Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Warum muss ich als Atheist die christlichen Feiertage mitmachen?

447 Beiträge, Schlüsselwörter: Atheist Und Christliche Feiertage

Warum muss ich als Atheist die christlichen Feiertage mitmachen?

11.06.2019 um 21:18
thomas74 schrieb:Ich glaube niemand in Deutschland verbindet etwas mit dem Ende der Sklaverei ….. welch ein Schachsinn.
Ja, es ist auch relativ egal, ob Konservativ-Klaus damit irgendwas verbindet oder ob er Demokrat ist.
Ich würde das auch gar nicht daran ausrichten, womit Deutsche am meisten verbinden...nicht dass man nachher zur Sommersonnenwende nackt um das Hermannsdenkmal tanzt oder sowas.
Davor gilt es die Menschheit zu bewahren.
thomas74 schrieb:Das sollte aber definitiv der letzte Post von mir hier sein
Klar

->
thomas74 schrieb:Hat wahrscheinlich noch weitere 6 freie Tage zur Auswahl :-)
Ohhhhhh

Liest du eigentlich noch oder ab wann kann ich deine Buch-Expertise erwarten?
Ford schrieb:Der Threadersteller hat geschrieben, dass
Was hat das mit meinen Aussagen zu tun?

Es wäre vllt ganz förderlich, wenn du deine ganze Argumentation nicht auf einem Strohmann aufbaust, denn ich habe niemals hier den Anspruch formuliert, das allen Menschen der Weltgeschichte recht zu machen.


melden
Anzeige
thomas74
Mitglied ausgeschlossen
-> Begründung

Lesezeichen setzen

Warum muss ich als Atheist die christlichen Feiertage mitmachen?

11.06.2019 um 21:26
Whoracle schrieb:Liest du eigentlich noch oder ab wann kann ich deine Buch-Expertise erwarten?
Ich brauche keine Expertise zu erstellen, ab Seite 105 findest Du die Einflüsse auf unseren Staat. Bitte warum sollte ich etwas widerkäuen was leicht verständlich vorliegt, und eigentlich jeder weiß das unser Land christliche Prägungen hat. Du möchtest etwas ändern und hast mehr zu liefern. file:///C:/Users/Mario/Pictures/Antes_-_Christentum_und_europaeische_Kultur_mit_Deckblatt.pdf


melden

Warum muss ich als Atheist die christlichen Feiertage mitmachen?

11.06.2019 um 21:41
Whoracle schrieb:Was hat das mit meinen Aussagen zu tun?
Na dann gab es zwischen uns beiden wohl ein Missverständnis. Ich schreibe stets mit Beachtung des Grundgedanken des Themas (dazu gehört nunmal die Sichtweise des TE). Dass du eine völlig andere Position einnimmst, wusste ich nicht. Dann ist das ja geklärt. ;)
Whoracle schrieb:Es wäre vllt ganz förderlich, wenn du deine ganze Argumentation nicht auf einem Strohmann aufbaust, denn ich habe niemals hier den Anspruch formuliert, das allen Menschen der Weltgeschichte recht zu machen.
Ja dann macht man es ja nur einer Gruppe recht und hat am Ende lediglich ein anderes Problem geschaffen. Nun werden nicht mehr Christen bevorzugt, sondern nur diejenigen, die die Werte vertreten, die an diesen Feiertagen gefeiert werden.

Es bleibt alles wie vorher: Eine Gruppe wird bevorzugt und eine andere benachteiligt.


melden

Warum muss ich als Atheist die christlichen Feiertage mitmachen?

11.06.2019 um 21:46
Thema Grundgesetz
Whoracle schrieb:Dazu gehört keine Religion.
Die Religion ist nicht erwähnt, zumindest in der Präambel, aber ausdrücklich Gott.

"Präambel. Im Bewußtsein seiner Verantwortung vor Gott und den Menschen, von dem Willen beseelt, als gleichberechtigtes Glied in einem vereinten Europa dem Frieden der Welt zu dienen, hat sich das Deutsche Volk kraft seiner verfassungsgebenden Gewalt dieses Grundgesetz gegeben."


melden

Warum muss ich als Atheist die christlichen Feiertage mitmachen?

11.06.2019 um 21:51
Die ganze Diskussion wird langsam absurd. Schaffen wir den Sonntag als christlichen Feiertag ab und feiern dann, damit man frei hat, was anderes. Oder wir gehen gleich alle immer arbeiten und feiern so den Neoliberalismus. Und alle Traditionen, das Volk etc werden mit abgeschafft...und die Wochentage nennen wir auch noch um, die sind alten Göttern gewidmet... Donar und so dubiosen Gesellen...wir schaffen einfach ALLES ab...in der ganzen EU am besten... und dann gehen wir arbeiten und ärgern uns über diejenigen, die alles abgeschafft haben. Donnerwetter...😁
Als gäbe es keine wichtigeren Probleme.


melden

Warum muss ich als Atheist die christlichen Feiertage mitmachen?

11.06.2019 um 22:05
Ich als Rentner finde den 1.Mai total daneben. Warum wird der Arbeiter bevorzugt nur weil er zufällig das Alter und Gesundheit hat um im Arbeitsleben zu stehen und ich kann dann keine Bücher abgeben und einkaufen auch nicht. Echt ätzend.


melden

Warum muss ich als Atheist die christlichen Feiertage mitmachen?

11.06.2019 um 23:14
Wurde in diesem Thread bestimmt schon dutzende Male gesagt, aber du kannst gerne meine Feiertagsschichten übernehmen. Ich wäre verflucht glücklich über mehr freie Tage. Da ist mir der Ursprung auch egal. Gibts halt aber nicht in der Pflege.


melden

Warum muss ich als Atheist die christlichen Feiertage mitmachen?

11.06.2019 um 23:21
Ford schrieb:Ja dann macht man es ja nur einer Gruppe recht
Der Staat sollte sich überhaupt nicht nach irgendwelchen Interessengruppen ausrichten sonderm nach dem Werten, auf denen er fußt.
Dabei schließt man natürlich gewisse Weltbilder aus bzw gerät damit in Konflikt. Aber das tut man ja auch so "Wehrhafte Demokratie"-mäßig sowieso.
Man muss also keine Rücksicht auf Totalitaristen etc nehmen.

Menschenrechte, Demokratie, Liberalismus...da ließen sich schon genügend Anläss finden in meinen Augen, auch wenn man da natürlich genauer drüber nachdenken müsste sowie es vllt über Vorschläge abstimmen.

Wie hier schon zitiert wurde, ist der Staat zwar weltanschaulich neutral aber nicht wertneutral.
So könnte man diesen Werten dann auch nochmal in Form von Feiertagen Ausdruck verleihen.

So mal der grobe Gedanke.
MajorQuimby schrieb:Thema Grundgesetz
Ja, daraus leitet man die weltanschauliche Neutralität des Staates ab.


melden

Warum muss ich als Atheist die christlichen Feiertage mitmachen?

11.06.2019 um 23:29
@Whoracle
Deine Sicht verstehe ich ja voll und ganz. Deine Forderung geht aber mehr in die Richtung der Trennung von Staat und Kirche. Dem TE ging es bei der Threaderstellung aber ganz offensichtlich nicht um diese Trennung, sondern um die Frage, weshalb er als Atheist diese religiösen Feiertage mitmachen muss.

Dem TE als Atheisten entgegenzukommen ist aber so nicht einfach möglich aus den zuvor bereits genannten Gründen.
Ich denke, wenn man vom Thema abweicht und über die Trennung von Staat und Kirche diskutiert, kommt man viel eher zu einer Lösung. Doch selbst da sehe ich weiterhin das Problem mit der Frage, wie künftige Feiertage gesetzt werden: Für den Bürger oder für die Wirtschaft?


melden

Warum muss ich als Atheist die christlichen Feiertage mitmachen?

11.06.2019 um 23:34
Ford schrieb:Deine Forderung geht aber mehr in die Richtung der Trennung von Staat und Kirche.
Richtig.
Ford schrieb:Dem TE ging es bei der Threaderstellung aber ganz offensichtlich nicht um diese Trennung, sondern um die Frage, weshalb er als Atheist diese religiösen Feiertage mitmachen muss.
Das mag durchaus sein. Ich finde es allerdings im Bezug zu Feiertagen legitim hier beides zu diskutieren.
Natürlich schweift man bzgl Trennung von Staat und Kirche dann schnell mal ab, weil das ja nun noch wesentlich umfangreicher ist.
Ford schrieb:Doch selbst da sehe ich weiterhin das Problem mit der Frage, wie künftige Feiertage gesetzt werden: Für den Bürger oder für die Wirtschaft?
Da steht man vor einigen Problemen auch abseits davon.

Ich würde mir allerdings eine demokratische Partizipation wünschen, d.h. ich schließe Wirtschaft aus.


melden

Warum muss ich als Atheist die christlichen Feiertage mitmachen?

12.06.2019 um 00:01
Whoracle schrieb:Das mag durchaus sein. Ich finde es allerdings im Bezug zu Feiertagen legitim hier beides zu diskutieren.
Natürlich schweift man bzgl Trennung von Staat und Kirche dann schnell mal ab, weil das ja nun noch wesentlich umfangreicher ist.
Man muss sich am Ende einfach nur fragen, ob dieser ganze Aufwand Sinn macht. Das wäre eine Sache, die wahrscheinlich Jahre braucht, bis alles durch ist und ich bin der Meinung, dass man solche Themen, die enorm viel Zeit brauchen, hinten anstellen sollte. Denn wie gesagt: Es gibt massig andere Probleme. Zwar will ich keinen Stillstand, aber wir verlieren nichts, wenn das mit den Feiertagen erstmal so bleibt, bis man sich mal um wichtigere Probleme kümmert.
Whoracle schrieb:Da steht man vor einigen Problemen auch abseits davon.

Ich würde mir allerdings eine demokratische Partizipation wünschen, d.h. ich schließe Wirtschaft aus.
Keine schlechte Idee. Dennoch bleibt das Problem, dass es sowas mit dem aktuellen System nicht geben wird. Man muss kein Gelehrter sein, um zu wissen, dass in der Politik nicht für den Bürger gehandelt wird. Am Ende geht es immer nur um Profit und den gibt es bei der Umstellung der Feiertage nur dann, wenn man sie auf das Wochenende legt oder zerfleddert. Das wird aber kein Bürger mitmachen und daher bleibt einfach alles so, wie es ist. Passt ja auch schon so, wie es ist.
Man würde höchstens hingehen und die Geschäfte an Sonn- und Feiertagen öffnen, wie es in vielen anderen Ländern auch schon ist. Dann hat ja jeder an diesen Feiertagen vollständige Freiheit.


melden

Warum muss ich als Atheist die christlichen Feiertage mitmachen?

12.06.2019 um 00:55
@Ford
Ich bin gegen eine Liberalisierung der Öffnungszeiten, weniger aus religiösen Gründen, sondern weil den Arbeitnehmern im Einzelhandel nur noch mehr Wochenenden etc genommen würden, es selbst am Sonntag Einkaufsstress geben würde, viele Familien noch weniger voneinander hätten und nebenbei nicht mehr Geld zum kaufen da ist, als so. Wer in der Woche bis 20h und Samstags bis 18 h nie schafft, irgendwann einzukaufen, ist selbst schuld. Früher ging das ja au h. Da war um 18.30 h alles dicht und Samstags um 13 h. Und ich kam auch klar.


melden

Warum muss ich als Atheist die christlichen Feiertage mitmachen?

12.06.2019 um 09:25
Ford schrieb:Man muss sich am Ende einfach nur fragen, ob dieser ganze Aufwand Sinn macht. Das wäre eine Sache, die wahrscheinlich Jahre braucht, bis alles durch ist und ich bin der Meinung, dass man solche Themen, die enorm viel Zeit brauchen, hinten anstellen sollte. Denn wie gesagt: Es gibt massig andere Probleme. Zwar will ich keinen Stillstand, aber wir verlieren nichts, wenn das mit den Feiertagen erstmal so bleibt, bis man sich mal um wichtigere Probleme kümmert.
Klar, ich sagte selbst bereits.
Whoracle schrieb:: Ich betrachte das gegenwärtig und auch in absehbarer Zukunft als völlig unrealiatisch und eher als philosophische Frage.
Aber um Diskussionen darüber in Gang zu setzen/Bewusstsein zu schaffen oder einfach Leute zum Nachdenken darüber zu bringen, gibt es keinen falschen Zeitpunkt.

Ich habe nur den Eindruck, dass einem mit solchen Ideen sehr viel Ablehnung aus Bauchgefühl entgegenschlägt bzw ein "Es wird auf keinen Fall irgendwas geändert, egal was!!!!" und das ist mir zutiefst zuwider :D

Langwierige Prozesse müssen halt auch irgendwann in Gang gesetzt werden, ohne Leute mit Veränderungen direkt überfluten zu wollen.


melden

Warum muss ich als Atheist die christlichen Feiertage mitmachen?

12.06.2019 um 09:35
Whoracle schrieb:Ist das noch nicht genug?
Nö, da muss man sich schon künstlich reinsteigern um das als Belästigend zu empfinden.
Whoracle schrieb:Ja, es ist auch relativ egal, ob Konservativ-Klaus damit irgendwas verbindet oder ob er Demokrat ist.
Ich würde das auch gar nicht daran ausrichten, womit Deutsche am meisten verbinden...nicht dass man nachher zur Sommersonnenwende nackt um das Hermannsdenkmal tanzt oder sowas.
Du verwechselst das mit den Externsteinen. Wie gesagt, Kulturtheorie, das kommt alles nicht von Ungefähr, wäre alles Beliebig gäbe es gar keine 194 Nationen. Die Globalisieurng wird das ein oder andere verändern. Ansonsten hoffe ich natürlich das die Westliche Kultur am Ende eine der 2 oder 3 Strömungen bleibt die am Ende des Jahrhunderts noch existieren.
Ford schrieb:Whoracle schrieb:
Sagen wir mal, wir feiern die Abschaffung der Sklaverei. Gut, finden manche Leute vllt doof, aber auf die muss der Staat nun wirklich keine Rücksicht nehmen.
Kapitulation des NS....ja, dasselbe.
Die hatte in der BRD keine Bedeutung, ist also bestenfalls was für Nationen die viel mit Sklaverei zu tun hatten.


melden

Warum muss ich als Atheist die christlichen Feiertage mitmachen?

12.06.2019 um 09:48
Fedaykin schrieb:Nö, da muss man sich schon künstlich reinsteigern um das als Belästigend zu empfinden.
Finde ich gar nicht. Freiheit für bayrische Schüler :D!
Fedaykin schrieb:Die hatte in der BRD keine Bedeutung, ist also bestenfalls was für Nationen die viel mit Sklaverei zu tun hatten.
Natürlich hat das auch in der BRD Bedeutung. Schließlich werden dort keine Sklaven gehalten.
Dass es historisch weit weniger Bedeutung hat als in manch anderen Ländern, das ist hingegen vollkommen korrekt.

Aber wie gesagt, würde ich den Fokus auch weniger auf nationale Ereignisse legen, da ich keine nationalistischen Wallfahrten provozieren wollte.
Ich sehe dementsprechend auch überhaupt kein Problem darin, internationale Errungenschaften der Menscheheit zu feiern.

Natürlich existiert Sklaverei in der Realität trotz Abschaffung noch etc. War ja auch nur eine spontane Idee.
Über die genauen Feiertage bzw Vorschläge müsste man sich dann halt eingehender Gedanken machen.


melden

Warum muss ich als Atheist die christlichen Feiertage mitmachen?

12.06.2019 um 09:54
Whoracle schrieb:Finde ich gar nicht. Freiheit für bayrische Schüler :D
Ich bin sicher "Bayrische Schüler" fühlen sich nicht belästigt..
Whoracle schrieb:Natürlich hat das auch in der BRD Bedeutung. Schließlich werden dort keine Sklaven gehalten.
Dass es historisch weit weniger Bedeutung hat als in manch anderen Ländern, das ist hingegen vollkommen korrekt.
Nein, es hat deswegen keine Bedeutung als Feiertag oder Tradition.. Wir hier zu blöd.

von Feiertagen und Frei, bis hin zur Abschaffung von Brauchtum und co.. und der Traum von einer Gesellschaft die auf natürlichem Wege so erstmal nicht entstehen wird...
Whoracle schrieb:Aber wie gesagt, würde ich den Fokus auch weniger auf nationale Ereignisse legen, da ich keine nationalistischen Wallfahrten provozieren wollte.
Blöd das Feiertage eben erstmal eine Sache des Landes sind. Kannst natürlich schauen Europaweit Feiertage durchzudrücken, aber das wird eher schlimmer als Besser.
Whoracle schrieb:Ich sehe dementsprechend auch überhaupt kein Problem darin, internationale Errungenschaften der Menscheheit zu feiern.
Du nicht, ist aber eben blödsinn, weil da die Leute noch weniger mitfeiern können. Anbei ist zb die Abschaffung der Sklaverei keine Interanationale Errungenschaft weil es ja noch Sklaverei gibt.

Was ist denn einer Internationale Errungenschaft, die alle Betrifft? Gibt es so gar nicht.
Whoracle schrieb:Über die genauen Feiertage bzw Vorschläge müsste man sich dann halt eingehender Gedanken machen.
Nein, eigentlich nicht weil es kein Problem mit den Jeztigen System gibt, erst wenn die Masse da ein Problem sieht..

Aber es ist Wahrscheinlicher das Islamische Feiertage dazukommen, als das auf einmal alles durch Weltliche Feiertag ersetzt wird.


melden

Warum muss ich als Atheist die christlichen Feiertage mitmachen?

12.06.2019 um 10:06
Fedaykin schrieb:Ich bin sicher "Bayrische Schüler" fühlen sich nicht belästigt..
Doch. Der Kruzifix-Beschluss des Bundesverfassungsgericht ist bereits 25 Jahre alt...interessierte Bayern nur nicht.
Fedaykin schrieb:Blöd das Feiertage eben erstmal eine Sache des Landes sind.
Er gilt nur innerhalb des Landes. Dass der Anlass ausschließlich innerhalb des Landes sein muss,.dafür sehe ich keinen Grund.
Fedaykin schrieb:Was ist denn einer Internationale Errungenschaft, die alle Betrifft? Gibt es so gar nicht.
Die wirklich alle Menschen der Erde betreffen, die gibt es so vermutlich nicht. Aber wenn man international nur als nicht innerhalb der Grenzen der BRD betrachtet, dann gibt es da genug Anlässe.
Fedaykin schrieb:Aber es ist Wahrscheinlicher das Islamische Feiertage dazukommen, als das auf einmal alles durch Weltliche Feiertag ersetzt wird.
So eine Entwicklung, die alles mit noch mehr Religion vollmüllt, also die Weigerung christliche Privilegien aufzugeben und stattdessen dann einfach allen anderen Religionen auch diese Privilegien einzuräumen, betrachte ich als nicht-wünschenswert.

Dann sollte Religion lieber auf staatlicher Ebene verschwinden, als dass man im Sinne der Gelichberechtigung alles noch religiöser macht.


melden

Warum muss ich als Atheist die christlichen Feiertage mitmachen?

12.06.2019 um 10:18
Whoracle schrieb:Doch. Der Kruzifix-Beschluss des Bundesverfassungsgericht ist bereits 25 Jahre alt...interessierte Bayern nur nicht.
Tja, diese blöden Bayern aber auch, stärkste Bundesland der Republik..
Whoracle schrieb:Er gilt nur innerhalb des Landes. Dass der Anlass ausschließlich innerhalb des Landes sein muss,.dafür sehe ich keinen Grund.
Nein, aber diese ganze Diskussion hat im Grunde keinen Grund. Wir können natürlich auch auch aus dem Welthamstertag ein Feiertag machen..

Für gewöhnlich entpringen Feiertage aber eben dem Landespezifischen Brauchtum.
Whoracle schrieb:Die wirklich alle Menschen der Erde betreffen, die gibt es so vermutlich nicht. Aber wenn man international nur als nicht innerhalb der Grenzen der BRD betrachtet, dann gibt es da genug Anlässe.
Toll dann wenn wir alle Feiertage nehme können wir das ganze Jahr Freimachen. Super
Whoracle schrieb:So eine Entwicklung, die alles mit noch mehr Religion vollmüllt, also die Weigerung christliche Privilegien aufzugeben und stattdessen dann einfach allen anderen Religionen auch diese Privilegien einzuräumen, betrachte ich als nicht-wünschenswert.
Mag, sein, ich bin zb ein freund der Abendländischen Westlichen Kutlur, ich muss so vieles Traditionen und Brauchtümer von weit weit weg nicht gut finden. Ich stimme dir in sofern bei das es keinen Sinn macht, von woander wieder archaische Traditionen und Brauchtümer zu etablieren.

Aber ich bin mitlerweile ganz gelassen, wenn man eins aus der Geschichte auf der Welt sieht, dann wenn spannungen unüberwindbar werden knallt es halt.. Balkan, Afrika, Asien, Europa, es ist alles voll von Konflikten die aus Kulturellen Differenzen entstanden sind.


melden
Anzeige

Warum muss ich als Atheist die christlichen Feiertage mitmachen?

12.06.2019 um 10:35
Ich bin auch aus der Kirche ausgetreten. Finde es dennoch toll, dass es Feiertage gibt, an denen man in Deutschland frei hat, für mich und auch für andere Leute. Kann ich halt mal einen Tag nicht in den Supermarkt gehen. Was solls.

Wir leben nunmal in einem immer noch christlich geprägtem Land. Da sind eben die meisten Feiertage christlich.

Ich persönlich bekomme an den Feiertagen auch keine Sinnkrise, weil das jetzt nicht mein Glauben ist oder so. Viele Feiertage basieren ja bei genauerer Betrachtung eh auf vorchristlichen Festen, womit ich mich jetzt eher verbunden fühle. Daher hab ich auch kein Problem Weihnachten zu feiern.


melden
400 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt