Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Widerspruch zwischen Gesagtem und der Körpersprache

50 Beiträge, Schlüsselwörter: Sprache, Widerspruch, Mimik, Gestik

Widerspruch zwischen Gesagtem und der Körpersprache

09.04.2016 um 16:30
Also, ich hatte oft das Gefühl, dass mein Verhalten missgedeutet wird. Aus wenig reden wegen Halsweh wurde beleidigt sein u.ä.


melden
Anzeige
Hatori
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Widerspruch zwischen Gesagtem und der Körpersprache

09.04.2016 um 16:39
@mostellaria

Ja, kenn ich zu gut.

Manchmal möchte man seine Gefühle nicht preisgeben, also sagt man "Ja, alles prima".


melden

Widerspruch zwischen Gesagtem und der Körpersprache

09.04.2016 um 17:58
@Holzhoden
Holzhoden schrieb:1. Kennt ihr das auch und wie geht ihr damit um?
Ignorieren. Ich ignoriere es bis sie platzt, wir kennen ja die 'Freundin/Frau'... Wenn man sie anspricht, dann ist es immer ok oder alles gut. Ich ignoriere es einfach bis sie platzt und mir dann endlich alles sagt, vorwirft oder sonst was.


melden

Widerspruch zwischen Gesagtem und der Körpersprache

09.04.2016 um 19:08
wenn niemand mehr sagt was er eigentlich (in Wirklichkeit) meint, dann kann man denjenigen auch irgendwann nichtmehr beim Wort nehmen,

hab ich heut wieder gesehen und zwar an der Haltung und an den Augen(einer Vertrauten Person) tja, dann weis ich auch nicht mehr wie man miteinander kommunizieren könnte -.-


melden

Widerspruch zwischen Gesagtem und der Körpersprache

09.04.2016 um 20:23
Holzhoden schrieb:Gibt es dafür ein Fachwort?
Ja, dieser Mechanismus nennt sich "Doppelbindung" (double bind).

Das ist übrigens genau mein Thema, weil ich selbst ständig mit Doppelbindungen konfrontiert bin. Wenn du also Fragen hast, kannst du sie gern stellen.


melden

Widerspruch zwischen Gesagtem und der Körpersprache

09.04.2016 um 22:12
KillingTime schrieb:Ja, dieser Mechanismus nennt sich "Doppelbindung" (double bind).
Nein tut er nicht. Die Doppelbindungstheorie hat damit im Grunde garnichts zu tun.

Bei diesem Phänomen handelt es sich tatsächlich um etwas das man Inkongruenz nennt, ob der TE das akzeptieren möchte oder auch nicht.

Eine spezielle weibliche Form der Inkongruenz gibt es nicht, weil Männer das natürlich auch machen.


melden

Widerspruch zwischen Gesagtem und der Körpersprache

10.04.2016 um 05:14
@interpreter
Ich würde mal sagen, das können double binds sein, müssen es aber nicht. Inkongruent ist es zwingend.
Aber double binds sind ja letztlich auch 2 sich widersprechende übermittelte Kommunikationsinhalte, was durchaus auch über Körpersprache passieren kann, nur müssen sie irgendwie noch eine Bindung, sich widersprechende Apelle an den Adressat zu bestimmten Verhalten beinhalten.
Und wenn wir jetzt das Beispiel aus dem EP nehmen: er merkt, dass irgendetwas nicht stimmt, fragt sie, was los sei, sie sagt alles supi, kommuniziert aber durch ihre Körpersprache, gar nichts ist hier in Ordnung, dann kann man das schon als double bind auffassen. Ihre Körpersprache drückt den Apell aus: red mit mir, während sie dann den Versuch abblockt. Einen klassischen double bind hätte man nur, wenn der Adressat das so verstehen würde, dass sie damit überzeugend kommuniziert, sie wolle nicht reden. Dann hätten wir zwei sich widersprechende Bindungen - der Adressat will es ihr recht machen, und zwar in beiden Versionen, kann es aber höchstens in einer.
Aber die Situation ist ja eher: Mann weiß ganz genau, sie will reden, dass Gemeinte wird durch die Körpersprache vermittelt, das Gesagte ist gelogen, nur wie bekomm ich sie dazu, mir zu sagen, was los ist? Ist eigentlich kein klassischer double bind, könnte man aber eigentlich schon so bezeichnen, würd ich sagen. Insbesondere, wenn mann dann nachfragt a la da ist doch was, und sie dann darauf beharrt, ich hab doch schon gesagt, es ist nichts...
Und dass Frauen eher zu inkongruentem Kommunikationsverhalten neigen als Männer, ich denke schon, dass man das so sagen kann. Ich bin davon überzeugt, dass es - rein empirisch - so ist. Natürlich ohne es beweisen zu können.


melden

Widerspruch zwischen Gesagtem und der Körpersprache

10.04.2016 um 07:13
Bei Fragen zur Befindlichkeit kommt bei mir öfters mal eine kleine Notlüge, da ich nicht immer und nicht bei jedem ausführlich werden möchte.

Schlimm? Find ich nicht.

Das ist nicht böswillig und hat eher den Hintergrund, dass ich die Erläuterung dessen als wenig interessant erachte oder eben einfach nicht darüber reden mag, weil es die Situation nicht hergibt oder es sonst ein ausführlicher Monolog werden würde, auf den ich keine Lust habe.


melden

Widerspruch zwischen Gesagtem und der Körpersprache

10.04.2016 um 08:30
interpreter schrieb:Bei diesem Phänomen handelt es sich tatsächlich um etwas das man Inkongruenz nennt, ob der TE das akzeptieren möchte oder auch nicht.
Huhuuu, also das ähnliche Wort das hier gefallen ist war Kongruenz (Post Nr. 3), welches mir in der Definition nicht zugesagt hat.

"Inkongruenz" ist quasi neu.
Aber vielleicht kannst du mir das je mal erklären, da ich von Verhaltenspsychologie keine Ahnung habe - das hat nichts damit zu tun ob ich das akzeptieren will oder nicht. :-)

Von der Doppelvindungstheorie habe ich noch nie gehört.
stereotyp schrieb:Und dass Frauen eher zu inkongruentem Kommunikationsverhalten neigen als Männer, ich denke schon, dass man das so sagen kann. Ich bin davon überzeugt, dass es - rein empirisch - so ist. Natürlich ohne es beweisen zu können.
Ich denke das auch.
Kältezeit schrieb:Bei Fragen zur Befindlichkeit kommt bei mir öfters mal eine kleine Notlüge, da ich nicht immer und nicht bei jedem ausführlich werden möchte.

Schlimm? Find ich nicht.
Ich denke das ist auch sehr subjektiv. Ich finde es auf jeden Fall ziemlich doof, weil ich darin kein Problem sehe, zu sagen was Phase ist - aber ich bin auch sehr direkt. Nur nicht jeder kann damit umgehen.


melden

Widerspruch zwischen Gesagtem und der Körpersprache

10.04.2016 um 08:38
@Holzhoden
Ich sagte ja auch: "wenn es in der Situation unpassend ist". Auch muss nicht Hinz und Kunz über mein Gefühlsleben bescheid wissen. Ist es von Bedeutung und Wichtigkeit, wird es in den richtigen Situationen und vor den richtigen Menschen schon thematisiert.


melden

Widerspruch zwischen Gesagtem und der Körpersprache

10.04.2016 um 09:47
Holzhoden schrieb:Von der Doppelvindungstheorie habe ich noch nie gehört.
Dann lies dich mal in das Thema ein. Du wirst dich wundern, wie viele Menschen mit schizophrenen Verhaltensmustern da draußen herumlaufen.


melden

Widerspruch zwischen Gesagtem und der Körpersprache

10.04.2016 um 10:11
Ich hab mal gelesen, dass Frauen und Männer in Konfliktsituationen tendenziell unterschiedlich handeln würden.
Frauen wollen Konflikten lieber aus dem Weg gehen oder sie ausdiskutieren.
Der Gegenüber soll von selbst merken, was der Frau nicht passt und was er ändern muss.

Der Mann fragt eher:,,Was passt dir eigentlich nicht? Wo liegt dein Problem?" - er ist direkter.

Ob da generell was dran ist, keine Ahnung :D

Es wird ja zum Teil auch in Frage gestellt, ob es überhaupt sowas wie natürliches, geschlechtsspezifisches Verhalten gäbe.

Die alte Diskussion ,,nature vs. nurture", also ,,Natur gegen Erziehung"...

@ahri was meinst du dazu, nature oder nurture? :D


melden

Widerspruch zwischen Gesagtem und der Körpersprache

10.04.2016 um 10:13
@Kc

Ich bin noch betrunken, ich sag grad gar nix! :D


melden

Widerspruch zwischen Gesagtem und der Körpersprache

10.04.2016 um 10:14
@ahri

Haha :D

Wie ich nächste Woche, dann ist hier ein Van Canto-Konzert!


melden

Widerspruch zwischen Gesagtem und der Körpersprache

10.04.2016 um 10:21
Wenn du dich für solche Sachen interessierst, dann empfehle ich dir ein Buch von Thorsten Havener zu lesen ^^


melden

Widerspruch zwischen Gesagtem und der Körpersprache

10.04.2016 um 10:35
@Holzhoden

Wenn mir von einem Fremden die Höflichkeitsfrage gestellt wird "Wie geht es Ihnen", lautet meine Antwort grundsätzlich "Danke sehr gut, und Ihnen?"

Egal wie es mir geht.
In dem Fall schütze ich meine Privatsphäre.
Denn, warum sollte man Hinz und Kunz, jedem dahergelaufenen Fremden, jedem Mechaniker, Bäcker (und was weiß ich wem...) die wahre Befindlichkeit auf die Nase binden? Soll ich etwa jedem meine Lebensgeschichte aufzwingen? Denn wenn man sagt "Ach, nicht so gut, danke der Nachfrage" kommt zwangsläufig eine erneute Frage. Die nach dem "Warum". Der Fragesteller beginnt sich unwohl zu fühlen oder aber wird sauneugierig.

Wenn dir ein Fremder die Frage stellt "Wie geht es Ihnen heute?", ist dies in der Regel eine reine Höflichkeitsfloskel. Oft in Verbindung mit der Begrüßungsfloskel. Diese Höflichkeitsfloskel erwartet in der Regel keine anschließende ausgebreitete Lebens- und Leidensgeschichte.


melden

Widerspruch zwischen Gesagtem und der Körpersprache

10.04.2016 um 11:53
Wenn es oft zu solchen Situationen kommt,
würde ich vermuten,
daß die Frau höfliche andeutende, indirekte, Sprache verwendet,
weil sie grundsätzlich ein höflicher, rücksichtsvoller Mensch ist und sein möchte,
und es nicht mag, grobe unhöfliche Befehle zu bellen, weil sie nunmal kein Unteroffizier ist.

In diesem Fall
ist dieses Verhalten als Ironie oder Sarkasmus anzusehen.
Viele Grüße,
Sandra


melden

Widerspruch zwischen Gesagtem und der Körpersprache

10.04.2016 um 14:09
Und/ oder es ist anerzogen.
Seit Anno dunnemals wird von Mädchen/ Frauen ein bestimmtes Benehmen erwartet.
Höflichkeit, Rücksichtnahme, Zurückhaltung in allen Lebenslagen, eigene Meinung/ eigenes Wissen/ eigene Fähigkeiten nicht hervorheben sondern zurückhalten, und und und.
Das kommt heutzutage, in unserer Gesellschaft, zwar nicht mehr so direkt zum Tragen.... man achtet mehr auf die Selbstbestimmung der Frau und entsprechend gestaltet sich die Erziehung...
dennoch sickert das eine oder andere immer mal wieder durch.

Junge/ Mädchen streiten sich um ein Spielzeug.
"Sabine, sei lieb und teile"
"Max, toll hast du dich durchgesetzt"

Oder der Spruch den Mütter und Tanten ganz gerne jungen Mädels mitgeben beim ersten Freund:
"Willst du gelten, mach dich selten"


melden

Widerspruch zwischen Gesagtem und der Körpersprache

10.04.2016 um 14:35
@Holzhoden

Inkongruenz ist das Gegenteil von Kongruenz.

Dabei steht Kongruenz schlicht für das lateinische Übereinstimmen.

Inkongruent heißt also das es ( in diesem Fall Körpersprache und Aussagen) nicht übereinstimmt.
Das umfasst natürlich auch den Extremfall, dass die nicht nur "nicht übereinstimmen" sondern sich widersprechen (wenn du da einen Unterschied machst).

siehe Kongruenz (Psychologie)

Wikipedia: Kongruenz

Das mit der Doppelbindung nachzulesen kannst du dir in diesem Kontext eigentlich sparen. Es betrifft Aussagen die deinem eigenem Eindruck oder sich selber widersprechen. Die sollen unter gewissen Bedingungen Schizophrenie auslösen.

Das kann zwar interessant sein ( wenns dich interessiert ) ist aber völlig offtopic.


melden
Anzeige

Widerspruch zwischen Gesagtem und der Körpersprache

10.04.2016 um 14:44
@stereotyp

Das mit dem Apell, das durch die Körpersprache ausgedrückt wird, ist ziemlich weit hergeholt.

Genau so, wie das mit der Doppelbindung hier überhaupt einzubringen, da es ja in diesem Fall nicht um eine Möglichkeit des Entstehens von Schizophrenie geht sondern um die Verhaltensweisen selber.

Das dritte was dann ziemlich weit hergeholt ist, ist die Doppelbindungstheorie selber, für die es keine empirischen Beweise gibt.


melden
285 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden