Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Sprachentwicklung und unsere Sprache [Wie wichtig Sie ist]

87 Beiträge, Schlüsselwörter: Gehirn, Kind, Sprache

Sprachentwicklung und unsere Sprache [Wie wichtig Sie ist]

19.07.2019 um 14:33
kleinundgrün schrieb:Die Bezeichnung Zigeuner charakterisiert einen Dieb, einen Streuner - kurz einen Untermenschen. Jemanden, den man aus der "normalen" Gesellschaft sozial ausgrenzt.
das ist natürlich auch wieder die individuelle Ansicht. Für mich ist das ein ganz normales Wort da es halt auch im Elternhaus schon immer so benutzt wurde. Meine Oma, also die Mutter von meiner Mutter kam aus Siebenbürgen (Rumänien) und als meine Mutter halt immer davon erzählte viel das Wort halt schon öfters.
Rumänen, Deutsche und Zigeuner halt die da zusammen lebten.
plemplem schrieb:Jetzt erhält der helfende User von dir aber keine Antwort auf seine Erklärung, ob du nun verstanden hast, was dir erklärt wurde.
hat sich irgendwie überschnitten, hab sie grade gepostet.


melden
Anzeige

Sprachentwicklung und unsere Sprache [Wie wichtig Sie ist]

19.07.2019 um 14:47
Libertin schrieb:allmotley schrieb:
Genau. Weißt Du denn wie die, über bzw für die Du sprichst, darüber denken?
Ja, natürlich
Wenn Du „viele Menschen“ oder „dunkelhäutige Menschen „ erwähnst, weißt Du nicht, was sie denken.
Libertin schrieb:Du würdest Deinen Kindern doch schließlich auch erklären, daß man Wörter wie Arschl... oder dergleichen nicht zu anderen sagt, weil sie bekanntlich als Abwertung bzw. Beleidigung empfunden werden. Oder verzichtest Du auf solche Erklärungen, weil man ja nicht für andere sprechen dürfe?
Vielleicht reden wir aneinander vorbei.
Wenn ich meinen Kindern was erkläre, spreche ich nicht für andere.
Kinder verstehen besser, was gemeint ist, wenn ich ihnen erkläre, dass ICH mich gekränkt fühle, wenn sie solche Wörter benutzen.

Dafür muss ich mir keine Pseudomehrheit schaffen.


melden

Sprachentwicklung und unsere Sprache [Wie wichtig Sie ist]

19.07.2019 um 15:49
früher war alles einfacher, direkter und nicht so weinerlich wie heute.
was soll diese verweichlichung eigentlich?
das bringt nix.

bei einigen diskussionen habe ich den eindruck, dass sich einige das leben
schwerer machen, als es sein müsste.


melden

Sprachentwicklung und unsere Sprache [Wie wichtig Sie ist]

19.07.2019 um 15:58
allmotley schrieb:Wenn Du „viele Menschen“ oder „dunkelhäutige Menschen „ erwähnst, weißt Du nicht, was sie denken.
Weißt Du überhaupt wie viele ich kenne? Nein, also erzähl mir nicht was ich weiß oder nicht weiß.
allmotley schrieb:Wenn ich meinen Kindern was erkläre, spreche ich nicht für andere.
Kinder verstehen besser, was gemeint ist, wenn ich ihnen erkläre, dass ICH mich gekränkt fühle, wenn sie solche Wörter benutzen.
Äh, Du erzählst Deinen Kindern also nicht, daß Arschl... als Schimpfwort bekannt ist sondern nur, daß Du Dich davon beleidigt fühlst bzw. ob sie es aber zu anderen sagen dürfen oder nicht unterschlägst Du ihnen einfach?


melden

Sprachentwicklung und unsere Sprache [Wie wichtig Sie ist]

19.07.2019 um 16:06
@Libertin

Ich finde es ganz allgemein kritisch, wenn verallgemeinert wird.

Wenn Du über dunkelhäutige Menschen oder viele Menschen schreibst, wirst Du bestimmt nicht alle kennen.
Libertin schrieb:erzähl mir nicht was ich weiß oder nicht weiß.
Nicht sauer werden. „Wir“ :D Moderatoren stehen doch über den Dingen. „Späßle“ ;)


melden

Sprachentwicklung und unsere Sprache [Wie wichtig Sie ist]

19.07.2019 um 16:08
allmotley schrieb:Ich finde es ganz allgemein kritisch, wenn verallgemeinert wird.

Wenn Du über dunkelhäutige Menschen oder viele Menschen schreibst, wirst Du bestimmt nicht alle kennen.
Du scheinst offenbar "viele" mit "die meisten" zu verwechseln.


melden

Sprachentwicklung und unsere Sprache [Wie wichtig Sie ist]

19.07.2019 um 16:10
Libertin schrieb:Du scheinst offenbar "viele" mit "die meisten" zu verwechseln.
Für mich ist das die gleiche Verallgemeinerung.


melden

Sprachentwicklung und unsere Sprache [Wie wichtig Sie ist]

19.07.2019 um 16:47
allmotley schrieb:Für mich ist das die gleiche Verallgemeinerung.
Weia. Na dann kann ich Dir auch nicht mehr helfen und das Thema damit für mich auch beendet.


melden

Sprachentwicklung und unsere Sprache [Wie wichtig Sie ist]

19.07.2019 um 16:54
@Libertin

Ich fand das Thema schon lange für beendet. Wegen Wortklauberei.

Aber gerne lerne ich dazu.

Erkläre mir bitte den Unterschied.


melden

Sprachentwicklung und unsere Sprache [Wie wichtig Sie ist]

19.07.2019 um 18:18
Sprache lebt, sie wächst einerseits infolge von Entwicklungen technischer und sozialer Natur, verschwindet andererseits in Bereichen, die aus der Mode kommen; manche Wörter sterben allmählich aus, weil das, was sie bezeichnen, aus unserem Leben verschwindet wie z.B. die Telefonzelle oder der Telefonhörer.
Kurioserweise haben "wir Deutschen" eine Vorliebe für englische Begriffe, die es im Englischen mit dieser Bedeutung gar nicht gibt: "Unser" Handy heißt bei den Briten Mobile Phone, bei den Amerikanern Cell Phone. Für Engländer und Amerikaner ist Public Viewing etwas anderes als hierzulande, nämlich die öffentliche Aufbahrung eines Verstorbenen. Und ein Oldtimer bezeichnet im englischsprachigen Raum keineswegs ein historisches Fahrzeug, sondern einen alten Mann.
Falls dieser alte Mann in ein altes Fahrzeug einsteigt, so sitzt er dann in einem Classic Car oder Vintage Car. Den Showmaster, den man so nur bei uns kennt, nennt man in Großbritannien und den USA den Host einer Show. In Deutschland gibt es keinen Host, nur einige Horsts. ;)


melden

Sprachentwicklung und unsere Sprache [Wie wichtig Sie ist]

19.07.2019 um 18:48
@FlamingO

Ich bin bei Deinem Beitrag komplett bei Dir.

Erst heute habe ich einen interessanten Bericht einer Psychologin über die in Deutschland aktuell
verwendeten Anglizismen gehört.
Und ja es kam heraus das sehr viele von uns "erfundenen" Wörter und Bezeichnungen für etwas
(zB. im Jobsektor) wohl einen gewissen Effekt ergeben bei dem alles interessanter erscheint
als es tatsächlich ist.
Scheint zu funktionieren, viele junge Menschen können sich damit identifizieren und springen drauf an.
Das die meisten dieser "coolen" Worte im englischen gar nicht existieren wissen die wenigsten,
juckt sie warscheinlich auch nicht.

Ich persönlich halte es so:
Ich mag das gepflegte Wort, den gut (grammatikalisch) formulierten Satz so wie ich es damals gelernt habe
nach wie vor und freu mich wenn gerade ein junger Mensch sich so ausdrücken kann.

Ich verteufel aber auch nicht jeden der eben (der Zeit angepasst) sich so ausdrückt wie es nun mal
heute Gang und Gebe ist.
Ich habe ne 7 Jährige Tochter und sie redet wie alle heute reden, nämlich nicht wie ich vor 40 Jahren
sondern halt wie heute.
Da kommen halt mal halbe Sätze (kann ich Pizza ?) vor, aber das ist nun mal so, da kann man wenig
entgegensetzen, und muß man auch nicht.
In 30 Jähren siehts wohl wieder anders aus.


melden

Sprachentwicklung und unsere Sprache [Wie wichtig Sie ist]

19.07.2019 um 19:10
laucott schrieb:In 30 Jähren siehts wohl wieder anders aus.
So wird es sein. Und vor 30 Jahren klang manches ja auch anders. Ich erinnere mich noch daran, dass meine Oma früher mitunter französische Farbtupfer in ihre Äußerungen einflechtete, so schimpfte sie den abends nach 20 Uhr noch dreist rasenmähenden Nachbarn "Kanaille" und es wurde von der "Chaiselongue" gesprochen (obwohl das ein gewöhnliches Sofa war, aber das wusste ich als Kind nicht und jenes Möbelstück war für mich lange Zeit die Schäselong).
laucott schrieb:kann ich Pizza ?
Sieh es positiv: Deine Tochter ist eine Sprachökonomin. :)

Es ist sinnvoll und vorteilhaft, wenn man sich auf mehreren Sprachebenen bewegen kann, also sowohl das Gepflegte wie auch Slang oder Schludersprache versteht und bedienen kann.


melden

Sprachentwicklung und unsere Sprache [Wie wichtig Sie ist]

19.07.2019 um 19:15
FlamingO schrieb:Es ist sinnvoll und vorteilhaft, wenn man sich auf mehreren Sprachebenen bewegen kann, also sowohl das Gepflegte wie auch Slang oder Schludersprache versteht und bedienen kann.
Vor allem wenn man Kinder hat, wir Erwachsenen sollten nicht "stehen bleiben" .


melden

Sprachentwicklung und unsere Sprache [Wie wichtig Sie ist]

22.07.2019 um 12:21
knopper schrieb:das ist natürlich auch wieder die individuelle Ansicht.
Eigentlich nicht.
Natürlich verstehen Leute unter einem Wort unterschiedliche Dinge - aber es gibt eben auch so etwas wie ein allgemeines Sprachverständnis. Also wie man ein bestimmtes Wort in einem bestimmten Kontext zu verstehen hat. Sonst würde Sprache als Mittel der Kommunikation auch nicht funktionieren.

Z.B. kann ich für mich bestimmen, dass "Du blödes Arschloch" ganz lieb gemeint ist. Gleichwohl wird es wohl nicht so verstanden, wenn ich z.B. in eine Bar gehe und den nächsten, auf den ich treffe, mit "hey Du blödes Arschloch" anrede. Ich mag das noch so lieb meinen, der andere wird es in aller Regel (wenn nicht besondere Umstände eine abweichende Interpretation nahe legen) als Beleidigung verstehen und zwar zu Recht.

Das ist eben das Problem bei Sprache. Derjenige, der Dir zuhört, muss das Gesprochene deuten. und da spielt es kaum eine Rolle, wie Du das Gesprochene verstanden haben willst.


melden

Sprachentwicklung und unsere Sprache [Wie wichtig Sie ist]

22.07.2019 um 13:18
Mit "Kanaksprak" wird der Slang einer bestimmten Bevölkerungsgruppe in Grossstädten bezeichnet. Es handelt sich dabei meist um junge Männer mit "türkischem Migrationshintergrund", die in ihrer Subkultur eine schichtspezifische Sprache, Fachleute nennen das "Soziolekt", entwickelt haben.

Der Begriff geht zurück auf ein Buch von Feridun Zaimoğlu aus dem Jahre 1995, das sich kritisch mit der Diskriminierung von Zuwanderern auseinander setzte.

Vor etwa einem Dutzend Jahren entdeckte die Comedyszene "Kanaksprak" als Gagreservoir, wie beispielsweise die unsäglichen Erkan & Stefan oder ihre besseren Nachahmer, wie z.B. die Radio-Comedy "Taxi Scharia" mit dem türkischstämmigen Fahrer Ützwurst und dem Musterdeutschen Osterwelle. "Wir fahren Memphis!"

Nach dem 11. September 2001 war das politisch nicht mehr opportun, über den "feindlichen Islam" und seine Gläubigen machte man keine Witze mehr. Kanaksprak und Ethno-Comedy verschwanden in der Versenkung.

Lediglich in der Rapper-Szene wurde dieser Slang mehr und mehr kultiviert und taucht nun, da ihn die meisten längst vergessen glaubten, schliesslich liegt seine "Erfindung" schon fast zwei Jahrzehnte zurück, wieder auf. Jetzt ist Kanaksprak zum Jugendalltag geworden, ist einerseits wieder "Kult" und entsetzt andererseit Sprachpuristen, Rechtspopulisten und Allmysten.

Kein Grund zur Aufregung - Sprache ist permanentem Wandel unterworfen. Sprachmoden kommen und gehen. Sagt heute noch jemand frankophil "Bankier"? Nö, er sagt "Banker". Alles fliesst...

Sprache war und ist immer im Wandel. Sprachen haben Konjunkturen, durch Handel, durch Kriege, durch Kultur. Sprachen unterliegen Moden. Sprachen leben wie die, die sie sprechen.
Der französische "Rentier" wurde zum deutschen "Rentner".
Was heute cool ist, war früher chic oder gut deutsch knorke.

Sprache und Sprecher scheren sich nicht um kulturpessimistisches Untergangsgeschwafel.


melden

Sprachentwicklung und unsere Sprache [Wie wichtig Sie ist]

23.07.2019 um 23:42
Wenn früher einer sagte: "Ey, ich geh ALDI!", hab ich gerne den Klugscheißer gegeben und Korrekturen angebracht. Heute hat sich das nivelliert, ich sag das selber so. Warum auch diese ganzen unnützen Füllwörter, die alles grammatikalisch so kompliziert machen? ;-)


melden
gorasul
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Sprachentwicklung und unsere Sprache [Wie wichtig Sie ist]

24.07.2019 um 00:00
@magaziner
Das find ich witzig. Ich stamme aus Kärnten (Österreich) und bei uns in der mundart ist es normal zu sagen:"I foa Wien." (Ich fahre [nach] Wien) Haben wir von den Slowenen übernommen.

Für mich war das immer so lustig da in meiner mundart geredet wurde. :D

Und weil es bei allmy ja immer auf belege ankommt.. :D
Wikipedia: Kärntner_Mundart#Grammatik
Wegfall von es und von Ortspräpositionen

Bei unpersönlichen Verben fällt das Pronom es meist weg: heit is åba kålt.

Ebenso werden Ortspräpositionen oft weggelassen: „i fåhr Klågnfuat“ (ich fahre nach Klagenfurt) oder „gemma heit Kino?“ (Gehen wir heute ins Kino?).

Beide Phänomene existieren auch im Slowenischen und sind von dort in die Kärntner Mundart gelangt.


melden

Sprachentwicklung und unsere Sprache [Wie wichtig Sie ist]

24.07.2019 um 12:20
Bei einem Thread über die deutsche Sprache würde ich mal anregen, wenigstens den Titel einigermaßen rechtschreibfehlerarm zu gestalten und das "sie" in den eckigen Klammern klein zu schreiben. Alternativ kann man darin natürlich auch eine persönliche Anrede an den Lesenden sehen - dann sollte aber das "ist" durch "sind" ersetzt werden. Besser aber das "Sie sind" durch "Du bist", da man sich in dem Forum doch eher nicht siezt.
Auch ist die Großschreibung des ersten Wortes in den Klammern nicht richtig und runde Klammern wären hier wohl besser als die eckigen.
Dann wäre noch problematisch, ob sich der Inhalt der (eckigen) Klammern auf "Sprachentwicklung" oder auf "unsere Sprache" bezieht. Beides wäre möglich und eine Klarstellung deswegen notwendig.


melden

Sprachentwicklung und unsere Sprache [Wie wichtig Sie ist]

25.07.2019 um 22:38
@gorasul
Mein Reden, jeder weiß was gemeint ist und der Satz ist völlig frei von Ballast ;-)


melden
Anzeige

Sprachentwicklung und unsere Sprache [Wie wichtig Sie ist]

25.07.2019 um 22:42
By the way: mir fällt eben gerade die französische Sprache ein. Sprache ist ja schön und gut, und die pflegen auch ihre Dialekte und Slangs, aber ich kenne kaum eine Sprache, die in der Schrift so kompliziert ist und so einen Haufen unnütze Buchstaben und gar Silben mit sich führt, die eh kein Mensch ausspricht. Könnte man erheblich vereinfachen.


melden
110 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt