Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Hartz 4 und Weihnachten

478 Beiträge, Schlüsselwörter: Geld, Weihnachten, Zusammenhalt, Familien, Alg2

Hartz 4 und Weihnachten

24.12.2015 um 00:35
"Jedes fünfte Kind in NRW lebt von Hartz 4" las ich heute in der Tageszeitung.
Und im dazugehörigen Artikel las ich dann: "Mehr als 1,6 Millionen Kinder und ihre Eltern feiern das Weihnachtsfest unter erschwerten Bedingungen".
Dazu der Hinweis, dass es für die Bezieher von Hartz 4 ungleich schwerer sei, ihren Kindern ein schönes Weihnachtsfest zu bescheren.

Dass man mit Hartz 4 keine großen Sprünge macht, ist mir völlig klar. Dass man nicht alle materiellem Wünsche erfüllen kann, auch. Das geht aber auch dem erwerbstätigen Teil der Bevölkerung so.
Aber hängt es an der Höhe des Hartz 4 Satzes, ob man schöne Weihnachten hat? Ist man mit Grundsicherung zu arm für schöne Weihnachten?

Ich denke die ganze Zeit über den Zusammenhang zwischen "schöne Weihnachten" und "Grundsicherung" nach. Passen diese beiden Begriffe wirklich so schlecht zusammen?


melden
Anzeige

Hartz 4 und Weihnachten

24.12.2015 um 00:43
guten Abend, ich denke die Begriflichkeiten Grundsicherung und schöne Weihnachten gehen recht gut zusammen.

Ich bin nicht gläubig, aber als Erstes sollte man feststellen, das der eigentliche Sinn von Weihnachten völlig verloren gegangen ist!

Weihnacht ist heute ein reines Konsumgeschäft.

Kinder haben vielschichtige Wünsche was die Geschenke betrifft, da ist man ab und an auch als "Normalverdiener" überfordert

Eltern die weniger Geld ihr Eigen nennen, sind meiner Meinung nach nochmal mehr unter Druck.

Und Eltern unter Druck, sowie Kinder deren Wünsche nicht erfüllt werden, kann keine harmonische Weihnacht ergeben.


melden

Hartz 4 und Weihnachten

24.12.2015 um 01:02
Kommt immer auf die persönlichen Konstellationen an.

Habe zeitweise mal H4 bezogen, weil ich nach Schule und Studium in einer Orientierungsphase war, und durch etwaige Gründe im Mitbewerber-, nein, Konkurrentenkreis halt nicht ganz oben schwimmen konnte.

Ich bin an sich relativ genügsam bzw. habe keine nennenswerten Laster oder hohe Ausgaben sodass ich auch mit H4 langsam aber sicher "Gewinn" gemacht habe, also Zuwachs verzeichnen konnte. Ich entsinne mich also an keine Engpässe, auch zu Weihnachten nicht. Liegt vielleicht auch daran, dass zu Weihnachten keine exorbitanten Ausgaben anstanden und man sich "Kleinigkeiten" geschenkt hat. Mittlerweile gehe ich Arbeiten und es sind immer noch Kleinigkeiten, auch wenn finanziell noch mehr drin wäre.

Natürlich haben es andere nicht so "leicht", sicher sieht es auch bei Familien mit jüngeren Kindern nochmal anders aus.

Ergo: Die einen kommen ganz gut aus, andere kaum. Hängt es aber an der Höhe des Satzes, ob man schöne Weihnachten hat? Nö.

Es sei denn man will Weihnachten rein materiell definieren.


melden

Hartz 4 und Weihnachten

24.12.2015 um 01:08
"Schön" ist rein persönliche Definition.

Schön kann auch ein Miniweihnachtsbaum sein, der mit selbstgebasteltem Schmuck behängt wurde.
Schön kann etwas selbst hergestelltes sein (genäht, gestrickt, andersweitig gewerkelt oder gebastelt).
Schön kann sein, gemeinsam Kekse zu backen, Weihnachtslieder zu singen, Musik zu hören.

Mal ernsthaft, "früher" gab es 1 Geschenk. Etwas gutes, sinnvolles, praktisches bzw. lange ersehntes.
Wenn ein Kind der Meinung ist das alle Wünsche auf dem Wunschzettel erfüllt werden müssen (!) dann wurde es wohl so von den Eltern vorgelebt.


melden

Hartz 4 und Weihnachten

24.12.2015 um 01:46
Ich halte von Weihnachten überhaupt nix.
Wenn man Kinder hat, ist es sicher schön aber der Konsumterror wiedert mich an. Wertschätzung in form von Geschenken? Ich finde das es auch anders geht.
Sowas sollte man seinen Kindern vermitteln.
Auch ich habe einmal eine sehr schlechte Finanzielle lage mitgemacht selbst an essen und Heizung hat es gemangelt da bekommt man eine ganz andere Sicht.


