Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Widerspruch zwischen Gesagtem und der Körpersprache

50 Beiträge, Schlüsselwörter: Sprache, Widerspruch, Mimik, Gestik

Widerspruch zwischen Gesagtem und der Körpersprache

08.04.2016 um 16:47
Hi,

sicherlich kennen alle dieses Phänomen.
Besonders bei der weiblichen Fraktion scheint diese Eigenschaft sehr ausgeprägt zu sein.

Wenn Frauen etwas z.B. nicht passt, dann sagen sie z.B. "Ja Schatz, alles gut!", aber ihre Körpersprache und die tonale Stimmlage, lassen etwas anderes daraus schließen.

Meine Frage(n):
1. Kennt ihr das auch und wie geht ihr damit um?
2. Gibt es dafür ein Fachwort?

Gruß


melden
Anzeige
Waldkind
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Widerspruch zwischen Gesagtem und der Körpersprache

08.04.2016 um 16:48
Kenne ich mich nicht aus, ich mache einfach das was mir gesagt wird cool


melden

Widerspruch zwischen Gesagtem und der Körpersprache

08.04.2016 um 16:51
Ja, such mal nach Kongruenz :)


melden

Widerspruch zwischen Gesagtem und der Körpersprache

08.04.2016 um 16:51
YO!
Kenn ich sogar von mir selber.

Habs mir aber abgewöhnt. Klare Ansagen.
Fachwort? Keine Ahnung. Vermeidungsverhalten weil man keine Diskussionsenergie hat oder schon n Schritt weiter. Dann Resignation.

Oder schick verpackt: soziales Lügen.


melden

Widerspruch zwischen Gesagtem und der Körpersprache

08.04.2016 um 16:56
Holzhoden schrieb:2. Gibt es dafür ein Fachwort?
Jepp..das nennt sich: Lügen.

Ich weiß..hört man sehr selten.


melden

Widerspruch zwischen Gesagtem und der Körpersprache

08.04.2016 um 17:05
Holzhoden schrieb:Wenn Frauen etwas z.B. nicht passt, dann sagen sie z.B. "Ja Schatz, alles gut!",
Echt? Tun sie das?
Also wenn meiner Frau was nicht passt, sagt sie nicht "Ja Schatz, alles gut!"
Würde sie das tun wären wir nicht mehr verheiratet :)


melden

Widerspruch zwischen Gesagtem und der Körpersprache

08.04.2016 um 17:06
oder man will andere einfach nicht nerven, bzw erklären was los ist


melden

Widerspruch zwischen Gesagtem und der Körpersprache

08.04.2016 um 17:09
Was du meinst, ist wohl passiv-aggressiv.. oder eben einfach lügen.

Und sowas kommt bei Männern sicherlich genauso häufig vor, wie bei Frauen.


melden

Widerspruch zwischen Gesagtem und der Körpersprache

08.04.2016 um 17:10
@Intemporal
seh ich genauso


melden

Widerspruch zwischen Gesagtem und der Körpersprache

08.04.2016 um 17:22
@Holzhoden
@Dominic2802

Achso, was ich noch bemerken wollte ist, das dies was Ihr umschreibt nicht der Widerspruch zwischen
Gesagtem und Körpersprache, sondern der Widerspruch zwischen Gesagtem und Gemeinten ;)


melden

Widerspruch zwischen Gesagtem und der Körpersprache

08.04.2016 um 17:22
...ist


melden

Widerspruch zwischen Gesagtem und der Körpersprache

08.04.2016 um 17:41
Holzhoden schrieb:Wenn Frauen etwas z.B. nicht passt, dann sagen sie z.B. "Ja Schatz, alles gut!", aber ihre Körpersprache und die tonale Stimmlage, lassen etwas anderes daraus schließen.
Ich habe bereits öfters die Erfahrung gemacht, wenn man auf einen solchen Satz bspw. mit „Na, dann ist ja alles gut." antwortet, dass meist gar nichts gut ist, sondern es dadurch nur noch schlimmer wird. Mir kam es immer so vor, als müsste man ständig nachfragen, ob auch wirklich alles gut ist - eben so lange, bis mit der Sprache herausgerückt wird. So, als würden sie es darauf anlegen, um irgendwie zu testen, ob man auch empathisch genug ist. Ganz komische Sache.
Holzhoden schrieb: Kennt ihr das auch und wie geht ihr damit um?
Wenn ich der Meinung bin, dass trotz bzw. gerade wegen eines solchen Satzes nicht alles in Ordnung ist, frage ich genau einmal nach, ob auch wirklich alles gut ist. Wenn dann nichts kommt, ist die Sache für mich gegessen.


melden

Widerspruch zwischen Gesagtem und der Körpersprache

08.04.2016 um 17:50
@laucott
stimmt :D wichtig ist, das jeder weis was gemeint ist und das hat glaub ich jeder


melden

Widerspruch zwischen Gesagtem und der Körpersprache

08.04.2016 um 18:01
Holzhoden schrieb:Besonders bei der weiblichen Fraktion scheint diese Eigenschaft sehr ausgeprägt zu sein.

Wenn Frauen etwas z.B. nicht passt, dann sagen sie z.B. "Ja Schatz, alles gut!", aber ihre Körpersprache und die tonale Stimmlage, lassen etwas anderes daraus schließen.
Kannst du diese Annahme empirisch belegen?
Und wieviele Frauen hast du beobachtet, um deine Annahme repräsentativ stützen zu können?


melden

Widerspruch zwischen Gesagtem und der Körpersprache

08.04.2016 um 20:30
Am besten einfach mal nachfragen ob sich die Person auch wirklich wohl fühlt,
und anbieten da zu sein falls er / sie sich mal aussprechen mag.
Ich weiß nicht ob man groß mehr tun kann.
Aber dem / derjenigen das Gefühl geben er / sie kann er / sie selber sein ist schon mal richtig gut.
gglg


melden

Widerspruch zwischen Gesagtem und der Körpersprache

08.04.2016 um 20:51
tudirnix schrieb:Kannst du diese Annahme empirisch belegen?
Und wieviele Frauen hast du beobachtet, um deine Annahme repräsentativ stützen zu können?
Krieg dich mal empirisch wieder ein . Echt jetzt.


melden

Widerspruch zwischen Gesagtem und der Körpersprache

09.04.2016 um 00:45
Also,

das ist halt so eine allgemeine Frage gewesen.
Empirisch belegen? Ähm...hä? Sowas ist wohl rexht subjektiv und von daher ist diese Frage wohl recht unnötig.
Zumal Männer meistens sehr einfach gestrickt denken (wissenschaftlich bewiesen; ich bin auch übrigens männlich). Denn bei der Frage "Und was denkst du gerade?" Die Männer mit der Antwort "Nichts!" just in diesem Moment wirklich nichts denken (nachgewiesen durch Gehirnströme, etc.).

Ich denke "Kongruenz" ist schon dicht dran, aber beschreibt dieses Phänomen nicht ganz.

Aber "Lügen" klingt mir irgendwie zu hart.
Ich meine, damit müssen sich doch Verhaltensforscher schon beschäftigt haben.

Also ich versuche dann, wie wahrscheinlich die meisten Männer, herauszufinden was denn wirklich das Problem ist. Aber meistens drucksen die Frauen auch rum. Wieso auch immer. Vielleicht um etwas aus der Männerwelt herauszukitzeln!?


melden

Widerspruch zwischen Gesagtem und der Körpersprache

09.04.2016 um 02:30
@Holzhoden

Frauen agieren oft auf einer (etwas) anderen Kommunikationsebene als Männer.
Vielleicht ist es biologisch bedingt (bezweifle ich aber). Ich denke eher das es zum einen an der Erziehung liegt/ am Vorbild durch weibliche Bezugspersonen während man aufwuchs, zum anderen an der Gewohnheit (wenn man seit 20 Jahren auf eine bestimmte Art agiert/ kommuniziert dann merkt man garnicht das es evtl garnicht so gut ankommt).

"Ja Schatz, alles ist gut". Da kommt es tatsächlich auf das Geschehen vorher an, auf ihre typische Art.
Angenommen ihre Mimik, Stimmlage und Körperhaltung verdeutlichen ganz klar "Nein, nicht ist gut du...", dann war es entweder ironisch gemeint, oder sie wollte das Thema erst mal abbrechen/ evtl bestehende Diskussionen abbrechen.

Nun kommt es auf den Gegenüber an. Achtet dieser nur auf die Worte, aber nicht auf die Gesammtsituation, dann kann schnell das nächste Missverständnis an der nächsten Tür warten. Nimmt der Gegenüber alles Gesagte rein wörtlich, dann führt dies definitiv zum nächsten Missverständnis.

Fazit:
Daran denken das kein Mensch einem anderem gleicht. Weder optisch noch im Verhalten.
Daran denken das man die Partnerin/ den Partner nach einiger Zeit kennt, einschätzen kann, weiß wie sie/ er tickt.
2 Möglichkeiten kann man zusätzlich wahrnehmen:
Eigene Kommunikation (also die Wahl der Worte/ des Themas, die Kommunikationsebene) etwas anpassen oder zumindest das innere Übersetzungsprogramm starten in ähnlichen Situationen.
Ein Hinweis schadet auch nichts, allerdings ist dies schon wieder etwas wackelig. Kommt einfach auf den Gegenüber und seine Art an, seinen Willen zu reflektieren und am eigenen Verhalten zu arbeiten.



Umgekehrt, als Frau in der Kommunikation mit einem Mann, läuft es nicht anders.
Viele regen sich auf, jammern was von "ich hab mir den Mund fusselig geredet, er ändert sich aber nicht" oder "ich habe ihm ganz klar und deutlich angedeutet das... aber er hat sich dennoch nicht daran gehalten" (als Beispiele).
In einem solchen Fall sage ich grundsätzlich:
"Nicht drumherumreden. Klare Ansage wählen, direkte Worte ohne "hätte, könnte, würde, vielleicht" nutzen. Nicht tausend Worte nutzen wenn es mit wenigen Worten oder Sätzen ebensogut geht".
"Du willst etwas Bestimmtes? Dann sage es deutlich. Egal ob es um das Ausräumen der Spülmaschine geht, die herumliegenden Socken, den gemeinsamen Besuch bei Mutter oder einen Gegegenstand den man gerne haben möchte".


melden

Widerspruch zwischen Gesagtem und der Körpersprache

09.04.2016 um 07:23
@slobber
Danke. Schöner Post :-)


Also wenn ich das richtig sehe/lese, dann gibt es gar kein richtiges Fachwort dafür, oder?
Also nicht so wie die Bezeichnung "phlegmatisch", "cholerisch",...


melden
Anzeige

Widerspruch zwischen Gesagtem und der Körpersprache

09.04.2016 um 08:40
@Holzhoden

Man braucht doch nicht für alles dauernd irgendwelche Fachbegriffe.

Allenfalls würde ich sagen: "Unterschiedliche Kommunikationsebenen"
Darauf baut doch die ganze Problematik auf


melden
186 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden