weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Junge als Mädchen in der Schule angemeldet

49 Beiträge, Schlüsselwörter: Schule, Mädchen, Junge, Anmeldung

Junge als Mädchen in der Schule angemeldet

22.05.2006 um 14:18
Wie macht es sich den mit deinem Christlichen Glauben sowas aus ?
Che


melden
Anzeige
aniki
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Junge als Mädchen in der Schule angemeldet

22.05.2006 um 14:19
Willkommen zum Kongreß der Möchtegern-Psychologen! :)


melden

Junge als Mädchen in der Schule angemeldet

22.05.2006 um 14:19
Der Junge leidet unter der Krankheit, im falschen Körper geboren worden zu sein.

Nein, er leidet unter einer Krankheit namens "Spinneritis".

Sonstkönnte ich ja auch sagen: "Oh, ich leide unter einer Krankheit, ich hätte nämlich alsPräsident der USA geboren werden sollen."


melden

Junge als Mädchen in der Schule angemeldet

22.05.2006 um 14:22
@aniki
wieso? Willst du vielleicht als Vorsitzender durch das Programm leiten? ;)


melden

Junge als Mädchen in der Schule angemeldet

22.05.2006 um 14:22
sag mal, habt ihr die meinung alle von euren papis und mamis übernommen???
ich meinenun diejenigen, welche ab solchen dingen den kopf schütteln...


melden

Junge als Mädchen in der Schule angemeldet

22.05.2006 um 14:22
Hab ich was verpasst oder war der Kleine auf Deutschlandtour und hat alle persönlich überseinen Wesenszustand aufgeklärt?


melden

Junge als Mädchen in der Schule angemeldet

22.05.2006 um 14:26
"Oh, ich leide unter einer Krankheit, ich hätte nämlich als Präsident der USA geborenwerden sollen."

Nach meinen Informationen wird man nicht als Präsident geboren,mit einer sexuellen Identität aber wohl, darum hinkt dieser Vergleich etwas viel. ;)

Ontopic würde ich auch sagen, dass der Junge etwas zu jung ist um das einwandfreibeurteilen zu können, wenn er sich so in 10 Jahren noch genauso fühlt, ist die Sacheschon klarer.


melden
aniki
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Junge als Mädchen in der Schule angemeldet

22.05.2006 um 14:27
Nein, Uni, man muß nur blöde genug sein, um über alles bescheidzuwissen.
Namen zunennen schenk ich mir jetzt mal...


melden
hypnotized
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Junge als Mädchen in der Schule angemeldet

22.05.2006 um 15:08
Der Junge leidet unter der Krankheit, im falschen Körper geboren worden zu sein

Naja, die Krankheit ist eher umgekehrt, zu denken, im falschen Körper geboren zusein, DAS ist der Fehler.


melden

Junge als Mädchen in der Schule angemeldet

22.05.2006 um 17:41
@Mystique

<< In meinem Bekanntenkreis gab es einen Fall mit einem 5jährigemMädchen, das sich auf die Jungenrolle fixierte. Sie gab sich selber einen Jungennamen undtrug nur noch Jungenkleider und wollte nur noch einen Jungenhaarschnitt. Rosa war eineverhasste Farbe, weil mädchenmässig und alle Sachen wurden von ihr nur akzeptiert, wennsie für Jungen waren. Das Ganze lief so ca. ein ganzes Jahr so und jetzt mittlerweileseitdem sie in der Schule ist, hat sie wieder ganz ihre Mädchenrolle angenommen und fühltsich total wohl, so als ob es noch nie anders war. Das war eine Prozess, der von ihrausging, denn die Mutter hatte sich schon eine Weile damit abgefunden, dass ihr Mädel daganz anders tickte.

Tja, ich "wusste" bis ich in die Schule gesteckt wurdeauch wer ich wirklich bin... ich wusste ganz genau das ich mich nur in ein Mädchenrichtig verlieben kann! Dann kam die Schule und ich hab mich angepasst und geschaut dasich so werde wie die ganzen anderen Weiber.
Das Ende vom Lied war das meineeigentliche Vorliebe irgendwann mit Gewallt ausbrach aus meinem erlogenen Mädchendaseinund das war alles andere als angenehm!! Das kannst du mir glauben... es ist einekelhaftes Gefühl wenn man sich bewusst wird das man 10 jahre seines Lebens erstunkenund erlogen hat und dass das "Wohlbefinden" in der Rolle einfach ein Hang zurSchauspielerei war...
Mein Umfeld hat mich nichtmal mit Absicht beeinflusst, aber espassiert eben, man bekommt von Anfang an nur das Mann-Frau Prinzip eingetrichtert.... unddas sah tatsächlich so aus als hätte ich das alles aus freiem Willen getan, denkste....im Endeffekt hab ich mich nur der Masse gebeugt.

Das hat bis jetzt immernochAuswirkungen auf mich. Dank meiner so "professionel" gespielten Rolle, glaubt mir keinMensch mehr irgendwas.... und ich mir selbst manchmal auch nicht...


melden
experiment
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Junge als Mädchen in der Schule angemeldet

22.05.2006 um 18:15
das ist ein so langweiliger krankheit, den vergiss man einfach dass es auch wiederverschwindet. oh man


melden
aniki
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Junge als Mädchen in der Schule angemeldet

22.05.2006 um 20:59
Experiment, gibt es auch mal irgendetwas Sinnvolles aus deinen 2~3 Hirnwindungen?!


melden

Junge als Mädchen in der Schule angemeldet

22.05.2006 um 21:08
In einer Biographie über Dali lies ich das auch er sich als Mädchen fühlte so im etwaselben Alter, vielleicht kommt es sogar häufiger vor.
Es ist sicher der falsche Wegden Jungen als Mädchen anzumelden, einfach
weil damit schon ein falscher Wegvorgegeben wird. Das ist ja ganz klar eine Persöhnlichkeitsstörung, und wie damitumgegangen wird, das ist vielleicht
einfacherer für das Kind, aber ich bin derMeinung diese Wahrnehmungstörung wird so nur bekräftigt und gefestigt.


melden

Junge als Mädchen in der Schule angemeldet

22.05.2006 um 21:40
Ich bin ja kein Psychologe und kenne mich dementsprechend nicht mit den richtigenBezeichnungen aus, aber seid ihr euch sicher, dass Krankheit der angemessene Begriff füreine sexuelle Identitätsstörung, Persönlichkeitsstörung, oder was auch immer, ist?

Fernab davon bin ich ebenfalls der Meinung, dass 6 Jahre wahrlich früh sind um einesolch schwerwiegende Entscheidung zu treffe, jedoch sollte man m.M.n. die Anzeichen füreine eventuell vorliegende Transsexualität im jugendlichen Alter durchaus ernst nehmen.
Transsexuelle haben oft ein Leben lang zu leiden, da ihnen meist Eingriffe imadoleszenten Alter verwährt wurden und sie somit, die durch die Pubertät hervorgerufenen,Veränderungen erst wieder mühsam rückgängig machen lassen müssen.
Eventuell wäre esja einfach das Beste den Jungen, solange er so fühlt, diese Schule besuchen zu lassen undbei einem Gesinnungswandel ihn wieder in „normale“ Bahnen zu leiten, sollte dieser nichteintreten, wäre es an den Eltern gelegen über weiterführende schritte nachzudenken.

Wie gesagt ich bin kein Psychologe und meine Meinung ist sicher mehr alsunqualifiziert, aber ich für meinen Teil sehe nichts durchweg Dramatisches an derTranssexualität an sich und auch nichts daran diese frühzeitig zu erkennen undentsprechende geschlechtsangleichende Schritte einzuleiten (Es versteht sich von selbst,dass ich 6 Jahre, in jedem Fall, für zu früh halte um solche Maßnahmen zu ergreifen ;)).

Aber sicherlich sollte man erst einmal genauere Informationen über das Kindbekommen bevor man großartig über den Sinn und Unsinn, einer solchen Aktionweiterdiskutiert.

Lange Rede, kurzer Sinn


Mei, jedem so wie’s ihmgefällt, ob das ein 6 Jähriges Kind schon wissen kann lasse ich mal dahingestellt


melden

Junge als Mädchen in der Schule angemeldet

22.05.2006 um 21:42
Hm... was macht, denn da am Ende das Fragenzeichen? Jedenfalls habe ich das so da nichthingesetzt^^
Ich hoff ich konnte euch trotzdem meinen Standpunkt vermitteln :D


melden
wolfspirit
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Junge als Mädchen in der Schule angemeldet

22.05.2006 um 21:43
Word @ Unis Beitrag


melden
diphtherie
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Junge als Mädchen in der Schule angemeldet

23.05.2006 um 09:51
Ihr habt keine Ahnung. Dieses Syndrom (ich nenne es nicht Krankheit) hat auch einen Namenund ist nicht therapierbar. Es gab in den USA schon Fälle, wo die kleinen Jungs dannschon vor der Pubertät eines Geschlechtsumwandlung unterzogen wurden und das ist auchrichtig so weil:

NICHT DER GEIST DEM KÖRPER ANGEPASST WURDE, SONDERN DER KÖRPERDEM GEiST UND WEIL DIESE KINDER DADURCH DIE CHANCE ERHIELTEN SO FRÜH WIE MÖGLICH IHRLEBEN IM RICHTIGEN KÖRPER ZU BEGINNEN.


melden

Junge als Mädchen in der Schule angemeldet

23.05.2006 um 13:17
Genau meine Meinung!^^


melden
unecopine
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Junge als Mädchen in der Schule angemeldet

23.05.2006 um 13:42
Ich finde, dass man bei solch einer Krankheit vorsichtig sein muss, denn es gibtTranssexuelle, die sich in ihrem Körper einfach unwohl fühlen und wenn man nichts macht,dann kann es schlimme Folgen haben.

Aber es gibt auch Kinder, die gerne andereRollen spielen oder einfach einen anderen Charakter haben und wenn man da operiertwird...


melden
Anzeige
diphtherie
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Junge als Mädchen in der Schule angemeldet

23.05.2006 um 13:54
Das ist aber was anderes, ob ein Junge sich MAL die Stöckelschuhe seiner Mutter anziehtoder ob er mit "Loretta" angesprochen werden möchte und auf seinen Wunschzettel ansChristkind schreibt: "Einen Zauberstab, damit ich mich in ein Mädchen verzaubern kann."

Nicht die Seele hat dann das falsche Geschlecht, sondern der Körper. Und istdoch super, dass man den operieren kann... Eine Seele kann man nicht operieren... und mansollte es auch nicht versuchen. Gibt auch weiß Gott schlimmeres als sowas... Hauptsachedas Kind ist gesund, nimmt keine Drogen und ist nicht irgendwie grausam entstellt... Wieengstirnig manche Menschen doch sind... Fürchten alles, was sie nicht verstehen.


melden
273 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden