Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Was hat euch gekränkt?

226 Beiträge, Schlüsselwörter: Schmerz, Demütigungen, Kränkung

Was hat euch gekränkt?

07.01.2017 um 01:14
Wenn ihr wollt redet euch einfach mal eure ganze Scheiße von der Seele! Wann hat euch jemand richtig weh getan, was habt ihr für Fehler gemacht, wurdet ihr mal richtig gedemütigt?
Ich habe selber viele Fehler gemacht, wurde oft verletzt und habe mehrere Mobbingerfahrungen....
Schreibt einfach drauf los und bitte keine Beleidigungen...


melden
Anzeige

Was hat euch gekränkt?

07.01.2017 um 01:14
Wie lange soll ich schreiben? :D

Meoine größten fehler isnd ausgaben ohne jeglichen Grund.


melden

Was hat euch gekränkt?

07.01.2017 um 01:26
Das schlimmste ist, wenn du für einem Menschen alles tust und dieser es nicht zu würdigen weiß.

Du investierst deine Zeit, deinen guten Willen, deine ganze Kraft und das einzige was du als danke bekommst, ist der obligatorische Arschtritt.

Du sitzt da, du bist alleine und weinst und der Mensch der dafür verantwortlich ist, der interessiert sich nicht.


melden

Was hat euch gekränkt?

07.01.2017 um 01:33
Was mich mal sehr gekränkt hat ist die Tatsache dass eine Person, bei der ich mal dachte, dass sie eine sehr gute Freundin von mir ist, ein sehr schweres Trauma was ich als Kind erleiden musste. Mit schwerem Trauma meine ich etwas, was bei mir schwere traumatische Folgen, psychische Störungen, wie Ängste, Depressionen, Panikattacken, PTBS.. ausgelöst hat, mal so eben in einem Satz verharmlost hat.

Ich war nicht älter als 6 als mir dieses schreckliche Tat angetan wurde, der Grund weshalb ich auch jetzt noch mit Mitte 30 keinen Mann an mich ran gelassen haben. Und sie hatte nichts besseres zutun als mein erlebtes zu verharmlosen. Nur zur Verdeutlichung, dass ich auch wirlich nicht von einer Kleinigkeit schreibe. Ich habe im Leben auch körperliche Gewalt durch meinen Stiefvater erfahren. Aber dass was ich hier meine, weshalb ich aus Angst noch niemanden an mich ranlassen konnte war für mich viel schlimmer als die Schläge meines Stiefvaters. Und diese besagte Frau verharmlost es einfach noch mit dem Satz dahingeknallt. "Das ist nun mal meine Meinung, so sehe ich das nun mal". Noch schlimmer wird es wenn man bedenkt, dass sie auch traumatisches erlebt hat und sich deshalb mit mir im Wettstreit sehen wollte. Weitere Worte von ihr waren: "Vielleicht denken andere ja dass ich viel schlimmeres erlebt habe als du". Da konnte ich mehrmals sagen, dass man da keine Vergleiche macht.

Das was mir mal ein ehemaliger entfernter Bekannter meiner Mutter angetan hat lasse ich von niemandem mehr verharmlosen. Niemand weiß was ich da durchlitten habe, auch die anmaßende Dame nicht, die mein Erlebnis so kleinreden wollte


melden

Was hat euch gekränkt?

07.01.2017 um 01:43
Lügen und Willkür sind sehr schlimm.

Da gibt es noch viele andere Dinge, doch ich möchte nicht zu viel Privates erzählen u. es würde den Rahmen
sprengen :D

Mittlerweile stehe ich über vieles drüber :Y:


melden

Was hat euch gekränkt?

07.01.2017 um 01:52
Ich wüsst garnicht wo ich anfangen und aufhören sollte...
Und dann noch ohne einen absoluten Seelenstrip und etliche private reale Details preis zu geben.

Mich hat schon vieles im Leben gekränkt. So einiges davon warf mein Leben über den Haufen - doch ich rappelte mich wieder auf. Das eine oder andere ist mittlerweile vergessen, ad acta gelegt. Manches blieb mir in Erinnerunger und tut noch immer weh oder kränkt mich noch immer mehr oder weniger.

Wobei, doch ... das eine oder andere kann ich schildern - ohne allzu heftigen Seelenstrip.
Mich kränkte die eine oder andere Aktion meines Exfreundes (damals lange Jahre bereits zusammen, "eigentlich" war etwas Dauerhaftes anvisiert) :
- In der Nacht nach der Hochzeit seines älteren Bruders lagen wir in unseren Schlafsäcken im Arbeitszimmer des Onkels. Er besoffen ohne Ende, ich nur leicht angetüddelt. Auf einmal seine Stimme: "Du..., eigentlich stehe ich ja auf mehr Busen.... *laaaaange Pause*...". Das kränkte mich enorm, ich heulte los und ging auf räumlichen Abstand.
Am folgenden Morgen war ich noch immer stinkig.
Okay, Besoffene tragen ihr Herz auf der Zunge... und er sprach/ handelte generell gerne ohne vorher darüber nachzudenken wie man vorgehen könnte ohne wie ein Elefant im Porzellanladen zu handeln.

- Ein anderes Mal fand ich durch einen blöden Zufall und seiner vorherigen Schusseligkeit heraus das er etwas mit einer anderen am Laufen hatte. Wieviel da passierte weiß ich nicht, das verriet er mir nie. Doch wusste ich genau wie er körperlich reagiert wenn... Und in dem "Brief" den ich fand war doch ein kleines bisschen geschildert was da vonstatten ging an einem Tag. Ja der "Brief" - dieser diente ihm eigentlich nur während einer ereignislosen Nachtschicht als Hilfe zum Ordnen von seinen Gedanken und Gefühlen. Doch "leider" verstaute er diesen gedankenlos in einer Umhängetasche die er mir am Folgetag auslieh.
Dies nagte noch Monate, wenn nicht sogar Jahre, an mir.

- Einmal waren wir bei Freunden von ihm eingeladen. Pizza essen, gemütlicher Abend. Leider verschluckte ich mich an einem Stück (wer zu doof ist sich das Lachen bei einem guten Witz zu verkneifen, der hat es wohl nicht anders verdient). Das Problem war, die Tragweite des Verschluckens wurde von den Anwesenden (ein Sani-Zivi, ein Medizinstudent, etc) nicht so wirklich erfasst... und selbst mein damaliger Freund schaute nur halbherzig nach mir - während ich verzweifelt nach Luft rang und für eine schiere Ewigkeit von mehreren Minuten nur minimalst Sauerstoff in den Körper bekam.
Die Retourkutsche kam von mir vor ein paar Jahren: Ich riet ihm, seinem kleinen Kind zuliebe, einen Erste-Hilfe-Kurs zu absolvieren. Nur für den Fall das ein Erstickungsanfall besteht oder sonstige akute Notlage.


melden

Was hat euch gekränkt?

07.01.2017 um 02:02
@Warmerfebruar

Das ist natürlich bitter :(

Ist auch nicht schön, wenn man Anderen beispielsweise beim Umzug geholfen hat u. wenn man sie dann anspricht, zu helfen, haben sie alle keine Zeit.

Man erkennt ja anhand der Antworten, das sie sich drücken wollen ;)

Ist fast wie eine Ohrfeige.


melden

Was hat euch gekränkt?

07.01.2017 um 02:06
@borabora

Ja so ähnlich. Es ist einfach.. Naja, egal ob es die Eltern sind oder Freunde, wenn nicht sogar der Partner.. Es ist kränkend und ernidrigend, einfach weil die Hilfe oder überhaupt irgendeine Art der freundschaft/Liebe nicht anerkannt wird.

Ja das kenne ich nur zu gut, passt sogar, haben im Moment einen Umzug und sind komplett auf uns alleine gestellt. Also, gut gewähltes Beispiel :D


melden

Was hat euch gekränkt?

07.01.2017 um 02:11
@Warmerfebruar

Das ist leider, glaub ich, oftmals so, das die Hilfe als selbstverständlich gesehen wird, die man leistet u. man sich fast dafür noch bedanken soll :troll:

Wer mir so kommt, kommt auf die berühmte Merkliste ;) :D
Alle Anderen natürlich auch.


melden

Was hat euch gekränkt?

07.01.2017 um 02:46
oh wei...ich könnte zu diesem thema wohl auch eine unendliche geschichte schreiben aber da ich meinen frieden mit vielem gemacht hab ist es ok....

erlebe allerdings zur zeit eine schreckliche phase, bin wirklich tief gekränkt von 2 wichtigen menschen, meiner mutter und meinem partner

und zwar weil ich sehr offen und selbstreflektiert mit meiner schwierigen vergangenheit umgehe, fehler eingestehe, usw und von diesen personen kommt als dgegenzug kein funken akzeptanz oder verständnis zurück, geschweige denn dass sie ebenfalls mal irgendwas eingestehen -

ganz im gegenteil, es wird noch mehr auf mir rumgehackt und mich noch mehr verurteilt ...ich fühle mich so unendlich alleine und unverstanden

ich bin zur zeit grad wirklich sehr verletzt:-(


melden

Was hat euch gekränkt?

07.01.2017 um 03:05
@TrannyDani91
Ich will auch einfach mal sagen, dass ich diesen Thread wirklich gut finde. Den Leuten einfach mal die Möglichkeit zu geben, sich etwas von der Seele zu reden. Finde ich gut :)



Und oh man, ich könnte auch so viel schreiben. Einerseits würde ich auch gerne, aber andererseits bin ich einfach zu gehemmt. Allein schon das bisschen, einfach nur zuzugeben, dass etwas nicht stimmt, ja, das fällt schon echt schwer. Vermutlich würde das alles auch etwas den Rahmen hier sprengen. Nun ja, ich würde sagen, ich bin ziemlich durch.. :'D


melden

Was hat euch gekränkt?

07.01.2017 um 03:20
Sich gegenseitig zu verletzten liegt wohl leider in der Natur des zwischenmenschlichen Miteinanders. Zumeist passiert es aber ohne Arglist oder bösen Willen und kann deshalb verziehen werden.

Ebenso häufig und ebenso unbewusst verletzen wir uns einfach nur selbst. Vielleicht weil wir uns nicht genug wert sind – oder warum auch sonst immer. Das Schwierige daran ist überhaupt erst zu erkennen, dass eine Kränkung stattgefunden hat und dass man selbst der Urheber der Verletzung ist.

Schlimm ist es immer dann, wenn eine Verletzung unaufgearbeitet bleiben muss. Wenn es keine Entschuldigung und kein Verzeihen gibt.

Was mir schon mein halbes Leben nachhängt ist der Freitod eines früheren Mitschülers. Er war während seiner ganzen Schulzeit Zielscheibe hässlicher Angriffe. Sehr viele Kids haben sich an ihm "abgearbeitet", ihn erniedrigt und seiner Würde beraubt. Ich für meinen Teil muss mir vorhalten, mich nie für ihn eingesetzt zu haben. Wenn ich könnte, würde ich gerne wie im Film "Flatliners" in die Vergangenheit reisen, um mit ihm zu reden.

Vor einiger Zeit trug es sich zu, dass ich erkennen musste von einem Menschen bewusst verarscht, gedemütigt und vorgeführt worden zu sein. Ich habe nicht erfahren, womit ich mich für diese Person zum Angriffsziel gemacht habe. Vielleicht Arglosigkeit. Vielleicht gibt es einfach keinen Grund. Vielleicht habe ich es einfach verdient.


melden

Was hat euch gekränkt?

07.01.2017 um 03:24
@slobber

Hammer, dass die Frau alles raus raushaut. Bringt Sachen, die ihr Leben betrifft.. Tolll. Sie erzählt alles. Die backt Kuchen, kocht und was auch immmer.Toll Und das meier.


melden

Was hat euch gekränkt?

07.01.2017 um 03:27
@NoSleep

Im Schutz der Anonymität ist das doch kein Problem.


melden

Was hat euch gekränkt?

07.01.2017 um 03:29
@Dornröschen
Dornröschen schrieb:Im Schutz der Anonymität ist das doch kein Problem.
Gilt nicht unbedingt für jeden


melden

Was hat euch gekränkt?

07.01.2017 um 03:35
@ItsAlex

Mag sein. Aber solange der Wahrheitsgehalt einer Aussage nicht bekannt ist, sollte auch das kein Problem sein, oder?


melden

Was hat euch gekränkt?

07.01.2017 um 03:40
@Dornröschen
Manche haben einfach ein großes Problem damit, sich zu öffnen. Ob anonym oder nicht


melden

Was hat euch gekränkt?

07.01.2017 um 03:44
Soll man sich noch dafür rechtfertigen was man hier schreibt? Ich habe über meine Sache über 2 Jahrzehnte mit niemandem gesprochen. Selbst heute kann ich nicht drüber reden, ohne das ich anfange zu zittern. Hier habe ich die Möglichkeit mich ein wenig zu öffnen. Denn oftmals fällt es so leichter, als wenn man einem gegenübersitzt.


melden

Was hat euch gekränkt?

07.01.2017 um 03:48
@ItsAlex

Wie kommst Du darauf, dass manche ein Problem damit haben? Hier zu Schreiben ist eine Möglichkeit von der man Gebrauch machen kann - oder auch nicht. Wer nichts schreibt hat vielleicht auch einfach nur nichts mitzuteilen, meinst Du nicht?

@Saphira

Lass Dich doch nicht provozieren. Warum solltest Du Dich rechtfertigen müssen?!


melden
Anzeige

Was hat euch gekränkt?

07.01.2017 um 03:50
@Dornröschen
Darauf komme ich, weil ich es eben selber kaum kann


melden
254 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Gruppenzwang34 Beiträge
Anzeigen ausblenden