch und willst doch sicherlich nicht einen Mutterersatz als Frau, oder?
Sicher kannst du beides einschränken wenn dir danach ist und/oder dich jemand darum bittet, aber verbieten lassen solltest du es dir nicht. Ich finde es eh bedenklich, dass sie jetzt schon an dir herumkritisiert, sie selbst drei Glühweine trinkt aber sauer wird wenn du dir bloß einen gönnst. Das ist kein Zeichen dafür, dass sie dich so wie du bist toleriert und akzeptiert oder gar Gefühle bei ihr vorhanden sind, was also denkst du wird die Zukunft bringen?
Glaubst du, wenn du dich jetzt anpasst und änderst, wirst du glücklich sein und bei ihr die Leidenschaft aufflammen?
Glaubst du, dabei wird es bleiben und sie wird in Zukunft tolerant dir gegenüber sein und nicht versuchen dich zu kontrollieren?
Eine Beziehung besteht immer aus einem Geben und Nehmen, aus Kompromissen und Vertrauen, nur so könnt ihr BEIDE glücklich sein, mit euren Vorstellungen und Bedürfnissen, die bei jedem Menschen anders sind.


melden
Venom
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Sollte ich mich für sie ändern?

01.12.2015 um 11:27
Kommt drauf an. Alkohol und Zigaretten sind was ganz anderes als zb der Charakter. Bei Genussmitteln denke ich sollte man auf jeden Fall was unternehmen (verbieten lassen aber nicht!) wenn man eine Person liebt ansonsten ist es meiner Meinung nach ein reiner Egoismus und deutet nicht auf das Interesse für die andere Person hin sondern eigene Vorteile.
Was den Charakter angeht, wenn man Interesse für eine Person hat die ganz andere Einstellungen hat und Charaktereigenschaften, dann wird man sich entweder verändern müssen (manche Menschen brauchen das unbedingt) oder es sein lassen.


melden

Sollte ich mich für sie ändern?

01.12.2015 um 11:27
@NordicStorm
NordicStorm schrieb:Der Grund ist, sie hasst diesen Rauchgeruch, was heißt hassen, aber sie mag ihn nicht. Vielleicht sorgt sie sich aber auch um meine Gesundheit? Das hat sie mir nur nicht so gesagt, vielleicht sollte ich sie einfach mal fragen: Warum möchtest du, dass ich das das das und das nicht tue?
Willst du mich verarschen? Du möchtest mit einer Frau eine Beziehung eingehen und willst von mir wissen ob du sie fragen sollst, warum sie dir Dinge verbietet?

Junge, was is denn los mit dir? Hast du keine eigenen Meinungen?


melden

Sollte ich mich für sie ändern?

01.12.2015 um 11:30
@NordicStorm

Mein Ex (damals noch Raucher), hat in seiner neuen Beziehung weiter geraucht... Obwohl seine Perle das nicht mochte. Sie fanden aber einen Kompromiss. Er hat erst das Rauchen komplett aufgegeben als der gemeinsame Sohnemann spielte "guck mal Papa, ich rauche - so wie du" und an einer imaginären Zigarette zog. DAS war ein Grund aufzuhören.

Mensch mir fallen aus meiner eigenen Vergangenheit so viele verschiedene Ähnlichkeiten auf, ...


melden
mccool
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Sollte ich mich für sie ändern?

01.12.2015 um 11:34
In unserer modernen, total verwirrten Konsumgesellschaft werden sehr viele Dinge, die ein "erwachsener Mensch sein" ausmachen, vermischt und verwechselt.

In einem endlos (möglich gemachten) Egotripp wird "sich ändern" inzwischen mit einem schrecklichen bzw. noch schlimmer: Einem UNBEQUEMEN Kompromiss gleichgesetzt.

Dabei muss man doch unterscheiden zwischen all den Dingen, die zuallererst EINEN SELBER betreffen und die FÜR EINEN SELBER absolut positiv wären bzw. sind: Beziehungsfähigkeit, Mitgefühl, Gesundheit (gesunder Körper und Geist), Disziplin, Ehrlichkeit, Treue. Viele wichtige Werte, die ein harmonisches Miteinander ausmachen.

Wer aber schon Angstzustände bekommt, wenn er oder sie glaubt, jede noch so kaputte Verhaltensweise eventuell aufgeben zu müssen - und dann in einen kindlichen Trotz verfällt, anstatt zu realisieren, dass so etwas wie gesünder Essen und trinken und rauchen aufhören nichts mit einer anderen, möglichen Person im Leben zu tun haben, sondern mit einem selber... der muss erstmal einen Grundkurs in "Gesundem Menschenverstand für Anfänger" machen.

Männer und Frauen sind inwzischen weniger kompromissbereit denn je. Alles soll bzw. muss eine Bequemlichkeit sein. Und wenn etwas ein wenig unbequem wird, dann kann man es umtauschen, zurückgeben oder einfach wegschmeißen.

Wie das ins total romantische (Disney-Märchen) Klischeebild von Beziehung oder gar Ehe passen soll, ist einem schleierhaft...

Ich geh noch einen Schritt weiter: Wir alle wachsen jahrzehntelang mit medialen Vorbilder und Trugbilder auf - perfekte Menschen, perfekte Körper, (Super) Helden mit perfekter Disziplin, perfekten Familien usw.

Gleichzeitig ballert uns die Werbung mit einem Wust an Konsumkram zu, unter dem man den Mount Everest begraben könnte. Alles soll(te) man haben, kaufen, benutzen... denn nur dann ist man ja ein gleichwertiger Bürger, der in diesem komischen Gesellschaftsspiel mitspielen kann oder gar darf.

Jetzt sind nicht alle Menschen gleich und nicht jeder ist ein junger Mann, der von den Illusionen der medialen Welt und den neurotischen Vorstellungen einer Konsumgesellschaft des 20. / 21. Jahrhunderts geprägt wurde bis ins Innerste... gewisse Vorstellungen gehen dann so tief, dass man nicht nur zu glauben, sondern zu wissen scheint, was man möchte... und manche möchten dann eben eine richtige, eine feste, eine lebenslange Beziehung bzw. Ehe - und nicht den ganzen austauschbaren Scheiß, der inzwischen um sich greift.

Jedoch bin ich nicht ein Traditionalist in dem Sinne, dass ich andere Lebensmodelle als schlecht oder gar sündig abstemple. Nein! Wer damit glücklich ist, ständig von einer kurzen Beziehung voller Frust und Streit in die andere zu gehen: Bitteschön. Wir sind hier, um zu lernen - und um zu genießen.

Doch wie es so schön heißt: Wer f*** will, muss freundlich sein - bzw. wer was richtiges will, sollte auch selber RICHTIG sein.

Sich so zu verstellen, bis man sich nicht mehr wiedererkennt und in jedem Moment und in jeder Bewegung des (Beziehungs) Alltags schlecht fühlt - oder wie ein Fake / ein Betrüger (letztlich an sich selber) führt zu nichts. Das mag eine Weile funktionieren... aber Menschen (selbst die geistig trübsten) SPÜREN Nicht-Authentizität... es sei denn, sie haben selber neurotische Macht-Themen am Start und WOLLEN sogar Unterwürfigkeit und Falschheit.

ABER JEDER normale Mensch mit einem mehr oder weniger heilen Selbstbild und einem mehr oder weniger gesunden Menschenbild, MÖCHTE Authentizität.

Wer eine Beziehung jedoch nur aus Sicherheitsgründen eingeht (nicht einsam sein wollen / materiell versorgt sein wollen / geregelten Sex bzw. Intimität wollen) und sich dafür ausverkauft, wird schlußendlich den Preis dafür bezahlen: Unglück über Jahre.

In einer Welt aber, wo VIELE Frauen (anscheinend) nur die materielle Sicherheit / einen Versorger wollen, um ihrem biologischen Trieb zu folgen - und wo viele Männer irgendwie eine Trophäenfrau möchten, die am besten die heilige Hure / Mutter und Hausfrau ist, wird sich erstmal nichts ändern.

Gleichzeitig liegt aber hier auch der Hund begraben: Wenn der absolut eigentliche Grund für Beziehung der (gesunde) Nachwuchs ist (selbst, wenn das bei vielen weder direkt noch indirekt mitgeteilt wird) - dann sind ungesunde Verhaltensweisen wie Rauchen und übermäßiges Trinken von Alkohol negative Faktoren, die stets Zweifel und Frust mit sich bringen, wenn diese beim Partner nicht mit dem (inneren) Weltbild und der Vorstellung einer Beziehung korrellieren.

Rauchen eines Partners bzw. die (oft leeren) Versprechungen, damit aufzuhören, können beim Partner Vertrauensängste auslösen. Jedes Mal, wenn eine Versprechung gemacht wird, die (negativen) Verhaltensweisen einzuschränken oder am besten ganz abzulegen.

Die meisten Menschen verhalten sich jedoch wie trotzige, kleine Kinder und nicht wie sogenannte Erwachsene. Alles, was ein (gefühlter) Angriff auf die eigenen Schwächen (und nichts anderes ist Rauchen und Alkohol trinken) ist, wird als Angriff auf die illusionäre Idee von sich selber gewertet --> und im übertriebensten Falle als Existenzbedrohung empfunden.

Es geht oft eben gar nicht um das Rauchen, sondern um Vertrauen - das Vertrauen darauf, dass der andere Versprechungen einhält.

Man sollte als Mensch nur Dinge versprechen, von denen man weiß, das man sie auch einhalten kann.

Der nächste Punkt ist auch: Warum raucht jemand - oder warum frisst jemand soviel ungesunden Scheiß, dass er oder sie aufgeht wie ein Hefeteig? All das sind Symptome von etwas (Lebensfrust, Depression... was auch immer) - und keine normalen, gesunden Verhaltensweisen. Ein Beziehungspartner spürt so etwas - und wünscht sich natürlich, dass der oder die andere damit aufhört. NIEMAND möchte mit einem unglücklichen, unzufriedenen Menschen zusammen sein! (außer welche, die selber extreme Störungen haben!)

Ja, die Raucher und gelegentlichen Alkohol-Trinker werden jetzt eventuell auf die Barrikaden gehen - bitteschön...

was das Thema Beziehung angeht: Wer nicht mit dem Rauchen und Saufen aufhören will, der suche sich doch bitte jemanden, der dies ebenfalls genießt... und so saßen sie glücklich und gemeinsam vor dem Fernseher, rauchten Zigaretten, schaufelten sich Chips hinein...und spülten all den Schrott mit zehn Liter Cola hinunter... und wenn sie nicht (an Herzinfarkt, Lungenkrebs, Schlaganfall oder Diabetes) gestorben sind, dann qualmen sie noch heute.

Sorry, ich bin so ein böser Zyniker :-D

Doch Fun-Fact am Rande: Ich bewundere fette Menschen, die ungesund leben und RTL II schauen bis zu totalen Verblödung - aber gleichzeitig und irgendwie glücklich sind... die Einfachheit des seins... nichts wird hinterfragt, alles wird (im wahrsten Sinne des Wortes) gefressen... egal, ob Medial oder Materiell...

Und ganz zum Schluß ein (freies) Zitat aus der Bhagavad Gita: "Es ist sinnlos, jemanden ändern zu wollen, denn jedes Wesen folgt seiner Natur."

Oder der andere, oft zitierte Klassiker: Man kann sich nur selber ändern!


melden

Sollte ich mich für sie ändern?

01.12.2015 um 11:35
@slider
vielleicht sollte ich sie einfach mal fragen: Warum möchtest du, dass ich das das das und das nicht tue?


Willst du mich verarschen? Du möchtest mit einer Frau eine Beziehung eingehen und willst von mir wissen ob du sie fragen sollst, warum sie dir Dinge verbietet?
Das war ehr laut gedacht, ich wollte nicht direkt dich fragen, ob ich sie das fragen soll. Verarschen will ich hier definitiv keinen!

@Venom
Sicher, Alk und Zigaretten sind ungesund. Alk würde ich dennoch gerne trinken (ab und an ein Bierchen, mehr ist es nicht), das rauchen ist so eine Sache, in einer Sicht tut es mir gut, aber zum anderen, will ich das selber nicht, weil es meinem Körper schadet und sie will es eben auch nicht...

@Rattensohn
Ja, das ging mir auch durch den Kopf "an mir jetzt schon rumzukritisieren". Ich habe darüber auch schon nachedacht und mir so gedacht, wozu soll ich mich jetzt verändern? Wir sind ja nicht zusammen? Aber ich habe auch Angst abstoßender dadurch zu werden.

Vielleicht sollte ich einfach hart bleiben, meine Meinung sagen und chillen, und einfach abwarten, ob sie zu mir kommt, weil sie mich mag/liebt und mich so aktzeptiert oder eben nicht! Ist aber krass der Gedanke, wenn ich nun vor ihr stehen würde.

@slobber
Interessant. Ich suche auch schon lange etwas, was mir das Rauchen schlagartig verhaut, irgendwas abstoßendes, akliges oder keine Ahnung, sowas wie du beschriebest mit dem Sohn, ein kind wäre definitiv der Grund aufzuhören, auch bei mir.


melden
Venom
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Sollte ich mich für sie ändern?

01.12.2015 um 11:38
@NordicStorm
mal ne Frage, raucht sie und trinkt mindestens soviel Alk wie du? Gibt es Gewohnheiten bei ihr die dir auch nicht gefallen und du dir da eine Veränderung wünschtest?


melden

Sollte ich mich für sie ändern?

01.12.2015 um 11:44
Es ist doch vollkommen was SIE macht. Ich merke nur das der TE bereit ist sich zu verbiegen. Bzw. dies bereits tut. Das ist seine persönliche Entscheidung.

Ich kann nur aus Erfahrung sprechen und sagen das eine frische Liebe gerade am Anfang keine Kompromisse braucht. Entweder man ist verliebt oder nicht. Es gibt kein nur bisschen verliebt. Und das Verliebtsein ist und war schon immer etwas bedingungsloses.

Mal ganz davon abgesehen das die Frau ja scheinbar auch ein extremes trotzverhalten an den Tag gelegt hat. Die Geschichte mit dem Glühwein. Hahaha. Da wäre bei mir schon Schluss.

Mensch junge. Mach dich nicht kaputt und höre auf zu buckeln. Etwas mehr Selbstachtung würde dir gut tun.


melden

Sollte ich mich für sie ändern?

01.12.2015 um 11:47
@NordicStorm

Du kannst es drehen und wenden wie du willst ... oder auch tot denken ... das Alles bringt dich nicht weiter.

Wenn sie klar gesagt hat, dass eine Beziehung mit einem Raucher und Gelegenheitstrinker für sie nicht in Frage kommt, dann liegt dieser Fakt auf dem Tisch. Der Ball liegt jetzt bei dir und du musst dich entscheiden ob du für die Chance einer Beziehung mit ihr (ich hab ja keine Ahnung wie wahrscheinlich das so im Gesamtpaket ist) diese Dinge aufgeben willst. Von mir wirst du keine Rat hören wofür du dich entscheiden sollst und es ist auch nicht so, dass eine der Möglichkeiten besser oder schlechter ist.
Kann sein, dass du dich änderst und dass ihr bis ans Ende eurer Tage glücklich ein Paar seid. Kann auch sein, dass sie nur Spaß daran hat mit dir zu spielen oder selber nicht weiß was sie will und nach ein paar Wochen mit dem nächsten Typen abhaut. Wenn das überhaupt einer beurteilen kann, dann du ... aber sicher keiner hier im Forum.


melden
Anzeige

Sollte ich mich für sie ändern?

01.12.2015 um 11:50
@Venom
Sie raucht nicht. Und sie trinkt nur was, wenn es ihr nicht gut geht, so sagt sie es zumindest.

@mccool
Das ist ein wahrlich riesen langer Text. Ich muss mich entschuldigen und sagen, dass ich erst heute Abend darauf bezug nehmen kann, jetzt qualmt mir der Kopf gerade :-D Aber vielen vielen Dank für deine Mühe und diesen ausführlichen text, den ich durchaus gelesen habe!

@Reminos
Danke, ja, so denke icn auch bereits...Viellcith sollte ich mich etwas mehr um mich kümmern und zusehen, das es mir einfach gut geht...

@slider
dass sie Spaß daran hat mit dir zu spielen oder selber nicht weiß was sie will
Oman... das habe ich leider schonmal gehört (nicht im Forum, sondern von Menschen aus meiner Nähe)... Dieser Satz macht mir bange, ehrlich.. Ich kann es nicht direkt einschätzen ob sie spielt oder nicht, das ist ein riesiges Problem.

Mit anderen Typen brennt sie nicht durch, das weiß ich zu 1000 %


melden
324 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt