Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Wie weit darf "Trans" gehen?

69 Beiträge, Schlüsselwörter: Toleranz, Transgender, Trans-age

Wie weit darf "Trans" gehen?

11.02.2018 um 14:17
@NeonMouse

Es hat ja euch keiner irgendwem das Recht abgesprochen, sich zu fühlen, wie er will.

Aber nehmen wir mal eine alte weiße Frau, die sich als junger schwarzer Kater fühlt und darauf besteht, so behandelt zu werden. Also mich würde es schon stören, wenn ich eine Mitarbeiterin hätte, die anfängt Kunden anzuschnurren.


melden
Anzeige

Wie weit darf "Trans" gehen?

11.02.2018 um 14:26
Cesare schrieb:Conchita ist eine Kunstfigur für die Bühne
Typ mit Vollbart und Abendkleid war jetzt eher eine Metapher für Spass*Gender und bezog sich nicht darauf das ich Conchita vorher erwähnt habe ^^

Aber bleiben wir doch bei dem Würstchen, ich habe doch mit eigenen Augen gesehen wie "Tom" auf der Bühne beim ESC stand und mit hoch über dem Kopf gereckter Faust "Tolleranz" geblökt hat. Nur Tolleranz mit wem oder wofür? Für Travestiekünstler? Für alles was nicht 08/15 Gender ist oder was?

Das haben Mary & Gordy seiner / ihrerzeit nicht gemacht, die haben Leute unterhalten, sich danach abgeschminkt und ein Brot mit Nutella gegessen. Und Conchita rennt doch immer mit dem Bart und geschminkt rum, hab ich mal gelesen und Nutella mag der auch nicht. Genderfluid oder so, keine Ahnung.

WELT:

„Conchita hat eine Doppelstrategie vollzogen, die kulturwissenschaftlich strategisch interessant ist: Sie hat einerseits das Transgender vollzogen und damit eine Identitätskonstruktion durchkreuzt und zweitens den symbolischen Bart der alten Identität erneut durchkreuzt mit der neuen Identität.“
Der Bart sei dabei ein subversiver Akt, der von der Bindung an Männlichkeit entkoppelt wird. Conchita Wurst zeige, wie komplex nicht die künstliche Konstruktion von Identität sei, sondern wie vielschichtig authentische Identität sei.


Genau. Ääääh what?


melden

Wie weit darf "Trans" gehen?

11.02.2018 um 14:32
Cesare schrieb:Jemand, der von Rassismus betroffen ist ist das, weil er als "Person of color (POC)" rassifiiziert wird, also als nicht-weiße Person. Da geht es im wesentlichen um Rassimuserfahrungen, die allgegenwärtig sind, nicht nur in Beschimpfungen, sondern auch in der Gesamtgesellschaftlichen Struktur. Wenn jemand "beschließt" POC zu werden, dann besteht dieses Bestreben ja daran, sich ein "Stigma" anzueignen, mit denen andere Menschen aufwachsen, was es ja gilt aufzulösen.
Das macht in meinen Augen nicht so viel Sinn. Wieso sollte sich jemand "ein Stigma" aneignen wollen? So wie ich das transracial Prinzip verstehe, fühlt man sich in einer anderen länderspezifischen Welt heimisch, als der, der man von Geburt und von mir aus auch Aussehen her zugerechnet wird. In dem Video im EP bspw ein kaukasischer Typ, der sich zu allem, was mit den Phillipinen zu tun hat, hingezogen fühlt. Er fährt Tuc Tuc und interessiert sich für die Kultur des Landes mehr, als für die seines Geburtslandes, bzw. der westlichen Welt. Das ist doch kein Stigma?

Für mich liegt der feine Unterschied eher darin, wie weit man geht, diesen Bedürfnissen im Alltag Ausdruck zu verleihen. Ich glaube, man ist gut beraten, wenn man verschiedene Levels hat, wie man sich wann welchem Umfeld abgestimmt präsentiert.

Ein Beispiel: ich kann allein durch eine bestimmte Art Ohr und Hals-Schmuck und einen bestimme Sorte Lippenstift mich soweit "Indisch" genug fühlen und mein Ego pushen, um damit ins Büro gehen, ohne das meine Kollegen quasi wissen, das ich mich darüber definiere.
Die Inder, die am Bahnhof, oder Flughafen stehen und mit denen ich bspw den Zug nehme, erkennen das sofort.
Wenn ich zum India Holland Day gehe, oder in die Tanzstunde, dann ziehe ich mich komplett indisch an, mit Bindi und Nasenring, mit allem, was geht. Dann lebe ich etwas aus in einem Umfeld, was mich so akzeptiert und mich sogar dafür wertschätzt.

Ich möchte nicht, dass sich meine Familie, oder Freunde für mich schämen... Ich möchte niemanden provozieren, von daher drosselt man auch hier und da Impulse ab, gibt klein bei und passt sich an. Alles andere wär' mir zu anstrengend.


melden
RandomChan
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wie weit darf "Trans" gehen?

11.02.2018 um 14:42
satansschuh schrieb:Grenzwertig wirds, wenn ein biologisch Erwachsener Kontakte zu Kindern aufnimmt, weil er sich für ein Kind hält und so möglicherweise Pädophilie versucht zu rechtfertigen.
Das ist bereits vorgekommen:

https://www.theblaze.com/news/2018/01/26/chicago-man-accused-of-sexually-assaulting-children-claims-he-is-trans-age


melden

Wie weit darf "Trans" gehen?

11.02.2018 um 14:58
RandomChan schrieb:Das ist bereits vorgekommen:
Diese Ausrede (woran ich in diesem Fall glaube) wird ihm aber nicht den Hintern retten.

Ein Mann, der einem Job nachgeht, der eine eigenes Haus hat etc. wird kaum nachweisen können, dass sein Kopf tatsächlich auch auf dem Stand eines Neunjährigen ist (zumal die meisten Neunjährigen auch nicht Mädchen sexuell belästigen, da Sex in deren Welt noch gar nicht vorkommt).

Solange das also ein Rollenspiel o.ä. ist (wenn überhaupt, ich gehe wie gesagt davon aus, dass da jemand versucht, aus dem aktuellen Diskussionsthema eine Ausrede zu basteln) wird er sich auch als Erwachsener verantworten müssen.

Ich orakele: Der wird seine Strafe ganz normal bekommen.


melden
RandomChan
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wie weit darf "Trans" gehen?

11.02.2018 um 15:20
NeonMouse schrieb:Ein Mann, der einem Job nachgeht, der eine eigenes Haus hat etc. wird kaum nachweisen können, dass sein Kopf tatsächlich auch auf dem Stand eines Neunjährigen ist
Darum scheint es auch gar nicht zu gehen, es geht nur um "Gefühle". Eine transsexuelle Person muss auch nicht
nachweisen, dass sie ein männliches/ weibliches Gehirn hat. Was zählt, ist das eigene Empfinden. Dass der Mann
in dem Artikel verurteilt wird, ist ziemlich sicher, wie ich das sehe aber wer weiß, ob das auch in 5 oder 10 Jahren
noch so gehandhabt wird. Es gibt Menschen, die sich für "Trans-Age"-Rechte einsetzen:
http://thefederalist.com/2015/12/10/the-trans-aged-deserve-equal-rights-too/

Es wird in dem Artikel sogar behauptet, dass Alter/ das Geburtsdatum ein soziales Konstrukt sei:
"...they brazenly ignore a far more common source of inequality: total lack of equal protection for those whose self-perception of their age does not match up with the socially constructed date they were assigned at birth."


melden

Wie weit darf "Trans" gehen?

11.02.2018 um 15:37
@RandomChan

Es wäre relativ einfach einem 40-jährigen, der sich als 5-jährigen fühlt, rechtlich richtig zu stellen: Man entzieht ihm die Geschäftsfähigkeit.


melden

Wie weit darf "Trans" gehen?

11.02.2018 um 15:47
Atrox schrieb:Es wäre relativ einfach einem 40-jährigen, der sich als 5-jährigen fühlt, rechtlich richtig zu stellen: Man entzieht ihm die Geschäftsfähigkeit.
Theoretisch müsste man das. Und zum eigenen Schutz unter Betreuung stellen...


melden

Wie weit darf "Trans" gehen?

11.02.2018 um 16:23
gruselich schrieb:Das macht in meinen Augen nicht so viel Sinn. Wieso sollte sich jemand "ein Stigma" aneignen wollen? So wie ich das transracial Prinzip verstehe, fühlt man sich in einer anderen länderspezifischen Welt heimisch, als der, der man von Geburt und von mir aus auch Aussehen her zugerechnet wird.
Na da siehst du doch das Problem; Wie sehen denn Menschen aus, die in Europa oder Afrika leben? In Südamerika; wie die Ureinwohner oder die Nachkommen der Spanier? In Südafrika; die Schwarzen oder die weißen Buren? Oder die Durban-Inder? Muss ein Mensch mit türkischer Familiengeschichte seine Ethnie ändern, wenn er "deutsch" werden will, was auch immer das heißt.

Das ist doch nicht an Ethnie geknüpft, wo ein Mensch hingehört.


melden

Wie weit darf "Trans" gehen?

11.02.2018 um 17:08
@Cesare
Verstehe nicht ganz, wieso es für dich da soweit ins Detail führen muss. Man könnte auch so argumentieren, das heutige Landesgrenzen geschichtlich gesehen nicht immer da waren, so sie heute sind, Migration und Kolonialismus auch noch einen Einfluss spielen. Wer sich wie fühlt, also auch wie er vielleicht gerne aussehen würde, ist ja nicht für alle betroffenen Menschen gleich. Genauso wie, so wie du ja auch schreibst, die Menschen einer Ethnie nicht durchgängig gleich aussehen. Es gibt nicht das Master Template Inder", oder Marokkaner, aber es gibt das Gefühl der Zugehörigkeit.


melden
RandomChan
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wie weit darf "Trans" gehen?

12.02.2018 um 14:07
Atrox schrieb:Es wäre relativ einfach einem 40-jährigen, der sich als 5-jährigen fühlt, rechtlich richtig zu stellen: Man entzieht ihm die Geschäftsfähigkeit.
"Stephonkee Wolscht" aus dem Beispielvideo hat trotz ihrem empfundenen Alter von 6 Jahren einen Job. :D
Würde mich nicht wundern, wenn so eine Richtigstellung niemals stattfinden wird, da das ja "diskriminierend" wäre.
Ich bin auf jeden Fall gespannt, ob diese Phänomen sich weiter ausbreitet.


melden

Wie weit darf "Trans" gehen?

12.02.2018 um 14:13
@RandomChan

Konsequenterweise wäre dies dann Kinderarbeit.

Man sollte sich da also sehr genau überlegen, welches Maß an „Akzeptanz“ man da erreichen möchte


melden

Wie weit darf "Trans" gehen?

12.02.2018 um 15:14
Dass sich jemand als Tier oder als 6-Jährige identifiziert, halte ich schon nicht mehr für normal. So ein Verhalten ist sicher auch de große Ausnahme unter den Menschen.

Stören tun mich solche Leute jetzt auch nicht. Solange sie glücklich damit sind und niemandem schaden, sollen se machen.


melden

Wie weit darf "Trans" gehen?

13.02.2018 um 13:54
Von mir aus kan sich jede/jeder/jedes "trans"portieren, wohin auch immer er/sie/es will. Ich habe kein Problem damit, wenn sich Menschen ihr Glück schaffen, ohne meines zu tangieren.


melden

Wie weit darf "Trans" gehen?

13.02.2018 um 20:17
Weiss einer, wie lange das gebraucht hat, bis das Bild aus Spoiler 1 im Jahr 2018 angekommen is ? Soll man mich für engstirnig halten oder weiss der Teufel aber ich kenne nur zwei Geschlechter von dem Bild, wo ich zu hundertprozent weiss, wie das gemeint is, wie das aussieht ..

mir scheint diese Übersicht aber sowieso nich für etabliert, ich denke, weil ich langsam schon genervt bin von diesm Genderwahn mache ich mir auch keine Mühe irgendwelche Diagramme oder Schaubilder zu Googlen :p mea culpa


melden

Wie weit darf "Trans" gehen?

14.02.2018 um 14:58
Ich versteh nur nicht so ganz , wie man denn wenn man sich als Mieze fühlt, dieses umsetzen möchte?
Läuft man dann auf allen vieren oder wie läuft das ab?


melden

Wie weit darf "Trans" gehen?

14.02.2018 um 15:01
@micinima

Da müsstest Du wohl schon mal eine Transkatze befragen. Ich fürchte, hier ist keine. Die wurde vom Transporter überfahren.


melden

Wie weit darf "Trans" gehen?

14.02.2018 um 15:02
@Doors
So ein Mist aber auch.
Weil wenn so eine Transkatze ein Klo benutzt und kein Katzenklo wäre sie als Haustier ideal.


melden

Wie weit darf "Trans" gehen?

14.02.2018 um 15:12
@micinima

Ich weiss nicht ob mir die nicht im Unterhalt zu teuer wäre. Frisst ein Vielfaches und kann dank der Anatomie auch nicht beim günstigeren Tierarzt vorgestellt werden - auch wenn es geistig eine Katze ist ist es von den Installationen her dann doch Mensch....


melden
Anzeige

Wie weit darf "Trans" gehen?

14.02.2018 um 15:18
@NeonMouse

Ich stelle mir einen solchen Menschen in etwa wie Catman aus der Serie"Cosmo & Wanda" vor:


latest


melden
312 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt