Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Anstiftung zum Selbstmord rechtlich kein Verbrechen!?

294 Beiträge, Schlüsselwörter: In Den Tod Getrieben, Anstiftung Zum Selbstmord
DieSache
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Anstiftung zum Selbstmord rechtlich kein Verbrechen!?

12.03.2016 um 13:11
@ahri

finde es etwas irreführend, wenn man zum Thema des Threads eben die Freiwilligkeit noch mal in Vordergrund stellen will, denn diese ist hier nicht gegeben. Gut man kann es kommunizieren, aber wenn dann zu einem Thread der allgemein das Thema Suizide trägt!


melden
Anzeige

Anstiftung zum Selbstmord rechtlich kein Verbrechen!?

12.03.2016 um 13:20
@DieSache

Es geht hier aber nicht primär um Suizid, sondern um die Beihilfe dazu. Ich habe geschrieben, dass ich diese - auch wenn es keine Straftat darstellt - sehr bedenklich finde, da man nie nachvollziehen kann inwieweit der Suizidgefährdete dann beeinflusst wird und dazu geschrieben was ich als die einzig annehmbare Möglichkeit erachte. Wo ist das jetzt themenfern?

Oder darf dann nur über den konkreten Fall gesprochen werden? Wäre mir neu.


melden
DieSache
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Anstiftung zum Selbstmord rechtlich kein Verbrechen!?

12.03.2016 um 13:24
@ahri
sorry, wenn du dich irgendwie angegriffen fühlen solltest, hab mich eben an dem Punkt wahrscheinlich zu sehr gestoßen und zu sehr im Tunnelblick nur den Aspekt gesehen!

Zum Fall

Auf gewissen Seiten im Netz, also dort wo sich Betroffene finden, treiben sich eben auch Leute rum die antisoziale Tendenzen in sich tragen, denke auf so einen traf das Opfer bei der Suchen nach Beistand von Gleichgesinnten.

Worte können Waffen sein, gerade bei Menschen in Sinn und Lebeskrisen. Für mich stellt sich zur Zeit jedenfalls eine Schld daran heraus, dass nicht rechtzeitig eingegriffen wurde um Sie am Suizid zu hindern, Ihr Leben zu retten!


melden
DieSache
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Anstiftung zum Selbstmord rechtlich kein Verbrechen!?

12.03.2016 um 13:27
@ahri

laut Aussage der Mutter wollte sie ihrem Leid entgehen, aber hätte sie eine Perspektive gesehen denke ich wäre sie diesen letzten Schritt den Gürtel zu nehmen nicht gegangen!


melden

Anstiftung zum Selbstmord rechtlich kein Verbrechen!?

12.03.2016 um 13:30
@DieSache

Nein um Gottes Willen. Ist ne Diskussion, da fühl ich mich selten mal wirklich persönlich angegriffen :)
DieSache schrieb:Auf gewissen Seiten im Netz, also dort wo sich Betroffene finden, treiben sich eben auch Leute rum die antisoziale Tendenzen in sich tragen, denke auf so einen traf das Opfer bei der Suchen nach Beistand von Gleichgesinnten.
Ich bin mir gar nicht sicher, ob das allein an antisozialen Tendenzen liegt, und nicht auch teilweise an dem Aspekt, dass es den "Manipulatoren" auch darum geht sich durch solche Handlungen (also jemanden zum Suizid zu ermutigen und damit dann auch Erfolg haben) auf irgendeine Art und Weise Befriedigung zu verschaffen.

Und dazu dann nochmal zum Thema Freiwilligkeit. Nehmen wir mal an, jemand der sich Befriedigung durch den Suizid einer anderen Person, an dem er irgendwie Teil war, verschafft und diese Person hatte schon vorher den endgültigen Entschluss gefasst nicht mehr leben zu wollen. Ganz rational und durchdacht. (Gibts ja auch). Selbst dann halte ich das für sehr bedenklich, da man immer noch den Aspekt im Hinterkopf haben muss, dass dadurch das Bedürfnis bei der Person entsteht sich noch mehr Befriedigung in der Hinsicht zu verschaffen und sich dann auch "Opfer" auszusuchen, die eben nicht so rational durchdacht sind und einfach psychisch instabil.

Ich versteh da auch ehrlich gesagt nicht, warum so etwas straffrei ist.


melden
DieSache
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Anstiftung zum Selbstmord rechtlich kein Verbrechen!?

12.03.2016 um 13:35
@ahri

wie gesagt meine Befürchtung ist, es könnte ausgehen wie das Hornberger Schießen, wenn dieser Mensch nicht ausfindig gemacht wird und zur Verantwortung gezogen. So oft versäumt man gewissen Entwicklungen entgegen zu wirken, weil juristisch nichts handfestes vorliegt (nochmals Stalking als Beispiel). Wer weiß was das bei dem Typen bewirkt, wenn er feststellt "Ui ich hab die Macht und keiner kann mir was!"?


melden

Anstiftung zum Selbstmord rechtlich kein Verbrechen!?

12.03.2016 um 13:41
@DieSache
DieSache schrieb:So oft versäumt man gewissen Entwicklungen entgegen zu wirken, weil juristisch nichts handfestes vorliegt (nochmals Stalking als Beispiel).
Das ist leider wahr. Nur weil etwas rechtlich gesehen nicht strafbar ist, heißt es noch lange nicht, dass es ohne Bedenken gemacht werden kann ohne Schaden zu verursachen.
DieSache schrieb:Wer weiß was das bei dem Typen bewirkt, wenn er feststellt "Ui ich hab die Macht und keiner kann mir was!"?
Eben. Wie schon gesagt, wenn das aus einer Befriedigung gewisser Bedürfnisse heraus geschieht, dann wird es vermutlich nicht bei einem Fall bleiben, wenn keine Strafe darauf folgt. Kann man natürlich nicht pauschal sagen, aber allein das Risiko besteht und das reicht meiner Meinung nach völlig aus um etwas an den Gesetzen zu ändern.


melden

Anstiftung zum Selbstmord rechtlich kein Verbrechen!?

12.03.2016 um 13:41
@ahri
ahri schrieb: Es gibt durchaus Menschen, die da sehr rational drüber nachdenken können und dann für sich selbst entscheiden nicht mehr leben zu wollen.
Und ich glaube die wenigsten gehören zu diesen Menschen, vor allem wenn wir von den jüngeren Menschen reden und die sind meistens genau die Opfer des Cybermobbings der eben auch eine Anstiftung zum Selbstmord sein kann.
Diese Selbstmorddrohungen etc. sind doch großteils Hilfeschreie.


melden

Anstiftung zum Selbstmord rechtlich kein Verbrechen!?

12.03.2016 um 13:46
@Venom

Den Großteil der Suizidanten stellt das sicherlich nicht dar, gar keine Frage.


melden

Anstiftung zum Selbstmord rechtlich kein Verbrechen!?

12.03.2016 um 13:50
@ahri
Oh habe vergessen die Leute zu erwähnen die meinen sie würden den Suizidgefährdeten bloß nur "erlösen" wollen und es sich nicht rein um die Bösartigkeit der Person handelt, bei denen kann man auf jeden Fall die Unwissenheit feststellen und totale Unprofessionalität, aber kein Wunder, denn diese Personen sind ja in allermeisten Fällen überhaupt keine Ärzte, Psychologe oder auch annähernd etwas in der Richtung sondern ganz normale Leute mit komplett anderen Berufen (falls überhaupt irgendwo tätig :D) und teilweise sind diese Personen selbst depressiv und ziehen andere Depressive mit rein.


melden
DieSache
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Anstiftung zum Selbstmord rechtlich kein Verbrechen!?

12.03.2016 um 13:50
Identitäsfeststellung und psychologisches Gutachten, wäre eventuell auch an der Zeit für einen Präzedenzfall in Sachen Online Justiz!


melden

Anstiftung zum Selbstmord rechtlich kein Verbrechen!?

12.03.2016 um 17:41
@Venom

So, nochmal eben in Ruhe gelesen..
Venom schrieb:die Opfer des Cybermobbings der eben auch eine Anstiftung zum Selbstmord sein kann
Du musst aber trotz dieser Tatsache differenzieren zwischen Cybermobbing und aktiver Beihilfe oder Anstiftung zum Suizid.
Venom schrieb:Diese Selbstmorddrohungen etc. sind doch großteils Hilfeschreie.
Das kann gut sein. Trotzdem sind sie nicht weniger bedenklich.


melden

Anstiftung zum Selbstmord rechtlich kein Verbrechen!?

12.03.2016 um 18:24
@ahri
ahri schrieb:Du musst aber trotz dieser Tatsache differenzieren zwischen Cybermobbing und aktiver Beihilfe oder Anstiftung zum Suizid.
Tue ich auch, wobei Mobber genau wissen was für Folgen ihre Taten haben, vor allem wenn es offensichtlich ist, dass ihre Opfer leiden, es sei denn sie sind sie sind haben einen debilen IQ oder so :D
ahri schrieb:Das kann gut sein. Trotzdem sind sie nicht weniger bedenklich.
Natürlich ist sowas genauso bedenklich und es sollte was getan werden, was anderes habe ich auch nicht behauptet


melden

Anstiftung zum Selbstmord rechtlich kein Verbrechen!?

12.03.2016 um 19:04
Es soll ja Foren geben, wo Menschen sich zum gemeinsamen Suicid verabreden? Da könnte man im Vorfeld auch Labilität als auch Anstiftung dazu vermuten? Auch wenns ein Straftatbestand wäre, würde das Betroffene wie Täter sicher nicht abschrecken. Für die Hinterbliebenden ist das sehr sehr furchtbar.


melden

Anstiftung zum Selbstmord rechtlich kein Verbrechen!?

12.03.2016 um 21:30
Hallo,

Ich habe mich nun extra hier angemeldet um bei diesem Thema mit zu schreiben. Als ich den Bericht vorhin im Fernsehen gesehen habe, fiel ich aus allen Wolken. Ich bin jetzt noch extrem wütend und denke die ganze Zeit daran.

Der Mann kommt einfach so davon. Das darf nicht sein. Ein bekannter von mir wurde angezeigt wegen Nötigung. Er hatte ein Mädchen im whatsapp Chat dazu gezwungen ihm nacktbilder zu schicken. (Dazu muss ich sagen er ist minderjährig) Das ist auch nicht schön muss ich sagen. Aber wenn man es so sieht war das noch harmlos. Was war das ende vom Lied? Mein bekannter bekam eine Strafe. Was ich völlig okay finde. Und so einer der ein Mädchen zum Selbstmord treibt kommt so davon???? Ich verstehe die Welt nicht mehr!!! Der sitzt jetzt irgendwo, ließt die Kommentare und lacht sich weg.

Tolles Rechtssystem Daumen hoch.
Ich bin so wütend wenn der Mann jetzt vor mir stehen würde. ... :/

Lg


melden

Anstiftung zum Selbstmord rechtlich kein Verbrechen!?

12.03.2016 um 22:44
@Dawnclaude
@Tobias_Claren
@DieSache
@Maja1990
@Venom
@ahri
@ all

Nunja rechtlich gesehen muss man da differenzieren, wenn man eine Person töten will und diese psychisch dahingehend manipuliert, dass diese letztendlich Selbstmord begeht, dann hat man strafrechtlich den Totschlag ggf. Mord verwirklicht.

Dazu reicht natürlich kein "Dann bring dich doch um" etc. aus.

Auch das Mobben fällt nicht darunter, es kommt da auch auf die subjektive Sicht des "Täters" an, bzw. dessen Interessen.

Soviel zur Theorie, ob und inwiefern das beweisbar wäre und ob das auch ein Richter dann so sieht, steht auf einem anderen Blatt. Aber unser StGB gibt das theoretisch her, jemanden dafür zu bestrafen.


melden

Anstiftung zum Selbstmord rechtlich kein Verbrechen!?

14.03.2016 um 11:47
@Bruderchorge
Bruderchorge schrieb: Aber unser StGB gibt das theoretisch her, jemanden dafür zu bestrafen.
exakt und das wurde sogar mit dem einen oder anderen zitat aus der fachwelt belegt. aber leider interessiert das die meisten disskutanten hier nicht weiter ... es ist scheinbar angenehmer und den intellekt weniger stapazierend zu sein, einfach unbeleckt vom thema oder recht polemisieren zu können ...


melden

Anstiftung zum Selbstmord rechtlich kein Verbrechen!?

14.03.2016 um 12:19
@ all
Wenn das diejenigen betreffen würde, die Gesetze verabschieden, hätte das vielleicht einen größeren Stellenwert für einen neuen Paragraphen im GB oder auch einen bestehenden so auszulegen, um ihn passend zu machen, um so was abscheuliches ahnden zu können.


melden

Anstiftung zum Selbstmord rechtlich kein Verbrechen!?

14.03.2016 um 12:47
@Bruderchorge
Bruderchorge schrieb:Aber unser StGB gibt das theoretisch her, jemanden dafür zu bestrafen.
Nein, das tut es offenbar nicht. Jedenfalls sind sich die Fachleute da einig. Aber selbstverständlich wissen das die ganzen Amateurrechtstheoretiker hier im Forum besser.


melden
Anzeige

Anstiftung zum Selbstmord rechtlich kein Verbrechen!?

14.03.2016 um 13:30
slider schrieb:Nein, das tut es offenbar nicht. Jedenfalls sind sich die Fachleute da einig.
An dieser Stelle würde mich ein Link zu so einer Expertenmeinung interessieren.


melden
121 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Kinder ohne Eltern17 Beiträge