melden

Hartz 4 und Weihnachten

24.12.2015 um 02:39
@Ilvareth
für ein schönes weihnachtsfest ist zumindest sicherheit unentbehrlich. und die fehlt diesen menschen, ohne job, ohne finanziellen polster.
wenn man ständig sparen, eh schon jeden cent umdrehen muss, ist das gerade zu weihnachten bestimmt sehr bitter.
auch ein bodenständiges fest ohne viel tamtam ist teuer genug, gerade wenn man kinder hat. adventkranz, adventkalender, weihnachtsbaum, und auch kleine geschenke -> gehört alles zu den weihnachtlichen basics, reisst aber ein loch in den geldbeutel, wenn man ohnehin im restlichen jahr gerade so über den monat kommt.

ich kann mir schon vorstellen, dass es eltern, die hartz4 beziehen, vor der weihnachtszeit graut.


melden
davros2.0
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Hartz 4 und Weihnachten

24.12.2015 um 03:17
man braucht kein Geld für ein schönes Fest. jedenfalls nicht, wenn man sich auf die Ursprüngliche Idee bezieht. Maria und Josef hatten ja auch kein Geld.


melden

Hartz 4 und Weihnachten

24.12.2015 um 03:28
Das Problem ist leider das die Kinder der heutigen Generation einfach zu hohe Erwartungen haben bezüglich den Geschenken, um z.B dann in der Schule angeben zu können. Man sollte den Kindern beibringen das man auch mit einem kleineren Geschenk zufrieden sein kann. Stattdessen bekommen Sie heutzutage gleich ein neues Iphone oder Tablet.


melden

Hartz 4 und Weihnachten

24.12.2015 um 05:33
Wir (also mein Mann, damals noch Freund) haben sogar eine ganze Weile unter Existenzminimum gelebt. Und das ging! Selbst mit Dach ueber dem Kopf (kleine Genossenschaftswohnung).

Diese Weihnachten habe ich als besonders schoen in Erinnerung. Natuerlich gab es keine Geschenke, den Baum haben wir uns aus einem Besenstiel und einigen Duebelhoelzern selber gebaut. Da kamen dann einfach Kerzen und Kugeln aus dem Sonderangebot rein. War wunderschoen.
Und ich glaube, wir haben uns sogar mal ein Haehnchen als Festbraten gegoennt.

Die Zeit war nicht ganz einfach, aber ich habe sie damals nicht als extrem gesehen. Mit Sparsamkeit und Bescheidenheit und handwerklichem Geschick war das gut zu wuppen. Und diese Zeit war sehr praegend!!! Ich drehe immer noch jeden Pfennig dreimal um, bevor ich ihn ausgebe, auch wenn ich es laengst nicht mehr muesste.

Ich denke, wir haben unseren (jetzt gerade erwachsenen) Kindern genug vermitteln koennen, dass Weihnachten nicht nur materialistisch gesehen werden soll. Die schoensten Geschenke, die wir ihnen gemacht haben, waren einige Reisen ueber Weihnachten. Da gab's sonst nicht viel, aber die gemeinsame Zeit an den verschiedenen Orten ist einfach unbezahlbar. Und das sehen sie auch so.


melden
Kuschki
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Hartz 4 und Weihnachten

24.12.2015 um 06:48
ich kriege BAföG, das ist noch viel weniger als Hartz vier und ich kriege trotzdem für ~12 Leute Geschenke hin. man muss halt langfristig planen und Prioritäten setzen.
mir geht dieses Hartz vier Geheul so auf den Keks. Mit Kindern ist das vielleicht noch eine andere Sache, das kann ich nicht einschätzen, aber Alleinstehende sind mit Hartz vier vielleicht nicht reich, aber auch nicht arm. Und ich spreche da aus Erfahrungen in meinem sozialen Umfeld, da beschwert sich fast keiner der es bekommt und die Wenigen, die es tun, können sich aber Gelnägel und Kippen finanzieren xD
Andere müssen vom Hartz-"Barvermögen" noch Miete, Strom etc. bezahlen und haben vielleicht noch 100-150 Euro zum ausgeben (inklusive einkaufen!).


melden
a.ura
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Hartz 4 und Weihnachten

24.12.2015 um 06:50
Also ich schwimme auch nicht in Geld und bin in einer Familie groß geworden die ebenfalls kaum Geld hatte. Trotz berufstätigkeit.
Und ich kann mich an kein einziges Weihnachtsfest erinnern das nicht schön war.
Ich fand es als Kind immer schön wenn die Familie zusammen war, leckeres Essen aufgetischt wurde und wir einfach gemütlich beisammen sahsen. Gesungen haben und gelacht.
Das macht Weihnachten aus. Wenn ich die ganzen verzogenen Kinder sehe die jedes noch so teure Geschenk in den Arsch geblasen bekommen und dann noch rumheulen weil das (z.b) neue Ipad nich dabei ist, da könnte ich knochen kotzen. ....


melden

Hartz 4 und Weihnachten

24.12.2015 um 06:52
Kuschki schrieb:ich kriege BAföG, das ist noch viel weniger als Hartz vier und ich kriege trotzdem für ~12 Leute Geschenke hin. man muss halt langfristig planen und Prioritäten setzen.
mir geht dieses Hartz vier Geheul so auf den Keks.
da stimme ich zu.


melden

Hartz 4 und Weihnachten

24.12.2015 um 07:09
@Kuschki

Das stimmt. Ich kenne eine junge Frau, alleinerziehend, der Vater des Kindes zahlt keinen Unterhalt. Sie bekommt auch Bafög und das übliche Kindergeld. Diese Frau habe ich noch nie jammern hören. Dabei darf sie nicht mal zur " Tafel" weil sie keine Sozialleistungen bezieht.
Sie sagt wie Du : Man muss Prioritäten setzen. Weihnachten kommt nicht überraschend.


melden

Hartz 4 und Weihnachten

24.12.2015 um 07:24
@Ilvareth
Ilvareth schrieb:Ich denke die ganze Zeit über den Zusammenhang zwischen "schöne Weihnachten" und "Grundsicherung" nach. Passen diese beiden Begriffe wirklich so schlecht zusammen?
Für mich hat das eine mit dem anderen nicht zutun!
Natürlich sind Kinder enttäuscht wenn sie nichts bekommen, aber der 24.12 steht nicht überraschend vor der Tür so das man das langfristig vorbereiten kann.
Gerade wenn die Kinder alt genug sind um zu verstehen wie schwierig das ist, dann sind die Sachen die sie bekommen um so Kostbarer.

Meine Erinnerungen an Weihnachten sind auch nicht die Geschenke, was für mich Weihnachten immer schön gemacht hat das war in der Kindheit das gleiche wie im Erwachsenenalter. Es gab/ gibt besonderes Essen das nicht unbedingt teuer aber Zeitaufwendig ist, die Familie kommt zusammen es wird geredet und musiziert Das ist für mich schöne Weihnachten! Liebe, Frieden, Geborgenheit und das geht auch mit wenig Geld.

Ich weiß da auch wovon ich rede, den ich bekam nachdem ich wegen Erkrankung meine Selbstständigkeit aufgeben musste auch zwei Jahre Hartz IV. Kleinigkeiten sind immer drin und wenn man gut plant und spart dann auch größere Dinge. Es ist eine Frage der Prioritäten die man hat. Ich behaupte nicht das es immer einfach ist, aber es geht.


melden

Hartz 4 und Weihnachten

24.12.2015 um 07:33
Ilvareth schrieb:Aber hängt es an der Höhe des Hartz 4 Satzes, ob man schöne Weihnachten hat? Ist man mit Grundsicherung zu arm für schöne Weihnachten?
Erst einmal sind Grundsicherung und Hart-IV nicht das Selbe, im Gegenteil. Als Hart-IV'ler kannst du noch Freibeträge angerechnet bekommen, die dir als Grundsicherungsempfänger verloren gehen.
Jeder Hartz-IV'ler muss von dem, was er auf dem Konto hat noch Miete abbezahlen, oder für Nebenkostenabrechnungen einmal im Jahr zurücklegen, denn diese werden vom Amt oftmals nicht übernommen (Recht haben und Recht bekommen..., gell).
Bafög ist auch nicht "so viel weniger als Hartz IV". Außerdem zieht ihr, die ihr Bafög bekommt keine Kinder groß. Das zu vergleichen ist unrealistisch.

Zum Thema:
Der Satz reicht gerade einmal aus um zu Essen, zu Trinken, Internet(?) und Strom zu bezahlen. Wer Kinder hat zahlt für Schulsachen, Taschengeld und Wünsche drauf. Da bleibt am Ende des Monats selbstredend nichts, oder nur extrem wenig übrig um es zu sparen, oder für Weihnachten an zu legen.
Ich weiß, dass viele Menschen nicht gut mit Geld umgehen können, da man es ihnen nicht beigebracht hat oder Süchte wie Zigaretten, Alkohol oder zu teures Fernsehen haben. Das gilt für Hartz-IV Empfänger ebenso, wie für Akademiker, Studenten, eben für Alle. Kommt jetzt bitte nicht mit blabla kann man sich abgewöhnen und solchen Plattitüden, die man nur als Außenstehender lässt. Ein Mensch der lange Arbeitslos ist bekommt von der Gesellschaft schon genug auf den Deckel, das sieht man ja auch wieder an diesem Thread, ist doch kein Wunder, dass er irgendeine Kompensation sucht.

Mit anderen Worten, ja. Mit so einem Satz ist man zu arm für schöne Weihnachten, selbst wenn man gut mit Geld umgehen kann und keine Süchte hat. Es wird nicht für ein 3-Gänge-Menü und Geschenke reichen, also für das, was "unter einem familiärem, harmonischem Weihnachten" so verstanden wird.
Wenn die Kinder zu (erzwungener) Bescheidenheit erzogen wurden, werden sie Geschenke nicht vermissen. Kommt auch ein bisschen auf die Familie und deren Einstellung zum Weihnachtsfest an. Falls die Kinder von heute überhaupt noch gefestigte Familien haben.
Hier sprechen User, deren Kindheit schon 10-20 oder mehr Jahre in der Vergangenheit liegt. Das Weihnachten damals und das Weihnachten heute sind vollkommen Verschiedene, die Zeit hat sich komplett gewandelt. Alleine durch den technischen Fortschritt, die fortschreitende Globalisierung etc. Früher war Weihnachten etwas besinnliches, heute ist es Konsum.
Egal das wird OffTopic.

In dem Sinne, schönes Fest euch allen :merle:


melden

Hartz 4 und Weihnachten

24.12.2015 um 07:38
Man hat 11 1/2 Monate im Jahr um sich auf Weihnachten irgendwie vorzubereiten auch wenn man wenig Geld hat..das sollte doch nun wirklich hinzubekommen sein.


melden

Hartz 4 und Weihnachten

24.12.2015 um 07:44
@Zerox
Zerox schrieb:Bafög ist auch nicht "so viel weniger als Hartz IV". Außerdem zieht ihr, die ihr Bafög bekommt keine Kinder groß. Das zu vergleichen ist unrealistisch.
Doch, es gibt auch Studenten die Kinder haben :) Zum Bafög gibt es auch KEINE Nebenkostenabrechnung, nicht nur keine Aufzahlung eines Restbetrages. Und wenn der Studierende ( evtl. wegen des Kindes) über 27 geworden ist, zahlt er vom Bafög auch noch nen knappen Hunderter an die Krankenversicherung.

Nun hat man als Empfänger von Sozialleistungen auch ein großes Plus - die Zeit.

Ich will das nicht Gegenrechnen, denn letztendlich steht man mit gänzlich Hartz4 immer besser da als Studierende oder Geringverdiener. Aber dieses Gejammer könnte auch mal aufhören.


melden

Hartz 4 und Weihnachten

24.12.2015 um 08:02
Ich bin, da teilzeitbeschäftigt, als "Aufstockerin" gemeldet und nun wird mir natürlich mein Weihnachtsgeld weggenommen, da es als Einkommen zählt. Ich hab die Sachbearbeiterin mal gefragt, ob die denkt, dass so Leute wie ich kein Weihnachten feiern... Da haben wir uns auf Ratenzahlung verständigt, damit mir im nächsten Monat nicht gleich noch ein Batzen Geld abgezogen wird...

Da gehste arbeiten, hast jeden Tag nen Fahrtweg von 3 Stunden und musst dann noch die Wertschätzung des Unternehmens in Geld für deine Arbeit, wieder abgeben...

Schöne Weihnachten haben wir trotzdem, das lass ich mir nicht nehmen... Sind die Geschenke für die Verwandtschaft dieses Jahr eben nicht so kostenintensiv...


melden

Hartz 4 und Weihnachten

24.12.2015 um 08:05
Das Gejammer von Hartz 4lern geht mir auf die Nerven ;)

Wir lebten mal eine zeitlang wegen des Autos unter dem Satz, und haben das sehr gut hinbekommen! Wir hatten keine Tafel und auch GEZ Wurde uns nicht erlassen.

Weihnachten kommt nicht überraschend, da kann man ganz gut Geld beiseite legen.
Wenn man Kinder hat z.b. Bekommt man 100€ Schulgeld im Jahr, normal braucht man davon höchstens die Hälfte für Stifte / Hefte / Ordner.

@Kältezeit
Ja so geht es uns auch mit dem Wohngeld (ist das eine Alternative für dich? Im Januar wird kräftig erhöht)
Sobald man Urlaubs oder Weihnachtsgeld bekommt wird es dort wieder abgezogen, doof aber nicht zu ändern ..


melden
Anzeige
nosaweis
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Hartz 4 und Weihnachten

24.12.2015 um 08:15
Der Staat sollte für jedes Kind bis 12 Jahre 2000 Euro Weihnachtsgeld bezahlen! Wir haben doch genug Steuereinnahmen und der Haushalt ist Solide.


melden
336 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt