Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Wie tickt Euer/e Chef/in

67 Beiträge, Schlüsselwörter: Arbeit, Chef, Ganz Eindeutig Ein T
laucott
Diskussionsleiter
anwesend
dabei seit 2014

Profil anzeigen
Private Nachricht
Lesezeichen setzen

Wie tickt Euer/e Chef/in

06.04.2016 um 12:22
liaewen schrieb: jedoch weiß ich dann nicht wie der neue Chef bzw. die neuen KollegInnen sein werden. Es kann immer schlimmer kommen.
Genau das meinte ich mit,
laucott schrieb:Soll ja Leute geben die vom Regen in die Traufe kommen:(
liaewen schrieb: ertragen bis er sich in die Pension verpisst.
Dann hoffe ich mal für Dich und deine Kollegen das dies zeitnah geschieht ;)


melden
Anzeige

Wie tickt Euer/e Chef/in

06.04.2016 um 12:24
laucott schrieb:Ein "guter" Chef sollte auch offen gegenüber konstruktiver Kritik oder der ungeschminkten Wahrheit sein.
Unbedingt.
Aber man merkt schon im Privatbereich, wie schwierig es sein kann, bei kritischen Themen rational auf Kritik zu reagieren. So etwas kann leicht schief gehen und in einem Arbeitsverhältnis trägt dieses Risiko zu großen Teilen der Arbeitnehmer.

Ein Unternehmen, in dem über alles - auch die Fehler der Vorgesetzten - offen geredet werden kann, ist sehr selten. Es setzt voraus, dass alle Beteiligten überwiegend rational handeln.


melden
laucott
Diskussionsleiter
anwesend
dabei seit 2014

Profil anzeigen
Private Nachricht
Lesezeichen setzen

Wie tickt Euer/e Chef/in

06.04.2016 um 12:33
kleinundgrün schrieb:Ein Unternehmen, in dem über alles - auch die Fehler der Vorgesetzten - offen geredet werden kann, ist sehr selten.
Was ich sehr schade finde, Du hast da vollkommen recht.
Rationales Verhalten bei austeilender und einsteckender Kritik ist nicht so verbreitet
wie es sein sollte, leider.


melden

Wie tickt Euer/e Chef/in

06.04.2016 um 12:34
@laucott
laucott schrieb:Das ließt sich gut, da kann Dich nur beglückwünschen für die richtige Firmenwahl.
Ja danke ich bin wirklich froh da zu arbeiten. :)

Es ist bisher auch der einzige Ort wo ich Menschen arbeite die teilweise 20 Jahre und mehr in der Firma arbeiten.
Da sind Leute die haben mir über die Firma vergessen als ich schon gelernt habe. :D
laucott schrieb:Was natürlich ganz klar an die Charaktereigenschaften und das allgemeine Verhalten des Chefs
gegenüber der AN geknüpft ist.
Das Problem ist doch das man um Chef zu werden, teilweise Eigenschaften mitbringen muss, die vollkommen dem Eigenschaften eines guten Chefs widersprechen.
Ich habe schon erlebt dass einer durch Rücksichtslosigkeit an seine Stelle gekommen ist. Da wurden anderen in die Pfanne gehauen um sie aus dem Rennen zu nehmen, Leute gemobbt und was weiss ich.
Führt man dann mit diesen Eigenschaften Mitarbeiter, führt dies unweigerlich zu einer Katastrophe. Für mich liegt das auf der Hand, aber es scheint wohl teilweise gewünscht zu sein das man so ist.
laucott schrieb:Ein "guter" Chef sollte auch offen gegenüber konstruktiver Kritik oder der ungeschminkten Wahrheit sein.
Beim Mitarbeitergespräch hat nicht nur mein Chef mich beurteilt, sondern auch ich ihn, das geschieht alles schriftlich. Auch das gehört einfach dazu wo ich arbeite.


melden

Wie tickt Euer/e Chef/in

06.04.2016 um 12:37
@laucott
Hoffentlich ;)

@Snowman_one
Diese Mitarbeitergespräche gibt es bei uns auch. Da wird auch gegenseitig bewertet. Auch Kritik etc. Jedoch hat das keinen Nutzen. Der Chef lernt nicht daraus, oder versucht sich zu verbessern.
Diese Gespräche nutzen nur dann was, wenn man dies auch Ernst nimmt. Denke ich.


melden
laucott
Diskussionsleiter
anwesend
dabei seit 2014

Profil anzeigen
Private Nachricht
Lesezeichen setzen

Wie tickt Euer/e Chef/in

06.04.2016 um 12:41
Snowman_one schrieb: sondern auch ich ihn, das geschieht alles schriftlich.
Ist diese schriftliche Beurteilung anonym oder weiß der Chef hinterher von wem
die (gegebenenfalls auch negative Kritik) kommt ?


melden
laucott
Diskussionsleiter
anwesend
dabei seit 2014

Profil anzeigen
Private Nachricht
Lesezeichen setzen

Wie tickt Euer/e Chef/in

06.04.2016 um 12:45
liaewen schrieb:Diese Gespräche nutzen nur dann was, wenn man dies auch Ernst nimmt.
Absolut!
Von daher sind Mitarbeitergespräche bei uns (bis dato) vollkommen überflüssig gewesen.
Nur Gerede, Gerede, Gerede, ohne Ergebnis, ohne späterer Handlungen.


melden

Wie tickt Euer/e Chef/in

06.04.2016 um 12:53
@kleinundgrün
kleinundgrün schrieb:Ein Unternehmen, in dem über alles - auch die Fehler der Vorgesetzten - offen geredet werden kann, ist sehr selten. Es setzt voraus, dass alle Beteiligten überwiegend rational handeln.
Ich kann mich an einen Vorfall erinnern wo mein Chef schlussendlich gezwungen war jemanden fristlos zu entlassen. Eine Woche lang hat er den Fehler bei sich gesucht, selbst in seinen Ferien war er täglich da um weiter nach seinem Fehler zu suchen.
Leider sprachen die Beweise schliesslich dafür dass es der Mitarbeiter war und er musste ihn entlassen. Ohne hier auf Details einzugehen war diese Entlassung aber gerechtfertigt. Es hat meinen Chef um seinen Schlaf gebracht das er das tun musste.

Das passt nicht ganz zu dem Zitierten, damit möchte ich aber unterstreichen das eine gute Fehlerkultur durchaus vom Chef vorgelebt werden kann und auf die Mitarbeiter abfärbt.

@liaewen
@laucott
Er beurteilt mich nach einem Notensystem sozusagen, ich mache das gleiche bei ihm. Das ist nicht anonym und es wird dann alles an seine Vorgesetzen gesandt. Ich habe ihn als sehr guten Chef beurteilt und habe dies auch begründet, er hat sich nicht nur gefreut, sondern dann auch gewusst dass er auf dem richtigen Weg ist.

Auch meine Benotung hat er begründet, sicher da war auch Kritik, aber nur konstruktive und ehrlich begründete. Aus dieser Benotung erarbeitet man sich auch Ziele für das kommende Jahr. Das Gespräch dient mehrheitlich dazu um zu sehen ob man als Mitarbeiter auf dem richtigen Weg ist.


melden

Wie tickt Euer/e Chef/in

06.04.2016 um 13:00
Snowman_one schrieb: damit möchte ich aber unterstreichen das eine gute Fehlerkultur durchaus vom Chef vorgelebt werden kann und auf die Mitarbeiter abfärbt
Das ist vollkommen richtig. Und es ist der Idealfall in einem Unternehmen.


melden

Wie tickt Euer/e Chef/in

06.04.2016 um 13:12
Es ist halt auch immer ein Konflikt, der aus der Sichtweise kommt. Viele Untergebenen vergessen, dass die Entscheidungen des Vorgesetzten dem Wohl des Unternehmens dienen sollen ... und das ist halt nicht immer identisch mit dem, was dem Wohl des Mitarbeiters dient. Da braucht es dann einen Chef, der auf Transparenz setzt um seine Entscheidungen auch nachvollziehbar zu machen.


melden

Wie tickt Euer/e Chef/in

06.04.2016 um 17:16
Meine Chefin wurde zum Glück grade gekündigt. Ein Jahr habe ich jetzt diese unfähige Person ertragen müssen. Zum Glück hat mein Oberster endlich gemerkt daß seine Geschäftsführung nichts getaugt hat und sie wurde ersetzt. Bin froh, hab langsam die Freude an der Arbeit verloren...


melden
tic
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wie tickt Euer/e Chef/in

06.04.2016 um 17:37
mein Erster Chef war nen Choleriker ^^ nach nem halben Jahr als Stukateur hab ich dann bei seim Sohn angefangen weils mich so upgefuckt hat :D da war richtig Chillig und man hat was gelernt. 3 Jahre dort.

danach der, dem war alles scheiß egal, selbst wenn man ma nen Tach unentschuldigt/ohne bescheid zu sagen der Arbeit fern blieb ^^ und Kohle hat gestimmt. 5 Jahre dort, Firma platt da zu blöde :D :fuyeah:

danach der war nen dummer Wichser, halbes Jahr dort, Firma insolvent weil eben zu eingebildet, Ich Chef du nix. :fuyeah: siehste ja jetz was de davon hast.

danach noch nen halbes Jahr als Stukerteur, Chef korrekt :Y:


mein jetziger Chef is eigentlich korrekt, er nervt ab und an weil er mich unterschätzt/er garnicht weiß was ich kann (hält sich in Waage - fast- ab und an lässt er mich auch ganz in Ruhe ^^), bei manchen Klamotten denk ich mir blos "was will er denn, is doch längst alles klar, warum dann der Aufstand und die Erklärerei" als wenn man grad ers angefangen hätte in dem Berufszweig ^^ hab in der Firma bisher noch nie was gemacht was ich nicht schon 100 mal vorher gemacht hab und dann bekommt man Klamotten erklärt wo man selbst weiß wie mans macht :vv: und grade bei Speziellen Dingen weiß ich sehr gut was ich mache, bei manchen komplizierten Dingen hab ich öfter sogar den Eindruck das ich es besser basteln würde ohne ihn jetzt anpissen zu wollen, er weiß schon was er macht ^^ ich aber auch ^^ und eben grade bei den Spezialdingen. Hab ihn letztens sogar angemault weil er mit mir geredet hat als wäre ich irgend wie... zu Blöde oder so ^^


melden

Wie tickt Euer/e Chef/in

06.04.2016 um 21:46
Ich bin Chef/in und ich ticke ganz gut. Danke der Nachfrage. :Y:


melden

Wie tickt Euer/e Chef/in

06.04.2016 um 23:53
@DiePandorra
das sagen alles chefinen :D


melden

Wie tickt Euer/e Chef/in

06.04.2016 um 23:56
@froulein
Ja was soll ich sonst sagen? :D
Es gibt immer zwei Seiten der Medaille und dieses ewige "alle Arbeitgeber sind doof" ist eben oft nicht richtig.
Es gibt durchaus auch Arbeitnehmer, die ihren Job nicht so ganz genau nehmen und bei jedem Nieser 6 Wochen krank feiern.


melden

Wie tickt Euer/e Chef/in

07.04.2016 um 00:29
@DiePandorra
hmm ich denke deine Frage bezieht sich auf dieses Thema?


melden
laucott
Diskussionsleiter
anwesend
dabei seit 2014

Profil anzeigen
Private Nachricht
Lesezeichen setzen

Wie tickt Euer/e Chef/in

07.04.2016 um 19:21
DiePandorra schrieb:Ich bin Chef/in und ich ticke ganz gut. Danke der Nachfrage.
Ok, dann möchte ich bitte eine Mitarbeiterliste Deiner Untergebenen, mit Adressen usw.
Nur so zum nachfragen... :troll:


melden

Wie tickt Euer/e Chef/in

07.04.2016 um 20:52
Bin ich die Einzige, die ihren Chef nicht doof findet? :D :|


melden

Wie tickt Euer/e Chef/in

08.04.2016 um 06:43
Ich hab einen absolut gestörten Chef erwischt. Choleriker , Persönliche Beleidigungen sind an der Tagesordnung . Er denkt nur schwarzweiß , hat null Ahnung von Mitarbeiterführung , Arbeits und Umweltschutz kehren ihn einen Dreck. Er steht über allem sogar über dem Gesetzt ! Bin gerade dabei mir etwas neues zu suchen , da mich der jetzige Zustand einfach nur krank macht.


melden
Anzeige

Wie tickt Euer/e Chef/in

08.04.2016 um 08:41
Ich hatte schon jüngere Chefs, das waren glaube ich zwei. Der eine war eine Katastrophe der andere einer meiner besten Chefs die ich je hatte.
Das Alter spielt meiner Meinung nach keine so grosse Rolle. Ich gehöre mittlerweile sowieso immer zu den ältesten im Team und habe gemerkt das dass Alter meines Chefs nicht so viel mit seiner Kompetenz zu tun hat.
Die Chefs die ich als gut empfand, waren stehts die, die eben offen kommuniziert haben was Sache ist.
Auch das sie eben wussten was sie tun war wohltuend. Sie verstanden sowohl die Bedürfnisse ihrer Mitarbeiter, sowie auch die Ziele die sich zu erreichen hatte. Dies konnten sie dann erfolgreich kombinieren und eben kommunizieren.


@Pallas
Pallas schrieb:Bin ich die Einzige, die ihren Chef nicht doof findet?
*auf mich selbst zeige* :D
Doch ich bin so jemand. Ich habe einen tollen Chef, gut er ist nun weggegangen, aber sein Nachfolger scheint auch gut zu sein. :)


melden
316 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt