Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Eltern

40 Beiträge, Schlüsselwörter: Eltern
thecow
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Eltern

09.04.2005 um 21:38
Ein Schuss hallte durch das Treppenhaus, und er hatte das getan, was er schon lange tun wollte. Jetzt war es dazu gekommen, und er war glücklich, endlich die Initiative ergriffen zu haben.

Es war etwas geschehen, was er niemals nur angedacht hätte, da allein die Vorstellung daran zu schrecklich gewesen wäre, um weiter zu leben - Doch jetzt war es geschehen - Seine Eltern waren tot, und er wusste nicht wieso.
Er liebte sie doch.

Jetzt konnte er endlich machen, was er wollte - wie lange hatte er auf diesen Tag gewartet.
Noch immer stieg Rauch aus dem Rohr seines Gewehres auf und er blickte stolz auf den roten Fleck, der von den zerfetzten Gedärmen seinen Rabeneltern zeugte. Er wollte es so lange schon tuen, jetzt hatte er es geschafft.

Er weinte, denn seine Eltern hatten soviel für ihn getan, es wurde ihm bewusst, wieviel sie für ihn getan hatten, während weiter Tränen sein Gesicht herunterliefen und auf den Boden tropften.

Plitsch...Platsch...das Blut seiner Eltern tropfte noch immer von der Wand. Es war ein herrliches Gefühl. Er musste nie wieder tun, was sie sagten, denn sie konnten es nicht mehr. Er lachte - laut und ausgiebig, sie waren endlich tot.
Es erfreute ihn.

Und er ging auf seine Eltern zu und sah sie an, während er noch immer weinte. Traurig entfernet er sich von ihnen, denn sein Leben hatte keinen Sinn mehr....Er rannte die Treppen hoch, immer weiter - bis zum oberen Ende des 5 Stöckigen Gebäudes, er befand sich nun auf dem Dach.

Es war kalt, genauso kalt wie seine Gefühle...
Doch was hatte er da angerichtet - er konnte es nicht fassen. Sein Bewusstsein kehrte zu ihm zurück, nach dem Wutrausch gegen seine Eltern. Hätten sie ihm doch nur erlaubt wegzugehen, anstatt ihn anuzuweisen zu lernen.
Er sprang.
Seine Eltern waren tot, es gab niemanden, der sich jetzt noch um ihn kümmern konnte.
Er vergoss eine letzten Träne, bevor er auf dem Beton aufschlug. Es war ein unschönes Geräusch, und seine letzte Träne galt seinen Eltern, die jetzt Tot waren - genauso tot wie er.







Der grösste Schritt zur Lösung eines Problems ist das Entdecken des Problems.

Wenn der Klügere immer nachgibt, wird die Welt von den Dummen regiert.


melden
Anzeige
fantasyd
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Eltern

09.04.2005 um 21:40
Deine Frage?

Jeder der dies hier liest
beweist dass er sehr Neugierig
ist


melden
thecow
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Eltern

09.04.2005 um 21:42
Dieses Forum ist doch nicht nur dazu da, Fragen zu stellen, oder?

Denk mal über den Text nach, vielleicht erkennst du ja, was ich damit sagen will

Der grösste Schritt zur Lösung eines Problems ist das Entdecken des Problems.

Wenn der Klügere immer nachgibt, wird die Welt von den Dummen regiert.


melden
fantasyd
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Eltern

09.04.2005 um 21:48
Hmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmm!


Keine Ahnung

Jeder der dies hier liest
beweist dass er sehr Neugierig
ist


melden
thecow
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Eltern

09.04.2005 um 21:50
Denkt mal darüber nach.

Und bitte postet, was ihr in diesen Text interpretiert.
Es kommt nicht darauf an, was ich euch damit sagen will, sonder was ihr darin interpretiert.

Schreibt doch bitte eure Interpretation.

Der grösste Schritt zur Lösung eines Problems ist das Entdecken des Problems.

Wenn der Klügere immer nachgibt, wird die Welt von den Dummen regiert.


melden
fantasyd
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Eltern

09.04.2005 um 21:52
Meine Interpretation:

Schlecht ,sehr schlecht

Jeder der dies hier liest
beweist dass er sehr Neugierig
ist


melden

Eltern

09.04.2005 um 21:52
netter text...wo hast du den her..und Interpretationen...na bin froh kein Deutsch mehr zu haben..aber wie wäre es wenn du den Anfang machst?..dein text...

Manchmal muß man erst sehr tief in die Dunkelheit fallen um wieder Licht zu sehen...danke denen die mir ein Licht waren und sind


EINSAM KÄMPFEN WIR GEMEINSAM FÜR DAS EINE...(zu Erinnerung an einen Freund)


melden
thecow
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Eltern

09.04.2005 um 21:55
Wo hab ich den her??

Den hab ich gerade selbst geschrieben ^^

Der grösste Schritt zur Lösung eines Problems ist das Entdecken des Problems.

Wenn der Klügere immer nachgibt, wird die Welt von den Dummen regiert.


melden
thecow
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Eltern

09.04.2005 um 21:57
FantasyyD, was meinst du mit sehr schlecht??

Meine Interpretation: Der Konflikt zwischen jungen Menschen (wie ich [17 Jahre]) und ihren Eltern, was manchmal sogar in Wut ausarten kann, jedoch liebt man sie auf der anderen Seite

Man sollte sie mehr respektieren und sie nicht verletzen, da man sich danach wünscht, es nicht getan zu haben.

So geht es mir, und das Interpretiere ich in diesen Text.


Jetzt seid ihr dran.






Der grösste Schritt zur Lösung eines Problems ist das Entdecken des Problems.

Wenn der Klügere immer nachgibt, wird die Welt von den Dummen regiert.


melden

Eltern

09.04.2005 um 21:57
Sehr interesanter text, da haben wir wohl einenSchriftstellerunter uns...

Was ich hinein interpretiere?

Ich muss fast nie lernen.

Aber ich bin froh wenn ich weg bin v. Zuhause.

cu

Das Leben ist eine Schlampe, denn sie gibt einem nur etwas um es dir unter grossen Schmerzen wieder zu nehmen.


melden

Eltern

09.04.2005 um 22:00
...das mangelde Selbsbeherrschung zu nimt und es immer mehr Spinner gibt die das leider tatsächlich so machen...

was soll man groß dazu sagen...hätte auch aus ner Zeitung sein können..wenn es nicht so ausgeschmückt gewesen wäre...

Manchmal muß man erst sehr tief in die Dunkelheit fallen um wieder Licht zu sehen...danke denen die mir ein Licht waren und sind


EINSAM KÄMPFEN WIR GEMEINSAM FÜR DAS EINE...(zu Erinnerung an einen Freund)


melden
thecow
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Eltern

09.04.2005 um 22:00
Was sagt euch dieser text, was denkt ihr während ihr ihn lest, wie fühlt ihr euch dabei, wie fühlt ihr euch danach?

Der grösste Schritt zur Lösung eines Problems ist das Entdecken des Problems.

Wenn der Klügere immer nachgibt, wird die Welt von den Dummen regiert.


melden
thecow
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Eltern

09.04.2005 um 22:02
Ok, Absimiljard =)

Was meinst du mit " er hätte auch in einer Zeitung stehen können"?

Der grösste Schritt zur Lösung eines Problems ist das Entdecken des Problems.

Wenn der Klügere immer nachgibt, wird die Welt von den Dummen regiert.


melden
fantasyd
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Eltern

09.04.2005 um 22:02
Ich denke nur sass mit dir ein Schriftsteller verloren gegangen ist

Jeder der dies hier liest
beweist dass er sehr Neugierig
ist


melden
thecow
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Eltern

09.04.2005 um 22:04
Wieso verloren gegangen? Ich bin erst 17 und werde noch viel schreiben.

Aber wieso schreibst du "schlecht, sher schlecht" wenn du den Text gut findest? Oder findest du ihn schlecht zu interpretieren für dich?

Der grösste Schritt zur Lösung eines Problems ist das Entdecken des Problems.

Wenn der Klügere immer nachgibt, wird die Welt von den Dummen regiert.


melden
fantasyd
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Eltern

09.04.2005 um 22:06
Ich finde denn Text toll ,doch das was der Junge getan hat ist schlecht

Jeder der dies hier liest
beweist dass er sehr Neugierig
ist


melden
thecow
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Eltern

09.04.2005 um 22:07
Achso ;D

Der grösste Schritt zur Lösung eines Problems ist das Entdecken des Problems.

Wenn der Klügere immer nachgibt, wird die Welt von den Dummen regiert.


melden
sorren
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Eltern

09.04.2005 um 22:08
@thecow

deine Texte/Threads fangen an mir zu gefallen...sehr tiefsinnig

Es scheint ein typisch menschlicher Fehler zu sein, daß wir den Wert einer Person oder einer Sache meistens erst dann erkennen, wenn wir sie verloren haben.





Ich bin klein,mein Herz ist schmutzig,
ICH HAB DICH LIEB
ist das nicht putzig?


melden
fantasyd
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Eltern

09.04.2005 um 22:08
Wars du beleidigt

Jeder der dies hier liest
beweist dass er sehr Neugierig
ist


melden
thecow
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Eltern

09.04.2005 um 22:12
@fantasyd:
nein, natürlich nicht, mir war nur nicht klar, was du damit meinst ^^

@sorren

Ja, das stimmt. Etwas gutes ist manchmal so alltäglich, dass man es als neutral, also Serlbstverständlich einstuft - wie zum Beispiel einen Menschen, der einen liebt, oder seine Eltern. Das merkt man dann erst wenn das nicht merhd er Fall ist

Der grösste Schritt zur Lösung eines Problems ist das Entdecken des Problems.

Wenn der Klügere immer nachgibt, wird die Welt von den Dummen regiert.


melden
Anzeige

Eltern

09.04.2005 um 22:14
The Cow, wenn du siebzehn bist dann können wir uns ja noch auf ein oder 2 Bücher von dir freuen oder?

ich finde der Text, ich finde es so unnötig 2 Menschenleben auszulöschen, noch ne weile dann hätte er weggehen können.

Naja cu

Das Leben ist eine Schlampe, denn sie gibt einem nur etwas um es dir unter grossen Schmerzen wieder zu nehmen.


melden
137 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery empfiehlt
Brave
Browser
Ein neuer Browser, der deine Privatsphäre schützt und standardmäßig Werbeanzeigen blockiert.
ausprobieren
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Stress auf der Arbeit38 Beiträge