weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Langer Atem bei Therapiesuche (Erfahrungsaustausch)

58 Beiträge, Schlüsselwörter: Krankheit, Probleme, Suche, Psychiater, Psycholgen, Therapieplatz
NothingM
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Langer Atem bei Therapiesuche (Erfahrungsaustausch)

08.11.2017 um 09:51
Hallo, ich bin mir nicht sicher in welche Rubrik das gehört, falls falsch bitte verschieben :)

Also ich bin seit längeren in Behandlung, allerdings eher über Zwischenlösungen (Beratungsstellen, Akutbehandlung, baldiges betreutes Wohnen), jedoch komm ich bei eigentlich - bei mir eine nötige Verhaltenstherapie - noch nicht auf nen grünen Zweig. Ich telefonier viel durch, nur wenige scheinen Platz zu haben, ein Großteil der angegeben Theraputen sind in den Listen nicht aktuell, praktizieren nicht mehr usw. Es wird langsam ermüdend, da ich meine Beschwerden nicht allein korrigieren kann, hab ich das Gefühl... ergeht es jmd ähnlich? Gibt es noch weitere Alternativen?


melden
Anzeige

Langer Atem bei Therapiesuche (Erfahrungsaustausch)

08.11.2017 um 10:04
@NothingM
es ist ein langer und zermürbender Prozess, teilweise gibt es für bestimmte Erkrankungen Anlaufstellen, die besser koordiniert sind, als die normalen Stellen, aber auch da gibt es immer Wartezeiten, aber die rufen meist wenigstens an, wenn sich was ergibt


melden
Stonechen
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Langer Atem bei Therapiesuche (Erfahrungsaustausch)

08.11.2017 um 10:12
@NothingM

Mir geht es da leider genauso, es ist kein freier Platz zu finden seit über einem Jahr.
Auch die Notfallnummer für Terminvergabe innerhalb 4 Wochen (nur mit einem speziellen Code auf der Überweisung erhältlich) hilft nicht weiter, weil dort niemand ans Telefon geht.

Solang wie sich das warten nicht ändern lässt, versuche ich mir selbst zu helfen mit allerhand Lebensumstellungen, die für MICH gut sind.
Ich gebe keine Tipps diesbezüglich, weil es nunmehr für andere genau das falsche sein könnte.

Nicht aufgeben sollte ganz groß auf der täglichen To Do Liste stehen und geduldig bleiben.
Momentan sind alle therapeuthischen Praxen total überlaufen, kann man nicht ändern.
Aber irgendwann ist man selbst auch dran :)


melden

Langer Atem bei Therapiesuche (Erfahrungsaustausch)

08.11.2017 um 22:50
mit einem freien platz ist es nur leider auch noch nicht ganz getan....
wichtig ist es vor allem, den passenden therapeut/in zu finden!
sehr schwierig...


melden

Langer Atem bei Therapiesuche (Erfahrungsaustausch)

08.11.2017 um 22:50
Das finden von Therapeuten ist schrecklich.
Gerade bei solchen Krankheitsfällen ein Dorn in mancher Augen, ich halte das strikt für eine glatte Ironie.
Welcher demotivierte, antriebslose mit sehr niedriger Belastungsgrenze Seelenkrankheitsgeplagter soll denn solch einen langwierigen, frustrierenden und nervenaufreibenden Weg beschreiten und überstehen?
Geil gemacht.

Ich hab auch bald ein Erstgespräch... ups, nee, muss ich verschieben. Wegen der Krankenkasse... Geil, solang man auf ner akuten Station ist, darf man sich keinen Therapeuten angucken. Was ein Witz...
Das nervt.

Aber ich hoffe, dass du durchhälst und nicht aufgibst.


melden

Langer Atem bei Therapiesuche (Erfahrungsaustausch)

08.11.2017 um 23:55
@NothingM

was vil noch als Überbrückung geht, bis man ein Platz hat, wäre die Instituts Ambulanz!

Hast das mal versucht? ( da steht man nicht ganz so ohne da)

Ansonsten ja einfach ist das Finden wirklich nicht!


melden

Langer Atem bei Therapiesuche (Erfahrungsaustausch)

08.11.2017 um 23:58
Ja, das Finden von einem Therapeuten ist wie das Suchen mache einer Nadel im Heuhaufen.

Vielleicht sprichst du mal mit deiner Krankenkasse.
Manche Kassen bezahlen auch einen Therapeuten, der nicht kassenärztlich zugelassen ist, wenn du nachweisen kannst, dass du bei einer bestimmte Anzahl an Therapeuten Absagen bekommen hast.

Das war auf jeden Fall bei einer Freundin von mir, weiß leider nicht welche Kasse es war und es ist jetzt auch schon ein paar Jahre her.
Aber fragen kostet nichts. 


melden
Illyrium
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Langer Atem bei Therapiesuche (Erfahrungsaustausch)

09.11.2017 um 02:21
Ich kenne das auch nur zu gut.
Man kann auch gleich 10 Therapeuten gleichzeitig in die Warteliste setzten lassen und der erste der anruft ist es dann.

Dann könnte das vielleicht interessant sein :


Finden Patienten in einer angemessenen Zeit keine Behandlung bei einem vertragsärztlichen Psychotherapeuten, können sie auch einen approbierten, also staatlich zugelassenen, Psychotherapeuten mit einer Privatpraxis kontaktieren. Der Paragraph 13 Abs. 3 Sozialgesetzbuch V erlaubt es, Kosten für eine selbst beschaffte notwendige Behandlung von der Kasse einzufordern, wenn diese die Leistung nicht rechtzeitig erbringen konnte. Eine solche Leistung kann eine Psychotherapie in einer Privatpraxis sein. Der Anspruch gilt gegenüber allen gesetzlichen Krankenkassen.

http://www.sueddeutsche.de/gesundheit/psychotherapeuten-finden-wie-sie-schneller-an-einen-termin-kommen-1.2523229

Und wenn gar nichts mehr geht dann am besten in die Klinik die nehmen Notfall mäßig eigentlich immer auf. Bevor man Blödsinn macht lieber echt in die Klinik.


melden

Langer Atem bei Therapiesuche (Erfahrungsaustausch)

09.11.2017 um 09:32
@Illyrium
der Punkt ist ja auch, dass es nicht einfach automatisch "passt" zwischen Therapeut und Klient. Und eine Klinik ist gut für Notfälle, draussen hat man dann aber immer noch keinen Therapeuten. Es ist jedenfalls klar, dass es nicht genügend Therapieplätze gibt.


melden

Langer Atem bei Therapiesuche (Erfahrungsaustausch)

09.11.2017 um 09:35
Tut mir echt super leid für Euch. Ich muss sagen, dass ich vor 3 Jahren auch ne Therapie angefangen habe, sie immer noch mache, und dass es bei mir alles super schnell ging. Ich denke, das liegt so ein bisschen daran, wo man wohnt. Ich drücke allen Suchenden die Daumen!


melden
Illyrium
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Langer Atem bei Therapiesuche (Erfahrungsaustausch)

09.11.2017 um 09:35
@Tussinelda
Ich denke die wird es leider auch nie geben. Ich wünschte es wäre auch anders. Ich hatte auch schon Therapeuten wo ich dachte meine fresse du hast aber auch mal eine Nötig Oo trotzdem blieb ich ne weile dort bis was besseres fand weil man sonnst gar nichts hat.

Und ich ging auch klinik um Zeit zu überbrücken wenn es mir schlecht ging besser als in der Bude zu hocken und sich langsam aber sicher einen strick zusammenbasteln.

Deutschland ist extrem unterversorgt und das ist echt zum kotzen.


melden

Langer Atem bei Therapiesuche (Erfahrungsaustausch)

09.11.2017 um 09:48
sunshinelight schrieb:Welcher demotivierte, antriebslose mit sehr niedriger Belastungsgrenze Seelenkrankheitsgeplagter soll denn solch einen langwierigen, frustrierenden und nervenaufreibenden Weg beschreiten und überstehen?
Genau so habe ich es meiner Krankenkasse auch gesagt. Nicht einmal zwei Wochen später hat sich eine Therapeutin per E-Mail bei mir gemeldet und mir einen Kennenlerntermin angeboten. Ich habe nicht einen einzigen Tag selber rumtelefonieren oder Abfuhren erdulden müssen. Ich hab gesagt, ich kann das in meinem Zustand nicht bewältigen, also musste ich es auch nicht. Es ging so viel schneller, als wenn ich selber gesucht hätte.


melden

Langer Atem bei Therapiesuche (Erfahrungsaustausch)

09.11.2017 um 09:53
@LucyFee
nur funktioniert das leider nicht bei jeder Krankenkasse........da hast Du Glück gehabt oder die zuständige Person am Telefon kannte zufällig eine Therapeutin, die noch einen Platz hatte, war besonders engagiert oder so es ist aber definitiv nicht die Regel.


melden

Langer Atem bei Therapiesuche (Erfahrungsaustausch)

09.11.2017 um 10:21
@Tussinelda

Das war nicht einfach irgendeine Sachbearbeiterin, es war eine von der Krankenkasse zur Verfügung gestellte Sozialarbeiterin, die das alles in die Wege geleitet hat. Und es war auch nicht irgendeine Therapeutin, die sich bei mir gemeldet hat, sondern genau die, die mir meine Psychiaterin empfohlen hat. Ich habe allerdings vorher abgeklärt, dass ich auch mit anderen Therapeuten einverstanden wäre, falls genau diese keinen freien Platz mehr hätte. Sie hatte aber Interesse an meinem Fall, also hat sie sich gleich bei mir gemeldet.

Also weder Glück noch Zufall. Diese Sozialarbeiterin hat dann noch eine Weile lang regelmäßig bei mir angerufen und gefragt, ob soweit alles in Ordnung ist, wie die Therapie läuft und ob ich irgendwelche Hilfe brauche. Sie hätte sämtliche Behördenanrufe für mich übernommen und auch meine Anträge ausgefüllt, mir meine Post erklärt, usw. Nach einem halben Jahr ca. war ich dann aus dem allerschlimmsten seelischen Tief soweit raus, dass ich ihr sagen konnte, dass ich ihre Unterstützung nun nicht mehr in Anspruch nehmen muss.

Und ich habe damals nicht bei der Krankenkasse angerufen, ich war persönlich dort. Mit Begleitung, nicht alleine.


melden
NothingM
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Langer Atem bei Therapiesuche (Erfahrungsaustausch)

09.11.2017 um 10:25
Aufgrund mangelnder soziale Kontakte, hab ich nirmanden zu Begleitung, stehe durchgehend alleine dar :( freitag wieder erstgespräch bei anderen Psychologen


melden

Langer Atem bei Therapiesuche (Erfahrungsaustausch)

09.11.2017 um 10:29
@NothingM

Gibt es bei dir in der Nähe sowas wie einen sozialpsychiatrischen Dienst, an den du dich wenden könntest? Ich habs bisher selbst noch nicht in Anspruch genommen, aber meine Therapeutin hat mir diesen schon empfohlen, falls ich mal eine Begleitung bräuchte, außerhalb des Zeitrahmens, in dem mein Freund das übernehmen kann.


melden
NothingM
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Langer Atem bei Therapiesuche (Erfahrungsaustausch)

09.11.2017 um 10:30
Nur die Kajüte, aber die haben auch nur bestimmte zeiten wo sie gür mich zuständig sinf so wiet ich weiß.


melden

Langer Atem bei Therapiesuche (Erfahrungsaustausch)

09.11.2017 um 11:11
@NothingM

Ist das eher eine allgemeinere Anlaufstelle oder speziell für Leute mit psychischen Problemen?

Bei uns gibt es auch verschiedene Stellen, und grade die, die mit jungen Leuten zu tun haben, sind auch hier leider extrem überlastet. Vielleicht gibt es ja doch in deinem Umkreis irgendwas spezielleres. Die Dame, die mir eine zeitlang geholfen hat, war zb vom Sozialen Dienst, hat aber direkt mit der Krankenkasse zusammengearbeitet.

Du bist noch ziemlich jung, oder? Kann ja irgendwo echt nicht angehen, dass man dir zumutet, dich um alles allein zu kümmern. Ich würde da nochmal nachhaken an deiner Stelle. Woanders hast du geschrieben, dass du ins betreute Wohnen kommst? Kann gut sein, dass dir dann dein Betreuer bei sowas hilft, vielleicht reicht es auch, dich noch ein wenig zu gedulden, das ist ja schon bald.


melden
NothingM
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Langer Atem bei Therapiesuche (Erfahrungsaustausch)

09.11.2017 um 11:17
@LucyFee
Jo ich krieg ein betreuer doch näheres erfahr ich erst am freitag weil auch die Eingliederungshilfe sich immer noch zurückgemeldet hab aber ich ich am 15.11 auszieh weswegen ich angst hab doch ansüruch auf die wohnung zu verlieren :(


melden
Anzeige

Langer Atem bei Therapiesuche (Erfahrungsaustausch)

09.11.2017 um 11:38
Versuche es doch mal bei den Ambulanzen der Ausbildungsinstitute. Je nachdem wo du wohnst und ob so eines vor Ort ist.

Da sind junge Leute, die in Supervisionen auch gemeinsam Fallbesprechungen machen und du bekommst recht schnell einen Platz über die Warteliste.

Ansonsten werden dir die Pädagogen in der TWG sicher weiter helfen können.


melden
300 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden