Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Liebe und Schmerz - Trennung von einer Borderline-Erkrankten

207 Beiträge, Schlüsselwörter: Liebe

Liebe und Schmerz - Trennung von einer Borderline-Erkrankten

29.11.2019 um 06:21
Guten Morgen. Ich kann grade nicht schlafen weil ich sehr aufgewühlt bin, meine Emotionen sind irgendwo zwischen Wut, Trauer, Angst und Resignation. Meine Freundin hat sich nach 7 Jahren von mir getrennt aber nicht einfach so, sondern das volle Borderline Programm. Ihr wurde offiziell Borderline attestiert schon bevor ich mit ihr zusammen gekommen bin. Damals war ich Anfang 20 und habe mir keine Gedanken über die Auswirkungen dieser Störung gemacht, die ersten Jahre lief auch alles perfekt, ich habe noch nie so innige Liebe wie bei ihr erfahren, es hat sich angefühlt als wäre sie mein Seelenverwandter. Irgendwann fing es an das sie mich von jetzt auf gleich ablehnend behandelt hat, sich von mir distanzierte etc. Was mich sehr verletzt hat weil ich kein Grund dafür sah. Nun ja es ging aber weiter und wir hatten auch wieder bessere und innigere Zeiten. Vor etwas mehr als einen Jahr passierte aber etwas, was alles verändert hat, nämlich hat ihre Mutter sie kontaktiert ( zu der sie übrigens ein schlechtes Verhältnis hatte ) und wollte ein Aussprache/Versöhnung. Meine Freundin hat es eklatant abgeblockt, wir haben ihr geraten es zu probieren aber sie wollte nicht. Irgendwann paar monate später erhielt sie ein Anruf in dem ihr mitgeteilt wurde das ihre Mutter verstorben ist und ab da hat sich gefühlt alles verändert. Anfangs kam es schleichend aber man merkte das sie sich zurückzieht, sie fing auch wieder an kühl und abweisend zu mir zu sein, wir stritten immer mehr und es eskalierte immer wieder verbal. Sie kapselte sich immer weiter ab und ging in ein Esport verein, verbrachte nur noch mit diesen Leuten ihre Zeit und vernachlässigte die Beziehung aber zb auch den Haushalt und andere soziale Kontakte. Ich aber auch meine Mutter oder unsere Freunde haben gemerkt das irgendwas mit ihr nicht stimmt. Sie hat sich immer mehr verschlossen so das man nur noch selten an sie ran konnte. Es folgten weitere Streitigkeiten und verbale Eskalationen, bis hin zu leichten Handgreiflichkeiten beiderseits. Dann kam der August und sie wollte sich mit ihren esport verein auf der Gamescom treffen, mich wollte sie aber nicht dabei haben obwohl wir eigentlich jedes mal dort gemeinsam sind. Naja ich dachte mir sie braucht ihren Freiraum und das respektiere ich, also bin ich zuhause geblieben. Ich habe mir in den 3 Tagen viele Gedanken gemacht auch über mein Verhalten, habe mich reflektiert und am Ende bin ich los und habe gravierte Ringe gekauft um ihr zu zeigen das ich es mit ihr ernst meine. Das Problem war als sie wieder gekommen ist war sie ein Fremder Mensch sie wollte sich trennen, war nicht davon abzubringen und auch sehr gefühlskalt zu mir. Einen anstrengenden Monat später hat sie mir gesagt das sie jemand neuen hat und auch mit ihm zusammen sein möchte, das hat mein Herz in tausend Stücke gerissen, komischerweise bin ich ganz ruhig damit umgegangen. Ab da an hat sie mich jeden Tag gedemütigt, sie hat auf meinen Gefühlen rumgetrampelt und mit hasserfüllten Augen gesagt ich hätte nichts anderes verdient etc. Sie hat echt unschöne Sachen geäußert die mich tief gekränkt und verletzt haben, manchmal zwischendurch war sie wieder ganz normal aber mittlerweile gab es fast jeden Tag Streit, egal wie sehr ich auch versucht habe zu deeskalieren es hat nichts gebracht. Sie hat mir das Gefühl gegeben ich sei in ihren Leben unwillkommen und soll weg, sie hat mir ständig ihren neuen vor die Nase gerieben, mir gesagt wenn ich mich nicht freiwillig verpisse holt er mich raus usw. Sie nannte mich vor den Augen meiner Mutter einen hurensohn was ich echt schon hart fand. Letzte Woche hatte ich einen nerven Zusammenbruch und wurde ins Krankenhaus eingeliefert, ich konnte diesen Hass gegenüber mir seelisch nicht mehr ertragen, ich war nervlich am Ende. Als ich wieder nach Hause gekommen bin hat sie sofort wieder angefangen Streit anzuzetteln, ich habe ihr weinend gesagt das ich das nicht mehr ertrage, das war ihr egal, sie hat mich ausgelacht während ich heulend eingeknickt bin. Ab da an habe ich losgelassen und nicht mehr geklammert ich wollte den Hut ziehen und gehen aber nicht so einfach wenn man sich eine Wohnung teilt. Ihr hat es aber wohl nicht gereicht das ich los lasse, sie wollte unbedingt das ich verschwinde und die Wohnung verlasse was ich jedoch nicht eingesehen habe, da ich die gesamte Wohnung auf meine Kosten eingerichtet hatte, ich lass dich los, ich suche mir ne Wohnung aber bitte Fairplay. Nix da. Jeden Tag hat sie wegen den belanlosesten Sachen Streit angezettelt, mich grdehmütigt, meine Gefühle verletzt und das mit absoluten Wahnsinn in den Augen. Vorgestern konnte ich diesen emotionalen Schmerz nicht mehr ertragen und habe sie geschubst und leider ist sie mit ihrer Lippe gegen den Türrahmen geknallt und hat ne Platzwunde davon getragen, ich war entsetzt von mir selber, als ich gesehen habe was ich angerichtet habe, kam ich selber nicht mehr auf mich klar, ich mache mir bis jetzt Vorwürfe. Sie hat danach heimlich die Polizei gerufen und grade als ich zu meiner Mama wollte und die Wohnungstür öffnete standen 4 Beamte vor der Tür, sie hat Anzeige gegen mich erstattet ( was völlig okay ist, ich muss dazu stehen was ich getan habe und die Konsequenzen tragen ) ich habe 10 Tage verbot mich in der Wohnung aufzuhalten und all mein hab und gut was da ist händigt sie mir nicht aus. Weder meine Dokumente, meine Bankkarte, mein Geld ( knapp 3000€ ) ich habe den Eindruck sie will mich ruinieren. Ich schrieb ihr heute das ich auf der Straße sitze und keinen Cent auf der Tasche habe und sie mir bitte mein Geld geben soll, ihre Antwort war "welches geld ? " Sie schickte mir sprachnachrichten das mir nichts zusteht und alles ihr Besitz sei, was nicht stimmt. Sie sagte " mach die Augen zu, auf das was du siehst hast du Anspruch " also im Klartext auf nichts. Ich meine sie hat doch was sie möchte, ich habe losgelassen, bin aus der Wohnung raus aber bisschen Fairplay hätte ich schon erwartet, schließlich habe ich von Möbel, Elektronik bis Deko fast alles alleine finanziert ( was ich auch gerne gemacht habe ) ich finde es charakterlos zu behaupten ich hätte auf nichts ein Recht und mich mittellos zurückzulassen. Mir mein Geld und meine Dokumente nicht auszuhändigen, obwohl sie mich wie Dreck behandelt hat in letzter Zeit wollte ich keine Schlammschlacht. Wie soll ich mich verhalten ? Was soll ich tun ? Ich stehe grade ohne alles auf der Straße.


melden
Anzeige

Liebe und Schmerz - Trennung von einer Borderline-Erkrankten

29.11.2019 um 06:54
Ich kann deinen Schmerz sehr gut nachvollziehen. Ich bin seit kurzem im Achten Jahr einer Beziehung mit einer Borderlinerin - mit dem Unterschied, dass sie im letzten Jahr große Schritte in Sachen Selbsterkenntnis und Reflektion gemacht hat - Therapie sei dank. Aber es war knapp - auch ich habe beinahe die Reißleine gezogen. Bitte informiere dich über "Co-Borderline" - du wirkst auf mich als stecktest du genau so tief drin wie es bei mir ist/war - nur das ich inzwischen besser weiß was mit mir geschieht. Und suche einen Therapeuten auf - du bist nicht der Erste, der ausgebrannt zurückbleibt, nach so einer Beziehung.

Was du beschreibst ähnelt auf erschreckender Weise der Beziehung die ich führte (und immer noch führe, aber auf dem Weg der Besserung). Nur das bei euch die Abgründe noch tiefer zu sein scheinen. Du schilderst exakt den Hergang einer typischen (Nicht JEDER!) Borderline-Beziehung bei der keine/kaum Therapie und Selbstreflektion stattfindet. Idealisierung, gefolgt von Abwertung und schließlich ein neuer Partner. (Neuer Spiegel).

Borderline heißt nicht "ritzen" - es ist weitaus komplexer als im allgemeinen bekannt ist. Und ich weiß - irgendwann fragt man sich, ob man da überhaupt noch ein menschliches Wesen vor sich hat, und solche Sachen. Der Hass, die Gemeinheiten, die Kälte. Aber - und ja, du bist am Boden, und da will man so etwas überhaupt nicht hören - Borderline ist eine ernste Erkrankung. Vieles von dem was sie tat hat sie vielleicht gar nicht als so grausam wahrgenommen.

Ich gehe hier nicht tiefer in die Materie, weil die ganze Sache ein superkomplexes Thema ist. Du kannst mir gerne eine PN schreiben wenn du weiteren Rat oder Informationen brauchst.

Wie du dich verhalten sollst? Da werden dir die Meisten hier dieselbe Antwort geben: Such dir Hilfe!


melden

Liebe und Schmerz - Trennung von einer Borderline-Erkrankten

29.11.2019 um 07:14
Kannst du das nochmal mit Absätzen schreiben? Das erschlägt einen ja.


melden

Liebe und Schmerz - Trennung von einer Borderline-Erkrankten

29.11.2019 um 08:12
@Ehrenvollershi
das ist hier nicht die richtige Plattform
https://www.google.com/search?q=Forum+Borderline+angeh%C3%B6rige&oq=Forum+Borderline+angeh%C3%B6rige&aqs=chrome..69i57j0...


melden

Liebe und Schmerz - Trennung von einer Borderline-Erkrankten

29.11.2019 um 09:43
Hart, was Du erlebt hast.
Anstatt hier zu schreiben, würde ich mir anwaltlichen Rat einholen.
Deine persönlichen Sachen wie z. B. Papiere musst Du doch haben!


melden

Liebe und Schmerz - Trennung von einer Borderline-Erkrankten

29.11.2019 um 10:04
Ich kann mir keinen Anwalt leisten und irgendwie möchte ich ihr nicht Anwälte auf den Hals hetzten, obwohl ich weiß das sie mich wie Dreck behandelt, ich will die Beziehung zwar nicht mehr aber ich habe die Hoffnung sie kommt runter und schafft es mit mir ein Schlussstrich ohne Schlammschlacht zu ziehen.


melden

Liebe und Schmerz - Trennung von einer Borderline-Erkrankten

29.11.2019 um 10:12
Verständlich, das Du keine weitere Eskalation möchtest.

Aber deshalb kannst Du sie nicht gewähren lassen, wie es ihr passt.

Demnach bist Du nicht rechtschutzversichert..

Bestimmt gibt es Stellen, die Dir weiterhelfen können.


melden

Liebe und Schmerz - Trennung von einer Borderline-Erkrankten

29.11.2019 um 10:13
Nein ich bin nicht Rechtsschutzversichert und meine Ersparnisse hat sie in ihrer Gewalt.


melden

Liebe und Schmerz - Trennung von einer Borderline-Erkrankten

29.11.2019 um 10:16
Du hast aber das Recht, Deine persönlichen Sachen rauszuholen oder rausholen zu lassen.
Ich würde wahrscheinlich dann mal bei der Polizei nachfragen.


melden

Liebe und Schmerz - Trennung von einer Borderline-Erkrankten

29.11.2019 um 10:22
Irgendwie habe ich die Hoffnung das sie nach den 10 tagen sich etwas beruhigt hat und wir uns dann an einen Tisch setzen, nur ich weiß nicht ob diese Hoffnung eine Illusion ist. Ich habe ihren Vater kontaktiert der ist aber extrem auf mich abgegangen wegen ihrer geplatzten Lippe. Er erachtet sowas wie Borderline als Hirngespinst


melden

Liebe und Schmerz - Trennung von einer Borderline-Erkrankten

29.11.2019 um 10:24
Okay, aber aktuell stehst Du auf der Straße, noch dazu ohne Geld.


melden

Liebe und Schmerz - Trennung von einer Borderline-Erkrankten

29.11.2019 um 10:25
...das habe ich irgendwie schon mal so gelesen. War das nicht auch hier auf Allmy, in einem anderen Thread?

Auf jeden Fall muss man sich da wirklich Hilfe von außen holen, bei einer Fachberatungsstelle, therapeutische Hilfe, Selbsthilfegruppe usw.

Ich fühle mich da auch außerstande wirkliche Hilfe leisten zu können.


melden

Liebe und Schmerz - Trennung von einer Borderline-Erkrankten

29.11.2019 um 10:26
@borabora
Ja mehr oder weniger stehe ich mittellos auf der Straße aber zum Glück habe ich vorerst gute Freunde auf die ich mich verlassen kann.


melden

Liebe und Schmerz - Trennung von einer Borderline-Erkrankten

29.11.2019 um 10:31
@Ehrenvollershi
Hast du deine Karte sperren lassen?
Ehrenvollershi schrieb:zum Glück habe ich vorerst gute Freunde auf die ich mich verlassen kann
Also ich würde mit denen in meine Wohnung gehen und meine wichtigsten Sachen rausholen.
Dass du sie verletzt hast ist nicht so gut gelaufen, trotzdem hast du wohl das Recht auf dein Zeug.


melden

Liebe und Schmerz - Trennung von einer Borderline-Erkrankten

29.11.2019 um 10:33
Ist sehr beruhigend zu wissen, das Du in dieser Situation Freunde hast, auf die Du Dich verlassen kannst.

Dein weiteres Vorgehen hängt dann wohl vom Verhalten Deiner Freundin ab, nehme ich mal an.

Ich würde es anders handhaben u. mein Vorgehen nicht von ihrem etwaigen Wohlwollen abhängig machen.
Auf Einsicht ihrerseits würde ich nicht hoffen u. das wäre mir, ehrlich gesagt, nach all dem, sch... egal.


melden

Liebe und Schmerz - Trennung von einer Borderline-Erkrankten

29.11.2019 um 10:36
Das blöde ist ich stehe nicht im Mietvertrag. Sie ist zu mir in die Stadt gezogen und meine Mutter hat ihr diese Wohnung besorgt, während ich noch wo anders gemeldet war. Das versucht sie grade auch gegen mich auszuspielen. Ich hoffe echt das wenn sie bisschen zu Ruhe kommt, auch ihre Menschlichkeit wieder findet. Ich brauch auf jeden Fall auch Hilfe, diese Beziehung hat Spuren hinterlassen.


melden

Liebe und Schmerz - Trennung von einer Borderline-Erkrankten

29.11.2019 um 10:43
Eins nach dem Anderen.
Zuerst mal such Dir eine Anlaufstelle, die werden Dir bestimmt weiterhelfen.
Nummern stehen im Branchenbuch.

Danach oder zeitgleich kannst Du psychologische Hilfe in Anspruch nehmen.

Was sagen eigentlich Deine Freunde zu den Vorgängen.

Ich verstehe nicht, das nur sie im Mietvertrag steht, Du aber die Wohnungseinrichtung bezahlt hast, zumal Du da schon wusstest, das sie eine Borderline Erkrankung hat.


melden

Liebe und Schmerz - Trennung von einer Borderline-Erkrankten

29.11.2019 um 10:49
@Ehrenvollershi
so und anstatt hier zu schreiben gehst Du jetzt mal zum zuständigen Revier, schilderst, dass Du Deine persönlichen Sachen brauchst, aber bekanntermaßen ja nicht in die Wohnung darfst und ob sie Dich begleiten würden, Du willst ja nicht gegen Auflagen verstossen. Dein Handy haste ja, hast Du Dein Portemonnaie? Das ist doch eigentlich das Wichtigste. Warst Du beim Arzt und hast Dich krank schreiben lassen, falls Du nicht arbeiten kannst? Verschwende hier keine Zeit, sondern mache was nötig ist.


melden

Liebe und Schmerz - Trennung von einer Borderline-Erkrankten

29.11.2019 um 10:51
@Ehrenvollershi
Eigentlich willst du gar keine praktischen Tipps sondern dich hier nur über die Frau ausheulen oder?


melden
Anzeige

Liebe und Schmerz - Trennung von einer Borderline-Erkrankten

29.11.2019 um 10:52
Häresie schrieb:ausheulen
Was ja auch hilfreich sein kann, wenn man über eine sehr lange Zeit manipuliert wurde und an der eigenen Wahrnehmung zweifelt.


melden
334 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt