Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Frage: Reaktion einer Gesellschaft und Integration

51 Beiträge, Schlüsselwörter: Zukunft, Gesellschaft, Frage

Frage: Reaktion einer Gesellschaft und Integration

08.01.2016 um 19:03
Guten Abend,

angesichts der aktuellen "Probleme" Deutschlands möchte ich euch meine absolute Ratlosigkeit anvertrauen.
Da meine Frage unsere Gesellschaft betrifft hoffe ich dass ich hier richtig aufgehoben bin, wenn nicht bitte ich um Entschuldigung und Verschiebung des Themas in den richtigen Bereich.

Vorab bitte ich nur zu antworten wenn man weiter als 10 (bzw im Sommer mit Sandalen 20) zählen kann ;P

Nun aber zu meinem eigenen Dilemma:

Eckdaten:
1) Ich habe einen durch und durch deutschen Namen wie bspw. Hans Schäfer, Christian Müller o.ä.
2) Wurde 1990 in D geboren, also wäre jetzt mein bester "wehfähiger" Zustand
3) Mama deutsch, Papa aus Marokko ergo braune Haut, dunkle Haare / Augen und somit klar erkennbar nicht wirklich von "hier" =D

Da ich in meinem eigenen kleinen Szenario davon ausgehe dass sich Europa und somat auch Deutschland eher nach rechts als links rückt bin ich in einer echten Identitätskrise :/

Ich habe bisher nicht das Gefühl gehabt ich werde als Deutscher wahrgenommen was mich nicht sonderlich störte...jetzt aber, da so viel Schund hier in D getrieben wird, werde ich zum Teil mit anderen (Ausländern/Einwanderern) in guter alter Stammtischmanier über einen Kamm geschert.

Glaubt ihr, eine rechte deutsche Gesellschaft hat überhaupt die Fähigkeit sich mit "ihr Leben lang in Deutschland lebende, gebildete, integrierte Ausländer (optisch gesehen^^)" Schulter an Schulter gegen einen Feind des Grundgesetzes zu stellen, oder muss ich irgendwann meine eigenen Made in Germany Koffer packen?
...vielleicht ein wenig überspitzt dargestellt, möchte mit der wahl meiner Worte aber trotzdem niemandem auf den linken Fuß treten, Galgenhumor war schon immer gut! ;)


melden
Anzeige

Frage: Reaktion einer Gesellschaft und Integration

08.01.2016 um 19:23
pinpin schrieb:oder muss ich irgendwann meine eigenen Made in Germany Koffer packen?
Wenn Rassisten an die Macht kommen dann darfst du wohl deine Koffer packen.


melden

Frage: Reaktion einer Gesellschaft und Integration

08.01.2016 um 19:35
Ich denke jede Aktion bringt zwangsläufig eine Gegenreaktion, kennt man ja quasi aus der Physik

Solange Horden marodierender, z. T. als Teil gut organisierter Banden beschriebene, Assis deutsche Frauen massiv Bedrängen können und der Rechtsstaat versagt (als ob ein HBF nicht voller Kameras ist, Problem ist ja dass man niemanden wirklich kennt, existiert ja kein Ausweis) ist das der allerbeste Nährboden für Hass-Bauern jeder Kultur.

Ich glaube das würde kein Volk dieser Erde auf kurz oder lang mitmachen.

Ich frag mich auch, was die anderen Millionen Einwanderer, die D mitlerweile hat, dann machen? Filmreif wie die trillionen Nazi-Zeit-Dokus mit den Koffern auf Zügen raus aus D?

Irgendwie weiß ich nicht ob das funktionieren wird, in einem Land in dem mitlerweile 80/82M Menschen wohnen - von denen mal mindestens rund 10M ausländische Wurzeln haben. Das führt doch zum Zusammenbruch der Gesellschaft 0o


melden
NothingM
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Frage: Reaktion einer Gesellschaft und Integration

08.01.2016 um 20:03
Auf jeden Fall führt es bei einigen Mitbürgern zu absurden Ideen wie dieser Thread es schön zeigt. https://www.allmystery.de/themen/mg122489-1
Bei solchen Leuten wird mir Angst und Bange.


melden
Schnuffeline
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Frage: Reaktion einer Gesellschaft und Integration

08.01.2016 um 20:12
Ohje, ich finde es wahnsinnig traurig, wenn Leute mit dunklerer Hautfarbe jetzt Angst kriegen, irgendwann in Deutschland nicht mehr willkommen zu sein :(
Ich bin allerdings recht zuversichtlich, dass es so weit nicht kommen wird, da es immer noch genug Leute in dieser Gesellschaft gibt, die ein Hirn im Schädel haben und das nicht zulassen werden.
Sollte es wider Erwarten doch jemals so weit kommen, würde ich ebenfalls nicht mehr hier leben wollen.


melden
Scox
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Frage: Reaktion einer Gesellschaft und Integration

08.01.2016 um 20:31
@pinpin

Lass' dich nicht unterkriegen und sag' den Leuten, dass sie Mist labern, wenn sie alle Migranten über einen Kamm scheren. Vllt. kannst du sie zu differenziertem Denken anregen. ;)

Eine rein rechte Partei hat in DL kaum eine Chance, denke ich. Dafür leben schon jetzt zu viele Migranten hier, als dass das noch ohne Hindernisse klappen könnte. Ein Rechtsruck ist zwar denkbar, aber ein 'Viertes Reich' wird es nicht geben. International würde man das schon nicht zulassen.


melden

Frage: Reaktion einer Gesellschaft und Integration

08.01.2016 um 20:45
Ich denke zwar, dass es zukünftig noch etwas lauter in Deutschland (/Europa) zugehen wird, seitlich der Rechten, aber ich denke nicht, dass es schwerwiegende Konsequenten für alle Bürger mit Migrationshintergrund haben wird.

Ja, Leute, die nicht deutsch aussehen bzw woanders geboren wurden oder dessen Familien ursprünglich von woanders herkommen, müssen sich einiges an Bullshit anhören und das kann einen schon belasten - vorallem nervt es auch, weil man sich selbst eigentlich in keiner Weise angesprochen fühlt und trotzdem mit dem Finger auf einen gezeigt wird. Aber ich glaube, dass das irgendwann auch wieder vergehen und sich die Lage beruhigen wird.

Ich denke auch nicht, dass Deutschland irgendwann politisch wieder von Leuten mit rechter Gesinnung extrem beeinflusst wird. Dafür sind die meisten hier in Deutschland doch gescheit genug, um es nicht soweit kommen zu lassen und der Großteil bekennt sich eben nicht zum Rassismus und fühlt sich dem auch nicht zugehörig.

Allerdings muss ich zugeben, dass, wenn man sich mal ansieht und anhört, was momentan in Europa so los ist, es doch ziemlich beängstigend sein kann.


melden
vielefragen
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Frage: Reaktion einer Gesellschaft und Integration

08.01.2016 um 20:45
@pinpin
ich persönlich glaube, das es zwei vor zwölf ist. wir können das steuer rumreißen, wenn jeder beginnt, sich zu engagieren. in vereinen, gruppen, initiativen mit gemischtnationaler ausrichtung und ohne alkohol und drogen.

ich bin überzeugt, dass die gesellschaft von den jetzt alten lernen könnte, wie es nicht geht. deshalb sollte man sich wirklich pro familie einen alten im seniorenheim ehrenamtlich "adoptieren", auch und gerade wenn er national daherfaselt manchmal. selbst von den opfern der damaligen zeit kann man lernen, aber zumindest ihnen im alter gerechtigkeit geben.

wir sind eine gesellschaft mit zuwenig hunger nach gerechtigkeit geworden.

ich glaube, dass wir sehr entsozialisiert wurden, wir schieben alles menschliche zuu therapeuten oder sozialarbeitern, und reden uns ein, wir selbst können es nicht mehr.
dabei wäre es einfach, im kleinen mehr echtleben mit echten menschen zu beginnen.

wir brauchen auch wieder mehr betätigungsideen im echtleben, die fast nichts kosten.


melden

Frage: Reaktion einer Gesellschaft und Integration

08.01.2016 um 20:59
Auf jeden Fall führt es bei einigen Mitbürgern zu absurden Ideen wie dieser Thread es schön zeigt. Diskussion: Mit Ektogenese gegen Bevölkerungsrückgang in Deutschland
Bei solchen Leuten wird mir Angst und Bange.
Gegen welche Wand ist der Ersteller des "Ekogenese-Threads" gelaufen? :{


melden

Frage: Reaktion einer Gesellschaft und Integration

08.01.2016 um 21:48
@Pallas

Er hat eine Seite verlinkt, die hier nicht gerne gesehen ist.

Wer aber über das Thema weiter diskutieren will, kann es hier tun:
Diskussion: Ektogenese: Die künstliche Gebärmutter


melden

Frage: Reaktion einer Gesellschaft und Integration

09.01.2016 um 07:04
@pinpin

Vor Silvester war das Klima in D schon vergiftet, und was gerade hier abgeht ist mehr als besorgniserregend.

Das es wieder wird wie im Dritten Reich kann ich mir nicht vorstellen. Auch das hier eine rechtsradikale Partei eine absolute Mehrheit bekommt und dann Menschen wie dich des Landes verweist halte ich für ausgeschlossen.

Was ich allerdings befürchte ist das die rassistisch motivierten Gewalttaten gegen Flüchtlinge, Migranten und deren Nachkommen zunehmen und auch brutaler werden. Auch für Politiker werden Abendspaziergänge, die nicht im Rahmen von Pegida stattfinden, wohl nicht sicherer.

Es bilden sich nicht erst seit gestern sog. "Bürgerwehren" denen ich einiges zu traue. Beinahe jeden Tag fackelt jemand eine Flüchtlingsunterkunft ab. Ein Mann rammt einer Politikerin ein Messer in den Hals.

Währenddessen rufen Hetzer wie Elsässer oder Rönsch auf ihrer beschissenen fb-Seite die überbesorgten Arschbürger dazu auf sich zu brwaffnen und Seehofer die faselt von Notwehr. Dazu Bachmann, Petry und wie sie alle heißen, die noch schön mitzündeln.

Bevor es wieder besser wird, wirds erstmal noch schlimmer, und wenn es kommt wie ich denke das es kommt, verbrennen demnächst Menschen, oder werden von na besoffenen Bürgerwehr totgeschlagen. Auch weitere Anschläge auf politiker und andere Personen die in der Öffentlichkeit stehen sind zu befürchten.


melden
tic
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Frage: Reaktion einer Gesellschaft und Integration

09.01.2016 um 07:44
1. Vorname Französischen Ursprungs, Nachname kommt aus dem Altdeutschen.
2. 83 in D geboren.
3. Mutter Deutsch, Vater Deutsch, trotz allem eher ein Südländisches Erscheinungsbild, Albanisch/Türkisch/Italienisch, so würd ich beschreiben..

ich werd generell als Ausländer war genommen und ab gewertet was mich extrem stört.
pinpin schrieb:Da ich in meinem eigenen kleinen Szenario davon ausgehe dass sich Europa und somat auch Deutschland eher nach rechts als links rückt bin ich in einer echten Identitätskrise :/
bin zwar komplett anderer/gegenteiliger Meinung aber gut
bzw
Politik = kommt alle her wir finanzieren euch bedingungslos
Bürger = haut ab wir wollen unser erarbeitetes Geld für uns und es nicht "verschenken"
pinpin schrieb:Glaubt ihr, eine rechte deutsche Gesellschaft hat überhaupt die Fähigkeit sich mit "ihr Leben lang in Deutschland lebende, gebildete, integrierte Ausländer (optisch gesehen^^)" Schulter an Schulter gegen einen Feind des Grundgesetzes zu stellen
(wenn ich das jetz richtig verstanden hab ^^)

kommt drauf an wie die Herscher es zurecht biegen,
wenn die Politik weiter so agiert wie sie es tut dann wird absolut niemand rechtes sich irgend jemanden entgegenstellen können denn Rechts sein/Rechts handeln darf in Deutschland nicht "Mode" werden, ganz egal wie andere Länder es Handhaben,
Deutsch = offen für absolut alles auch wenn es heißt das Deutsche zurück stecken müssen (weil die Türkei oder Afrika passt sich ja auch an Deutsche an statt ihre eigene Kultur "zu verteidigen" :D ;) ),
so will es die Regierung und so wird es geschehen, niemand kann was dagegen machen, da ja in Deutschland wahre "Demokratie" vorherrscht (*laut lacht*)

Deutsche produzieren weniger Kinder weil der Staat es so hin biegt das keiner mehr Kinder finanzieren kann also werden Ausländer quasi mit offenen Armen empfangen damit neue Steuerzahler die das zu Grunde Gehende Land (durch Eigenverschulden der Politik, nicht der Bürger!) finanzieren.
Allein deshalb schon wird alles Rechte bekämpft.

Mach dir also mal keine Sorgen, die Deutschen die Rechts sind werden bald still da sie resignieren und/oder auswandern oder einfach alles akzeptieren weil der Deutsche Staat sie soweit abzockt das sie die Möglichkeiten zum Auswandern garnicht haben.
Ausländer Hass bleibt bestehen jedoch wird er wohl nicht sehr steigen schätz ich.

Ich gehe eher davon aus das sich die Wut gegen die Politik richtet statt gegen Ausländer, zumindest hoffe ich das.


melden

Frage: Reaktion einer Gesellschaft und Integration

09.01.2016 um 08:04
@pinpin

Hallo :)

Ich denke, du solltest dich nicht an den politisch rechten Teilen der Gesellschaft orientieren, schon gar nicht an den Extremisten.
Denn deren Kriterien für Deutschsein beruhen vor allem auf Herkunft und Äußerlichkeiten.

Ob du dich als Deutscher oder Ausländer fühlst, kannst nur du allein entscheiden.
Wo fühlst du dich wirklich wohl? Wie behandeln dich deine Freunde, Bekannten, Mitschüler oder Kollegen?

Wenn du dich als Deutscher fühlst, die entsprechende Staatsbürgerschaft hast usw., dann bist du so deutsch, wie man nur sein kann :)

Kümmer dich nicht um die Ansichten der Rechten.


melden
Heijopei
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Frage: Reaktion einer Gesellschaft und Integration

09.01.2016 um 08:17
@pinpin
pinpin schrieb:Glaubt ihr, eine rechte deutsche Gesellschaft hat überhaupt die Fähigkeit sich mit "ihr Leben lang in Deutschland lebende, gebildete, integrierte Ausländer (optisch gesehen^^)" Schulter an Schulter gegen einen Feind des Grundgesetzes zu stellen, oder muss ich irgendwann meine eigenen Made in Germany Koffer packen?
Eine "Rechte deutsche Gesellschaft " vielleicht nicht , die normale Gesellschaft schon.

Ein "Schulterschluss" ist sogar dringend erforderlich um den Umtrieben wie sie zur Zeit stattfinden wirksam zu entgegnen.
Wenn sich jeder in sein nationales Schneckenhaus verkriecht fördert das lediglich den extremismus auf beiden Seiten.
Und wo das dann letztlich hinführt kennt man ja.


melden
KillingTime
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Frage: Reaktion einer Gesellschaft und Integration

09.01.2016 um 08:27
pinpin schrieb:Da ich in meinem eigenen kleinen Szenario davon ausgehe dass sich Europa und somat auch Deutschland eher nach rechts als links rückt bin ich in einer echten Identitätskrise :/
Das kann ich verstehen. Möglicherweise kommt irgendwann ein Punkt, an dem du dich "entscheiden" musst, ob du dich als "Ausländer" siehst oder als Deutschen. Selbst wenn du dich als Deutscher siehst, werden Neurechte vermutlich ein Problem mit dir haben, da für sie zum Deutschsein nicht nur deutsche Kultur zählt (die du offensichtlich hast), sondern auch eine "deutsche" Herkunft.

Siehst du dich hingegen als "Ausländer", wird dich wahrscheinlich keine der Gesellschaften wirklich akzeptieren. Deine Hoffnung liegt also darin, dir ein möglichst tolerantes und politisch neutrales Umfeld zu schaffen und außerdem (neu-)rechtes Gedankengut zu bekämpfen.


melden

Frage: Reaktion einer Gesellschaft und Integration

09.01.2016 um 08:46
KillingTime schrieb:Selbst wenn du dich als Deutscher siehst, werden Neurechte vermutlich ein Problem mit dir haben, da für sie zum Deutschsein nicht nur deutsche Kultur zählt (die du offensichtlich hast), sondern auch eine "deutsche" Herkunft.
Dabei strotzt die NPD doch nur vor Toleranz. Die stehen ja fast schon für Weltoffenheit.^^
Wikipedia: Safet_Babic


melden
KillingTime
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Frage: Reaktion einer Gesellschaft und Integration

09.01.2016 um 08:49
OddThomas schrieb:Dabei strotzt die NPD doch nur vor Toleranz.
Die NPD sind keine Neurechten, sondern Rechtsextreme. Das ist ein Unterschied.


melden

Frage: Reaktion einer Gesellschaft und Integration

09.01.2016 um 08:50
@KillingTime
Und die bekommen keinen Zulauf von Neurechten?

Edit: Die gehen auch nicht alle zur AfD


melden
KillingTime
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Frage: Reaktion einer Gesellschaft und Integration

09.01.2016 um 08:53
@OddThomas

Schon möglich, aber die sind dann dort falsch. Nach meinen Beobachtungen sympathisieren Neurechte (ähnlich wie Linksnationale) eher mit der AfD. Das wiederum bedeutet nicht, dass die AfD eine "neurechte" Partei wäre - außer dem Höcke scheint sich niemand für neurechte Thesen zu erwärmen.


melden
Anzeige

Frage: Reaktion einer Gesellschaft und Integration

09.01.2016 um 09:26
@pinpin
Ich denke nicht dass es so weit kommen wird. Dafür haben zu viele Menschen enge Beziehungen mit Migranten geknüpft. Jeder kennt irgendwo einen "Jugo" bei dem man oft zum Essen eingeladen wird, oder einen "Türken" mit dem auch mal in dessen Heimat fährt. Migranten eben mit denen man teils auch aufgewachsen ist und man auch dessen Kultur kennen oder gar lieben gelernt hat.

Es ist auch nichts Neues wenn gebürtige Deutsche mit multikulturellem Freundeskreis mal sagen "ja gegen Ausländer wie dich haben wir ja nichts". Problematisch würde es erst werden wenn die Regierung deutsche Bürger verfolgen würde, die zu den Migranten stehen und das ist nicht gegeben.

Es ist auch verständlich dass man nicht alles dulden kann oder möchte, dass manche gleich übertreiben liegt wohl auch in der Natur der Sache und sollte es so weit kommen, was du befürchtest, kannst du dir sicher sein dass es auch gebürtige Deutsche unter den Flüchtenden geben wird.


melden
338 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Lithopaedion30 Beiträge