Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

könnt ihr euch vorstellen...

23 Beiträge, Schlüsselwörter: Realität, Träumen, Phantasie
coug
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

könnt ihr euch vorstellen...

26.01.2006 um 00:27
...sich in seine Phantasie so dermaßen zu vertiefen, dass man tatsächlich glaubt, in einer anderen Realität zu sein. Ich meine nicht nur einen Traum zu haben, sondern einen Surrealismus zu erleben, so als wäre alles echt. Wenn man z.B ein Buch liest, oder versucht sich etwas vorzustellen, entstehen Bilder im Gehirn, könnte man es irgendwie so trainieren, dass man echte detailierte Bilder sieht.

Diese Frage hab ich mir vor 3 Jahren gestellt und mich seitdem intensiver damit beschäftigt. Mitlerweile lebe ich in einer von mir erschaffenen Utopie, jedes mal wenn ich aufwache, bin ich wieder in der Realität. Manchmal gelingt es mir, mich während einer monotonen Tätigkeit in meine Traumwelt zu transferieren. Es ist phänomenal, doch die Realität erscheint mir seitdem bedrückend, kalt und feindseelig.
Wenn ich Bücher lese, erlebe ich alles so real, dass ich sogar Schmerzen spüren kann oder Geräusche höre, die im Buch beschrieben werden.

Wenn ich morgens aufwache, bin ich total verwirrt, weil ich im Traum mindestens eine Woche erlebt habe und ich das Zeit-Raumgefühl verliere.

Gibt es auch andere Menschen, die sowas können?


melden
Anzeige
kokain
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

könnt ihr euch vorstellen...

26.01.2006 um 00:29
>>"...sich in seine Phantasie so dermaßen zu vertiefen, dass man tatsächlich glaubt, in einer anderen Realität zu sein. Ich meine nicht nur einen Traum zu haben, sondern einen Surrealismus zu erleben, so als wäre alles echt."<<



sowas hatte ich bisher nur auf droge.
aber ich kann mir gut vorstellen, das sowas durch meditation erreicht werden kann.
erzähl doch mal mehr, wie ist es dir denn gelungen, diesen zustand zu erreichen ?





~Die Realität ist eine Illusion, die durch den Mangel an THC hervorgerufen wird~
~Bück Dich Fee, Wunsch ist Wunsch !!~
~Go ask Alice~
-=ebai=-


melden
kathüüü
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

könnt ihr euch vorstellen...

26.01.2006 um 00:30
hm sehr gute frage...denke eher weniger:D

Danke für die Aufmerksamkeit!


melden
joybeat
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

könnt ihr euch vorstellen...

26.01.2006 um 00:30
Ne also ich kann mir das absolut nicht bei mir vorstellen.
Bin auch nicht scharf darauf einen solchen Realitätsverlust zu haben.

Ich kenne auch niemanden der sowas hat.
Allerdings sind mir Leute bekannt, die lügen so heftig,
dass sie es nachher wirklich selbst glauben und fest
davon überzeugt sind.
Ist ja auch irgendwo ein Realitätsverlust

NiChT tHeRaPiErBaR !!! :)

Ausserdem ein für allemal:
Ich bin ein MÄDCHEN :)


melden
capo_grande
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

könnt ihr euch vorstellen...

26.01.2006 um 00:30
>könnt ihr euch vorstellen...

...sich in seine Phantasie so dermaßen zu vertiefen, dass man tatsächlich glaubt, in einer anderen Realität zu sein.<


Nein kann ich nicht, aber ich halte es nicht für ausgeschloßen.

Allerdings finde ich es sehr bedenklich was du da machst.



Dummheit und stolz,wachsen auf einem Holz!


melden

könnt ihr euch vorstellen...

26.01.2006 um 00:31
Ja schieße mich Kokain an.... ;)


melden
take-chan
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

könnt ihr euch vorstellen...

26.01.2006 um 00:36
Naja bisschen Mario und Anna reinziehen und dann sieht die Welt schon viel schöner aus....


melden
Sidhe
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

könnt ihr euch vorstellen...

26.01.2006 um 00:37
Ist mir beinahe schon ohne Drogen passiert...
Eine verrückte Erfahrung, das kann ich dir sagen.

Wer nur Stroh im Kopf hat, sollte sich vor dem Funken der Wahrheit in acht nehmen.


melden
DieSache
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

könnt ihr euch vorstellen...

26.01.2006 um 00:51
Hatte diese Welt zuletzt als Kind ca. 11 jähriges betreten, damals habe ich mich gerne dothin ausgeklinkt und es hat prima funktioniert. In unserer Kindheit haben wir noch am ehesten Zugang zum Visualisieren, wenn später das Verspielte unseres Geistes duch die Alltagsaufgaben langsam von uns vernachlässigt wird, verlieren wir normalerweise innerhalb kürzester Zeit den "Schlüssel".

Gibt nicht viele Menschen die sich diese Welt auch in´s Erwachsenen-Leben mithinüber retten, andere versuchen später wieder durch Meditation oder Einnahme von Substanzen die Tür in die Welt des Phantastischen aufzustossen.

Solange du coug noch zwischen Realität und Fiktion unterscheiden kannst behalte es dir bei und mach dir keine Sorgen, solltest du aber wirklich schwerwiegende Probleme damit haben, dich in der Wirklichkeit nichtmehr zurecht zu finden, dann überleg dir ob du nicht Hilfe in Form einer Therapie annehmen solltest. Ich hoffe aber dass es so schlimm nicht ist !

Wünsche allen Fantasten viel Spass beim Träumen und Visualisieren, denn dies ist der Zugang zur Fantasie und Kunst...

Lg Sis

Gegensätze müssen sich nicht abstossen, vielmehr gewinnt man, wenn man andere Ansichten zulässt, sich selbst erkennt und wertfrei überlegt ob nicht beide Seiten ihre Berechtigung haben...


Das weitaus grösste Glück der Menschen ist, dass Gott ihnen die Fähigkeit der Emotionen gab, leider verlernte der Mensch sie im Alltag zu seinem Vorteil im Umgang mit seinem Gegenüber zu nutzen...


melden

könnt ihr euch vorstellen...

26.01.2006 um 00:55
meine freundin mary jane sagt, es ist möglich.ich zweifle noch

leg dich mit dem besten an und du stirbst wie alle dann


melden
xXDaWnXx
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

könnt ihr euch vorstellen...

26.01.2006 um 01:59
Vorstellungskraft ist es was manche am Leben hält, weil sie sich so in manche "Traumwelten" träumen, bzw. sich dort hinein versetzen, mit der Hoffnung, das genau das was sie sich vorstellen, irgendwann Realität wird.

Wenn du zum Augenblicke sagen könntest:

Verweile doch, du bist so schön.


melden

könnt ihr euch vorstellen...

26.01.2006 um 10:21
@DieSache

Gibt nicht viele Menschen die sich diese Welt auch in´s Erwachsenen-Leben mithinüber retten

na die können auch froh sein.

ich finde es nicht unbedingt lobenswert wenn man sich phantasiewelten erschafft um dahin zu entfliehen.
was wollt ihr dort erleben, was wollt ihr für euch und eure entwicklung lernen wenn ihr nicht an der gegenwart teilnehmt?


melden
capo_grande
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

könnt ihr euch vorstellen...

26.01.2006 um 10:35
>ich finde es nicht unbedingt lobenswert wenn man sich phantasiewelten erschafft um dahin zu entfliehen<


Sehe ich genau so, und auch das wie alles im Universum hat seinen Preis.


Dummheit und stolz,wachsen auf einem Holz!


melden
DieSache
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

könnt ihr euch vorstellen...

26.01.2006 um 10:36
@ariana,

sicher es kommt auch mit darauf an warum man in seine Traumwelt abtaucht und wie tief, da gibt´s tatsächlich Unterschiede !

Ich genoss es damals wie heute um mich meinen Fantasien hinzugeben, als ich noch mehr malte war es auch Ort der Inspiration, als Kind jedoch eher eine Art Selbsterhaltungstrieb, ich bin geflüchtet vor dem, was ich damals nicht verstehen konnte und schuf mir meine kleine eigene Welt um nicht an der Realität zuhause und in meinem Umfeld zu zerbrechen. Verabschiedet von dieser ganz bestimmten Traumwelt habe ich mich erst, als meine Mutter meinen Stiefvater vor die Tür gesetzt hatte...

Rückblickend bin ich froh und dankbar, dass mir die Flucht aus der "normalen" Alltagswelt zumindest mit meiner Fantasie möglich war und grundsätzlich denke ich dass Traumwelten nicht´s schlechtes sind, wenn man in ihnen wieder Zuversicht gewinnen kann, etwas kindliche Kreativität schadet keinem, solange man wieder zurückfindet in die Realität. Gäbe es solche Fantasten nicht, hätten wohl Menschen wie z.B. Salvador Dali nie solch wundervolle Bilder geschaffen wie er es tat, jede Medallie hat ihre zwei Seiten !

Gruss Sis

Gegensätze müssen sich nicht abstossen, vielmehr gewinnt man, wenn man andere Ansichten zulässt, sich selbst erkennt und wertfrei überlegt ob nicht beide Seiten ihre Berechtigung haben...


Das weitaus grösste Glück der Menschen ist, dass Gott ihnen die Fähigkeit der Emotionen gab, leider verlernte der Mensch sie im Alltag zu seinem Vorteil im Umgang mit seinem Gegenüber zu nutzen...


melden

könnt ihr euch vorstellen...

26.01.2006 um 10:38
warum phantasiewelten erschaffen??

sollte man nicht im realen leben klar kommen???

leg dich mit dem besten an und du stirbst wie alle dann


melden

könnt ihr euch vorstellen...

26.01.2006 um 11:03
Was ist mit authisten ? die leben auch in ihrer eignen welt. aber ich denke das das auch gehen würde, aber so viele phantasie habe ich nicht =(

Let us die young, or let us live forever.


melden

könnt ihr euch vorstellen...

26.01.2006 um 14:42
Nunja ich muss gestehen als Kind und auch als jugendlicher hatte ich sowas auch mal. Ich habe damals fast ausschließlich in einer Traumwelt gelebt.

Irgendwann habe ich aber eingesehen, das es einem nicht hilft vor der realität zu fliehen, sondern das es meistens die Sachen sogar nur noch schlimmer macht.

Problemverdrängung war die noch nie eine Lösung das einzigste das wirklich hilft ist sich seinen Problemen zu stellen und diese dann zu bewältigen.

So als kleiner Tip das mit der Verwirrung wird mit der Zeit nur noch schlimmer also pass auf das du da nciht zu tief hinein geräts.

Gegen ein bißchen Fantasie kann man ja nichts sagen. Aber man sollte schon ziemlich genau wissen wo da die Grenze zu ziehen ist. Benutzt du deine Fantasie um dich meinetwegen abends ein wenig zu entspannen, oder ein Buch für dich zum Film werden zu lassen, ist das doch was schönes und man kann dir dann nur gratulieren, das du dir das bewahrt hast.

Wie schon von sisterhyde erwähnt ist es wirklich so, dass eine Traumwelt für Kinder nichts unnormales ist. Zumindest ist es bestimmt nicht besorgnis erregend. Benutzt man diese Welten aber als Erwachsener Mensch um vor Problemen irgendeiner Art zu fliehen, wird das garantiert zu einem Bumerang der dich am ende umhaut. Das geht schon bei Kleinigkeiten los und führt in den meisten Fällen zu sozialer Vereinsamung, da man seine ganze Lebensfreude in der Fantasiewelt findet.

Also komm mal langsam wieder bissl runter geniess deine Fantasie dann, wenn du dafür wirklich Zeit z.B. abends vorm schlafen gehen. Aber lass es nicht ständig zu. Das bringt dir und deinen Mitmenschen garnichts.
Oder nutz deine Fantasie andersweitig z.B. fang an zu zeichnen oder zu schreiben.

Gruß dat dingens hinter Ragnat

Man sollte viel öfter nachdenken, und zwar vorher.

Werner Mitsch, deutscher Aphoristiker


melden

könnt ihr euch vorstellen...

26.01.2006 um 14:53
warum phantasiewelten erschaffen??
sollte man nicht im realen leben klar kommen???


@sawyer

muss dir da zustimmen, und was passieren kann, wenn man sich solche Welten ''schafft'' hat coug ja selbst beschrieben, ne

Zitat :

doch die Realität erscheint mir seitdem bedrückend, kalt und feindseelig.

so far...


melden
grav3d1663r
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

könnt ihr euch vorstellen...

26.01.2006 um 16:26
ich hab das bisher noch nicht ausprobiert weil ich keine notwendigkeit darin sah.
aber ich kann mir vorstellen dass das machbar ist und wenn man immer wieder in diese phantasiewelt eintaucht ist es ganz schwer wieder in die realität aufzutauchen.ich find auch man kann das als droge betrachten.
bisschen phantasie is ok und hilfreich sicher so gar notwendig.doch wenn eine phantasiewelt entsteht die überhaupt nichts mehr mit der realität zu tun hat sollte man schnell handeln bevor es zu spät ist.

der nachteil der intelligenz besteht darin, dass man ständig gezwungen ist, dazuzulernen. (george bernard shaw)
"Wanting to be someone else is a waste of the person you are" (kurt cobain)


melden

könnt ihr euch vorstellen...

26.01.2006 um 18:00
Diese Frage hab ich mir vor 3 Jahren gestellt und mich seitdem intensiver damit beschäftigt. Mitlerweile lebe ich in einer von mir erschaffenen Utopie,

was heißt "intensiver damit beschäftigt"?
heißt das, das du das trainiert hast oder wie?

http://spielwelt8.monstersgame.net/?ac=vid&vid=5047975


melden
Anzeige
vukabo
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

könnt ihr euch vorstellen...

26.01.2006 um 18:52
""sowas hatte ich bisher nur auf droge""
geht mir genau so.

Wenn ich Euch frage,ob Ihr versteht was ich sage,dann meine ich damit nicht,ob Ihr hört,was ich erzähle,sondern ob Ihr mit dem, was ich erzähle,was anfangen könnt.


melden
268 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
stress36 Beiträge