Menschen
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Freundschaft trotz Politik

106 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Politik, Freundschaft, politische Ansichten ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Freundschaft trotz Politik

10.12.2020 um 20:01
Ist schon manchmal schwierig. Es gibt durchaus einige Reizthemen, da lässt man besser eine wirkliche Diskussion gar nicht erst groß aufkommen weil man bei einigen befreundeten Personen schlicht weiß, daß die jeweiligen Positionen da einfach zu konträr sind, als das es wirklich Sinn macht diese argumentativ miteinander auszufechten.


1x zitiertmelden

Freundschaft trotz Politik

10.12.2020 um 20:52
Zitat von paxitopaxito schrieb:Alle Menschen sind (vor den Göttern) gleich zum Beispiel. Das ist eine Grundhaltung, wer die nicht teilt mit dem will ich auch nichts zu tun haben.
Jetzt wirds deep, aber widersprichst du dir damit nicht selbst? Alle Menschen sind gleich, aber mit manchen will man nichts zu tun haben, weil man ihre Meinung (oder eher umgekehrt, weil sie die eigene Meinung nicht teilen) nicht teilt?
Zitat von LibertinLibertin schrieb:Es gibt durchaus einige Reizthemen, da lässt man besser eine wirkliche Diskussion gar nicht erst groß aufkommen
Dass man Diskussionen manchmal vermeiden möchte, kann ich ja noch verdrehen. Aber du würdest eine Freundschaft auch nicht wegen kontroverser Meinungen beenden? Oder doch?


2x zitiertmelden

Freundschaft trotz Politik

10.12.2020 um 20:55
Zitat von LuminitaLuminita schrieb:Jetzt wirds deep
Tschuldige, passiert mir öfter.
Zitat von LuminitaLuminita schrieb:aber widersprichst du dir damit nicht selbst? Alle Menschen sind gleich, aber mit manchen will man nichts zu tun haben, weil man ihre Meinung (oder eher umgekehrt, weil sie die eigene Meinung nicht teilen) nicht teilt?
Alle Menschen sind vor den Göttern gleich. Oder vor dem Gesetz. Oder von Geburt an. Was auch immer, aber sicher sind nicht alle Menschen vor paxito gleich. Meine Familie ist mir wichtiger als meine Freunde, meine Freunde wichtiger als Bekannte. Ich fände es auch höchst zweifelhaft wenn jemand vorgibt, es wäre bei ihm anders.


melden

Freundschaft trotz Politik

10.12.2020 um 21:05
Zitat von LuminitaLuminita schrieb:Dass man Diskussionen manchmal vermeiden möchte, kann ich ja noch verdrehen. Aber du würdest eine Freundschaft auch nicht wegen kontroverser Meinungen beenden? Oder doch?
Kommt darauf an. Wenn man unterschiedliche Vorstellungen davon hat, was etwa vernünftige Umwelt,- Familien,- Asyl,- oder Sozialpolitik z.B. angeht, ist das für mich schon vernachlässigbar bzw. ich kann bis zu einem gewissen Grad schon einiges tolerieren, wenn mir die Freundschaft wirklich was bedeutet, selbst wenn man sich in einigen zentralen Punkten uneins ist. Das gilt selbst bei so hochsensiblen Themen wie der Todesstrafe oder Abtreibung. Anders sieht es dann aber schon aus, wenn es in akut menschenverachtende Richtungen wie Rassismus, Antisemitismus, Rechtsextremismus oder Homophobie geht, denn spätestens dann hört die Freundschaft auch bei mir auf, da hier die grundlegenden Wertvorstellungen für eine gemeinsame Basis einfach zu weit auseinandergehen.


melden

Freundschaft trotz Politik

10.12.2020 um 21:17
Meine Freunde wurden eigentlich nie wegen ihren politischen Präferenzen zu meinen Freunden, sondern weil man sich irgendwie sympathisch fand, obwohl man häufig völlig unterschiedlich politische Ansichten hatte. Mein Freundeskreis ist politisch relativ breit gefächert, das geht von ganz weit links bis rechtskonservativ.

Allerdings ist es bei einigen schon so, dass ich die aussortieren würde, wenn die politische Einstellung ein wichtiges Kriterium wäre, nach denen ich meine Freunde aussuche.

Und natürlich bin ich bei einigen meiner linken Freunde ein "rechtes Arschloch" und bei einigen meiner rechten Freunde eine "linke Kommunistensau". Das kann natürlich nervig sein, wenn dann mal Politik Thema ist und man nicht einfach in das jeweilige "Lied" mit einstimmen möchte.

Aber klar gibt es da auch Grenzen, die nicht überschritten werden dürfen. Wenn jetzt ein Freund Gewalt gegen XY propagieren würde, dann wäre das schon ein Grund, die Freundschaft zu beenden.

emodul


1x zitiertmelden

Freundschaft trotz Politik

10.12.2020 um 21:21
Zitat von emodulemodul schrieb:Wenn jetzt ein Freund Gewalt gegen XY propagieren würde, dann wäre das schon ein Grund, die Freundschaft zu beenden.
Ja, ich finde der Aufruf zu, oder das Begrüßen von Gewalt gegen irgendjemanden, gehört zu den Grenzen, die man nicht überschreiten sollte, wenn man mit mir befreundet sein möchte. Leider wird diese Grenze zunehmend öfter überschritten, ist mein Eindruck. Zwar wird es manchmal in flapsige Ausdrücke verpackt, aber das geht für mich gar nicht.


melden

Freundschaft trotz Politik

11.12.2020 um 09:18
@Nuka
Mir ist das gleiche leider auch mit einer guten Freundin passiert. Vor Corona hatte sie sich nie für Politik interessiert. Auf einmal voll die Verschwörungstheoretikerin, findet afd hat recht und es war Wahlbetrug in der USA.
Man konnte mit ihr über gar nichts mehr anderes reden. Es gibt doch in einer Freundschaft auch andere Thema.
Als sie dann noch anfing auf Demos zu gehen war es bei mir rum.


2x zitiertmelden

Freundschaft trotz Politik

11.12.2020 um 09:28
Zitat von Morrigan1987Morrigan1987 schrieb:Man konnte mit ihr über gar nichts mehr anderes reden. Es gibt doch in einer Freundschaft auch andere Thema.
Das verstehe ich auch nicht: wenn es die Leute erst einmal erwischt hat und sie einer extremen politischen oder weltanschaulichen Ideenwelt verfallen sind, dann tendieren sie häufig dazu, über nichts anderes mehr reden zu wollen. Dann wird jede Gelegenheit genutzt, um wieder mit diesen Themen anzufangen, und allzu oft werden dann regelrechte Monologe geführt, die gar keine Diskussion möglich machen.


melden

Freundschaft trotz Politik

11.12.2020 um 09:41
@martenot
Ja leider. Und dann wird man mit Videos usw bombardiert die, die "Wahrheit" zeigen sollen.
Das manche absolut schlecht geschnitten sind übersieht sie.


1x zitiertmelden

Freundschaft trotz Politik

11.12.2020 um 09:45
Zitat von Morrigan1987Morrigan1987 schrieb:Ja leider. Und dann wird man mit Videos usw bombardiert die, die "Wahrheit" zeigen sollen.
Ja genau. Videos und Links zu dubiosen Websites. "Lies das" bzw. "Schau es dir an", heißt es. Und wenn man keine Lust hat, langatmige Videos anzuschauen oder skurrile Internettexte zu lesen, dann wird einem vorgeworfen, sich nicht richtig informieren zu wollen.


melden

Freundschaft trotz Politik

11.12.2020 um 10:21
Menschen, die ständig nur über Politik reden, können sehr anstrengend sein. In einer Freundschaft kann man durchaus unterschiedlicher Meinung sein, man hat hoffentlich ja auch noch andere Themen.


melden

Freundschaft trotz Politik

11.12.2020 um 10:25
Zitat von -MsEiskalt--MsEiskalt- schrieb:Die Gedanken schon.
Um die Akzeptanz und Toleranz allerdings nicht.
da könnte es in bestimmten fällen mit der "Freundschaft" nicht mehr so gut
ausschauen.

derart probleme sollen schon familien gespalten haben...


melden

Freundschaft trotz Politik

11.12.2020 um 11:07
Was mein eigenes Verhalten betrifft, würde ich zumindest hoffen, dass es mir gelingt, auf die Reaktionen meines Gegenübers zu achten, um rechtzeitig Anzeichen von Langeweile oder Desinteresse zu erkennen. Aber ich neige sowieso nicht zu Monologen, sondern ich bevorzuge den wechselseitigen Dialog. Dabei fällt es mir sowieso auf, wenn mein Gesprächspartner wortkarg wird oder kaum noch antwortet, und ich denke dann, ich sollte vielleicht das Thema wechseln oder beenden.

Deshalb denke bzw. hoffe ich, dass ich zumindest andere Leute nicht ungefragt zutexte, selbst wenn mir ein Thema wichtig ist.


melden

Freundschaft trotz Politik

11.12.2020 um 14:28
Ich finde man sieht die Mechanismen schon auf Allmy recht deutlich.

Es gibt hier einige User da drehe ich innerlich durch wenn ich diese im Politikbereich lese, wenn ich jedoch nur deren Beiträge aus dem Mensch- oder anderen Bereichen kennen würde, wahrscheinlich gerne mal ein Bier (oder in meinem Fall eher einen Kaffee) mit ihnen trinken würde.
Sprich bei politischen Inhalten finde ich mich oft diametral gegenüber, bei menschlichen Themen jedoch auf einer Linie. Und ich denke so kann es auch im privaten Freundschaftsbereich klappen. Schwierig wird es wenn man sowohl im politischen als auch in sozialen Themen komplett anders tickt, dann ist es wohl eher unmöglich sich zu befreunden.


melden

Freundschaft trotz Politik

12.12.2020 um 06:45
Zitat von Morrigan1987Morrigan1987 schrieb:Mir ist das gleiche leider auch mit einer guten Freundin passiert. Vor Corona hatte sie sich nie für Politik interessiert. Auf einmal voll die Verschwörungstheoretikerin, findet afd hat recht und es war Wahlbetrug in der USA.
Man konnte mit ihr über gar nichts mehr anderes reden. Es gibt doch in einer Freundschaft auch andere Thema.
Als sie dann noch anfing auf Demos zu gehen war es bei mir rum.
Schlimm, wieviele Menschen sich in diesem Jahr so derartig negativ verändert haben.. Es macht mich wirklich betroffen, denn normalerweise kann ich wirklich viel tolerieren - da jeder nach seiner Gusto leben kann und soll, solange er niemanden missioniert und/oder schadet!
Aber durch diese Pandemie kommen bei jenen Wesenszüge zutage, die mich erschrecken und auch darüber nachdenken lassen, ob man tatsächlich jahrelang mit den falschen Menschen Zeit verbracht hat - denn so verbohrt, aggressiv und radikal werdend, habe ich selten bis nie, jemanden erlebt und da es immer mehr werden, erschüttert mich tatsächlich sehr.


melden

Freundschaft trotz Politik

12.12.2020 um 09:39
@Nuka
Ja das find ich auch schlimm. Hätte das auch nie von ihr gedacht. Ich war am Anfang richtig geschockt. Ich hab das mit den Demos auch von jemanden anderen erfahren. Sie hat mir schon mit Absicht nichts gesagt weil sie weiß wie ich dazu stehe.
Ich vertraue ihr da momentan auch nicht.


melden

Freundschaft trotz Politik

12.12.2020 um 10:08
Den Lösungsansatz aus dem Film Equilibrium fand ich eigentlich gar nicht so schlecht.
Jeder Mensch bekommt seine Pillen für den Weltfrieden.
Nur mit dem Kunst- und Emotionsverbot war dann halt "leicht" übers Ziel hinausgeschossen. :D


melden

Freundschaft trotz Politik

12.12.2020 um 10:13
Wenns nicht nur noch politische Ansichten sind sondern Ideologien werden, die mit meiner überhaupt nicht mehr vereinnehmbar sind, kann ich beim besten Willen keine Freundschaft halten.
Da hilft es auch nicht wenn man das Thema einfach außen vor lässt denn es geht da auch um grundsätzliches. Wenn das Gedankengut eben nicht mehr humanitär ist, dann stößt man nicht nur bei politischen Themen aneinander sondern auch in alltäglichen.
Auch in Partnerschaften kann sowas zu einem heftigen Bruch führen, wenn diese Ansichten dafür sorgen, dass man auf keinen gemeinsamen Nenner mehr kommt.


melden

Freundschaft trotz Politik

12.12.2020 um 18:12
Zitat von LuminitaLuminita schrieb:Gegenfrage: Wie soll ein Austausch stattfinden, wenn es keine gegenteiligen Meinungen gibt, mit denen man sich umgibt? Dann hat man ja genau die Filterblase. Was soll man austauschen außer ein "Sehe ich auch so"? Man kann nur austauschen, was der andere nicht hat.
Gelungene Gegenfrage ;)
Durchaus gibt es erhöhten Gesprächsbedarf bei "Gleichgesinnten" (Kategorie Gamer, Lyriker etc.), jedoch ist der Austausch unter ... "Querdenkern" vlt etwas mühselig (aus meiner Sicht, ich spreche nicht für alle :D) und es dürfte schwer sein, dem Gegenüber eine nette Partie zu sein oder gar Zugeständnisse zu machen. Ob die Definition nun "Diskurs" oder "Streit" wäre ... :D

Anderes Beispiel, um es mal zu veranschaulichen:
Homoehe Gegnerin vs Homo Ehe Verteidigerin
Ich hätte da jetzt keine Lust, dem konservativen Gegenstück die Stirn zu bieten, da ich mir recht sicher bin, dass alles, selbst argumentativ abprallen würde und schlussendlich nur warme Luft wäre. Sie ist von ihrer Theorie überzeugt, die Frau wäre zum Gebären und zur Augenweide des Mannes geboren... usw. (bitte auffüllen mit Klischees)
Hab ich's gut erklärt oder fehlt noch was für die vollendete Pointe? xD


1x zitiertmelden

Freundschaft trotz Politik

12.12.2020 um 18:25
Zitat von -MsEiskalt--MsEiskalt- schrieb:zur Augenweide des Mannes geboren...
Das ist doch keine Theorie, sondern ein Nebeneffekt des Frauseins.


1x zitiertmelden