Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Warum muss ich als Atheist die christlichen Feiertage mitmachen?

530 Beiträge, Schlüsselwörter: Atheist Und Christliche Feiertage

Warum muss ich als Atheist die christlichen Feiertage mitmachen?

18.06.2019 um 14:55
@Tröti
Vergiss es. Du hast Recht.
Ich dreh doch hier keine Endlosschleifen.


melden
Anzeige

Warum muss ich als Atheist die christlichen Feiertage mitmachen?

18.06.2019 um 14:57
@Cachalot
Ist ja OK wenns an Argumenten fehlt, aber dann auch noch so ein Abgang?
Aber ist ja deine Entscheidung, tolerier ich natürlich.


melden

Warum muss ich als Atheist die christlichen Feiertage mitmachen?

18.06.2019 um 14:59
Das ganze Tamtam für ein paar Tage, wo man meint, die Arbeitnehmer könnten diese frei nutzen, wann immer sie wollen?
Ist doch eine Illusion.

Die Nachteile seitens der Arbeitgeber und auch so überwiegen u. kann man in einem Land, wo diese Feiertage festgeschrieben sind, nicht nach Gutdünken einiger ändern.


melden

Warum muss ich als Atheist die christlichen Feiertage mitmachen?

18.06.2019 um 14:59
Tröti schrieb:Ist ja OK wenns an Argumenten fehlt, aber dann auch noch so ein Abgang?
Sorry, aber du reagierst nicht auf Argumente. Da kann ich mich auch mit einer Wand unterhalten.


melden

Warum muss ich als Atheist die christlichen Feiertage mitmachen?

18.06.2019 um 15:07
borabora schrieb:Das ganze Tamtam für ein paar Tage, wo man meint, die Arbeitnehmer könnten diese frei nutzen, wann immer sie wollen?
Ist doch eine Illusion.
Das wurde doch schon besprochen. Etwa ein viertel der abhängig Beschäftigen und viele Selbstständige müssen an Feiertagen bzw. manchen Feiertagen arbeiten. Auch damit die Versorgung derjenigen, die frei haben, gesichert ist. Das reicht vom Bäcker, über das Hotel- und Gaststättengewerbe bis zum Unfallchirurgen.
Ist im status praesens so und würde auch so bleiben.
Gesucht werden immer noch verzweifelt Argumente gegen die Alternative.

@Cachalot
Si tacuisses.... :D


melden

Warum muss ich als Atheist die christlichen Feiertage mitmachen?

18.06.2019 um 15:09
Tröti schrieb:Si tacuisses....
.-- . .-. / -.- . .. -. . / .- .-. --. ..- -- . -. - . / .... .- .-.. - / .-- .. . -.. . .-. .... --- .-.. - / ... .. -.-. .... / -.. .- ..- . .-. -. -..

;)


melden

Warum muss ich als Atheist die christlichen Feiertage mitmachen?

18.06.2019 um 16:25
cejar schrieb:Das gilt für längere Urlaubszeiten am Stück, wenn jetzt aber über das Jahr verteilt analog zur jetzigen Feiertagsregelung ab und zu mal ein bis zwei Mitarbeiter einen Tag haben wollen, um evtl das Spaghettimonster zu feiern, ist die Argumentation doch schon wieder Mumpitz. Oder glaubst Du das zufällig die halbe Belegschaft am selben Tag frei haben will?
Ich habe in meinem Betrieb zwei fixe Vertreter. Je einen für ein Arbeitsgebiet. Die müssen beide meinen Urlaubsantrag unterschreiben und umgekehrt. Ob 90% des anderen Betriebs aus den anderen Abteilungen da ist, ist für mich unerheblich, weil die nicht als Vertreter für meinen Urlaub unterschreiben können.

Nun kann ich an den Tagen, die ansonsten grundsätzlich frei gewesen wären, anfangen, mit meinen zwei Kollegen zu feilschen, wer wann frei machen darf. Da meine Kollegen Kinder haben, ziehe ich hier naturgemäß an Tagen wie Ostern, Pfingsten, Weihnachten oder in den Ferienzeiten den Kürzeren. So viel zu der "Win-Situation", wenn es statt Feiertagen, die für alle frei sind, nur noch Urlaubstage gibt, um den man betteln darf, um ihn zu erhalten.

Die sich das so einfach vorstellen, stehen entweder nicht im Arbeitsverhältnis oder haben so einen Arbeitsplatz, wo es Wurst ist, ob sie da sind, oder nicht und entsprechend nicht abgesprochen werden muss.

Hier bin ich als Arbeitnehmer wirklich dankbar, dass ein hier einige Leute außerhalb des Internetforums in der Beziehung nichts zu kamellen haben.
Und das war auch mein letzter Satz zu dem Thema, da es ansonsten wirklich nur noch ein Wiederkäuen von Argumenten ist.


melden

Warum muss ich als Atheist die christlichen Feiertage mitmachen?

18.06.2019 um 16:33
@Rasenmayer
abar abar du hast doch dann mehr freie Urlaubstage und Weihnachten wird eh überschätzt ;)


melden

Warum muss ich als Atheist die christlichen Feiertage mitmachen?

18.06.2019 um 17:59
Cachalot schrieb:abar abar du hast doch dann mehr freie Urlaubstage und Weihnachten wird eh überschätzt ;)
Fatal wird es dann, wenn deine Arbeitskollegen nicht kollegial sind. Ich kenne einen Fall, da hat die überwiegend kinderlose Belegschaft dafür gestimmt, dass sie keine Rücksicht mehr auf Familienväter und -mütter nehmen müssen. Bisher war es in dem Betrieb so, dass die zuerst den Urlaub legen durften und dann der Rest. Das Betriebsklima ist seither übelst schlecht. Wir hatten auch schon an Brückentagen (die ich glücklcherweise frei hatte) bis zu fünf Kinder von Freunden da, die nicht mehr frei bekamen.

Ich stelle mir nun vor, dass 80% der Belegschaft gerne Weihnachten frei hätten, aus unterschiedlichsten Gründen, aber nur 50% gleichzeitig frei haben können ...


melden

Warum muss ich als Atheist die christlichen Feiertage mitmachen?

19.06.2019 um 06:18
@missmary
Das hat nicht nur was mit Kollegialität zu tun. Ich leite eine Abteilung mit knapp 20 Leuten in Hamburg und ich habe Mitarbeiter aus 3 Bundesländern. Wir versuchen immer die Kollegen mit Kindern in den Sommerferien zu bevorzugen, jedoch führt das dazu, daß die Kollegen ohne Kinder regelmäßig ihren Sommerurlaub Ende Mai oder Ende August nehmen können - aber auch diese wollen an sich gerne mal Urlaub an der Ostsee bei gutem Wetter im Hochsommer verbringen - und nicht immer an den Rändern des Sommers. Somit können natürlich auch diese Kollegen umgekehrt mal Kollegialität einfordern, auch die Kollegen mit Kind können ihre Fernreise mal auf den Herbst schieben. Ich finde man macht es sich als Mitarbeiter mit Kind etwas einfach, wenn man sagt, der Juli ist die nächsten 10 Jahre für mich gepachtet, egal was die anderen für Bedürfnisse haben.

Ich hatte dieses Jahr einen Mitarbeiter, der sogar aus diesem Grund gekündigt hat, weil er unbedingt mit seiner Familie, sprich Eltern, Geschwister, Neffen und Nichten Urlaub machen wollte, die im Juli ein Haus in Südfrankreich gemietet haben, aber aufgrund der Dominanz der Elternfraktion keine Möglichkeit sah, diesen Urlaub zu nehmen - und ich kann ihn verstehen. Kein Kind zu haben, bedeutet nicht das man nicht trotzdem mit seinem sozialen Umfeld Urlaub machen möchte, was passiert jedoch, wenn dieses Umfeld Kinder hat?

@Rasenmayer
Sorry - über die Brücke gehe ich nicht. Ich kann als Arbeitgeber die Wahrscheinlichkeiten berechnen, und kann je nach Geschäftsfeld ja reagieren. Wenn alle Mitarbeiter Weihnachten frei haben wollen, mache ich halt dicht, wäre ja nicht anders als zuvor. Aber vielleicht sagen sich ja auch ein paar, ich brauche den Weihnachtshype nicht, hätte aber gerne mehr Tage im März und diese können ja durchaus über Weihnachten arbeiten, zumindest im Büro, also bei mir, wäre es möglich. Genauso mit Ostern. Ich glaube nicht mal, daß so viele Leute unbedingt an Ostern frei haben wollen, wenn sie über diese Tage frei verfügen könnten, welchen Benefit hätte ich als Nicht-Christ davon? Nehme ich die selben zwei Tage 3 Wochen später, sind die Kurzreisen billiger, alle Freizeitangebote weniger überfüllt usw.


melden

Warum muss ich als Atheist die christlichen Feiertage mitmachen?

19.06.2019 um 06:37
Ich weiß, ich wollte nicht mehr, aber...
cejar schrieb:Sorry - über die Brücke gehe ich nicht. Ich kann als Arbeitgeber die Wahrscheinlichkeiten berechnen, und kann je nach Geschäftsfeld ja reagieren. Wenn alle Mitarbeiter Weihnachten frei haben wollen, mache ich halt dicht, wäre ja nicht anders als zuvor. Aber vielleicht sagen sich ja auch ein paar, ich brauche den Weihnachtshype nicht, hätte aber gerne mehr Tage im März und diese können ja durchaus über Weihnachten arbeiten, zumindest im Büro, also bei mir, wäre es möglich.
Siehst du, bei mir wäre das nicht möglich. Mein Arbeitgeber kann das Büro zumachen (gilt dann aber ausnahmslos für alle). Sobald aber ein paar Leute arbeiten kommen, gilt das nicht mehr als "offiziell" geschlossen und es greifen wieder die entsprechenden Vertretungsregeln für die, die nicht kommen wollen.
Wir können auch nicht einzelnen Abteilungen Weihnachten komplett freigeben und anderen, wo einer arbeiten will, nicht.


melden

Warum muss ich als Atheist die christlichen Feiertage mitmachen?

19.06.2019 um 06:43
@Rasenmayer
Hilf mir zu verstehen - momentan gehe ich als Arbeitgeber davon aus, da sich Weihnachten komplett dicht mache - wenn nun einer der Mitarbeiter aus deinem 3er Team sagt, er würde gerne über Weihnachten arbeiten, und dafür im März zwei Tage mehr haben - was wäre mein Nachteil? Und was wäre Dein Nachteil?


melden

Warum muss ich als Atheist die christlichen Feiertage mitmachen?

19.06.2019 um 07:16
cejar schrieb:, er würde gerne über Weihnachten arbeiten, und dafür im März zwei Tage mehr haben - was wäre mein Nachteil? Und was wäre Dein Nachteil?
Kommt mit drauf an, in welcher Branche gearbeitet wird.
Da macht es z. B. wenig Sinn, wenn Du über Weihnachten arbeitest u. die Firmen, mit denen zusammengearbeitet wird, frei machen.


melden

Warum muss ich als Atheist die christlichen Feiertage mitmachen?

19.06.2019 um 07:36
Es gibt genügend Arbeitnehmer, die sich darum reißen an Feiertagen/Sonntagen zu arbeiten, da es dann mehr Geld gibt. Viele finden es toll am Ende des Monats ein paar hundert Euro mehr übrig zu haben.
Also wenn Feiertage gestrichen werden würden, das würde sicher genügend Arbeitgeber freuen.

@cejar spricht auch einen wichtigen Punkt an.
Wenn viele frei haben wollen, wird dies in der Praxis oft nicht möglich sein. Siehe Urlaub in den Sommerferien. Ich hasste es jahrelang so sehr, dass ich nicht einmal eine Woche in den Sommerferien frei bekam, weil die Eltern (verständlicherweise) immer den Vorzug bekamen.
Die andere Seite war, nicht alle Eltern bekamen in den Ferien frei, weil es viele Eltern in der Abteilung gab, mit dem gleichen Interesse natürlich.
Dieses Problem gab es Weihnachten nicht. Da hatten alle einfach frei.
Würde man aber z.b. die Weihnachtsfeiertage abschaffen, würden nicht nur die ohne Kinder, aber auch genügend Eltern wahrscheinlich auch nicht frei bekommen. Fast alle Menschen in meinem Umfeld feiern aber Weihnachten. Mit Oma und Opa (die meistens auch noch arbeiten), den Geschwistern usw. Das könnte man halt dann komplett knicken bzw wahrscheinlich nur mit einem kleinen Teil feiern.


melden

Warum muss ich als Atheist die christlichen Feiertage mitmachen?

19.06.2019 um 08:19
cejar schrieb:Hilf mir zu verstehen - momentan gehe ich als Arbeitgeber davon aus, da sich Weihnachten komplett dicht mache - wenn nun einer der Mitarbeiter aus deinem 3er Team sagt, er würde gerne über Weihnachten arbeiten, und dafür im März zwei Tage mehr haben - was wäre mein Nachteil? Und was wäre Dein Nachteil?
borabora schrieb:Kommt mit drauf an, in welcher Branche gearbeitet wird.Da macht es z. B. wenig Sinn, wenn Du über Weihnachten arbeitest u. die Firmen, mit denen zusammengearbeitet wird, frei machen.
Zum einen das. Zum anderen, wenn du mit Publikumsverkehr im öffentlichen Dienstes zu tun hast, kannst du nur sagen, wir haben heute geschlossen oder wir haben heute geöffnet, mit den entsprechend besetzten Stellen (entweder durch dich selber oder durch deinen Vertreter). So "semi-geöffnet" gibt es da nicht. Wenn du schließt, ist das Amt tatsächlich auch zu. Wenn du an den Tagen geöffnet hast, nützen auch die drei Leute nichts, die dann vielleicht da sind, da nicht jeder jeden in allen Bereichen vertreten kann (und will).
Die

Wenn man sagt, das Amt ist heute offiziell geschlossen (was auch erst mit übergeordneter Stelle abgesprochen werden muss und nicht vom Geschäftsführer ad hoc entschieden werden kann), wie berechnet man denn die Arbeitszeiten derjenigen, die arbeiten kommen?
Sind ja dann Überstunden, die genehmigt werden müssen.
Wenn man sagt, das Amt ist offiziell geöffnet, bekommt der Geschäftsführer einen Anschiss, weil es nicht besetzt ist, weil er allen Urlaub gegeben hat.

Man vereinfacht die Dinge nicht wirklich.


melden

Warum muss ich als Atheist die christlichen Feiertage mitmachen?

19.06.2019 um 09:00
Rasenmayer schrieb:Wenn man sagt, das Amt ist offiziell geöffnet, bekommt der Geschäftsführer einen Anschiss, weil es nicht besetzt ist, weil er allen Urlaub gegeben hat.
Ein Geschäftsführer, der allen, oder zu vielen, Urlaub gibt ist offensichtlich ungeeignet. Das ist dann ein personelles Problem und keines der freihen Tage.
Zu normalen Urlaubszeiten ist das Amt naturgemäss auch nicht voll besetzt und läuft trotzdem. Warum sollte das bei einzelnen freien Tagen anders sein?
Komplettschliessungen gibt es jetzt bereits und wird es auch nach Umstellung geben können, aber das betrifft nun mal nur einen geringen Teil der AN.
Auch hier wieder kein Nachteil durch die neue Regelung.


melden

Warum muss ich als Atheist die christlichen Feiertage mitmachen?

19.06.2019 um 09:15
Tröti schrieb:Komplettschliessungen gibt es jetzt bereits und wird es auch nach Umstellung geben können
Sobald aber eine Firma Konkurrenten hat (das haben sie ja meistens), dann befürchte ich wird es früher oder später darauf hinauslaufen, dass es keine Komplettschließungen mehr geben würde. Natürlich gibt es wenige Ausnahmen, aber ich habe persönlich noch nie in einer Firma gearbeitet, in dem es tatsächlich mal Betriebsurlaub gab. In größeren Konzernen sowieso schon 3x nicht.
Niemand will Geld oder Kunden verlieren, weil man an gewissen Tagen nicht verfügbar ist.
Ach und wenn ich meinen Mitarbeitern an Feiertagen keine Zuschläge mehr zahlen muss, dann habe ich als Arbeitgeber doppelt gewonnen ;).

Der Nachteil der Regelung wäre für Viele an Weihnachten tatsächlich am meisten spürbar denke ich.
Brückentage würden auch wegfallen.


melden

Warum muss ich als Atheist die christlichen Feiertage mitmachen?

19.06.2019 um 09:22
Tröti schrieb:Komplettschliessungen gibt es jetzt bereits und wird es auch nach Umstellung geben können
Dann können die Feiertage bestehen bleiben. Zumal dann der AN nicht davon abhängig ist ob der AG nun Weihnachten schließen will oder nicht
Tröti schrieb:aber das betrifft nun mal nur einen geringen Teil der AN.
Schau dir mal die Zahlen der Arbeitnehmer an. Das betrifft die Masse der arbeitenden Bevölkerung
Tröti schrieb:Ein Geschäftsführer, der allen, oder zu vielen, Urlaub gibt ist offensichtlich ungeeignet
Deswegen wird an Weihnachten ohne Feiertag eben auch nur noch ein Teil frei haben.


melden

Warum muss ich als Atheist die christlichen Feiertage mitmachen?

19.06.2019 um 09:25
Areela schrieb:Der Nachteil der Regelung wäre für Viele an Weihnachten tatsächlich am meisten spürbar denke ich.
Brückentage würden auch wegfallen.
Es gibt genügend AN die sich aus Weihnachten nicht gar so viel machen, sei es weil sie wenig/keine Familie haben, anderer Kultur entstammen oder was auch immer. Sollte man sehen, dass das nicht ausreicht, dann könnte man immer noch Weihnachten als Feiertag festschreiben. Bliebe immer noch die Flexibilität bei den anderen Feiertage. Bei Brückentagen musst du doch eh den Freitag 8z. B. ) freinehmen um ein langes WE zu haben. Die Möglichkeit hast du doch bei der Alternative auch. Nimmst du halt 2 freie Tage und hast nichts dabei verloren, da die Feiertage ja zuvor dem Jahresurlaub zugeschlagen wurden.
Du hast lediglich die Flexibilität gewonnen dieses Wochendend exakt dann zu nehmen wann du es möchtest und nicht dann, wenn der Staat es diktiert.


melden
Anzeige

Warum muss ich als Atheist die christlichen Feiertage mitmachen?

19.06.2019 um 09:31
Tröti schrieb:Ein Geschäftsführer, der allen, oder zu vielen, Urlaub gibt ist offensichtlich ungeeignet. Das ist dann ein personelles Problem und keines der freihen Tage.
Deswegen das Problem, dass nicht immer alle Urlaub nehmen können, wie sie wollen...die Urlaubstage also nicht wirklich frei wählbar sind.
Tröti schrieb:Zu normalen Urlaubszeiten ist das Amt naturgemäss auch nicht voll besetzt und läuft trotzdem. Warum sollte das bei einzelnen freien Tagen anders sein?
Auch zu normalen Urlaubszeiten läuft es, weil darauf geachtet wird, dass alle Arbeitsbereiche besetzt sind. Wie gesagt, wenn nicht durch mich, weil ich Urlaub habe, dann durch meinen Vertreter. Daher: Wahl der freien Tage eingeschränkt bzw. Verhandlungssache mit Kollegen.
Tröti schrieb:Komplettschliessungen gibt es jetzt bereits und wird es auch nach Umstellung geben können, aber das betrifft nun mal nur einen geringen Teil der AN.
Komplettschießungen sind in bestimmten Branchen nicht spontan möglich, weil organisatorisch schwierig. Absprache mit übergeordneten Stellen (wird den Mitarbeitern der Tag "geschenkt", müssen alle Urlaubsanträge ausfüllen, ist es noch eine Komplettschließung, wenn doch einer arbeiten will, etc.), Information der Bürger, dass sie an dem Tag eben nicht die Behörde aufsuchen können, etc.

Wenn Komplettschießungen also für einen Teil der Branchen nicht möglich ist, ist das dann wieder eine Benachteiligung einiger, nur damit andere ihren Willen haben?


melden
204 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt