Menschen
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Alleinerziehende - Wie managt ihr euren Alltag

616 Beiträge, Schlüsselwörter: Alleinerziehende

Alleinerziehende - Wie managt ihr euren Alltag

20.08.2015 um 09:11
Hallo liebe Allmy-Gemeinde,

mich würde mal interessieren, wie ihr so als Alleinerziehende (Mama oder Papa) euren Alltag meistert. Geht ihr Arbeiten, seid ihr zu Hause, in welcher Betreuungsform sind eure Kinder, was bekommt ihr an Unterstützung sei es finanziell oder auch im Ablauf eures Tages mit euren Kindern, wie sind eure Erfahrungen mit den Ämtern, eurer Umwelt.

Der Hintergrund ist der, dass ich immer mehr beobachte, wie schwer es Alleinerziehende haben. Zum Teil auch aus eigener Erfahrung. Wider der Meinung Alleinerziehende hätten doch genug Unterstützung kann ich sagen, dass dem nicht so ist. Ich finde es wird einem relativ schwer gemacht, man wird nicht richtig aufgeklärt was man an Möglichkeiten hat.

Viel Spaß beim Diskutieren, ich bin gespannt auf eure Erfahrungen.


melden

Alleinerziehende - Wie managt ihr euren Alltag

20.08.2015 um 09:14
Lilith101
schrieb:
man wird nicht richtig aufgeklärt was man an Möglichkeiten hat.
Ja, wie überall eigentlich. Keiner wird dir sagen: "Schau her, du kannst da und da so und so Geld abgreifen". Allerdings wird es doch nicht allzu schwer sein, dich zu informieren, du sitzt doch am Netz. Klingt nicht so, als würdest du arbeiten :D.


melden

Alleinerziehende - Wie managt ihr euren Alltag

20.08.2015 um 09:14
Ich nicht, aber meine Mama war alleinerziehend von 2 Kindern und arbeitete Vollzeit. Wir gingen zur Schule und danach entweder in den Hort oder eben die paar Stunden allein zu Hause, bis sie Feierabend hatte. War nicht ansatzweise problematisch. Weiß auch nicht, warum darum immer so ein Theater gemacht wird.


melden

Alleinerziehende - Wie managt ihr euren Alltag

20.08.2015 um 09:17
@löm
Ja aber genau das ist das Problem. Mir fehlt überall in jeglichen Lebenslagen die Transparenz gegenüber denjenigen die auf Leistungen egal welcher Art angewiesen sind. Ich habe mich damals informiert, aber du wirst von A nach B und wieder zurück geschickt, das verunsichert. Denn man weiß es ja nicht besser :) Da fehlt mir die Hilfestellung für solche Leute.
Skogsdotter
schrieb:
Klingt nicht so, als würdest du arbeiten
Woraus schließt du das?


melden

Alleinerziehende - Wie managt ihr euren Alltag

20.08.2015 um 09:18
@Lilith101
Ja deswegen. Informier dich doch selbst. Google anschmeißen und los.
Lilith101
schrieb:
Woraus schließt du das?
Weil man mit nem Vollzeitjob nicht so rumjammern würde, man bekäme zu wenig Unterstützung und sich auch nicht mit Ämtern rumärgern müsste.


melden

Alleinerziehende - Wie managt ihr euren Alltag

20.08.2015 um 09:20
@löm
Ich jammere nicht, ich habe lediglich meine Eindrücke dargebracht und nach ähnlichen Erfahrungen gefragt.
Es geht mir nicht um zu wenig Unterstützung im finanziellen Sinn sondern im informellen Sinn. Da ist der Beratungswille seitens der Ämter nicht sehr groß.

Im Übrigen arbeite ich Vollzeit ;)


melden

Alleinerziehende - Wie managt ihr euren Alltag

20.08.2015 um 09:22
@FrauLehrerin
Wer macht denn Theater? Fakt ist doch einfach, dass du es (und das ist natürlcih ein gesellschaftliches Problem) nie jemandem recht machen kannst. Gehst du arbeiten, hast du nicht genug Zeit für dein Kind oder schiebst es ab oder ähnliches und bist du zu Hause heißt es man könnte doch arbeiten oder mehr arbeiten gehen.

Viele schaffen das allein, das ist auch gut so, ich zähle auch dazu. Wie schon erwähnt, wollte ich einfach die Erfahrungen lesen die andere auf ihrem Weg gemacht haben.


melden

Alleinerziehende - Wie managt ihr euren Alltag

20.08.2015 um 09:23
@Lilith101
Ich bin komplett auf mich gestellt. Weder Familie noch Freunde die helfen oder helfen können.

Ich habe es jetzt geschafft endlich einen Kita Platz zu bekommen, nur leider wird gestreikt und ich kann weiter warten....

In dieser Hinsicht bekomme ich keine Unterstützung. Tagesmütter ect alles durch.

Gehe stundenweise arbeiten indem ich den Nachbarn bezahle. Dieser hat Gott sei dank Zeit 4stunden die Woche auf zu passen, mehr geht nicht da er speist arbeitet. Das komplette Geld was ich da verdiene geht dann an ihn. Dann gehe ich noch wenn Junior alle 2 Wochen Samstag bei seinem Papa ist, 3 Stunden putzen.

Ich bekomme Unterstützung vom Amt, habe mich damals massiv gesträubt das zu tun.
Das schlimmste ist für mich, ich will arbeiten um jeden Preis und es wird einem verwehrt. Die Unterstützung in diesem Gebiet ist allzu gering.

Naja muss eben weiter gehen :) ich zerbreche mir nicht mehr meinen hübschen Kopf sondern schaue was auf mich zu kommt. Mein Kind steht an erster Stelle und das merke ich von Tag zu Tag mehr :)


melden

Alleinerziehende - Wie managt ihr euren Alltag

20.08.2015 um 09:27
@basto
Ich wünsche dir ganz viel Glück und Kraft, dass das klappt und du dein Modell ausbauen kannst. Das ist es eben was ich meine, da fängt es beim Kita-Platz schon an. Wenn du den nicht hast kannst du einfach nicht arbeiten gehen.

Respekt, dass du deine Zeit so nutzt und aufteilst. Finde ich gut. Ich gehe vollzeit arbeiten, erhalte ebenfalls Unterstützung wegen der Kita-Kosten aber ansonsten wars das (vom zugestanden Unterhalt fürs Kind zu schweigen, der Vater kann nicht zahlen, somit gibts "nur" den Unterhaltsvorschuss).

Das ist auch so ein Thema: Unterhaltsvorschuss. Gibt es nur 6 Jahre. Ich verstehe gar nicht warum. Als würden sich dann die Bedürfnisse des Kindes mit steigendem Alter in Luft auflösen. Da finde ich müsste es noch eine Lösung geben. Oder es gibt schon eine und ich weiß es nur noch nicht.


melden

Alleinerziehende - Wie managt ihr euren Alltag

20.08.2015 um 09:32
Lilith101
schrieb:
Unterhaltsvorschuss. Gibt es nur 6 Jahre.
Nee, siehe hier,

www.bmfsfj.de/BMFSFJ/familie,did=34088.html


melden

Alleinerziehende - Wie managt ihr euren Alltag

20.08.2015 um 09:34
@laucott
"Unterhaltsvorschuss erhalten Kinder bis zur Vollendung des 12. Lebensjahres, die bei einem alleinerziehenden Elternteil leben und keinen oder keinen regelmäßigen Unterhalt von dem anderen Elternteil erhalten. Der Unterhaltsvorschuss wird für maximal 72 Monate gezahlt."

Eben der Unterhaltsvorschuss wird max. 72 Monate gezahlt, das sind 6 Jahre ;)


melden

Alleinerziehende - Wie managt ihr euren Alltag

20.08.2015 um 09:34
@Lilith101
Lilith101
schrieb:
Das ist auch so ein Thema: Unterhaltsvorschuss. Gibt es nur 6 Jahre. Ich verstehe gar nicht warum. Als würden sich dann die Bedürfnisse des Kindes mit steigendem Alter in Luft auflösen. Da finde ich müsste es noch eine Lösung geben. Oder es gibt schon eine und ich weiß es nur noch nicht.
Naja gesetzlich gesehen besteht die Lösung darin, den Erzeuger zum Zahlen zu bewegen. Denn er macht die Schulden dem Staat gegenüber jeden Monat aufs neue.

Du kannst ihn übrigens auch in den Knast klagen, auch wenn er nichts zu zahlen hat. Denn er ist verpflichtet dazu zu zahlen. Das bringt dem Kind nichts aber ist ein gutes Druckmittel und ich würde da alle Chancen nutzen, die ihn dazu bewegen, unterhalt zu zahlen seien es nur 100€.
Lilith101
schrieb:
Respekt, dass du deine Zeit so nutzt und aufteilst. Finde ich gut. Ich gehe vollzeit arbeiten, erhalte ebenfalls Unterstützung wegen der Kita-Kosten aber ansonsten wars das (vom zugestanden Unterhalt fürs Kind zu schweigen, der Vater kann nicht zahlen, somit gibts "nur" den Unterhaltsvorschuss).
Wie gesagt mein Hauptproblem liegt im Kita Platz. Ländliche Gegend, hier ist alles voll oder man streikt unendlich lang... Ich könnte längst Vollzeit arbeiten gehen aber nein, es ist mir noch nicht gegönnt.

Diese Sache hat mich fast in die Depression getrieben. Da ich diesen Druck hatte, bist du daheim mit deinem 2 Jahre alten Kind und gehst nicht arbeiten wie andere, bist du nichts wert. Ein schmarotzer der den Staat ausnimmt.

Gott sei dank habe ich die Kurve rechtzeitig bekommen und bin weg davon. Heute ist es mir egal was andere sagen. Ich erziehe mein Kind, das ist immerhin auch 24/7/365 Arbeit und genieße die restliche Zeit die ich mit ihm habe, bevor ich ihn nur noch 2 Stunden am Tag sehen kann.


melden

Alleinerziehende - Wie managt ihr euren Alltag

20.08.2015 um 09:35
@Lilith101

Ja ok, habs gerade selber gelesen, hatte ich übersehen.


melden

Alleinerziehende - Wie managt ihr euren Alltag

20.08.2015 um 09:38
@basto
Klar, das Beste draus zu machen es bleibt dir ja kaum was anderes übrig. Schön, dass du diesen Spagat geschafft hast. Ich sehe meine Tochter auch maximal 2 Stunden am Tag. Ich habe einen einfachen Arbeitsweg von 1 St. 15 Min.. Somit würde ich es nicht mal von der Zeit schaffen sie in die Kita zu bringen, abzuholen und mein Soll auf der Arbeit zu schaffen. Ich habe aber Gott sei Dank die Gróßeltern (die Eltern des Vaters) in der Nähe, die sie wenigstens abholen können. Man steht schon recht arg unter Druck, die Kita erzählt mir immer wie schlecht es sei, dass ich so wenig Zeit hätte. Aber auch ich muss die Brötchen verdienen, unsere Existenz gewährleisten. Ich hatte Glück mit meinem Job, der mir auch sicher ist weshalb ich nicht wechseln möchte.


melden

Alleinerziehende - Wie managt ihr euren Alltag

20.08.2015 um 09:41
http://www.talkteria.de/forum/topic-43346.html

Hab was gefunden, lies mal da. :)


melden

Alleinerziehende - Wie managt ihr euren Alltag

20.08.2015 um 09:45
@Lilith101
Genau dieser Spagat

Arbeitest du Vollzeit bist du der Sepp
Arbeitest du geringfügig bist du der Sepp

Da sollte man als erstes ansetzen. Alleinerziehende besonders die, die keine Oma und Verwandte haben zum betreuen des Kindes, sind verdammt arm dran. Und nein ich will nicht jammern über mich, es fällt mir nur immer stärker auf.

Ich bin froh die paar Stunden in der Woche arbeiten gehen zu können, auch wenn ich von dem Geld nichts habe.

Es ist aber ein Tapetenwechsel für mich und super.

Ich kann dir nur raten den Gang zum Anwalt zu wagen. Auch hier bekommst du bei niedrigem Einkommen alle Kosten ersetzt, lediglich der beratungsschein kostet dich einmalig 15€.

Eine beistandschaft beim Jugendamt wirkt auch manchmal Wunder.


melden
Kältezeit
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Alleinerziehende - Wie managt ihr euren Alltag

20.08.2015 um 09:47
Skogsdotter
schrieb:
Weil man mit nem Vollzeitjob nicht so rumjammern würde, man bekäme zu wenig Unterstützung und sich auch nicht mit Ämtern rumärgern müsste.
Sorry, aber da schwillt mir der Kamm!

Mal überlegt, dass Kinderbetreuung auch ein Vollzeitjob ist? Es gibt sogar einen Ausbildungsberuf, nennt sich KindergärtnerIn und diese Menschen werden dafür bezahlt, dass sie die Kinder von anderen, arbeitenden Müttern und Vätern betreuen....

Mal davon ab, dass ein Ganztagsjob, je nachdem wie das Kitaangebot - und vorallem die Öffnungszeiten - geregelt sind, fast unmöglich ist, vom zeitlichen Aspekt her.

Wenn man nicht auf familiäre Unterstützung zurückgreifen kann, hat man tatsächlich die A-Karte gezogen.

Verstehe nicht, wie sich Manche das so einfach vorstellen können.



Kind abgeben, 8 Std. arbeiten, Kind abholen, Kind direkt ins Bett und dann hat man Freizeit, oder was? :D


melden

Alleinerziehende - Wie managt ihr euren Alltag

20.08.2015 um 09:49
@Kältezeit
Nicht aufregen.

Manche haben halt keine Ahnung von der Materie.


melden

Alleinerziehende - Wie managt ihr euren Alltag

20.08.2015 um 09:50
@laucott
Vielen Dank :)
Genau das ist aber das Problem, wenn der Vater bis dahin nicht arbeitet und kein Einkommen oder zu wenig Einkommen hat (es gibt ja auch einen Selbstbehalt) dann kommst du da nicht dran. Das ärgert micht total und diese Hartz4 Geschichte da ist das Problem mit der Bedarfsgemeinschaft und der angerechneten Einkommen. Ein Teufelskreis. Den Titel auf den Unterhalt habe ich selbst auch, aber wenn der Erzeuger nix arbeitet kannst du klagen wie du willst, da gibts nix zu holen.

@basto
Vielen Dank aber bei mir läuft ja alles :) wie gesagt ich habe den Titel, gehe Vollzeit arbeiten, habe allen bürokratischen Kram hinter mir aber es war einfach ein langer Weg dahin. Da nimmt dich (leider) keiner an der Hand und zeigt die wo du wie und was beantragen kannst oder was es für Möglichkeiten gibt.

@Kältezeit
Da stimme ich dir voll zu. Es ist nicht einfach, absolut nicht. Egal ob man zu Hause ist oder Arbeitet. Es ist immer ein Kampf an sämtlichen Fronten.


melden
Kältezeit
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Alleinerziehende - Wie managt ihr euren Alltag

20.08.2015 um 09:53
@basto
Ich habe deinen Beitrag jetzt erst gelesen, hat sich überschnitten...

Kann dir da
basto
schrieb:
Da sollte man als erstes ansetzen. Alleinerziehende besonders die, die keine Oma und Verwandte haben zum betreuen des Kindes, sind verdammt arm dran. Und nein ich will nicht jammern über mich, es fällt mir nur immer stärker auf.
vollstens zustimmen.

Bei uns macht der städtische Kiga auch um 7.30 Uhr auf und schließt um 16 Uhr. Ich wüsste nicht, wie ich da einen Ganztagsjob annehmen können sollte, das würde zeitlich überhaupt nicht passen.

In dieser Hinsicht hat der Westen echt noch Nachholbedarf. Die Krippen-/Kitazeiten damals, als ich aufwuchs, waren viel Arbeitnehmerfreundlicher. Aber ob das so Kindgerecht ist, wenn der Knirps Mama und Papa nur mal morgens kurz und abends eine Stunde sieht, bevor es wieder ins Bett geht, weiss ich auch nicht.....


melden
300 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt