Menschen
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Eltern

40 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Eltern ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Eltern

09.04.2005 um 22:14
Sowieso ,wo sagen wir denn heute noch danke

Jeder der dies hier liest
beweist dass er sehr Neugierig
ist



melden

Eltern

09.04.2005 um 22:15
mich macht es traurig diesen text zu lesen, hab selber probleme mit meinen eltern, deshalb. sie haben mich wahnsinnig enttäuscht, aber dennoch will ich sie immer glücklich sehen, weils eben meine eltern sind.


melden
thecow Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Link kopieren
Lesezeichen setzen

Eltern

09.04.2005 um 22:16
@sheherazade
Ja, ich kann dich nur zu gut verstehen, mit meinen Eltern klappt auch nicht immer alles, aber trotzdem liebe ich sie

Der grösste Schritt zur Lösung eines Problems ist das Entdecken des Problems.

Wenn der Klügere immer nachgibt, wird die Welt von den Dummen regiert.



melden

Eltern

09.04.2005 um 22:24
Ich weiss nicht meine Eltern, eigentlich meine Grosseltern sagen das sie mich lieben, aber trotzdem kommt dieses Gefühl de´s Versagens immer wieder. Mir wird fast immer nur vórgeworfen wie sehr ich versagt hab, und das schlaucht.

cu

Das Leben ist eine Schlampe, denn sie gibt einem nur etwas um es dir unter grossen Schmerzen wieder zu nehmen.


melden

Eltern

09.04.2005 um 22:32
@Palin Hab das gleiche Problem!Auch bei meinen Gross eltern

Quis custodiet ipsos custodes?

(Wer überwacht die Wächter)



melden

Eltern

09.04.2005 um 22:35
der text ist krass...krass in dem sinn, welcher ausweg da geblieben ist.

ich würde eine andere variante vorziehen, zb. abhauen, dann kann man wenigstens zurückkommen, wenn einem was fehlt. und hier, konnte man nichts mehr ungeschehen machen...

mit deiner existenz beginnst du zu sterben...!

man kann sein schicksal nicht bestimmen, aber man kann es herausfordern! (ich)



melden

Eltern

09.04.2005 um 22:39
Abhauen is auch nicht toll

Quis custodiet ipsos custodes?

(Wer überwacht die Wächter)



melden

Eltern

10.04.2005 um 00:42
Abhauen das hab ich mir schonmal gedacht, aber ich muss nur noch ein einhalb Jahre Schule durchstehen und dann geh ich ins Allgäu...

naja fantasyd Lebst du bei dienen Grosselter?

Das Leben ist eine Schlampe, denn sie gibt einem nur etwas um es dir unter grossen Schmerzen wieder zu nehmen.


melden

Eltern

10.04.2005 um 11:34
gut geschrieben.
hab peinlicherweise auch schon drüber nachgedacht was ich meiner mum am liebsten alles antun würde..
aber he, was ist an ner 2+ schlecht?

Such nicht nach dem Sinn des Lebens. Gib ihm einen! :)




melden

Eltern

10.04.2005 um 12:18
Ich würd ehrlich gesagt nie jemanden umbringen wenn mein Leben nnicht gefährdet wäre.

Aber ichh würde gehen aus der Tür, raus aus der Stadt und dann solange weiter bis ich an Lpatz gefunden habe an dem ich mich wohlfühle.

cu

It's not a Fashion Statement it's a Deathwish.


melden

Eltern

10.04.2005 um 12:37
Für mich stellt dieser Text ein klassisches Bild von "erweitertem Selbstmord" dar !

So oder so ähnlich kann ich mir denken würde man über einen jungen "Amokläufer" berichten, leider lässt dieser Text nur Spekulationen zu, da nicht daraus hervorgeht, welche Situationen diesen jungen Mann dazu veranlasst hat diese Tat zu begehen.

Es gibt viele Fälle von "erweitertem Suizid" wo wenn man das Familienleben und die Sozialkontakte, sowie die Problematik in der betreffenden Familie erkennt, was dazu führte. Familienväter z.B. die erst ihre Familie töteten um sich selbst genügen hassen zu können um sich selbst zu töten, oder der Täter wollte sie nicht im Elend zurücklassen.

Ist ein sehr interessantes Thema, dass meiner Ansicht nach nochimmer ein Tabuthema ist.

Irgendwie kann ich solche Taten sogar verstehen, denn wenn Wut, Verzweiflung und Hass eine Rolle spielen, dann sitzt man regelrecht auf einem Pulverfass und es ist nur fraglich wann und wie sich diese Emotionen entladen. Vielleicht auch ein Zeichen dafür, dass in vielen Familien kein richtiges Familienleben mehr existiert, zumindest sind auch viel Familien zerrüttet, die nach aussen hin doch einen ganz guten Eindruck hinterlassen.

In diesem Falle von dem Text bin ich mir aber nicht sicher, was der Auslöser hätte gewesen sein können, doch viel verdrängte Konflikte müssten meiner Meinung auf jedenfall mit eine Rolle gespielt haben...

Sis


Gegensätze müssen sich nicht abstossen, vielmehr gewinnt man, wenn man andere Ansichten zulässt, sich selbst erkennt und wertfrei überlegt ob nicht beide Seiten ihre Berechtigung haben...

Sis



melden

Eltern

10.04.2005 um 12:45
Sis davon hab ich bis jetzt noch nie was gehört. Jedenfalls von ddem Begriff, das es Menschen gibt die erst ihre Familie umbringen, klar davon hört man immer wieder aber nie werden solche Leute von einem Psycho Doc untersucht oder man sagt waas darüber.

Aber es ist wirklich so das einige Familien sich nur nacha ussen hin gut geben und innerlich verfault sind.

Schade ist dabei, das meistens die Kinder sehr darunter leiden und die Eltern nur ihren Interessen nachhängen.

cu

It's not a Fashion Statement it's a Deathwish.


melden

Eltern

10.04.2005 um 12:59
@Palin,

so pauschal zu behaupten, dass Eltern nur ihren Interessen nachhängen ist nicht ganz richtig !

Auch Eltern haben ihre Existenzängste, ihre Zweifel und Sorgen. Mit dem fehlenden Familienleben meinte ich die Tatsache, dass viele ihre eigenen Familienmitglieder nichtmal richtig kennen, weil zuwenig oder nur oberflächlich über gewisse Dinge gesprochen wird.

Wir sind in einer leistungsorientierten Gesellschaft in der mehr materielle Werte und das Ansehen gelten, dabei blieb meiner Meinung nach das "wir" auf der Strecke. Es kümmert sich keiner um den anderen, weil jeder für sich schon genug Probleme hat und entweder nicht zugeben will, dass er Probleme hat (gild dann als Schwach), oder man schämt sich (z.B. Familienvater der sich verschuldet hat und nun nichtmehr weiss wie er seine Familie ernähren soll).

Die Kommunikation untereinander das sich mitteilen fehlt heute in vielen Sozialbereichen und die Gründe dafür sind so unterschiedlich wie die Menschen selbst.

Sis


Gegensätze müssen sich nicht abstossen, vielmehr gewinnt man, wenn man andere Ansichten zulässt, sich selbst erkennt und wertfrei überlegt ob nicht beide Seiten ihre Berechtigung haben...

Sis



melden

Eltern

10.04.2005 um 18:51
Ja genau, das das man mit senen Eltern nicht redet, nicht reden will.

Ich kenn ich red ja auch nich mit jedem über meine Probleme,....#

cu

It's not a Fashion Statement it's a Deathwish.


melden

Eltern

10.04.2005 um 19:06
@ Palin & All,

so gesehen kann solch ein "erdachter" Famlienmord sogar bei einem unserer Nachbarn erfolgen, dem wir es nie hätten zutrauen können !

Ergibt sich für mich die Frage, wie sensibel sind wir (also jeder einzelne von uns) um vielleicht auch diese interfamiliären Probleme wirklich wahr zu nehmen ?

Ich finde man kann nicht einfach nur schreien der Täter gehöre bestraft, wenn am eigendlichen Problem vorbeidiskutiert wird (z.B. in dem Thread zur Todesstrafe). Ob man "resozialisieren" kann liegt meines Erachtens damit zusammen, welche Vorgeschichte zu einer Tat besteht.

Eigendlich ein ganz aufschlussreiches Thema, da man hierbei erkennt, wer wirklich humantheologisch denkt !

Sis

Gegensätze müssen sich nicht abstossen, vielmehr gewinnt man, wenn man andere Ansichten zulässt, sich selbst erkennt und wertfrei überlegt ob nicht beide Seiten ihre Berechtigung haben...

Sis



melden

Eltern

10.04.2005 um 21:46
Interessanter Text, vor allem, wenn man auf der anderen Seite steht.

Ich kenne beide Seiten, die als Kind und die als Elternteil.

Es gibt immer Ausnahmen, schwarze Schafe, aber mal ganz ehrlich, hat sich einer von Euch schon mal Gedanken darüber gemacht, wie schwierig es heutzutage ist Kinder/Jugendliche zu erziehen?

Ich glaube nicht, warum auch - hab ich damals auch nicht gemacht.
Ich fühlte mich von meiner Mum ständig ungerecht behandelt, konnte ihre Entscheidungen nicht nachvollziehen, sie waren ja so doof und überhaupt, sie hat mir immer alles verboten und nie Zeit für mich.

Heute sehe ich das als zweifache Mutter etwas klarer - und da kommt die Schwierigkeit ins Spiel - wie erziehe ich meine Kinder - ohne das sie sich genauso fühlen wie ich - aber in der heutigen Gesellschaft bestehen können?

Urteilt nicht, schaut mal über den Tellerrand ;-)


melden

Eltern

13.04.2005 um 10:50
@ theCOW

>Denk mal über den Text nach, vielleicht erkennst du ja, was ich damit sagen will<

Das du das potential zu einem massenmörder hast???
Aber weniger zu einem schriftsteller...



Das Leben ist eine Hündin!


melden

Eltern

13.04.2005 um 14:17
Das fazit ist doch eigentlich, das man jede Sache/Streit
sich erstmal lange durch den Kopf gehen lassen sollte.
Denn manche "Fehler" kann man eben nicht mehr gut machen.
Sie sind unauslöschbar.

Das Verhalten des Jungen kann man eigentlihc als Hilfeschrei
outen. *maleinenaufPsychatermach*
Denn er sah nur diesen Weg, dem Konflikt mit seinen Eltern aus
dem Weg zu gehen.



------------------------------
Beleidigungen sind die Argumente jener, die keine Argumente haben.



melden

Eltern

13.04.2005 um 14:46
manchmal merkt man erst ,wenn jemand tod ist wie sehr man ihn geliebt hat .
wir sollten versuchen zu verstehen und nicht immer gleich das schlechte sehen ,man könnte es gut gemeint haben mit uns .
hintergfragen wenn etwas unklar erscheint ,dann müssen antworten folgen und vielleicht werden wir es ja verstehen .

Sabrina

______________________________
Wer kämpft kann verlieren , wer nicht kämpft , hat schon verloren .
______________________________
Wünsche sind so individuell und vielfarbig , wie die FARBEN DER SONNE in einem Wassertropfen .



melden

Ähnliche Diskussionen
Themen
Beiträge
Letzte Antwort
Menschen: Eltern akzeptieren mich nicht
Menschen, 106 Beiträge, am 06.01.2021 von Eintagsfliegin
Asen_ay am 02.01.2021, Seite: 1 2 3 4 5 6
106
am 06.01.2021 »
Menschen: Alleinerziehende - Wie managt ihr euren Alltag
Menschen, 871 Beiträge, am 11.08.2021 von sacredheart
Lilith101 am 20.08.2015, Seite: 1 2 3 4 ... 41 42 43 44
871
am 11.08.2021 »
Menschen: Eltern haben Probleme mit introvertiertem Freund
Menschen, 64 Beiträge, am 01.03.2021 von Abahatschi
Sonnenblume91 am 16.02.2021, Seite: 1 2 3 4
64
am 01.03.2021 »
Menschen: Die verlassenen Kinder der DDR: Als die Mauer fiel, war Mami weg
Menschen, 109 Beiträge, am 10.11.2020 von Tussinelda
capslock am 09.11.2020, Seite: 1 2 3 4 5 6
109
am 10.11.2020 »
Menschen: Kinder & Eltern
Menschen, 16 Beiträge, am 10.12.2020 von MissMary
-MsEiskalt- am 06.12.2020
16
am 10.12.2020 »