Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Partner wegen Alkoholproblem verlassen?

283 Beiträge, Schlüsselwörter: Mensch

Partner wegen Alkoholproblem verlassen?

15.09.2018 um 19:01
emz schrieb:Dass du im Gegensatz zu deiner Bekannten in der Lage bist abzuschätzen, wann jemand Alkoholiker ist und wann nicht?
Feste Beziehung kommt für mich nicht mehr in Frage.
Darum ist es mir egal, ob jemand Alki ist oder nicht.
Man kann gemeinsam gepflegt was trinken, schlafen, Freizeit genießen und sich wieder
in seine Wohnung verziehen.


melden
Anzeige
BenZiehn
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Partner wegen Alkoholproblem verlassen?

15.09.2018 um 19:07
Alphabetnkunst schrieb:Krasses Ding.
Wie sah dein Sozialverhalten aus?
Tja, Betriebsfeiern und Teamabende habe ich immer "trocken" mitgemacht. Um mir sofort anschließend die Kante zu geben. Sonst gab es da nix an Sozialkontakten.
Bin jetzt vier Jahre trocken. Aber die Versuchung ist eben immer da.


melden

Partner wegen Alkoholproblem verlassen?

15.09.2018 um 19:09
Alphabetnkunst schrieb:Ich bin jetzt also mal mächtig gespannt.
Da werde ich dir aber nicht weiterhelfen.
Mach dich mal selbst schlau, beispielsweise darüber, was für Trinkertypen es gibt und wie die jeweils funktionieren.
Dieser Thread ist jedenfalls nicht geeignet, dich hier aufzuklären.
AgathaChristo schrieb:Feste Beziehung kommt für mich nicht mehr in Frage.
Darum ist es mir egal, ob jemand Alki ist oder nicht.
Und das hat jetzt mit diesem speziellen Thema was zu tun? Nix.


melden

Partner wegen Alkoholproblem verlassen?

15.09.2018 um 19:10
@BenZiehn
Also hast du es praktisch sauber hinter verschlossenen Türen gehalten. Respekt.
Ich hoffe für dich, dass du der Versuchung weiterhin widerstehen kannst.

@emz
Geschenkt. Bist viel zu spät und hat sich erledigt. ;)


melden

Partner wegen Alkoholproblem verlassen?

15.09.2018 um 19:11
emz schrieb:Und das hat jetzt mit diesem speziellen Thema was zu tun? Nix.
Stimmt! Pardon.


melden

Partner wegen Alkoholproblem verlassen?

15.09.2018 um 21:41
Entweder macht er Therapie oder sag tschüss

Wichtig ist zu dokumentieren mit zeugen bzgl Sorgerecht etc

Wird n harter Weg ... Aber gib ihm Chancen sich zu bessern(Therapie)


melden

Partner wegen Alkoholproblem verlassen?

16.09.2018 um 04:28
Eigentlich kann die Entscheidung nur die TE treffen.
Andere Meinungen sind da abseits jeglicher Norm, da sie uns nichts angehen.

Ich kann mich auf keine Seite schlagen. Weder auf die der TE, noch auf die des Ehemanns.
Denn ich versteh beide.

Der eine hat ein Problem und ist in einer Nichtwahrhabenrolle, die weder böse gemeint, noch beabsichtigt ist und zweitens sind Probleme selten einfach zu lösen.

Die Ehefrau will nicht alles allein machen, hängt aber an ihn, was echt schön ist.
Ihn zu verlassen, weil es momentan jemanden scheiße geht, klingt zu hart, als könne der Gedanke von dieser Welt sein, ist aber rein objektiv verständlich, da sie auch nur ein Mensch ist.

Was tun?
Was sagt dir dein Gefühl?
Danach solltest du dich richten und nicht an einen von uns.


melden
BenZiehn
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Partner wegen Alkoholproblem verlassen?

16.09.2018 um 05:12
Auf jeden Fall klarstellen: sein Bier muss er sich selber besorgen. Kein Spaß jetzt. Coabhängigkeit schleicht sich klammheimlich im Nullkommanix ein.
Und darauf achten, dass er seine häuslichen Aufgaben weiter erfüllt.
Auch wenn du ihn liebst, davon hast du nichts, wenn er wirklich Alkoholiker ist. Dann liebst du letzten Endes nur eine Erinnerung.
Letzten Endes muss er selbst erkennen, dass es so nicht weitergeht. Und das wird er nicht, wenn du ihn nicht weiter forderst.
Wobei vier Monate auch noch nicht wirklich aussagekräftig sind.@Alphabetnkunst
hat Recht. Die Entscheidung musst du treffen.


melden

Partner wegen Alkoholproblem verlassen?

16.09.2018 um 05:42
BenZiehn schrieb:Wobei vier Monate auch noch nicht wirklich aussagekräftig sind.
Die Entscheidung musst du treffen.
Da er nachgewiesenermaßen Alkoholiker ist, er hat bereits eine Therapie hinter sich, wäre schon eine Woche Saufen aussagekräftig.
Die TE hat aber die Entscheidung nicht allein für sich zu treffen, sondern sie hat die Verantwortung für zwei Kinder.


melden

Partner wegen Alkoholproblem verlassen?

16.09.2018 um 07:13
emz schrieb:Die TE hat aber die Entscheidung nicht allein für sich zu treffen, sondern sie hat die Verantwortung für zwei Kinder.
Ändert nichts daran, dass die Entscheidung bei ihr liegt.
Solche Themen in einem Forum sind immer heikel, da man auch allzu gerne mal auf Ratschläge trifft, die Leute stellen, die unterbewusst auf dem Wort “Alkoholiker“ eh schon die Sense schmieden.

Wie gesagt: Sie liebt ihn, es sind deren Kinder, es ist deren Ehe, sie kennt ihn, sie kennt alle Einzelheiten, Faktoren und niemand von uns sollte sich da einmischen.

Wir kennen auch den Ehemann nicht.
Wir kennen weder seine Erfolgschancen, noch seine Probleme, noch seinen Charakter. Wir können also weder über ihn urteilen, noch über die Beziehung urteilen und schon gar nicht ein Urteil über die Beziehung/Ehe verhängen.

Er hat jetzt erst mal ein Problem. So! Sowas kommt vor.
Manche Menschen haben nun mal größere Probleme.
Manche sind schwieriger zu lösen, manche einfacher.

Ich persönlich versuche mir immer vorzustellen, wie es wohl wäre, wenn ich derjenige wäre, der ein Problem hätte. Will ich einfach so verlassen werden, für ein Problem, dass ich nun mal habe?
Wie verhält man sich bei so einer Krankheit, wie denke ich dann, wie wirkt alles andere auf mich und wie fühle ich mich dabei?

@Alina2080

Was ist der Auslöser fürs Trinken? Ist etwas passiert oder einfach schwach geworden?
Na, dann bringen Forderungen nichts.
Könnte ein Alkoholiker einfach mal so aufhören, zu trinken, dann wäre es auch keine Krankheit.
Vielleicht selbst mal weiterdenken.
Was kann ich denn jetzt für den anderen tun?
Kann ich ihn zum Arzt schleppen? Gibt es Möglichkeiten, ihn einzuweisen?
Schließlich geht es auch um seine Gesundheit, da kann man bestimmt an ein paar Hebel ziehen.


melden

Partner wegen Alkoholproblem verlassen?

16.09.2018 um 07:22
@Alphabetnkunst
Versteh deinen Text nicht. Alina hat gefragt, wir haben geantwortet.
Es ist ohne das es jemand ausdrücklich bestätigen muss weiter ihre Entscheidung.
Es war immer klar das sie ihr keiner abnehmen kann.
Am Ende drängst du Sie dann endlich etwas zu tun. Ist ein Widerspruch.


melden

Partner wegen Alkoholproblem verlassen?

16.09.2018 um 07:27
suki04 schrieb:Versteh deinen Text nicht. Alina hat gefragt, wir haben geantwortet.
Nicht schlimm, ging ja auch nicht an dich.
suki04 schrieb:Es ist ohne das es jemand ausdrücklich bestätigen muss weiter ihre Entscheidung.
Sie fragt nach einer Entscheidung und so weit ich das sehe, wollen manche auch entscheiden.
suki04 schrieb:Am Ende drängst du Sie dann endlich etwas zu tun. Ist ein Widerspruch.
Nein, erstens dränge ich sie mal gar nicht, zweitens gebe ich ihr nur Denkanstöße und ein paar Möglichkeiten, wie man das Problem besser angehen könnte, statt von jemanden was zu fordern, was er grad nicht geben kann und davon dann den Verlauf der Ehe abhängig zu machen.


melden

Partner wegen Alkoholproblem verlassen?

16.09.2018 um 07:34
Alphabetnkunst schrieb:Solche Themen in einem Forum sind immer heikel, da man auch allzu gerne mal auf Ratschläge trifft, die Leute stellen, die unterbewusst auf dem Wort “Alkoholiker“ eh schon die Sense schmieden.
Oder man trifft auf Leute, die von der Krankheit Alkoholismus keine Ahnung haben, so wie ich es meine deinen Beiträgen entnehmen zu können.

Ich wage zu behaupten, dass du nicht in der Lage bist zu definieren, wodurch sich einer, der trinkt, von einem Alkoholiker unterscheidet. Bedeutet Alkoholiker nicht zwangsläufig übermaßiges Trinken.
Alphabetnkunst schrieb:Was ist der Auslöser fürs Trinken? Ist etwas passiert oder einfach schwach geworden?
Man vermutet, dass eine genetische Disposition gegeben sein muss, dass man zum Alkoholiker wird.


melden

Partner wegen Alkoholproblem verlassen?

16.09.2018 um 07:42
emz schrieb:Oder man trifft auf Leute, die von der Krankheit Alkoholismus keine Ahnung haben, so wie ich es meine deinen Beiträgen entnehmen zu können.
Du hast keine Ahnung, ob ich Ahnung davon habe, oder nicht, aber ja, man kann in Foren allerlei falsche Ratschläge kriegen, was massiv in das Leben eines anderen eingreifen kann.
emz schrieb:Ich wage zu behaupten, dass du nicht in der Lage bist zu definieren, wodurch sich einer, der trinkt, von einem Alkoholiker unterscheidet. Bedeutet Alkoholiker nicht zwangsläufig übermaßiges Trinken.
Wie mir scheint, weiß ich irgendwie mehr als du.
Auch was die Veränderung der Persönlichkeit betrifft, hatte ich Recht.
Die Beschaffung und der Konsum von Alkohol bestimmen das Leben zunehmend. Typisch sind fortschreitender Verlust der Kontrolle über das Trinkverhalten bis zum zwanghaften Konsum, Vernachlässigung früherer Interessen zugunsten des Trinkens, Leugnen des Suchtverhaltens, Entzugserscheinungen bei vermindertem Konsum, Toleranz gegenüber Alkohol („Trinkfestigkeit“)[1] sowie Veränderungen der Persönlichkeit.[2]
Wikipedia: Alkoholkrankheit

Und deine Behauptungen sind steif.
Ich kann sehr wohl definieren, wo die Unterschiede zwischen einem, der trinkt und einem Alkoholiker liegen. Aber was solls, wir sind auf Allmy, da, wo jeder bestens über den anderen Bescheid weiß. :'D


melden

Partner wegen Alkoholproblem verlassen?

16.09.2018 um 07:53
Alphabetnkunst schrieb:Und deine Behauptungen sind steif.
Ich kann sehr wohl definieren, wo die Unterschiede zwischen einem, der trinkt von einem Alkoholiker unterscheidet. Aber was solls, wir sind auf Allmy, da, wo jeder bestens über den anderen Bescheid weiß. :'D
Du kannst es also definieren, tust es aber nicht, denn was soll's, wir sind im Allmy?
Eine sehr erhellende Aussage, die mir zeigt, du hast keine Ahnung.


melden

Partner wegen Alkoholproblem verlassen?

16.09.2018 um 08:02
@emz
Haha, scheinbar kannst du nicht mal lesen, oder gar einen Kontext richtig erfassen. :D
Ich habe mich darüber amüsiert, dass du probierst, mich zu provozieren. Was auf Allmy Gang und Gäbe ist, es mir also egal sein kann.

Wozu sollte ich den Unterschied definieren? Wenn du unbedingt was lernen willst, dann recherchiere. ;)


melden

Partner wegen Alkoholproblem verlassen?

16.09.2018 um 08:09
Alphabetnkunst schrieb:Wozu sollte ich den Unterschied definieren? Wenn du unbedingt was lernen willst, dann recherchiere. ;)
Ich muss nichts lernen, ich weiß es.
Es geht darum, dass du hier am laufenden Band emotional geschwurbelte Thesen aufstellst, die schlichtweg falsch sind. Das resultiert daraus, dass du dich in diesem Bereich nicht auskennst, was es zu belegen galt.


melden

Partner wegen Alkoholproblem verlassen?

16.09.2018 um 08:13
emz schrieb:Ich muss nichts lernen, ich weiß es.
Dass du unbedingt eine Definition lesen möchtest, zeigt mir das Gegenteil.
emz schrieb:Es geht darum, dass du hier am laufenden Band emotional geschwurbelte Thesen aufstellst, die schlichtweg falsch sind. Das resultiert daraus, dass du dich in diesem Bereich nicht auskennst, was es zu belegen galt.
Komisch ist nur, dass diese geschwurbelten Thesen durch Wikipedia gestützt werden. Ja, ich weiß, wie mies von mir, tatsächlich was Konstruktives beizutragen. Könntest dir mal ne Scheibe von abschneiden.


melden

Partner wegen Alkoholproblem verlassen?

16.09.2018 um 08:34
@Alphabetnkunst

Ob deine Polemik der richtige Weg ist, etwas Konstruktives beizutragen, möchte ich bezweifeln.
Das Thema ist zu ernst, als dass ich es auf dieser Ebene weiterdiskutieren möchte.


melden
Anzeige

Partner wegen Alkoholproblem verlassen?

16.09.2018 um 08:48
Alphabetnkunst schrieb:Ich persönlich versuche mir immer vorzustellen, wie es wohl wäre, wenn ich derjenige wäre, der ein Problem hätte. Will ich einfach so verlassen werden, für ein Problem, dass ich nun mal habe?
Sehr egoistische Einstellungen. Wenn du (in deinem Beispiel) das Problem darstellst, weil du trinkst und damit auch deine Familie belastest, alles an deiner Frau hängenbleibt, Kinder evt unter der Situation leiden, du aber nicht bereit bist etwas zu ändern, dann kannst du niemandem einen Vorwurf machen, wenn er irgendwann nicht mehr kann und will. Ob du dann verlassen werden WILLST interessiert nicht, es geht nämlich nicht immer nur um dich.

Aber genau dieser Satz zeigt mal wieder dein übliches denken und argumentieren hier in den Threads auf - Verständnis müssen immer nur die anderen haben und sich selbstverständlich auch gefälligst so verhalten, während derjenige mit dem Problem sich auf seine Krankheit oä berufen kann und damit jegliches Fehlverhalten rechtfertigt.
Alphabetnkunst schrieb:Andere Meinungen sind da abseits jeglicher Norm, da sie uns nichts angehen.
Selbstverständlich kann nur die TE die Entscheidung treffen, das dürfte klar sein. Hier aber jetzt den moralischen Zeigefinger zu heben und anderen vorzuwerfen, daß sie auf die Fragen der TE reagieren, während du selbst Post um Post raushaust und "kluge" Ratschläge gibst und dich in deinem angeblichen Wissen sonnst, ist mal wieder typisch für dich.


melden
180 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Menschen Fähigkeiten13 Beiträge