Menschen
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Seelenverwandtschaft - gibt es das wirklich?

64 Beiträge, Schlüsselwörter: Liebe, Seelengefährte

Seelenverwandtschaft - gibt es das wirklich?

06.09.2020 um 19:36
@happyisla

Auf den Ausdruck Seelenverwandtschaft gibt es ja keine Patentschutz.

In der Version, die Du von mir verlinkt hast, hatte ich ja explizit die Vorstellung angeführt, es gäbe nur den 1 oder die 1, die als Seelenverwandter dann auch als Partner in Betracht kommt. Und das würde ich schon als Überhöhung ansehen, die Probleme mit sich bringen kann. Ich kenne Menschen, die glaubten den einzigen auf der ganzen Welt gefunden zu haben, der zur Seele passt. Und einem derart exklusiven Anspruch kann ein Mensch nicht leicht gerecht werden.

Ich hatte ja auch die andere Variante beschrieben:
Zitat von sacredheart
sacredheart
schrieb am 31.08.2020:
Wenn man damit meint, einen Menschen gefunden zu haben, der gut auf der gleichen Wellenlänge ist und der ähnliche Ansichten und Interessen hat, dann Daumen hoch.
Das ist offensichtlich so ungefähr, was Du darunter verstehst und hatte ich ausdrücklich nicht nur nicht kritisiert, sondern eben Daumen hoch.



melden
happyisla
Mitglied ausgeschlossen
-> Begründung

Lesezeichen setzen

Seelenverwandtschaft - gibt es das wirklich?

06.09.2020 um 20:37
Zitat von sacredheart
sacredheart
schrieb:
Ich kenne Menschen, die glaubten den einzigen auf der ganzen Welt gefunden zu haben, der zur Seele passt. Und einem derart exklusiven Anspruch kann ein Mensch nicht leicht gerecht werden.
joachim fuchstberger war es - wenn ich ihn nicht verwechsle - der seiner spaeteren frau am ersten tag des kennen lernens den heiratsantrag machte und sie ihn angenommen hatte.
es hatte BUMM gemacht. sie blieben mehr als 40 jahre bis zum tode zusammen.
man muss halt sich gegenseitig tolerieren! das vergessen viele. exclusiv ist doch was tolles. schwaechen des anderen halt auch mal akzeptieren.



melden

Seelenverwandtschaft - gibt es das wirklich?

06.09.2020 um 22:34
@happyisla

Als ich meine jetzige Frau kennenlernte war ich mir am ersten Abend auch irgendwie sicher dass das richtig ist und so bleiben würde. Und es sieht sehr gut aus dass es auch stimmt.

Dennoch finde ich die Idee dass nur diese eine Person auf der ganzen Welt für mich richtig sei und mich verstehen könnte für zu hoch gegriffen.

Erstens wäre es dann ein ganz gewaltiger Zufall dass ich genau der Einzigen begegnet bin. Immerhin liegen unsere Geburtsorte 11000 km auseinander.

Zweitens sind wir ein Paar weil wir es möchten nicht aber weil es irgendwie vorherbestimmt gewesen wäre. Eine solche Bestimmung oasst nicht zu meinem Weltbild und wäre auch klaustrophobisch.



melden

Seelenverwandtschaft - gibt es das wirklich?

07.09.2020 um 07:11
Man glaubt wohl erst an die Seelenverwandtschaft/Dualseele/Zwillingsseele wenn man sie tatsache gefunden hat.
Allerdings ist die alleine kein Garant dafür, das es zwischenmenschlich dann auch wirklich funktioniert.
Sollte man diese partnerschaftlich finden, ist sie genauso zu pflegen und hegen wie andere Beziehungen auch, denn oft kann totale Gleichheit auch zu Reibungspunkten führen - wenn man sich eben nicht damit befasst. Tut man das aber, wird es großartig! So leicht und einfach.



melden

Seelenverwandtschaft - gibt es das wirklich?

07.09.2020 um 07:49
Meiner Meinung nach gibt es keine Seelenverwandschaft. Es gibt Menschen, die passen biologisch sehr gut zueinander, was man z.B. am Geruch erkennt. Meistens ist dann der Sex auch bestens. Ob man dann aber auch in einer Beziehung gut harmoniert ist eine ganz andere Sache.

Man kann charakterlich gut zueinander passen und sich auch ähneln. Das hat aber nichts mit irgendetwas "mystischem" zu tun, auch wenn manche daran glauben oder es sich einreden.

Auf jeden Fall sollte es -bei 8 Milliarden Menschen- für die meisten Töpfe auch passende Deckel geben, falls man danach sucht. Am besten ist, man passt sowohl biologisch als auch mental zueinander. Platonische (Seelen-)freundschaft ist natürlich auch möglich. In jedem Fall eine gute Sache, aber nicht mysteriös.



melden

Seelenverwandtschaft - gibt es das wirklich?

07.09.2020 um 13:54
Es gab da mal einen Menschen in meinem Leben, eine Frau, der hatte ich tatsächlich so etwas wie eine Seelenverwandtschaft attestiert. So etwas hatte ich noch nie zuvor gespürt. Damals glaubte ich auch ans Schicksal noch und war mir sicher, dass alles in der Vergangenheit so passieren musste, so sein sollte, um zu dieser Einen zu gelangen, meinem passenden Gegenstück.
Auch nach der Trennung war nicht alles vorbei, sondern trafen wir immer wieder aufeinander. Auf lange Phasen keinen Kontakt mehr zu haben, folgten Phasen intensiven Kontakts. Immer im Wechsel. Das ging über einige Jahre so, bis wir es dann auch tatsächlich nochmal miteinander versucht hatten.

Letztendlich war es aber nur das, wie @Carsti es beschreibt.
Wir passten einfach nur wie Arsch auf Eimer zueinander, das war bereits beim ersten Date zu spüren. Auch optisch hatten wir in uns beiden das gefunden, was uns sprichwörtlich verrückt nacheinander hat werden lassen.
Aber trotz vieler gleicher Interessen und Ansichten, waren wir auch total verschieden und ergänzten uns dahingehend bestens.

An mystische Seelen glaube ich nicht. An Schicksal auch nicht mehr wirklich. Der Zufall und das reine Glück ermöglichen es einem, die passende Tür zu finden. Hindurchstreiten muss man selber und dann das Beste daraus machen, was hinter dieser Tür auf einen wartet. Jeder ist seines Glückes Schmied. Jeder ist für sein eigenes Schicksal verantwortlich und kann es in einem gewissen Rahmen immer beeinflussen. Höhere, imaginäre Mächte sind da niemals am Werk.



melden

Seelenverwandtschaft - gibt es das wirklich?

07.09.2020 um 14:15
Als kleine Ergänzung noch:

Selbst ihre Eltern waren so, wie ich mir meine Schwiegereltern immer vorgestellt hatte. Ihre Großeltern erinnerten mich an meine Großeltern und selbst ihre beiden Geschwister waren ein Traum.
Wir waren gerade mal ein Tag zusammen, hatten davor nur online miteinander geschrieben, und ich traf ihre Familie bereits und wurde von fast allen herzlich aufgenommen. Aber auch ihre Mutter fing schnell an sich an mich zu gewöhnen und der erste gemeinsame Familienurlaub konnte kommen.

Bei all dem, kam man damals schon auf den Gedanken, was natürlich absurd ist, dass da irgendwelche höheren Mächte am Werk waren und nachgeholfen hatten.



melden

Seelenverwandtschaft - gibt es das wirklich?

07.09.2020 um 15:00
Meiner Meinung nach gibt es Seelenverwandtschaft, wenn man es so benennen will. Diese Art der Beziehung zeichnet sich durch ein tiefes Verständnis füreinander und eine innige Verbundenheit aus. Man kennt die guten und schlechten Charakterzüge dieses Menschen, weil derjenige sich so zeigen kann, wie er tatsächlich ist, ohne dafür verurteilt zu werden. Was nicht heißt, dass sich nicht auch Gegensätze finden können, aber diese blockieren nicht, sie bereichern. Man hat einen äußerst achtsamen und ehrlichen Umgang miteinander und unterstützt sich gegenseitig. Man versteht sich praktisch blind, hört mit dem Herzen zu und hilft einander zu wachsen. Diese Form der Beziehung kann man überall finden - egal ob in der partnerschaftlichen Liebe oder in der Freundschaft und auch öfter als nur einmal.



melden

Seelenverwandtschaft - gibt es das wirklich?

07.09.2020 um 20:57
@cherry.blossom

Sehr sehr schön beschrieben.
Kann ich nur so unterschreiben.



melden

Seelenverwandtschaft - gibt es das wirklich?

08.09.2020 um 00:19
Zitat von cherry.blossom
cherry.blossom
schrieb:
Man kennt die guten und schlechten Charakterzüge dieses Menschen, weil derjenige sich so zeigen kann, wie er tatsächlich ist, ohne dafür verurteilt zu werden.
Das ist wohl das was Menschen sich gerne wünschen.. Und ist wohl ein Kennzeichen jeder tiefen Beziehung.. Auch von Freundschaften



melden

Seelenverwandtschaft - gibt es das wirklich?

08.09.2020 um 12:19
"Seelenverwandschaft" ist mir ein zu esoterisch angehauchter Begriff.

Das, was ich darunter verstehen würde, dem bin ich noch nicht begegnet. Weder platonisch, noch anderswie.
Braucht's aber auch nicht, um glückliche und erfüllte Beziehungen führen zu können.
Vielleicht gibt's einfach "Seelen", die komplizierter sind, als andere. :D



melden

Seelenverwandtschaft - gibt es das wirklich?

13.09.2020 um 05:14
Ich habe zwar Probleme mit dem Begriff "Seelenverwandschaft", weil ich an die Existenz einer "Seele" bzw an das Konzept an sich nicht glaube.

Oft kam mir der Begriff "Seelenverwandtschaft" auch in Gesprächen unter in denen dieses Konzept als etwas "Magisches" angesehen wird.
Es wurde dann z.B. davon ausgegangen, dass solche einander zugehörigen Seelen etwas sind das auch über den Tod hinaus geht, diese Seelen sich dann in unterschiedlichen Glaubenskonzepten im "nächstem Leben", im Himmel oder sonstwo "wiederfinden".

An so etwas glaube ich nicht.
Aber ich bin schon überzeugt davon, dass es für jeden den oder die perfekten Partner gibt und das nicht zwangsläufig der eine Lebenspartner sein muss, sondern z.B. auch Menschen, die als Familie bzw Freunde das soziale Umfeld stellen, das zum "Glück" gebraucht wird, aber längst nicht bei jedem Menschen in der gleichen Form daher kommen muss.
Das wäre auch extrem unglücklich, weil die Unterschiedlichkeit von Menschen dann ja fast zwangsläufig dazu führen müsste, dass manche Menschen nicht glücklich werden können, weil sie dazu einfach etwas anderes brauchen als es bei anderen Menschen der Fall ist.
Zitat von frauzimt
frauzimt
schrieb am 06.09.2020:
Du sagst, du schraubst deine Ansprüche an den Partner lieber runter und lebst glücklich-zufrieden.
Das ist eine sehr gesunde Einstellung, zu der ich dir nur gratulieren kann. Wenn du deiner Partnerin zugestehst, Dinge ganz anders zu sehen und sich anders zu verhalten als du, ist das sehr entspannend.
Es gibt aber Menschen, die das nicht leben könnten.
Da z.B. gehöre ich zu denen die "das nicht leben könnten".
Ich tauge nicht als Einzelgänger, ich brauche andere Menschen, pflege Freundschaften usw.

Eine Beziehung aber, da ist mir heute klar, kann und will ich nur mit "dem perfektem Partner" führen.
Ehe ich meine Ansprüche an Partner und Beziehung runterschraube würde ich definitiv lieber als single durchs Leben gehen.
Früher dachte ich, dass ich einfach zu den Menschen gehöre, die zwar ihr soziales Umfeld hoch halten was eine Partnerschaft angeht aber alleine durchs Leben gehen und zufrieden damit sind und wäre ich nicht über meinen "Seelenverwandten" gestolpert wäre das auch genau so geblieben.
Zitat von Stonechen
Stonechen
schrieb am 07.09.2020:
Man glaubt wohl erst an die Seelenverwandtschaft/Dualseele/Zwillingsseele wenn man sie tatsache gefunden hat.
Das war zumindest bei mir ohne Frage so. Meine erste Beziehung ging auseinander, weil wir einfach "in unterschiedliche Richtungen erwachsen wurden".
Aber auch während der Beziehung gab es mehrfach die Überlegung, ob das wirklich so das Richtige ist.
Mein damaliger Partner war ein wirklich guter Mensch und grade das war irgendwie mein Problem:
Ich konnte weder an ihm noch mir wirklich benennen warum sich diese Partnerschaft immer mal wieder "lästig" und "zu eng" anfühlte.
Nach dem Ende dieser Beziehung blieben wir Freunde und lange war ich der Ansicht, dass meine Zukunft so aussehen würde:
"Nur" Freunde gab und gibt es für mich nicht, Freundschaft ist etwas, das ich nie mit dem Begriff "nur" abwerten würde und eine Partnerschaft erschien mir einfach in jeder Hinsicht als "zu eng".
Daher sah ich auch von weiteren Versuchen ab, weil ich nicht nur selbst nicht unzufrieden sein wollte, sondern auch viel zu klar war, dass mein Partner in so einer Verbindung doch niemals glücklich sein kann.

Als ich dann aber meinem jetzigem Mann begegnete, da änderte sich das für beide von uns (er war was Beziehungen angeht zu dem gleichen Schluss gekommen).
Heute lachen wir darüber wie wir uns beide dagegen sträubten obwohl es uns von Tag 1 an zueinander hinzog.
Wir haben etwas gefunden das wir nicht gesucht haben und von dem wir so sicher waren, dass es für uns weder existiert noch notwendig ist.

Bis zu dem Zeitpunkt als wir uns begegnet sind konnten wir nicht mal wirklich erfassen, das andere mit dem Begriff "Seelenverwandtschaft" meinen.
Zusammen hat sich daran, dass wir beide nicht an die Existenz einer Seele glauben nichts geändert... aber wir sind jetzt in der Lage zu erfassen, was Menschen damit meinen, wenn sie diesen Begriff verwenden.
Zitat von happyisla
happyisla
schrieb am 06.09.2020:
als sei man angekommen
Das trifft den Nagel gut auf den Kopf.
Die ideale Partnerschaft heißt für mich zwar auch nicht zusammen "stehenzubleiben", sondern sich eine gemeinsame Existenz aufzubauen, sein Leben gemeinsam zu gestalten.
Wir haben viel gemeinsam geschafft, aufgebaut unterstützen uns gegenseitig bei dem was uns wichtig ist.

Aber ginge von einem auf den anderen Tag alles Andere irgendwie verloren. Stünden wir plötzlich mit leeren Händen da, verlöhren den Hof unsere Jobs, Gesundheit usw.

Dann würden wir dennoch niemals daran zweifeln, dass es weiter geht, solange der andere noch da ist.
Wir sind beieinander angekommen, er ist mein Zuhause und ich bin Seins.

Wir haben noch eine Menge vor im Leben (so wie es wohl sein sollte), aber solange wir zusammen sind sind auch die Niederlagen, die Schattenseiten und all das nicht in der Lage uns aufzufressen.

Ob es "für immer" ist weiß man vermutlich nie, auch wir können das nicht wissen.
Aber wir wissen, dass es real ist und sollte es je enden (was wir nicht hoffen), dann würde uns immer noch die Tatsache bleiben, dass wir aus dieser Beziehung definitiv besser rausgehen würden als wir davor gewesen sind und für uns ist das tatsächlich mehr als wir uns je hätten träumen lassen.



melden

Seelenverwandtschaft - gibt es das wirklich?

13.09.2020 um 13:13
Um diese Frage seriös anzugehen, sollte man sich zunächst die Frage stellen, ob es so etwas wie eine "Seele" überhaupt gibt und wenn ja, was darunter verstanden wird.



melden

Seelenverwandtschaft - gibt es das wirklich?

13.09.2020 um 18:13
@Nachthauch

Natürlich gibt es Seelen, und zwar laut Wikipedia:

Seele (Gebäck), schwäbische Brotspezialität
Seele (Technik), Kern eines Kabels oder ähnlichen Werkstücks
Bohrung des Laufs einer Waffe, siehe Lauf (Schusswaffe)
Gummiblase eines Fußballs, siehe Fußball (Sportgerät) #Herstellung
Freiraum inmitten einer Korkenzieherwendel, siehe Korkenzieher #Allgemeine Hinweise zum Korkenzieher
Innenkanüle einer Trachealkanüle, siehe Tracheotomie #Atemkanülen



melden

Seelenverwandtschaft - gibt es das wirklich?

13.09.2020 um 18:19
Zitat von Doors
Doors
schrieb:
Natürlich gibt es Seelen, und zwar laut Wikipedia:
Warum hast du die ersten drei Begriffserklärungen weg gelassen?
Seele, umgangssprachlich oder weltanschaulich
Psyche, Seele im psychologischen Sinn
Seele in der Differentialgeometrie, siehe Seelensatz
Quelle: Wikipedia.de



melden

Seelenverwandtschaft - gibt es das wirklich?

13.09.2020 um 18:23
@Nachthauch


Weil ich die anderen präziser fand.



melden

Seelenverwandtschaft - gibt es das wirklich?

13.09.2020 um 18:25
Zitat von Doors
Doors
schrieb:
Weil ich die anderen präziser fand.
Ach so, danke für die Antwort.



melden
happyisla
Mitglied ausgeschlossen
-> Begründung

Lesezeichen setzen

Seelenverwandtschaft - gibt es das wirklich?

13.09.2020 um 20:51
Zitat von Doors
Doors
schrieb:
Innenkanüle einer Trachealkanüle, siehe Tracheotomie #Atemkanülen
nun bitte verrate mir dummen menschen, wie du mit der innenkanuele einer trachealkanuele eine seelenverwandschaft eingehst, denn es geht ja um den begriff "seelenverwandtschaft". ich finde deine hinweise dazu un-end-lich aufregend.



melden

Seelenverwandtschaft - gibt es das wirklich?

13.09.2020 um 21:52
@happyisla

Ich gehe, bis zum Beweis des Gegenteils, davon aus, dass es soetwas diffuses wie eine "Seele" nicht gibt.



melden
happyisla
Mitglied ausgeschlossen
-> Begründung

Lesezeichen setzen

Seelenverwandtschaft - gibt es das wirklich?

14.09.2020 um 01:44
Zitat von Doors
Doors
schrieb:
Ich gehe, bis zum Beweis des Gegenteils, davon aus, dass es soetwas diffuses wie eine "Seele" nicht gibt.
und weshalb dann die dummen beispiele aus wikipedia, wenn es die seele eh nicht gibt?
zum staenkern?



melden