Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Sprachwandel — Ansicht, Beobachtung und Urteil

Sprachwandel — Ansicht, Beobachtung und Urteil

21.06.2016 um 21:44
@Doors
Nur das die Jugendsprache die umgangssprache stark beeinflusst, so dass diese auch früher oder später bei der Generation 50+ gesprochen wird.


melden
Anzeige

Sprachwandel — Ansicht, Beobachtung und Urteil

21.06.2016 um 21:57
@blutfeder
Du wirst es nicht glauben , meine Senioren benutzen mittlerweile chillen, bei cool etc.

Auch WLAN, Laptop und Co ist immer mehr in Frage. Letztens ist ein neuer ins Heim gezogen, der mich fragte ob ich ihm.Hotspot geben kann damit er sein neues IPhone einrichten kann.

Soviel dazu.


melden

Sprachwandel — Ansicht, Beobachtung und Urteil

26.06.2016 um 22:57
@Dini1909

Diese Anglizsmen sind aber der Entwicklung der Technologie geschuldet, und haben erstmal nichts mit Jugendsprache zu tun. Es gibt nun mal kein ,,Alte-Leute-Wort" für Laptop uä.

Beispielsweise kommt es ja eher selten vor, daß ältere die jugendlichen Wendungen nach Art von ,,Läuft bei dir" verwenden.


melden

Sprachwandel — Ansicht, Beobachtung und Urteil

26.06.2016 um 23:24
@Grymnir
Doch gibt es. Findet sich bestimmt eins auf einschlägigen Seiten, wie kreutz oder so.


melden

Sprachwandel — Ansicht, Beobachtung und Urteil

27.06.2016 um 16:57
Schlimmer als manche Sprachvergewaltigung in den YouTube - Kommentaren finde ich die Wahlen zum Jugendwort des Jahres. Es werden stets Wörter vorgeschlagen, die kein einziger Jugendlicher benutzt. Man könnte meinen, ich sei mit 24 zu alt, aber nein, auch mit 14 waren mir die Vorschläge so fremd wie jetzt.


melden

Sprachwandel — Ansicht, Beobachtung und Urteil

28.06.2016 um 17:58
Lol, das ist auch meine Meinung. Jugendwort, aber auch Unwort-Nominierungen sind sowas von "FU!"

http://www.t-online.de/eltern/jugendliche/id_62468134/jugendwort-2013-diese-30-jugendwoerter-sind-nominiert.html


melden

Sprachwandel — Ansicht, Beobachtung und Urteil

02.07.2016 um 10:20
@Subtilitas

Beobachtung:

Sprecher, deren Muttersprache nicht Deutsch ist und die sich auf dem mittleren Sprachniveau B1 bewegen, neigen mehrheitlich dazu, bei subjunktional eingeleiteten Hypotaxen ein Oberfeld an der eigentlichen Finitposition der Paratxe zu eröffnen.

Die Verbabfolge im Unterfeld des Verbalkomplex`folgt in der Regel keinem festen Schema.


melden

Sprachwandel — Ansicht, Beobachtung und Urteil

02.07.2016 um 10:53
@Subtilitas

Beobachtung:

bei Sprechern, deren Muttersprache Arabisch ist, lässt sich auch noch auf dem Sprachniveau B1 feststellen, dass ihnen die korrekte Unterscheidung/Wiedergabe bi-labial-plosiver Konsonanten Schwierigkeiten bereitet.


melden

Sprachwandel — Ansicht, Beobachtung und Urteil

03.07.2016 um 16:53
Grymnir schrieb am 26.06.2016:Es gibt nun mal kein ,,Alte-Leute-Wort" für Laptop uä
Ich hörte die Bezeichnung "Klapp-Rechner".


melden

Sprachwandel — Ansicht, Beobachtung und Urteil

04.07.2016 um 18:07
@Doors
Doors schrieb:Ich hörte die Bezeichnung "Klapp-Rechner".
Was nicht mal schlecht ist! ... :Y:


melden

Sprachwandel — Ansicht, Beobachtung und Urteil

05.07.2016 um 01:12
@Doors
@fumo

Das stimmt, damit ziehe ich dieses Beispiel zurück :ok:

Aber ihr wißt, was ich meine. Als neues Argument für ein wirklich nicht austauschbares Wort nenne ich: Chrystal Meth.


melden

Sprachwandel — Ansicht, Beobachtung und Urteil

05.07.2016 um 11:16
@fumo
fumo schrieb am 02.07.2016: be bi-labial-plosiver Konsonanten
Sei nicht so unflexibel. Sagst du eben: blease und nicht please etc.
fumo schrieb am 02.07.2016: bewegen, neigen mehrheitlich dazu, bei subjunktional eingeleiteten Hypotaxen ein Oberfeld an der eigentlichen Finitposition der Paratxe zu eröffnen.
Ist so! :D Zwar gehören die indoeuropäischen und die semitischen Sprachen zu den flektierenden Sprachen, dennoch ist die Grammatik sehr verschieden. Ein Unterschied der arabischen Satzstruktur besteht z. B. darin, dass die arabischen Partiziepen nicht nur Nominativ- und Akkusativergänzungen regieren, sondern auch Sätze bilden können.
Ein arabisch “authentisch“übersetzter Text als Beispiel für Unterschiede in der Satzkonstruktion:Vor mich! Ich sitze schon da. Grüßest du uns nicht? Um wieviel hast du es gekauft. Ich habe es gekauft um einen halben Dinar.
Wörtlich übersetzt arabisch: baytu-z-zawagati-l-gamilu =Haus der Frau das schöne = Das schöne Haus der Frau
Wörtlich übersetzt chinesisch: Morgen ich gehen Haus euch = Morgen werde ich zu euch kommen.


melden

Sprachwandel — Ansicht, Beobachtung und Urteil

05.07.2016 um 12:13
@Subtilitas
Subtilitas schrieb am 12.06.2016:
Das sind zwei gute Punkte, allerdings hätte ich mir anhand meiner Fragen etwas elaboriertere Antworten gewünscht ;)
Sorry, beherrsche nur den restringierten Code.
Vor langer Zeit gab es eine Ursprache, von diesem Vorgang gibt kein Papyros oder Stein uns Kunde.
Es gibt nur wenige hinweise wie diese berüchtigte Wortreihe:
Hebräisch: Sak, Griechiesch: Sakk-os, Lateinisch: Saccus, Deutsch: Sack.
Nach einem Mytos brachen die Bauleute, als beim Turmbau zu Babel die Sprachen verwirrt wurden in Panik aus. Sie ergriffen bei der Flucht das allerwichtigste: den Sack.
Und
Humboldt stieß in Mexiko auf einen seltsamen alten Namen für Tempel :“Teocalli“. Er fand heraus das Teo “ Gott“ heisst und “ Calli“ Haus, u. stellte fest: das ist reinstes Griechisch.
Zu jeder Zeit versuchten Menschen dem Mysterium der Sprache u. dessen Wandel zu begreifen.
So berichtete bereits Herodot von einem Pharao “Psammentich“ der erforschen wollte, welches das älteste Volk ist, u. somit die Erfinder der Sprache.
Aristoteles verstand nicht warum nicht alle Menschen die gleiche Sprache haben: Alle Menschen bergen in ihrer Brust die gleichen Empfindungen. Müssten nicht alle Menschen zu jeder Zeit ihre Gedanken in gleicher Weise ausdrücken? Ensteht die Sprache kraft Natur oder Übereinkunft. Eins haben alle Sprachen gemeinsam, sie folgen der Logik (bisher zumindest).
Sprache ist nichts Organisches oder Ursprüngliches, sondern ein zweckdienliches Kunstgebilde. Eine art Satzung einzelner Menschengruppen, die so dynamisch ist wie die Menscheit selbst.

Heute ist es durch das Internet möglich wieder zu einer gemmeinsamen Sprache zu finden, die sich ausschließlich auf den Ausdruck seelischer Basisempfindungen bezieht.
Auf die Erzeugung von akustischen Lauten kann verzichtet werde, da die Kommunikation ausschließlich über Elektrogeräte stattfindet wird.
Mögliche Sprachentwicklung: 2016: lustig bin/traurig bin/voll doof 2050: :D/:cry:/aarrgh
Denkbar wäre, dass unsere Nachfahren wie bei der ersten Ursprache, kein Paper oder Computer über diesen Sprachwandel berichten wird.
In diesem Sinne: lol,argh,lach, : D, :ghost:


melden

Sprachwandel — Ansicht, Beobachtung und Urteil

05.07.2016 um 15:26
Grymnir schrieb:Chrystal Meth
Kenne ich noch unter Pervitin.
Sliogan meiner Jugendzeit:
Preludin und Pervitin sind des Teufels Medizin.


melden

Sprachwandel — Ansicht, Beobachtung und Urteil

05.07.2016 um 19:37
@Doors

Hm, auch da hast du recht. Soweit habe ich gar nicht gedacht, für mich waren das zwei verschiedene Substanzen. Aber alleine durch ein Lied meiner Lieblingsband hätte ich auf die Idee kommen können:

https://youtu.be/lIlNzGgwQwE

Ich bin kein Unterstützer des totalen Purismus (welcher im Falle seines Eintretens auch nicht mehr so heißen dürfte). Wenn man Pervitin heute eben Chrystal Meth nennt, ist das ok. Aber es gab bei uns auf dem Bahnhof schon rentner, die sich in die Hosen gemacht haben, weil sie ,,McClean" nicht als öffentliche Toilette identifizieren konnten. Sowas muß dann auch nicht sein.


melden

Sprachwandel — Ansicht, Beobachtung und Urteil

07.07.2016 um 12:44
@Subtilitas
Beobachtung (angenehme)
Testsatz: Markus rasiert die Erbsensuppe
Der Proband bemerkte, dass ein Verstoß gegen die Typen-Charakteristik auf System-Ebene vorliegt. Der Proband nahm eine Umdeutung des Gesagten vor, wobei er sich daran orientierte,
welche Interpretation für den momentanen Äußerungskontext plausibel erscheint.
Bei festen Methaphern wie “Marcus frißt die Erbsensuppe“ wurde dieser Prozess den Kommunikationspartnern (Probanden) häufig gar nicht mehr bewußt.


melden

Sprachwandel — Ansicht, Beobachtung und Urteil

07.07.2016 um 15:03
Da geht er dahin, der Genitiv

Gerade im Radio gehört: wegen einem notarzteinsatz ...
Und meine Tochter bringt einen Zettel mit nach Hause: den Termin werden wir wegen dem Wetter..
Und das von einer Deutschlehrerin

Ganz neu an der Schule meiner großen
"Ich geh Bahnhofstraße."
Sie fängt auch schon damit an, aber ich reagiere dann einfach nicht ;)


melden

Sprachwandel — Ansicht, Beobachtung und Urteil

07.07.2016 um 15:21
Ich geh' tot - kommt jemand mit?

Unmittelbar nach dem Fall der Mauer kommt ein Ostberliner nach Kreuzberg und fragt auf der Strasse einen Türken:
"Ey, Bimbo, wo geht's hier nach ALDI?"
"Zu ALDI! Zu!!", verbessert ihn der Türke.
"Watt denn, schon zu? Is doch noch nich ma sechse!"


melden

Sprachwandel — Ansicht, Beobachtung und Urteil

13.07.2016 um 12:35
hy folks,

ich glaube, ihr habt nur auf mich gewartet und darum bemühe ich mich UMSO MEHR, eine richtige, deutsche sprache anzuwenden. verzeiht mir bitte nur die groß und kleinschreibung^^
kurzes intro: weder ich noch irgendjemand aus meiner familie ist in deutschland geboren. wenn es in der schule deutsch hausaufgaben gab, hatte ich also keine gute hilfe daheim^^
Schnuffeline schrieb am 12.06.2016:STÄNDIG "welcher, welche, welches" einsetzen, wo man einfach "der, die, das" schreiben kann. Fällt mir häufig auf Wikipedia auf.
ich lese so gut wie nie in wikipedia, muss aber sagen, dass es mir selber aufgefallen ist, wie oft ich grübel ob ich "der,die,das" oder "welches,welche,welcher" einsetze. kla, um wiederholungen zu vermeiden aber ist jedze "der,die,das" gewünscht, oder das "welche,welcher,welches"? ich glaube letzteres drückt irgendetwas "intelligenter" aus?? ich habe keine ahnug!!
Doors schrieb am 14.06.2016:Inzwischen stören mich nicht mal mehr Speisekarten, auf denen steht "Pomes - midde Meio ode Kätschupp"
mhh, da muss ich ehrlich sagen, bin ich wohl so ne verzogene göre, die irgendwie es nicht lassen kann fehler zu suchen, zu finden und darauf aufmerksam zu machen! wie der dönerverkäufer sms schreibt oder einen einkaufszettel ist mir egal aber sobald er sich mit seinem geschäft an die öffentlichkeit wendet, ERWARTE ich diesen allgegenwärtigen deutschen standard: korrekte schreibweise, richtiger satzbau.
da ich selber nicht perfekt deutsch kann, versuche ich mich ja so viel wie es geht zu orientieren (btw ICH HASSE BÜCHER LESEN HAHAHAH, ich kenn mich aus mit comics) und ich denk auch an die kids, wenn die schon sowas vor die augen kriegen, wie sollen die jemals ein gefühl für die sprache entwickeln? ich weise sie alle auf fehler hin, mir egal
Subtilitas schrieb am 20.06.2016:der die Funktionen des Genitivs grob umrissen und gut angibt und mich im Grunde bestätigt, denn seit dem Frühneuhochdeutschen geht der adverbiale (Genitivobjekt) Genitiv zurück und hat dafür aber z.B. seinen Bereich als Genitivattribut beim Nomen mehr und mehr eingenommen
ich habe den ganzen absatz mehrfach gelesen und aufgegeben, da das genau das war, wieso ich nie bock auf deutschunterricht hatte..ich verstehe KEIN einziges wort, ich weiß nur, es geht um fälle.
ebenso schrecklich fand ich die schullektüren damals. beste beispiel, frank wedekind-frühlingserwachen 2. akt, 4. szene:
"Mädchen, Mädchen, warum presst du deine Knie zusammen? - warum auch jetzt noch? - angesichts der unerforschlichen Ewigkeit?? - eine Zuckung, und ich gebe dich frei!- Eine weibliche Regung, ein Zeichen von Lüsternheit, von Sympathie, Mädchen! - ich will dich in Gold rahmen lassen, dich über meinem Bett aufhängen! - Ahnst du denn nicht, dass nur deine Keuschheit meine Ausschweifungen gebiert?"
@Subtilitas
ist es DAS, was du dir vorstellst, wie wir miteinander sprechen sollen? vllt kann mir auch einer erklären, warum einige wörter in der szene kleingeschrieben werden, obwohl es ein neuer satz ist und was man mit diesen vielen "-" grammatikalisch oder wie auch immer damit meint?
Subtilitas schrieb am 12.06.2016:• Welche Veränderungen in der Sprache, welcher Art auch immer, stellt Ihr gegenwärtig fest?
ich stelle fest, dass ich slang benutze und mein umfeld genau so schlecht spricht wie ich :-D
ich habe ebenfalls probleme mit "einen" und "einem" ." als ich letztens erzählte wie ich "auf malle war", wurde ich auch verbessert, denn es heißt wohl richtig: "in malle"
so, ich bin jedze voll verwirrt aber es reicht auch haha danke fürs lesen


melden
Anzeige

Sprachwandel — Ansicht, Beobachtung und Urteil

13.07.2016 um 23:30
apart schrieb:verzeiht mir bitte nur die groß und kleinschreibung
Ehrlich gesagt disqualifiziert das schon für eine Diskussion über die Sprache... wenn man sich aber anschaut, wie mit den Regeln der Groß- und Kleinschreibung heuer umgegangen wird, fällt auf, daß unsere geliebten Kapitelle immer öfter vernachlässigt werden. Gerade in übersetzten Fernsehserien, Werbug und auch Printmedien legen scheinbar keinen Wert mehr darauf, Majuskeln sozu schreiben, wie sie sich in unserer Sprache gehören.
Was mag der Grund dafür sein?
apart schrieb:vllt kann mir auch einer erklären, warum einige wörter in der szene kleingeschrieben werden, obwohl es ein neuer satz ist und was man mit diesen vielen "-" grammatikalisch oder wie auch immer damit meint?
Das ist so, wie es geschrieben ist, korrekt. Da es sich um einen inneren Monolog handelt, sind diese Sätze als ,,Gedanken" des Protagonisten zu lesen - und daher sind die Gedankensprünge mit den Bindestrichen gerennt.
apart schrieb:als ich letztens erzählte wie ich "auf malle war", wurde ich auch verbessert, denn es heißt wohl richtig: "in malle"
Da es sich bei Malle um ein Eiland handelt, ist ,,auf" absolut korrekt.
Fun Fact: wir in Sachsen sagen ,,die Handschuhe aufsetzen" , während diese in Bayern angezogen werden. Naja, wenn sie meinen...


melden
230 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden