Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Mir wurde die Wohnung wegen Eigenbedarfes gekündigt

291 Beiträge, Schlüsselwörter: Wohnung, Kündigung, Kummerkasten

Mir wurde die Wohnung wegen Eigenbedarfes gekündigt

23.04.2018 um 15:19
@micinima
eine immobile die 500.000 kostet für 600€ im Monat zu mieten wäre eine Kapitalrendite von 1,4% Das macht keine Bank, mit und acuh kein Steuerberater. Übliche Immobilenrenditen sind 3-6% in Deutschland. selbst wenn ihr also zu den Wohnungsmarktverlierern in Deutschland gehören würdet und nur 3% hättet. müsste entweder die Miete doppelt so teuer sein, oder die Immobile nur halb so viel kosten. Deine zahlen stimmen vorne und hinten nicht. Du vergleichst wahrschienlich eure Miete mit einem Nagelneuen Super dupa Neubau. wenn ihr 600€ Miete zahlt ist eure Immobile auf keinen fall 500.000 wert, sondern eher so 200.000-300.000€ Bei uns Liegt die Kapitalrendite beim maximum 6-8% sind schon üblich. aber unter 3% habe ich ausser bei sozial gefördetem Wohnraum noch nie gesehen.....


melden
Anzeige

Mir wurde die Wohnung wegen Eigenbedarfes gekündigt

23.04.2018 um 15:21
@eidexe
Hast du die Annoncen gelesen? Und nachgerechnet, was die dann wirkkich kosten? Und denkst du wirklich, die Immobilien könnte man voll finanziert mit 600 € im Monat abstottern? Welche Bank macht das? Und dann gibts ja immer noch Leut, die nicht jwd wohnen wollen.

Mag ja sein, dass im Frankfurter Speckgürtel die Wohnungen so günstig sind, in München werden in der Stadt qm Preise von 10 000 bis 12 000 gezahlt, noch nicht mal besonders exklusiv, am Stadtrand oder Im näheren Landkreis schwankts zwischen 4500 und 7000 je nach Alter, Ausstattung und Lage der Immobilien. Selbst vor 10 Jahren wären Preise wie du sie nennst völlige Schnäppchen gewesen.


melden

Mir wurde die Wohnung wegen Eigenbedarfes gekündigt

23.04.2018 um 15:22
@Geisterfrei
frankfurter speckgürte günstig? das war diepholz. das war bezogen auf die 600€ miete von mici und hat nichts mit meinen immobielen zu tun
wir haben hier für gebraucht auch 3000-4000€ /qm, und neubau bis 6000€....


melden

Mir wurde die Wohnung wegen Eigenbedarfes gekündigt

23.04.2018 um 15:24
@eidexe
Ich kann dir nicht sagen, was unser Haus gekostet hat, woher auch?
Es ist ein drei Parteien Haus, zwei Wohnungen und ein Geschäft.

Du hast hier in der Innenstadt keine Neubauten, das sind alles alte Häuser, vielfach unter Denkmalschutz.
Was da Miete kosten soll, kann ich dir nicht sagen, weil die fast alle entweder als Geschäftsräume vermietet sind oder aber selbst bewohnt werden.

Die Kaufpreise kenn ich allerdings durchaus, denn einige der Häuser die in eben der Wphngegend sind, in der wir wohnen verkauft wurden.


melden

Mir wurde die Wohnung wegen Eigenbedarfes gekündigt

23.04.2018 um 15:27
@micinima
deine aussagen von wegen 600€ miete bei 500.000 kaufpreis passt halt so net, weil das verhältnis nicht stimmt. Eine Immobile die 500.000 WERT ist bringt in schlechtester Lage ca 15000€ Miete im Jahr. in bester Lage ca 40.000€.
Wenn man diese Mieteinnahmen nicht erreichen kann ist die Immobile einfach nicht soviel wert.
WEnn ich es z.b. nur schaffe 10.000 an Mieteinnahmen zu generieren, dann ist der Maximale verkaufspreis dafür auch nocht 500.000 sondern eher 300.000


melden

Mir wurde die Wohnung wegen Eigenbedarfes gekündigt

23.04.2018 um 15:29
Ich hab mich auf die von dir genannten Preise für DEINE Wohnungen bezogen. Bei denen du immer nur die Tilgung, nicht aber die Zinsen angibst und somit die Kosten schönst. Auch die Kaufnebenkosten läßt du einfach untern Tisch fallen. Wird schon seine Gründe haben.....

Die verlinkten Diepholzimmobilien sind auch ned unbedingt richtig gerechnet.


melden

Mir wurde die Wohnung wegen Eigenbedarfes gekündigt

23.04.2018 um 15:30
@eidexe
Wenn du aber unsere 600, die 600 von unserem Nachbarn und die 1200 von Geschäft zusammen rechnest, bist du bei 2400 gesamte Mieteinnahmen.
Das mal 12 sind 28.800
Wo ist da das Problem?


melden

Mir wurde die Wohnung wegen Eigenbedarfes gekündigt

23.04.2018 um 15:30
Eidexe scheint ein paar Probleme beim Lesen und Rechnen zu haben.


melden

Mir wurde die Wohnung wegen Eigenbedarfes gekündigt

23.04.2018 um 15:31
@Geisterfrei
magste mcih aml besuchen ? zeige dir meine unterlagen. Zinsen, naja wir zahlen aktuell 0,8%... Kaufnebenkosten wurden mitkalkuliert.
Und zu diebholzimmobilen habe ich gar nicht gerechnet....


melden

Mir wurde die Wohnung wegen Eigenbedarfes gekündigt

23.04.2018 um 15:32
@micinima
hahah da haben wir den Kalkulationsfehler... dann passt es doch acuh. aber dann musste acuh sagen das ihr für 500.000 noch ne zweite wohnung udn einen laden dazubekommen würdet....


melden

Mir wurde die Wohnung wegen Eigenbedarfes gekündigt

23.04.2018 um 15:33
@eidexe
Ich sprach die gabzenzeot davon das wir lediglich eine Wohnung gemietet haben, impliziert für mich das da noch mehr Wohnraum vorhanden ist.
Kommunikationsfehler.
Wäre das nur eine Wohnung, bzw ein Haus zur Miete, würden wir sicherlich mehr Miete zahlen.


melden

Mir wurde die Wohnung wegen Eigenbedarfes gekündigt

23.04.2018 um 15:36
@micinima
so und wenn wir jetzt mal annhemen euer haus ist 500.000€ wert. und die miteinnahmen genereieren sich so wie soagst. dann wäre eure wohnung 125.000€ wert. Würdest du sie dann kaufen statt der 600€ Miete. nicht das ganze haus sondern der anteil wie es sich bei den Mietverhätnis wiederspiegelt.


melden

Mir wurde die Wohnung wegen Eigenbedarfes gekündigt

23.04.2018 um 15:38
@eidexe
Das merkt man, denn die eine Immobilie ist ne Zwangsversteigerung, wo der Inserent nur ein Infoangebot verkloppen möchte, die andere nur eine Schätzung für ein Fertighaus ohne Grundstück zum Selbstausbau und die ganz andere ein uraltes sanierungsbedürftiges Haus.
Ausm Frankfurter Speckgürtel kenn ich andere Preise. Und was machst du nach Ablauf deiner Finanzierung, wenn die Zinsen in die Höhe gehen, aber die Restschuld noch hoch ist?


melden

Mir wurde die Wohnung wegen Eigenbedarfes gekündigt

23.04.2018 um 15:41
@eidexe
Das würde ich mir auch noch gefallen lassen, allerdings wird unser Vermieter einen Teufel tun und die Wohnungen verkaufen.
Wenn ich kaufen wollen würde, bleiben aber halt nur Häuser in der Wohngegend, deutlich teurer und halt ein Haus.


melden

Mir wurde die Wohnung wegen Eigenbedarfes gekündigt

23.04.2018 um 15:41
Subway schrieb: Vorausgesetzt man kann die Wohnung dann zum gewünschten Zeitpunkt zu einem adäquaten Preis verkaufen - auch eher selten der Fall.
Immobilienkauf ist ja eine sehr individuelle Sache - gerade verkauft sich in unserer Gegend fast alles, wenn man es mit der Preisgestaltung nicht immens übertreibt. Wenn du aber nicht Großgrundbesitzer bist, bringt das gar nichts, denn du musst dich ja woanders wieder einkaufen. Es gibt auch Leute, die einfach mal einen "Testballon" steigen lassen - hier gab es den Fall, dass jemand ein Einfamilienhaus (70er Jahre) in bester Wohnlage für 350.000€ gekauft hat (recht kleines Grundstück) - und hat das Haus abgerissen. Geld spielte eine untergeordnete Rolle. Wenn du an so jemanden gerätst, ist es natürlich super.

Aber selbst in dem Markt - wir hatten auf unserer Suche Kontakt zu einem (!) Eigentümer, der ohne Markler verkaufte. Als wir das Angebot entdeckten, sagte er uns mit der Begründung ab, man sei sich nun einig geworden - um sich drei Monate später (für uns zu spät) entnervt wieder zu melden, dass zwei Notartermine geplatzt seien, also sein worst possible scenario eingetreten war.
Subway schrieb:Klar, wobei man ja auch anderweitig Eigenkapital zusammen sparen kann - ohne Eigentum vorher gehabt zu haben. Geht sogar wesentlich einfacher finde ich.
Das kannst du so generell nicht sagen. Es gibt sie, die Leute mit der stringenten Lebensplanung - ich kenne Leute, die haben einfach bis 30 daheim gewohnt und so gespart, oder sind zu zweit in ihrer Studentenbude wohnen geblieben und haben 1,5 Akademikergehälter weggespart oder hatten beide für einige Zeit einen 450€ Job. Kommt aber auf die Einnahmen an. Wenn ich 1200€ netto habe und 600€ Miete (das kann es bei uns schnell haben, und wir sind eine Kleinstadt), dann ist wenig mit "wegsparen".
Lilith101 schrieb:Und du glaubst es gibt irgendwann mehr Wohnungen als Mieter?
Bei uns im Ort ist die Situation so, dass es ein Wohngebiet gibt mit v.a. Doppelhäusern und auch Zweifamilienhäusern, die jeweils aus zwei Wohnungen bestehen. Oft werden diese gerade noch von einer einzigen Person bewohnt (oft die Witwe, die übrig blieb). Die zweite Wohnung wird nicht vermietet, weil man davon ausgeht, dass die Besitzerin auf absehbare Zeit selbst ins Altersheim kommt oder verstirbt oder so schlechte Erfahrungen mit Mietern gemacht wurden, dass man auf die Einnahmequelle verzichtet, wenn das finanziell möglich ist. Theoretisch könnte man das Haus aber mit 2x einer Familie belegen, lass mal sagen, man könnte statt einer sieben weitere Personen unterbringen. Wenn das nun einige Male wirklich passiert, dann ist der Wohnungsmarkt bei uns auch wieder entlastet.
Subway schrieb:Naja, man könnte natürlich das Eigentum vermieten und dann umziehen. Funktioniert aber natürlich nur gut, wenn die Wohnung schon abbezahlt ist.
Ja, das ist natürlich eine Möglichkeit.
Subway schrieb:Aus diesem Grund halte ich, wenn überhaupt, nur die Investition in einen Neubau sinnvoll. Bei älteren Gebäuden fallen immer wieder Renovierungskosten etc. an - für mich ein Fass ohne Boden.
Ich kenne Leute, die sind mit ihrem Neubau verzweifelt, da Bauschäden, Gutachten, niemand wollte verantwortlich sein ... etc. etc. Du musst eben -wenn die Bausubstanz okay ist- turnusmäßig Dach, Leitungen, Badezimmer, Bodenbeläge, Tapeten etc erneuern. Beim Neubau (wenn gut gemacht), schafftst du es vermutlich ein Jahrzehnt oder länger, mal ohne Investitionen auszukommen. Dann fängt der Zyklus aber auch (ganz langsam) an. Vermutlich fährst du noch ein weiteres Jahrzehnt gut. Ist wie die Gretchenfrage: Neuwagen kaufen oder nicht?
Lilith101 schrieb:Da hast du vollkommen Recht. Ich sehe so etwas gerade bei meiner besten Freundin, die auch sehr viel Ärger mit ihrem Mieter hatte. Hier hat übrigens ihr Rechtsanwalt gewarnt: Mieterrechte sind schon sehr stark geworden, weil man aufgrund des derzeitigen Wohnungsmarktes mit Obdachlosigkeit rechnen muss. Deshalb ist bei Nicht-Einigung der Vermieter meist der Depp.
Du mietest halt immer ein Risiko mit - im Bekanntenkreis meiner Eltern hatte eine Bekannte ein solides Haus - sie bewohnte ein Stockwerk, eins war vermietet. Unter dem Dach noch eine Studentenbude. Das mit den Studis ließ man dann mal sein ... das Paar, an das vermietet war, trennte sich und der Mieter wurde so labil, dass er erst Arbeitsstelle und dann Halt im Leben verlor, aber einen gewieften Anwalt hatte ... der Schaden belief sich auf einen niedrigen fünfstelligen Betrag bestehend aus: (1) Mietausfall, (2) Anwalts- und Gerichtskosten, (3) Sanierungskosten, (4) Einlagung der zurückgelassenen Gegenstände. Die Dame vermietet heute nicht mehr.
Lilith101 schrieb:Dann kannst du ja die Hilfe eines Maklers zu Rate ziehen, der dir hilft die Wohnung zu verkaufen.
Auch das kommt auf den Markt an. Du kannst das coolste Haus haben, wenn die Lage nicht stimmt ....
Geisterfrei schrieb: Subway schrieb:
Was bedeutet denn in der Mitte des Erdgeschosses? Es gibt doch fast immer ne Möglichkeit, zwei Etagen zu separieren. Zur Not mit einer zweiten Tür hinter der eigentlichen Haustür.

Aus Platzgründen sind heute häufig die Treppenhäuser mitten im Haus, also vom Wohnzimmer aus begehbar. Da gibts keine Möglichkeiten mehr zu einer Aufteilung der Wohnfläche in zwei unabhängige Wohnungen.
Genauso, die ganzen Standardhäuser (und dabei egal, ob Reihenhaus oder Doppelhaus oder auch Einfamilienhaus) haben hier einen Grundriss, dass du rein kommst, einen Windfang und eine Gästetoilette hast, dann im offenen Küchen- und Wohnzimmerbereich stehst, in den die Treppe nach oben integriert ist. Im 1. OG sparst du dir dann den Flur, der früher obligatorisch war, weil vom Treppenansatz aus, die Schlafzimmer und die Badtüre weggehst. Vorteil: du verlierst nicht wirklich Wohnraum für den Flur. Nachteil: Du kannst absolut nichts abtrennen. Die rennen bei dir durch beide Stockwerke - denkbar wäre (wenn vorhanden) den Keller noch zu konvertieren und eine Kellertür einzubauen. Fällt aber beim Reihenhaus schon wieder aus.


melden

Mir wurde die Wohnung wegen Eigenbedarfes gekündigt

23.04.2018 um 15:41
@Geisterfrei
die Restschuld nach 10 Jahren wird ca 35.000-40.000€ betragen. dafür habe ich 2 Immobilen. eine vermiete und eine die zur selbstnutzung.


melden

Mir wurde die Wohnung wegen Eigenbedarfes gekündigt

23.04.2018 um 15:45
Du hast dann 72000 getilgt, 220000 bezahlt und nur noch 35 bis 40000 Restschuld? Wie geht das?

Irgendwo läßt du in deinen Beispielen immer was aus. So wie die Zinszahlungen, die ja auch zu den Kosten gehören oder auch Sondertilgungen. Und schon zahlst du monatlich genau so giel wie für ein gemietetes Objekt. Glaub doch ned, dasd die Leut dumm sind.
Kaufnebenkosten kann man übrigens seit der Bankenkrise nimmer ins Darlehen einrechnen, die musst du schon selbst haben.


melden

Mir wurde die Wohnung wegen Eigenbedarfes gekündigt

23.04.2018 um 15:49
@Geisterfrei
wir hatten 145.000 Kreditsumme, ausserdem schon letztes Jahre 10.000€ sondergetilgt und werden es diese Jahr wieder können). Die Finanzierung ist zum 1.1.2017 gestartet. 50.000 hatten wir EK durch den verkauf meiner aller ersten Wohnung die ich in der Ausbildung gekauft hatte hat damals nur 35.000€ gekostet, war 1 zimmer im hochhausblock. Ausserdem hat mir meine Mutter privat 20.000 euro geliehen.


melden

Mir wurde die Wohnung wegen Eigenbedarfes gekündigt

23.04.2018 um 15:52
ich weiß nicht ob du es richtig mitekommen hast.
ich habe 3 Wohnung gekauft in meinem leben.
mit 19 eine 33qm Wohnung für 33.000€ 2016 für 50.000 verkauft
mit 25 eine 48qm 2 Zimmer Wohnung für 105.000€
mit 34 jetzt eine 88 3 Zimmer Wohnung 220.000€


melden
Anzeige

Mir wurde die Wohnung wegen Eigenbedarfes gekündigt

23.04.2018 um 16:07
Hab ich schon mitbekommen.
Aber die monatlichen Kosten, die du angibst, sind eben nicht zutreffend, denn die Zinsen und die Sondertilgung musst du ebenfalls einrechnen, weil du die ja ebenfalls erwirtschaften musst, und dann ist der große Preisvorteil, den du hier anpreist eben doch nimmer da.


melden
409 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Zweieiige Zwillinge23 Beiträge