Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Angst der Deutschen um das doppelte gestiegen

34 Beiträge, Schlüsselwörter: Angst, Deutschen
samcrowley
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Angst der Deutschen um das doppelte gestiegen

08.09.2005 um 19:05
Berlin - Die Angst der Deutschen ist laut einer Studie auf einem Rekordhoch. Jeder Zweite blicke inzwischen mit großer Angst in die Zukunft, ergab eine am Donnerstag in Berlin vorgestellte Langzeituntersuchung des Info-Centers der R+V-Versicherung.
Danach fürchten sich die Menschen vor allem vor steigenden Lebenshaltungskosten und einer schlechteren Wirtschaftslage. An dritter Stelle stehe die Sorge um den Arbeitsplatz. Für die 15. Ausgabe ihrer Studie befragte das R+V-Info-Center 2400 Deutsche.

Ist es für euch noch schön hier zu leben ??
Wovor habt ihr die meisten Angst in Deutschland ??

Das Schönste, was wir erleben können, ist das Mysteriöse.
Es ist die Quelle jeder wirklichen Kunst und Wissenschaft.
Albert Einstein, Oktober 1930


melden
Anzeige

Angst der Deutschen um das doppelte gestiegen

08.09.2005 um 19:23
Ist es für euch noch schön hier zu leben ??

Trotz allem: Ja!!!

Wovor habt ihr die meisten Angst in Deutschland ??


Davor, daß wir politisch, wirtschaftlich und sozial amerikanische Zustände bekommen...


Gr,


A.

Bedenkt ihr alle, daß das Dasein reine Freude ist; daß all die Sorgen nichts als
Schatten sind; sie ziehen vorbei & sind getan; aber da ist das, was bleibt.


melden
supanova
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Angst der Deutschen um das doppelte gestiegen

08.09.2005 um 19:26
Oh ja, Apollyon, das auf jeden Fall.
Hier ist eine Art Amerikanisierung im Gange und das seh ich nicht gern.
Aber Abgst um meinen Arbeitsplatz, genauer: Angst dass ich nicht übernommen werde, habe ich auch. Es steht halt nicht gut.
Wann hat man das letzte mal etwas Gutes gehört? :(

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
Sehe mit dem Herzen und du wirst fündig
~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~


melden

Angst der Deutschen um das doppelte gestiegen

08.09.2005 um 19:33
Ich lebe immernoch gerne in Deutschland, aber ich kann die Angst der Menschen sehr gut nachempfinden und denke darum ernsthaft darüber nach auszuwandern. Wer weiß ob es woanders besser ist, aber der Versuch ist es wert...

Gebt Rauschtrank dem Mutlosen und Wein den Verbitterten. Ein solcher mag trinken und seine Armut vergessen und an seine Mühsal nicht mehr denken.
Stay rude!
Wenn et sein muss sing ich übern Pisspott!!!! (Lokalmatadore)
In stillem Gedenken an Busch´n und Otze... Möget ihr in Frieden ruhen!!!


melden

Angst der Deutschen um das doppelte gestiegen

08.09.2005 um 19:34
@ Supanova

Angst um meinen Arbeitsplatz muß ich gottlob weniger haben, da unsere Firma momentan eine sehr hohe Auftragslage hat, mit steigender Tendenz. Wir stellen sogar immer mehr Leute ein.

Wenn ich ihn verlieren würde, dann müßte ich eben improvisieren. Aber das macht mir keine Angst.


Zu Amerikanisierung: Noch ist das lange nicht dermaßen extrem, wie in den USA. Aber dennoch sind meiner Meinung nach bei sehr vielen Politikern Tendenzen in diese Richtung erkennbar...

Bleibt zu hoffen, daß die Vernunft siegt. Europa ist nämlich nicht Amerika. Und diese amerikanische Raubtierkapitalismus-Mentalität, die dort drüben viele haben- und die auch in Deutschland immer mehr um sich greift, oder auch Dinge wie Sozialpolitik oder Krankenversicherung- DAS macht mir schon Sorgen...


Gr,


A.

Bedenkt ihr alle, daß das Dasein reine Freude ist; daß all die Sorgen nichts als
Schatten sind; sie ziehen vorbei & sind getan; aber da ist das, was bleibt.


melden
supanova
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Angst der Deutschen um das doppelte gestiegen

08.09.2005 um 19:42
Nun ja, vielleicht hast du was gelernt, wo man dann auch nen neuen Job findet.
Aber wenn ich nicht übernommen werde, dann sind meine Chancen leider sehr gering. Ich habe noch ein Jahr, was danach ist... ich mag gar nicht drüber nachdenken...

Und ich habe natürlich Angst davor, was bei der Wahl rumkommt. Ich bin noch immer unentschlossen was ich wählen soll, weil überall in den Programmen Dinge sind, die mir absolut missfallen...

Ich glaube auch nicht mehr an den Aufschwung (obwohl ich viel und gern konsumiere - selbstverständlich nur um die Wirtschaft anzukurbeln... lol).

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
Sehe mit dem Herzen und du wirst fündig
~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~


melden
james_dean
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Angst der Deutschen um das doppelte gestiegen

08.09.2005 um 20:33
>Ist es für euch noch schön hier zu leben ??<

Und wie, ich LIEBE ES ;)

>Wovor habt ihr die meisten Angst in Deutschland ??<

Das alle Hoffnungslos werden......





.....und war irgendwann weg (verständlicherweise), aber auf unverständlich harte Weise....


melden
mr.psycho
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Angst der Deutschen um das doppelte gestiegen

08.09.2005 um 20:40
Deutschland is New Amerika!

Traue jenen die,die Wahrheit suchen und misstraue jenen die (glauben) sie gefunden zu haben



melden

Angst der Deutschen um das doppelte gestiegen

08.09.2005 um 20:49
Die Angst der Deutschen wächst antiproportional zum Kontostand.

Alle Produkte sind unbeständig
Alles Befleckte ist leidhaft
Alle Phänomene sind leer und ohne Selbst
Nirvāna ist Frieden


melden
genuveva
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Angst der Deutschen um das doppelte gestiegen

08.09.2005 um 21:00
hi all

1. ist es schön für euch, hier zu leben?

da bin ich ehrlich zwiegespalten. also wenn die mwst. auf 20 % gehen sollte und solche scherze, da krieg ich echt die kriese. ok, die arbeitnehmer werden entlastet auf der anderen seite. aber hallo? was ist denn mit den selbständigen? die, die nur 400-euro kräfte haben. die werden nicht wirklich entlastet. und meine kunden werden mir auch aufs dach steigen, wenn ich die preise anheben muss.
naja, das wetter ist hier irgendwie auch zum kotzen, ich wohne im oberbergischen - prima. höchste niederschlagquote von deutschland.
wir haben schonmal überlegt nach freiburg oder so zu ziehen...naja mal sehen.

2. wovor habt ihr die meiste angst in deutschland?

dass die arbeitslosenzahlen noch mehr ansteigen. und zwar auf grund dessen, weil es mittlerweile in manchen fällen mehr geld für einen arbeitslosen mit kindern gibt als wenn er arbeiten würde. oder halt nur ein wenig weniger. das darf einfach nicht sein. und ich meine nicht die, die arbeiten wollen, aber wirklich mit viel mühe nichts finden.
!bevor hier jetzt gleich wieder die proteste hageln! bitte richtig schauen, danke!

ich mein wirklich die, und das höre ich oft, die einfach keinen bock haben. harz 4 müsste gegliederter sein. es kann nicht sein, dass eine alleinerziehende mutter mit zwei kleinen kindern, die sie nicht abgeben kann, da es kaum krippen gibt, nicht über die runden kommt. und im gegenzug dazu ein single, der sich ein wenig einschränkt, super leben kann, ohne einen finger dafür krumm zu machen.
bohr wirklich, sowas regt mich echt auf.

dann habe ich angst davor, dass unsere liebe frau merkel die armee in den irak schickt und wir dann ide nächsten sind auf die es die typen - wer nun auch immer - abgesehen haben.

ansonsten find ichs schon ganz cool hier. wir jammern einfach viel zu viel. es geht den meisten von uns viel zu gut.
und der, der jetzt meckert, der soll sich mal seine zigarette in der hand oder sein handy ansehen. (solange ich soetwas besitze oder gebrauche, geht es mir nicht schlecht, oder?)

ok, grüße und bis dann g.

Energie ist der Schlüssel...


melden
relict
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Angst der Deutschen um das doppelte gestiegen

08.09.2005 um 21:02
Wundert das jemanden bei dieser bisherigen chaotischen No-Future WechselDichtäglich-Politik?

@Tron
>>Die Angst der Deutschen wächst antiproportional zum Kontostand.<<

Du meinst sicher zum Sparstrumpf.
Denn wer lässt denn bei diesem Überwachungstaat mit abgeschafftem Bankgeheimnis noch mehr als nötig Geld in D auf dem Konto. ;)

Alle Menschen sind klug: Die einen vorher - die anderen nachher.
Wir haben die DDR überstanden und werden auch die BRD überstehen.


melden
genuveva
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Angst der Deutschen um das doppelte gestiegen

08.09.2005 um 21:02
@ supernova

noch eben ein nachtrag:

wenn du nicht weisst ob du übernommen wirst, und das ein jahr im voraus, dann nutze die zeit und bewirb dich doch schonmal. absagen kannst du doch dann immernoch, aber: du stehst dann nicht auf der strasse.

Energie ist der Schlüssel...


melden
andalglarien
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Angst der Deutschen um das doppelte gestiegen

08.09.2005 um 21:15
Ja, natürlich.
Ich habe mich bereits beworben und erfahren, dass alle sehr interessiert an mich sind. ^^
Da hab ich keine Angst. Ich darf halt nur das Vorstellungsgespräch nicht versauen.

Engel nennen's Freude // Teufel nennen's Pein // Menschen meinen, es muss Liebe sein


melden

Angst der Deutschen um das doppelte gestiegen

08.09.2005 um 23:46
@ andal

Das wirst du schon nicht. Da bin ich mir sicher.
Hab' Vertrauen zu dir selbst... und zu mir... ;)

Verwandle große Schwierigkeiten in kleine, und kleine in gar keine.


melden

Angst der Deutschen um das doppelte gestiegen

09.09.2005 um 00:06
Ist es für euch noch schön hier zu leben ??

Jein.Ich lebe gerne in Mainz und der Region, aber ich lebe nicht mehr gerne in Deutschland als Staat.




Wovor habt ihr die meisten Angst in Deutschland ??


Davor, daß wir politisch, wirtschaftlich und sozial amerikanische Zustände bekommen, das das Land in der Masse relativ verarmt und dies eine Radikalisierung nach sich zieht .. Und das die Dummheit zunimmt.




und ewig langsam wächst das Gras


melden

Angst der Deutschen um das doppelte gestiegen

09.09.2005 um 00:07
Am meisten habe ich Angst vor Spekulanten und Pessimisten, beides zusammen kann ziemlichst derb ziehen, bresonders an der Boerse.

We judge a book by its cover
And read what we want
Between selected lines
alle Tippfehler © by Oxayotel "Mr. Allmy 05" 2004-2005


melden

Angst der Deutschen um das doppelte gestiegen

09.09.2005 um 01:01
@ genuveva


'harz 4 müsste gegliederter sein. es kann nicht sein, dass eine alleinerziehende mutter mit zwei kleinen kindern, die sie nicht abgeben kann, da es kaum krippen gibt, nicht über die runden kommt. und im gegenzug dazu ein single, der sich ein wenig einschränkt, super leben kann, ohne einen finger dafür krumm zu machen.'

da muss ich dir uneingeschränkt recht geben. alleinerziehende mütter müssen ordentlich unterstützt werden. deren kinder sind schliesslich unsere zukunft!


'wir jammern einfach viel zu viel. es geht den meisten von uns viel zu gut.'

dass ziemlich viel gejammert wird stimmt schon. aber ZU GUT kann es einem nicht gehen. höchstens zu schlecht.
es kann nie das ziel sein daß es der allgemeinheit schlechter geht, sondern das ziel muss sein, daß es allen gut geht! deshalb müssen die vorraussetzungen auf dieser welt so geschaffen werden, daß jeder die möglichkeit hat daß es ihm gut geht. ich muß wohl nicht erwähnen daß die menschen für dieses ziel selbst etwas tun müssen und nicht warten können bis ihnen die gebratenen tauben in den mund fliegen! dennoch geht das eben nur, wenn die voraussetzungen stimmen.
was unser land angeht: bei uns sind diese voraussetzungen nicht gegeben. wir haben über fünf millionen arbeitslose. selbst wenn 2,5millionen davon gar nicht arbeiten wollen, sind nicht genug arbeitsplätze für die anderen arbeitslosen da.


'und der, der jetzt meckert, der soll sich mal seine zigarette in der hand oder sein handy ansehen. (solange ich soetwas besitze oder gebrauche, geht es mir nicht schlecht, oder?)'

und was bleibt diesem arbeitslosen noch ausser seiner zigaretten und seinem handy? in urlaub fahren kann er wohl kaum. sonst kann er sich auch nix leisten. sein telefon wurde ihm vielleicht gesperrt, weil er seine rechnung nicht mehr bezahlen konnte. da ist ein prepaid-handy die einzige alternative. und die ein oder andere zigarette wird man ihm wohl noch gönnen.



------------------------------------------------------------
Here I go again on my own,going down the only road I've ever known
Like a drifter I was born to walk alone, cos I know what it means, to walk along the lonely street of dreams


melden

Angst der Deutschen um das doppelte gestiegen

09.09.2005 um 01:10
mir macht es angst, daß man in unserenm land jeden blödsinn der amerikaner übernimmt. oftmals die dümmsten sachen die man sich vorstellen kann und die in unsere gesallschaft überhaupt nicht rein passen. langsam sollte die wirtschaft und politik mal begreifen daß wir deutschland und nicht die usa sind. anstatt alles von denen zu übernehmen (wo das hinführt kann man in den usa ja wunderbar sehen) sollte man sich lieber selbst gedanken machen und eigene, unserer kultur angepasste wege gehen.

ausserdem habe ich angst vor der globalisierung. wo bleiben die landes- und landesteile-typischen eigenschaften wenn man in dieser welt alles gleich machen will. ich hasse es wenn überall alles gleich ist.

------------------------------------------------------------
Here I go again on my own,going down the only road I've ever known
Like a drifter I was born to walk alone, cos I know what it means, to walk along the lonely street of dreams


melden
genuveva
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Angst der Deutschen um das doppelte gestiegen

09.09.2005 um 09:13
@ isnat

>>dass ziemlich viel gejammert wird stimmt schon. aber ZU GUT kann es einem nicht gehen. höchstens zu schlecht.
es kann nie das ziel sein daß es der allgemeinheit schlechter geht, sondern das ziel muss sein, daß es allen gut geht! deshalb müssen die vorraussetzungen auf dieser welt so geschaffen werden, daß jeder die möglichkeit hat daß es ihm gut geht.<<

im grunde meinen wir wahrscheinlich dasselbe. ich versuchs nochmal.
zu den vorraussetzungen zähle ich auch die bereitschaft derer, denen es meiner meinung nach "zu gut geht", sich ein klitzelbisschen einzuschränken.
ich nenn dir ein beispiel:
mein stiefvater kennt den besitzer eines altenheimes in der nähe. er legt bei ihm so quasi als teilhaber sein geld an. mit horrenden dividenden. ist ja ok. nun weiss ich aber, dass in diesem heim, privatisiert versteht sich, absoluter personalmangel besteht, dass die leute stellenweise doppelschichten fahren und es den bewohnern dadurch nicht besonders gut geht.
der liebe besitzer holt monatlich ca. 30 - 40.000 euro für sich selbst aus diesem heim raus, ich weiss das definitiv. er hat zwei segeljachten, also schon kleine, aber trotzdem, er hat mehrere häuser und so weiter und so fort. von autos will ich hier gar nicht reden.
und nun sag ich dir, was ich meine:
wäre ich der besitzer dieses altenheimes, würden mit doch 10.000 euro mit sicherheit auch reichen, die jeden monat auf meinem privaten konto landen. für den rest würde ich mitarbeiter einstellen, arbeitsplätze schaffen und die bewohner ein stück weit zufriedener stellen.
das problem ist doch folgendes: Immer auf den dicksten haufen. und dieses denken müsste sich einfach etwas ändern.

>>und was bleibt diesem arbeitslosen noch ausser seiner zigaretten und seinem handy? in urlaub fahren kann er wohl kaum. sonst kann er sich auch nix leisten. sein telefon wurde ihm vielleicht gesperrt, weil er seine rechnung nicht mehr bezahlen konnte. da ist ein prepaid-handy die einzige alternative. und die ein oder andere zigarette wird man ihm wohl noch gönnen.<<

das kommt ganz auf den fall an. wenn ich sehe, dass unser lieber nachbar, frührentner, sozialhilfe und was nicht sonst noch alles, der nun wirklich in der lage wäre z.b. zeitungen auszutragen oder so einen leichten job zu tun. also wenn ich dann sehe, dass in dieser familie vier - nochmal: VIER!!! - handys mit vertrag (weil dann kann man ja eine zeit lang auf pump telefonieren, gell?) rumliegen, da geht mir echt der hut hoch. und dann kommt der noch ständig um geld betteln. ich gebe gerne was ab, obwohl ich selbst nicht im geld schwimme. aber jemand der keinen bock hat zum arbeiten, raucht wie ein schlot (selbstverständlich teure luckies) und vier handys besitzt...neee. der braucht hier nicht zu klingeln. nein nein nein. ich bin nicht das sozialamt.
und das meine ich wenn ich sage, diese leute jammern zu viel, sie könnten, wenn sie wirklich wollen würden, ein einfacheres leben haben.
(wobei den ganzen tag fernsehgliotzen ja auch prima ist, hm? - ich würd eingehen ohne meine arbeit, echt).

gruß g.

Energie ist der Schlüssel...


melden
genuveva
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Angst der Deutschen um das doppelte gestiegen

09.09.2005 um 09:15
ach, und wenn man jeden tag 5 euro für kippen ausgibt, dann rechne mal was das im monat ist, und davon kann man sich ganz gut ernähren.

Energie ist der Schlüssel...


melden
Anzeige
joybeat
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Angst der Deutschen um das doppelte gestiegen

09.09.2005 um 10:55
Also trotz unserer Lage in Politik und Wirtschaft bla bla, kann man ja wohl sagen das man froh sein kann hier zu leben, ich denke es gibt genug andere Länder in denen ich nicht so gerne Leben möchte.

Wir haben immerhin einen Sozialstaat, bei uns muss kein Mensch hungern, auch wenn man keine Arbeit hat...in anderen Ländern kann man zusehen wie man dann überlebt oder es ist ein Problem an Medikamente ranzukommen, zum Arzt oder gar ins Krankenhaus zu gehen...in manchen Ländern müssen Mutter und Tochter anschaffen gehen....also wie gut kann es einem in Deutschland gehen?

Es gibt höhen und tiefen und alles muss man durchstehen

WeNn EiNeM dIe ScHeIsSe BiS zUm HaLs StEhT...sOlLtE mAnN dEn KoPf NiChT hÄnGeN lAsSen


melden
351 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt