Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Alte Menschen nerven

237 Beiträge, Schlüsselwörter: Menschen, Gesellschaft, Nervig, Rentner, Alte Menschen
Chu
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Alte Menschen nerven

14.03.2018 um 12:52
Hallo ihr Lieben!

Bitte keine Schnappatmung, die Überschrift soll zum Weiterlesen animieren.

Ich habe mir in letzter Zeit häufiger Gedanken darüber gemacht, dass alte Menschen/Rentner oftmals als "lästig" empfunden werden und denke, dieses Thema wäre es wirklich wert, hier mal diskutiert zu werden oder eben einen Eindruck von der allgemeinen Stimmung zu bekommen.

Ich spreche davon, dass es viele alte Menschen gibt, die beispielsweise in Altersheimen regelrecht einsam verrotten. Damit meine ich vorallem auch jene, die trotzdem Familie haben. Aber auch diverse allgegenwärtige Ausagen wie "alte Menschen stinken", "alte Menschen sind eklig", "alte Menschen sind so langsam und nerven an der Kasse", etc. werden gerne mal gehört. Auch aus Spaß, ich gestehe, auch von mir kamen solche Aussagen in der Vergangenheit.
Ich finde sowas mittlerweile sehr schade und frage mich, woher sowas kommt? Wieso man auch teilweise den Respekt verliert. Viele nehmen alte Menschen auch nicht mehr ernst, obwohl diese so viel Lebenserfahrung besitzen.
Sie werden irgendwie nicht mehr ernst genommen, dabei haben sie so viel zu erzählen. Dass ein Großteil im alter Depressionen bekommt, kann auch daran liegen.

Natürlich gibt es auch positives, bspw. Rabatte für Rentner bei öffentlichen Verkehrsmitteln oder Museen, etc., aber darum soll es hier nicht gehen.

Also: Woher kommt dieses gesellschaftliche "Zur Last Fallen"?
Natürlich kann man das auch im Hinblick auf den Demographischen Wandel erörtern, weil viel Geld für alte Menschen ausgegeben wird. Jugendheime werden zu Altenheimen umgebaut, etc. Es gibt Menschen, die sich deswegen echauffieren. Irgendwo verständlich, aber irgendwo auch nicht, denn alte Menschen haben meist ihr Leben lang Steuern gezahlt.

Nun, mich würde sehr interessieren, was ihr davon haltet. Wie kommt dieses Denken zustande? Ehrlich und nicht das, was ihr glaubt, hier schreiben zu müssen.

Viele Grüße und ich freue mich auf eure Sichtweisen,

Piggeldy


melden
Anzeige

Alte Menschen nerven

14.03.2018 um 13:00
Alte Menschen und Kinder mag ich nicht.
Sie haben ein großes Mitteilungsbedürfnis, das kann lästig sein.
Alten hört keiner mehr zu, sie erfüllen keinen gesellschaftlichen Zweck mehr. Früher lebten in den Häusern mehrere Generationen und die Alten konnten auf die Kinder aufpassen, kochen oder zumindest mitwirken. Heute leben sie alleine. Man braucht sie nicht mehr und das ist natürlich bitter für den Selbstwert. Gerecht ist das nicht, wir profitieren ja von dem, was andere aufgebaut haben. Aber die Realität ist in den seltensten Fällen gerecht.


melden

Alte Menschen nerven

14.03.2018 um 13:02
Chu schrieb:Also: Woher kommt dieses gesellschaftliche "Zur Last Fallen"?
Soziale Konventionen ändern sich. Und meist, indem sie zwischen Extremen pendeln.
In manchen Zeiten sind alte Menschen automatisch weise und sind alleine aufgrund der Jahre, die sie auf Erden wandeln mit Respekt zu bedenken.
Und dann wieder werden sie, aufgrund der doch abweichenden Lebensweise, eher als Last derjenigen empfunden, die noch etwas jünger an Jahren sind.

Wie das bei Extremen oder Pauschalierungen dann so üblich ist, geht das oft schief und stimmt nur manchmal.

Insofern eigentlich nichts, was der Aufregung lohnt. Jeder Jüngere kann ja für sich etwas Geduld aufbringen, wenn der nächste "Kleingeldrentner" ausgerechnet zur Mittagspause oder am Feierabend der Kassiererin seine Münzsammlung überantwortet.

Wenn alle entspannt miteinander umgehen, gibt es weniger Reibung. Das gilt für Altersgruppen genau so wie für alle anderen Möglichkeiten des Unterschieds.


melden
ErakMaar
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Alte Menschen nerven

14.03.2018 um 13:09
Chu schrieb:Bitte keine Schnappatmung, die Überschrift soll zum Weiterlesen animieren.
Hast es geschafft :D
Chu schrieb:Aber auch diverse allgegenwärtige Ausagen wie "alte Menschen stinken", "alte Menschen sind eklig", "alte Menschen sind so langsam und nerven an der Kasse", etc. werden gerne mal gehört.
Das sind absolut idiotische Aussagen, da man bedenken soll, dass man auch irgendwann mal alt wird!
Chu schrieb:Auch aus Spaß, ich gestehe, auch von mir kamen solche Aussagen in der Vergangenheit.
*Kopfschütteld*
Chu schrieb:Wieso man auch teilweise den Respekt verliert. Viele nehmen alte Menschen auch nicht mehr ernst, obwohl diese so viel Lebenserfahrung besitzen.
Das ist die Jugend, die freche, intolerante Jugend, die das Wort Respekt nicht kennen
Erfahrung, Erfahrung - dies weiß man heute nicht zu schätzen
Chu schrieb:Sie werden irgendwie nicht mehr ernst genommen, dabei haben sie so viel zu erzählen.
Ja das stimmt, ich höre meiner Oma immer sehr gerne zu, auch damals als kleines Kind, wenn sie über die Vergangenheit gesprochen hat, den Krieg/die Geschichte Deutschlands etc. Im Internet ist nicht mehr ganz die ganze Wahrheit zu finden.
Chu schrieb:Dass ein Großteil im alter Depressionen bekommt, kann auch daran liegen.
Naja, meine eine Oma wurde ins Altersheim gesteckt, obwohl sie topfit war. Als ich sie dann 1Jahr später besucht habe, war sie abgemergelt und nicht mehr ganz die, die sie mal war: die Leben-frohe, Neugierige und unternehmensfreudige Oma, wie ich sie kennengelernt habe.
Chu schrieb:Ehrlich und nicht das, was ihr glaubt, hier schreiben zu müssen.
Und was hat das dann für einen Sinn? Dass zu schreiben, was die mehrheit lesen will? Doppelmoral? *bah* ekelig!


melden
Chu
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Alte Menschen nerven

14.03.2018 um 13:21
RedBird schrieb:Alte Menschen und Kinder mag ich nicht.
Sie haben ein großes Mitteilungsbedürfnis, das kann lästig sein.
Alten hört keiner mehr zu, sie erfüllen keinen gesellschaftlichen Zweck mehr. Früher lebten in den Häusern mehrere Generationen und die Alten konnten auf die Kinder aufpassen, kochen oder zumindest mitwirken. Heute leben sie alleine. Man braucht sie nicht mehr und das ist natürlich bitter für den Selbstwert. Gerecht ist das nicht, wir profitieren ja von dem, was andere aufgebaut haben. Aber die Realität ist in den seltensten Fällen gerecht.
Danke für deine Ehrlichkeit. Das könnte tatsächlich ein Grund für solche Aussagen sein.
Die Frage ist nur, in welche Richtung sich das entwickelt.
kleinundgrün schrieb:Soziale Konventionen ändern sich. Und meist, indem sie zwischen Extremen pendeln.
In manchen Zeiten sind alte Menschen automatisch weise und sind alleine aufgrund der Jahre, die sie auf Erden wandeln mit Respekt zu bedenken.
Und dann wieder werden sie, aufgrund der doch abweichenden Lebensweise, eher als Last derjenigen empfunden, die noch etwas jünger an Jahren sind.
Stimmt. Die abweichende Lebensweise könnte da viel mit reinspielen. Ein guter Gedanke.
Nur habe ich das Gefühl, dass wir vergessen, dass wir selbst alt werden irgendwann.
kleinundgrün schrieb:Insofern eigentlich nichts, was der Aufregung lohnt. Jeder Jüngere kann ja für sich etwas Geduld aufbringen, wenn der nächste "Kleingeldrentner" ausgerechnet zur Mittagspause oder am Feierabend der Kassiererin seine Münzsammlung überantwortet.
Meine Rede. Ich frage mich aber, ob die Schnelllebigkeit der heutigen zeit da mit einspielt. Man muss alles schnellschnellschnell machen. War das "früher" anders?
ErakMaar schrieb:Das sind absolut idiotische Aussagen, da man bedenken soll, dass man auch irgendwann mal alt wird!
Natürlich sind sie das. Aber es geht hier darum, wieso sowas entsteht :)
ErakMaar schrieb:Das ist die Jugend, die freche, intolerante Jugend, die das Wort Respekt nicht kennen
Erfahrung, Erfahrung - dies weiß man heute nicht zu schätzen
Daas stimmt. Auf der anderen Seite hört man oft, dass alte Menschen ebenfalls keinen Respekt gegenüber der Jugend haben. Alles auch Dinge,die da mit einfließen. Leider.


melden
Neela
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Alte Menschen nerven

14.03.2018 um 13:21
Es ist wirklich traurig das es solche Aussagen gibt. Ich finde ältere Menschen toll und rede sehr gerne mit ihnen. Ich helfe ihnen auch. Man sollte Respekt haben und ich wäre sehr glücklich wenn meine Großeltern noch leben würden. Das waren großartige Menschen!


melden
Chu
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Alte Menschen nerven

14.03.2018 um 13:23
@Neela
Richtig. Letztendlich hat sich das Denken bei mir dann auch so entwickelt mit dem Alter. Auch wenn ich noch relativ jung bin. Aber je mehr man sein leben bedenkt, desto mehr achtet man auch auf andere.
Aber dasa ist nicht bei allen so. Immernoch ist es eine Last für viele.


melden

Alte Menschen nerven

14.03.2018 um 13:25
Sitze liebe neben alten Leuten im Zug als neben irgendwelchem Gesindel dass die Füße auf die Sitze legt und beim Aussteigen noch ordentlich auf den Boden rotzt.


melden

Alte Menschen nerven

14.03.2018 um 13:25
Getting old is not for sissies! Alt werden ist nichts für Weicheier.

Erst kommen die schweren Jahre zwischen 33 und 45, dann die Midlifekrisis, das knackige Alter jenseits der 50 (es knackt hier und da), dann der rapide Verfall mit Demenz, Inkontinenz und Dekubitus, den drei einzigen Freunden bzw. Freuden, die man ab 60 noch hat.

Danach fragt man sich nur noch: Ist das eigentlich eine Erektion - oder schon Leichenstarre.

Nein, es ist nicht gut, dass der Mensch auch nur eine Stunde älter werde als, sagen wir mal, 20. Nehmt Euch einen Strick, gebt Euch die Kugel, stürzt Euch von Hochhäusern und in tiefe Gewässer. Spätestens mit 21 ist es zu spät, jung zu sterben. Und angeblich sterben die Besten jung. Älter werden nur die, die zu doof sind, aufzuhören, wenn es am Schönsten ist.





So, sind die Jungen jetzt alle weg?

Okay, liebe Erwachsene: Ich finde es sehr schön, älter zu werden, soweit ich das mit 63 beurteilen kann. Man ist nicht mehr so sehr auf andere angewiesen, die werden einem von Jahr zu Jahr egaler. Man muss nicht mehr everybodies darling sein, nicht mehr jedem gefallen, nicht mehr jedem nach dem Munde reden. Man hat Erfahrung, Selbstbewusstsein und auch Geld und Macht genug, andere spüren zu lassen, dass sie einem schietegol sind, wie man hier oben sagt.

Eine gute Partnerschaft gewinnt nach meinem Dafürhalten im Alter. Zwar sieht man nicht mehr aus wie Mr. und Mrs. Universum, aber man weiss jeden Altersfleck, jede Falte, jedes blaue Äderchen und jede Cellulitsdelle am anderen zu schätzen.

Was man beim Sex an Optik verloren hat, macht man an Erfahrung wieder wett. Man kennt den anderen buchstäblich in- und auswendig und weiss, welche Aktion welche Reaktion hervorruft.

Und das ist allemal befriedigender als blindes Rumgestochere in unerfahrenen jugendlichen Beauty-Queens.



In meiner Jugend galt der Grundsatz:

Eine anständige Fete endet in einer Prügelei mit der Polizei.


Glücklicherweise geht es heute, 40 Jahre später, zivilisierter zu.
Partypeople 50+ starten um 21 Uhr ihren Rollator und machen sich auf den Heimweg. Höchstens, dass einer der verwirrten Alten ihn nicht findet. Lediglich im Bad muss man ein paar vergessene Gebisse einsammeln und den Eimer mit den Inkontinenz-Windeln raustragen.

Das Alter hat gewisse Vorzüge. Ist die Musik Scheisse, stöpselt man das Hörgerät aus, und man muss sich die Mädels nicht mehr schöntrinken. Es genügt, die Brille abzunehmen.

Weil sich alte Leute dauernd wiederholen:

Ach was - Alter!

Alt werden wollen alle - alt sein will niemand.

Grundsätzlich ist "Alter" keine Frage des Geburtsdatums, sondern der inneren Einstellung.
Niemand wird alt, weil er eine bestimmte Anzahl von Lebensjahren auf dem Buckel hat. Man wird alt, wenn man sich von seiner Fantasie und seinen Träumen final verabschiedet. Man sollte sie behalten, auch in dem Wissen, dass sie sich nicht immer oder nicht so wie gewünscht realisieren lassen. Im Laufe der Zeit wirft unsere Haut Falten, mit dem Verzicht auf Neugierde, Lernbereitschaft und Ideale aber wird auch unsere Persönlichkeit Falten werfen wie eine alte Hose.

Ich kenne frühvergreiste Mid-Twens, die Wertvorstellungen haben, die es mit denen meiner Grosseltern kurz vor Demenzeintritt aufnehmen können. Ich kenne lebensmüde Dreissiger, die glauben, mit Ehemann, Kindern und Hypotheken sei ihr Leben am Ende. Ich kenne verbrauchte Vierziger, die die Tage bis zur Rente zählen (Welche Rente, hä?).

Und ich kenne Menschen, die sich eben nicht "altersgemäss" verhalten: Siebzigjährige, die Berggipfel im Himalaya besteigen, Achtzigjährige, die ein Studium der Philosophie beginnen und Neunzigjährige, die auf der Bühne den Blues singen.

Ich habe die grosse, böse SECHZIG schon hinter mir gelassen. Na und? Eine Zahl, nichts weiter. Ich werde trotzdem in meiner verbeulten Karre laute Rockmusik hören, dass den Kids an der Fussgängerampel das Gel aus den Haaren fliegt, meine Frau und ich werden auf hanseatischen Nobelparties trotzdem Leute schockieren "Sie haben sich ihre Wohnung von einer Blindenwerkstatt einrichten lassen?" und meine Frau wird trotzdem in heissen Sommernächten nackt auf der Terrasse Pogo tanzen und "Hersham Boys" mitgrölen, dass die Spatzen tot vom Dach fallen.

Und abschliessend hat das Wort der altgewordene Herr Marcuse:

Erst im Alter kann die Freiheit auffällig wachsen:
Man will keine Karriere mehr, man kann keine mehr wollen.
Der Wettlauf ist vorbei.
Mit ihm: das Sich - Anpassenmüssen, das Einsteckenmüssen.
Mit ihm: die Angst den richtigen Zug zu versäumen.
Mit ihm: die Sorge aufs falsche Pferd zu setzen.
Mit ihm: das Wiederkäuen der blödesten Prunksätze des Zeitgeistes.


melden
Neela
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Alte Menschen nerven

14.03.2018 um 13:27
@Neela

Hat bei mir nichts mit dem Alter zu tun, ich habe meine Großeltern immer respektiert. Ich weiß was sie durchmachen mussten und keiner von ihnen hat je gejammert. Das sind Vorbilder. Meine Oma hat immer gesagt "Kind vom jammern wird es auch nicht besser" und das ist so. Natürlich kann man mal meckern, aber dann heißt es Arschbacken zusammen kneifen und dann wird's gerichtet.


melden
Chu
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Alte Menschen nerven

14.03.2018 um 13:28
@Doors
Ein sehr schöner Beitrag aus der Sicht eines Veteranen :D :D :D

Nein, wirklich schön zusammengefasst.
Neela schrieb:Hat bei mir nichts mit dem Alter zu tun, ich habe meine Großeltern immer respektiert. Ich weiß was sie durchmachen mussten und keiner von ihnen hat je gejammert. Das sind Vorbilder. Meine Oma hat immer gesagt "Kind vom jammern wird es auch nicht besser" und das ist so. Natürlich kann man mal meckern, aber dann heißt es Arschbacken zusammen kneifen und dann wird's gerichtet.
Hmmm, ob es auch am Familienband liegt? Wenn man viel mit den Großeltern zu tun hat, dass man dann einfach diese Generation mehr zu schätzen weiß?


melden

Alte Menschen nerven

14.03.2018 um 13:30
Neela schrieb:Meine Oma hat immer gesagt "Kind vom jammern wird es auch nicht besser" und das ist so.
Das möchte ich so vielen Jung-Jammerlappen auf Allmy auch gern ins Gästebuch schreiben.


melden
ErakMaar
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Alte Menschen nerven

14.03.2018 um 13:30
@Chu
Du hats die Gründe im Grunde schon genannt:

an der Kasse länger warten, bis das Geld gezählt ist
im Bus warten, bis das Omachen ausgestiegen ist

bla bla


melden

Alte Menschen nerven

14.03.2018 um 13:32
ErakMaar schrieb:im Bus warten, bis das Omachen ausgestiegen ist
Boah, schon scheiße, wenn man auf andere Menschen Rücksicht nehmen muss.


melden

Alte Menschen nerven

14.03.2018 um 13:33
@hallo-ho

Ich bin für ein generelles Beförderungsverbot von Menschen jenseits der 30 in öffentlichen Verkehrsmitteln. Mögen sie doch gleich den Leichenwagen nehmen.


melden
Chu
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Alte Menschen nerven

14.03.2018 um 13:33
hallo-ho schrieb:Boah, schon scheiße, wenn man auf andere Menschen Rücksicht nehmen muss.
Naja, sie hat ja nur die Beispiele genannt, weswegen solche Vorurteile bestehen. Das nervt viele, auch wenn es eigentlich wirklich unnötig ist, sich da genervt zu fühlen.


melden
Neela
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Alte Menschen nerven

14.03.2018 um 13:33
@Doors

Wahnsinn, vielen Dank für deinen Beitrag. Dich mag ich :lv:

@Chu

Das weiß ich nicht, ob es am Band liegt. Ich hatte nur zu einer Großmutter ein richtig richtig enges Band. Für sie wäre ich gestorben. Zu den anderen hatte ich ein normales Enkel\Großeltern-Verhältnis. Nichts desto trotz hatte ich Respekt vor ihnen.


melden
ErakMaar
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Alte Menschen nerven

14.03.2018 um 13:34
hallo-ho schrieb:Boah, schon scheiße, wenn man auf andere Menschen Rücksicht nehmen muss.
Ich sage dies nicht aus meiner Sicht.


melden

Alte Menschen nerven

14.03.2018 um 13:36
@ErakMaar
gut, gut und sorry. Kam für mich so rüber, aber haben wir geklärt.

Ich vermisse heute noch meine Großtante. Die konnte nerven, aber auch seeehr cool sein und man konnte sich gut mit ihr unterhalten.


melden
Anzeige
Neela
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Alte Menschen nerven

14.03.2018 um 13:36
@Doors

Ich weiß leider nicht wie man zitiert, aber du darfst die Worte meiner Oma gerne jeden an den Kopf knallen. Sie war eine kluge Frau mit Würde :)


melden
337 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt