Menschen
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Anthroposophie - die Wissenschaft des Übersinnlichen

32 Beiträge, Schlüsselwörter: Wissenschaft, Anthroposophie

Anthroposophie - die Wissenschaft des Übersinnlichen

08.09.2020 um 22:33
@Nemon
Das seh ich ähnlich. Auch Kollege Crowley waren die Rosenkreuzer und Co zu zurückhaltend, da fehlte Bunga Bunga und Aleister und Rudolf haben mal Leben in die Bude gebracht 😉



melden

Anthroposophie - die Wissenschaft des Übersinnlichen

09.09.2020 um 11:46
@abberline
stehst du auf verrückte Erpel?



melden

Anthroposophie - die Wissenschaft des Übersinnlichen

09.09.2020 um 14:50
@Wahnfried
Mit Erpeln hab ich es nicht so 😉 Trotzdem steht ausser Frage, dass beide im modernen Okkultismus durchaus ihre Bedeutung haben. Wobei bei beiden auch fraglos tragische, seltsame oder humorvolle Dinge eine Rolle spielten.



melden

Anthroposophie - die Wissenschaft des Übersinnlichen

09.09.2020 um 15:16
abberline
schrieb:
Wobei bei beiden auch fraglos tragische, seltsame oder humorvolle Dinge eine Rolle spielten.
Zumindest bei Rudolf Steiner streichen wir mal Humorvoll, denn dieser Mann hatte alles Mögliche, aber keinen Humor.
Der hatte in Christian Morgenstern so etwas wie eine Humorauthese, aber diese Form von Humor scheint den Menschen des 21 Jahrhunderts nicht mehr so ohne weiteres verstanden zu werden.

Ich halte diesen Mann einfach nur für bekloppt und da ich Okkultismus prinzipiell für Bullshit halte, ist auch seine Bedeutung für den Okkultismus für mich bedeutungslos.



melden

Anthroposophie - die Wissenschaft des Übersinnlichen

09.09.2020 um 17:12
@Wahnfried
Nun, da müsste man zunächst mal betrachten, was man unter Okkultismus verstehen mag. Gläser rücken und den Gottseibeiuns beschwören sicher nicht. Es geht mir eher um philosophische Ansätze als um Glaskugel gucken und Leute verhexen.
Und da sind sowohl Crowley als auch Steiner innerhalb des Kontextes nicht unwichtig. Unabhängig davon, ob man mit ihren Sichtweisen übereinstimmt. Die ganzen Kollegen sind ja oft auch untereinander nicht einer Meinung. Crowley zb hätte besser mal die Finger von diversen Drogen gelassen, das konnte nur im Unsinn enden.
Eine Helena Blavatsky hat sicher viel Blödsinn erzählt und geflunkert, sie war andererseits aber auch eine der ersten, die östliche und westliche Philosophien kombinierte und eine andere Sichtweise in gewissen Punkten aufzeigte.
Und all diese Leute hatten mitunter durchaus auch Einfluss auf Philosophie und Politik des späten 19.und frühen 20. Jhdt. Später dann wieder auf die Hippiebewegung und die 68er. Somit ist es zumindest nicht uninteressant für das Verständnis, sich mal mit diesem Leuten befasst zu haben.
Ein Ron Hubbard und seine Truppe wären ohne eine PCOTFJ oder einen Crowley zb schwer möglich gewesen.
Steiner hingegen war jemand, dessen System aus eigentlich nicht miteinander in Verbindung stehenden Themen bestand. Bisschen Theosophie hier, bisschen OTO da, bisschen Rosenkreuzer der Marke Eigenbau, bisschen mystisches Christentum, das ganze poetisch ausgedrückt und mit Soziologie vermengt.. heraus kam ein "spirituelles Verständnis".
James Webb beschrieb das einst mal sehr gut.



melden

Anthroposophie - die Wissenschaft des Übersinnlichen

09.09.2020 um 17:56
abberline
schrieb:
Steiner hingegen war jemand, dessen System aus eigentlich nicht miteinander in Verbindung stehenden Themen bestand.
Steiner war Jemand der eine ganze und nicht zu kleine Gesellschaftsschicht beeinflußt hat und tut es immer noch, auch wenn es offiziell abgestritten wird. Okkultismus geht nicht in's Gehirn sondern direkt in die Psyche und von dort macht er seine Arbeit meistens sehr gründlich.



melden

Anthroposophie - die Wissenschaft des Übersinnlichen

09.09.2020 um 19:01
KL21
schrieb:
Steiner war Jemand der eine ganze und nicht zu kleine Gesellschaftsschicht beeinflußt hat und tut es immer noch, auch wenn es offiziell abgestritten wird.
Wer streitet das ab?
Ganz im Gegenteil - wir sprechen doch darüber, wie problematisch dieses Gedankengut ist und wohin das führen kann.
Oder meinst du es quantitativ? Dass abgestritten wird, dass es ... aber wie viele Menschen denn? ... beeinflusst?



melden

Anthroposophie - die Wissenschaft des Übersinnlichen

09.09.2020 um 19:37
Nemon
schrieb:
Oder meinst du es quantitativ?
Ja genau, so war es gemeint.:)



melden

Anthroposophie - die Wissenschaft des Übersinnlichen

09.09.2020 um 19:54
@KL21
Ich bin mir nicht sicher, ob du überhaupt inhaltlich über Anthroposophie diskutieren möchtest, wahrscheinlich hast du auch den Klappentext des von mir vielleicht zu oft zitierten Blogs auch nicht gelesen, wenn Steiner unbedeutend und damit unwirksam währe, würde ich mich auch nicht damit beschäftigen :D

Deshalb noch einmal zum Nachlesen:
„Die Anthroposophie ist die größte esoterische Strömung Europas. Die Lehre des Hellsehers und Okkultisten Rudolf Steiner ist die Grundlage erfolgreicher Privatschulen, Alternativmediziner, Bio-Bauern und tausender Firmen.

Doch das okkult-magische Weltbild der Anthroposophie ist ebenso unbekannt, wie es antiaufklärerisch und wissenschaftsfeindlich ist. Und das ist gefährlich für unsere Gesellschaft.“
Quelle: https://anthroposophie.blog/



melden

Anthroposophie - die Wissenschaft des Übersinnlichen

09.09.2020 um 20:23
Wahnfried
schrieb:
Deshalb noch einmal zum Nachlesen:
Ich brauch gar nichts zum Nachlesen, ich kenne mehr von Steiner als du denkst und mir lieb ist. Aber dennoch danke .:)



melden

Anthroposophie - die Wissenschaft des Übersinnlichen

09.09.2020 um 20:29
@abberline
Steiner hat sehr viel geredet aber das meiste davon war heilloses Geschwurbel was von seinen Jüngern mitstenographiert worden ist.
Mischen Sie einfach mal selbst ein paar anthroposophische Schlagworte (Äther! Arier! Astralleib! Aura! Apfelernte!) und googeln Sie danach. Sie können sicher sein, dass die Anthroposophen bereits am Thema forschen. Es scheint ihnen unvorstellbar, dass sich der Prophet in seiner Weisheit geirrt haben könnte.

Oder meditieren Sie einmal selbst über die tiefsinnigen Wahrheiten, die der Sektengründer von sich gab:

“Geradeso wie der Fisch schwimmt, so würde der Hund fliegen, wenn er ein Vogel wäre.” (Rudolf Steiner)

Rudolf Steiner war „im wahrsten Sinne des Wortes durchgeknallt„. Und es scheint bei seiner Gefolgschaft einer gewissen geistigen Disposition zu bedürfen, um im anthroposophischen Glauben tiefschürfende Wahrheiten zu finden.
Quelle: https://anthroposophie.blog/2019/06/13/rudolf-steiner-unfehlbar-oder-unzurechnungsfahig/

Für Leute, die damit nichts zu tun haben, ist so etwas nur dummes Gequatsche, wenn man aber so etwas von Waldorflehrern mit missionarischem Anspruch getrichtert bekommt und gemaßregelt wird wenn man dagegen aufmuckt, dann ist das einfach nur zum Kotzen.



melden

Anthroposophie - die Wissenschaft des Übersinnlichen

15.09.2020 um 16:32
tumblr omvmavppy71st0m1ho1 1280Original anzeigen (0,2 MB)


Ist ein Mensch, der so etwas glaubt als Lehrer geeignet?



melden