Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Das Leben der Pechvögel

73 Beiträge, Schlüsselwörter: Leben, Glück, Pech, Pechvogel, Glückspilz

Das Leben der Pechvögel

23.05.2020 um 08:52
F.Einstoff schrieb:Ich suche nämlich echte Pechvögel um mit ihnen ins Casino zu gehen. ...
@Merkwürdiges

Mir fallen 2 etwas merkwürdige Dinge ein.

Kennst du die Anleitung zum Unglücklichsein?

Die Anleitung zum Unglücklichsein"?


Mittelwert


Ich hoffe der Regen verzieht sich bald wieder und du hast freie Sicht!


melden

Das Leben der Pechvögel

23.05.2020 um 09:13
Merkwürdiges schrieb:Ne sie sagt bei dem kleinen Supermarkt, wir haben hier 2.
Also bin ich zu dem einen weil man da am besten gesehen wird.
Nun wie gesagt sie kam nicht.
Ich gehe also nach Hause und es wird gesagt das wir an einem Spielplatz(wir haben davon 3) uns treffen wollten, was auch nicht so besprochen wurde.
Aber sie taucht kurz darauf, wo ich die Wohnung verlassen habe,bei mir zuhause auf, was nie verabredet war.
Und streitet sich mit meinen Freund, reagierte nicht auf meinen Freund als er meinte sie soll nicht mehr anrufen.
Weil sie Telefon Terror betrieben hat.
An dem Drama bin ich 100% nicht Schuldig
Ich glaube ich weiß wie du es meinst. Ähnliches kenne ich auch. Mich ärgert es dann aber am meisten, wenn wegen mangelnder Informationen irgendwelche termine wieder nicht funktionieren. Oder noch besser wegen Fehler der anderen...


melden

Das Leben der Pechvögel

23.05.2020 um 09:34
Bruderchorge schrieb:Da fallen gleich zwei Sachen auf. Zuerstmal, wenn dir "ein Supermarkt" in der Nähe als Treffpunkt vorgeschlagen wird, dir aber bewusst ist, dass es 2 davon gibt, dann stelle ich mir die Frage, wieso du da nicht nachgehakt hast?
Weil ich auch nicht an alles denken kann.
Ich stand unter Strom und sollte schnell nach draußen kommen.
Da kann es auch mir mal passieren, das ich was vergesse oder wie in den Moment gar nicht an den 2. Supermarkt gedacht habe.
Bis ich natürlich draußen stand und die Wahl hatte


melden

Das Leben der Pechvögel

23.05.2020 um 15:34
Merkwürdiges schrieb:Weil ich auch nicht an alles denken kann.
Ich stand unter Strom und sollte schnell nach draußen kommen.
Da kann es auch mir mal passieren, das ich was vergesse oder wie in den Moment gar nicht an den 2. Supermarkt gedacht habe.
Bis ich natürlich draußen stand und die Wahl hatte
Das ist doch nicht dein Problem.
Die wollte doch was von dir oder nicht?
Das hat doch nichts mit Pech zu tun, wenn dann hat die halt Pech gehab.


melden

Das Leben der Pechvögel

23.05.2020 um 16:03
@Yooo
Naja mir hätte die Sache auch was gebracht.
Aber es soll halt nicht so sein🙄


melden

Das Leben der Pechvögel

23.05.2020 um 16:06
Kenne ich. Grundsätzlich neigt (bei vielen) der Geist das Negative hervorzuheben - beim "Reality Check" merkt man dann ggf. wie gut man es doch hat oder wie gut es einem geht.

Aber selbst mit diesen Dingen im Kopf würde ich sagen, dass ich ein Pechvogel bin bzw. sich dieser rote Faden mal im kleinen, mal größeren, durch das Leben zieht. Natürlich findet man wohl immer Leute denen es noch schlechter geht, aber was hilft das einem wenn man in dieser Gesellschaft und in diesen Breitengraden halt nicht einen gewissen Standard erreicht?

Ich will also nicht wirklich klagen, aber Pechvogel-Status würde ich mir dennoch in Teilen attestieren, ob grundsätzlicher Natur oder situativ. Wie ich immer zynisch zu sagen pflege:

Man kann halt nicht alles haben.



melden

Das Leben der Pechvögel

23.05.2020 um 16:20
Merkwürdiges schrieb:Naja mir hätte die Sache auch was gebracht.
Aber es soll halt nicht so sein
Da du nur selektiv auf Kommentare eingehst, hab ich den Eindruck, dass du nur nach Bestätigung deiner eigenen Wahrnehmung suchst.


melden

Das Leben der Pechvögel

23.05.2020 um 16:27
@Bruderchorge
Vill. habe ich auch am Samstag was anders zu tun, als hier mich zu Rechtfertigen.

Und ich bin doch drauf eingegangen oder willst du im Detail hören.
Was mir das gebracht hätte ?


melden

Das Leben der Pechvögel

23.05.2020 um 19:27
Ich bin halt auch so'n Pechvogel.

Villeicht schreibt ja, irgendeiner deinen Lebensweg vor, und will dich gehorsam machen?🙈😅😂
Wie in Twilight Zone- Der Pechvogel^^


melden

Das Leben der Pechvögel

23.05.2020 um 19:31
Pech? Glück? Alles relativ.

Wer beispielsweise am 3. Juni 1998 in Hannover knapp den ICE Wilhelm Conrad Röntgen nach Hamburg verpasste, mag sich über sein Pech geärgert haben. Bis er Nachrichten hörte, dann freute er sich über sein Glück.


melden

Das Leben der Pechvögel

23.05.2020 um 20:09
Hmmm irgendwie bin ich auch n Pechvogel: egal was ich anpacke alles geht kaputt.
Ist es ersetzt geht sofort das nächste hinüber.
Aktuelles Beispiel :
Vor 1 Woche war es der Pc und heute der Drucker...

Naja trotzdem bezeichne ich mich nicht als Pechvogel


melden

Das Leben der Pechvögel

23.05.2020 um 20:53
Interpretationssache. Wer sich einredet, ein Pechvogel zu sein, sich mantraartig vormurmelt "das Glück ist eh nicht bei mir", dem scheisst der Vogel auch auf die Motorhaube - vermeintlich oft. Realiter jedoch nicht öfter als anderen, nur dass man es mit einer gewissen negativen Einstellung häufiger wahrnimmt. Alles andere übernimmt das Prinzip der selbsterfüllenden Prophezeiung.


melden

Das Leben der Pechvögel

23.05.2020 um 21:14
@FlamingO
Seh ich genauso, wer das negative mehr sieht als das positive, der fängt irgendwann an sich als Pechvogel wahrzunehmen. Wie man so eine haltung bekommen kann, weiß ich von mir selber, und wer so eine haltung annimmt, der fängt sich darin auch zu gefallen, zumindest war das bei mir so.

Irgendwie hat man dann für jedes vermeintliche Pech eine naheliegende Erklärung, man sagt sich dass das nur einem passieren kann, weil man eh nur Pech hat. Aber nur Pech hat doch niemand, ich kann es mir nicht vorstellen.

Irgendwann ist mir aufgefallen, wie absurd jene haltung ist. Hätte man nur Pech, hätte man ein schlimmeres Leben als ein Sklave oder so. Mancher nimmt sein Leben so war, aber das ist eine höchst subjektive Wahrnehmung. Mittlerweile mach ich mir über Pech und Glück selten Gedanken, das Schicksal würfelt und mal kommt es schlecht und mal kommt es gut.


melden

Das Leben der Pechvögel

23.05.2020 um 21:40
In meinem Leben wurden mir schon so einige Felsbrocken vor die Füße geworfen, bei denen ich mich fragte, wie zur Hölle ich das schaffen/überstehen soll. Manchmal wurde ich krank vor Sorge oder Angst und fragte mich, warum es wieder mich und meine Familie trifft.
Das aber habe ich über die Jahre abgelegt, ich nehme es wie es kommt, akzeptiere es dass es nun so ist und mache das möglichst Beste daraus. Ich kämpfe. Manchmal bin ich sehr müde aber...

ich fühle mich nicht als Pechvogel!

Das alles macht(e) mich zu der, die ich jetzt bin und ich bin ruhiger geworden!


melden

Das Leben der Pechvögel

23.05.2020 um 21:55
Wenn das Leben mir Felsbrocken vor die Füsse wirft, dann pflastere ich meine Strasse damit.

Seit ich denken kann, stehe ich unter "Leistungsdruck" - solchem, den ich mir selbst mache und solchem, den mir andere machen. Egal, ob in Familie, Beruf oder bürgerschaftlichem Engagement. Und dabei habe ich eben oft Pech, manchmal Glück und irgendwie mogele ich mich so durch.

Der Mensch wächst mit seinen Aufgaben. Vorausgesetzt, er gibt nicht einfach auf.

When the going gets tough, the tough get going! Altirische Volksweisheit


melden

Das Leben der Pechvögel

23.05.2020 um 21:56
Ich weiß eigentlich gar nicht wie ich mich benennen würde ich habe mal eine Diskussion erstellt könnt ihr in meinem Profil nachschauen wurde geschlossen. Da sind ein paar Dinge aufgelistet.
Ich fühle mich nicht als Pechvogel was ich mache geht ja gut aber ich kann erst gar nicht viel machen.

Ich kenne auch kein Glück das ist ein großer Vorteil wenn man Pech hat.

Warum das Glück mich nicht verfolgt weiß ich nicht.

Warum es Andere verfolgt weiß man auch nicht.
Ich bin immer der Überzeugung das mein Pech Jemand Anderem zu Glück verhilft man erfährt es nicht aber ich glaube daran. Es muss so sein anders macht es keinen Sinn.


melden

Das Leben der Pechvögel

23.05.2020 um 22:01
Doors schrieb:Der Mensch wächst mit seinen Aufgaben. Vorausgesetzt, er gibt nicht einfach auf.
Richtig, so sehe ich das auch.

Der Druck, den man sich selbst macht wiegt auch sehr schwer. Für mich oft schwerer, als Druck von Außen


melden

Das Leben der Pechvögel

23.05.2020 um 22:05
miezmiezmiez schrieb:Der Druck, den man sich selbst macht wiegt auch sehr schwer. Für mich oft schwerer, als Druck von Außen
Da greift dann wieder mein Lehrsatz:

Jeder schafft sich seine Hölle selbst.


melden

Das Leben der Pechvögel

23.05.2020 um 22:09
Doors schrieb:Jeder schafft sich seine Hölle selbst.
Richtig, aber ich glaube, das zu erkennen, bedarf es an Lebenserfahrungen. Ich lasse jetzt erst langsam los und versuche dem Perfektionsstreben zu entkommen, den eigenen Druck rauszunehmen.
Ich glaube, dass das aber erst mit zunehmenden Alter kommt.


melden

Das Leben der Pechvögel

23.05.2020 um 22:11
@miezmiezmiez

In dem Moment, wo Du die Grenzen Deines Lebens erkennst, oder schon am Horizont sehen kannst, weisst Du um die Begrenztheit des eigenen Strebens. Das ist der Vorteil des Alters.


melden
367 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt