Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Grausamkeit der Unwissenheit

24 Beiträge, Schlüsselwörter: Unwissenheit, Grausamkeit

Grausamkeit der Unwissenheit

02.06.2006 um 22:12
Ein Thema was mich heute sehr beschäftigt hat.
In meinem heutigenPharmakologie-Seminar besprachen wir Narkotika.
Also Medikamente zum Einleiten vonNarkosen für den OP.
Man gibt prinzipiell Muskelrelaxantien (also Mittel, die dieMuskulatur erschlaffen lassen) und Seditiva (Mittel die einem das Bewusstsein und somitdas Schmerzempfinden nehmen).. daraus resultiert die Vollnarkose. Man liegt bewegungslosda und schläft.
Nun das für mich sehr schockierende:
Früher ging man davon aus,dass Säuglinge kein Schmerzempfinden haben!
Folglich gab man ihnen NUR das Mittel zurMuskelentspannung und liess sie bei vollem Bewusstsein, um ihnen den Stress und derGefahr einer Vollnarkose zu ersparen.
Die Säuglinge lagen nun also auf dem OP-Tisch,konnten sich nicht mehr bewegen und wurden bei vollem Bewusstsein operiert.
Das etwasnicht stimmt.. und dass die kleinen doch ein Schmerzempfinden haben, bemerkte man Jahrespäter, als man während einer OP das Blut untersuchte und Katecholaminausschüttungen(werden bei hohem Stress ausgeschüttet) in den Himmel geschossen waren.

Wie kannjemandem ein solcher Fehler unterlaufen. Wie kann einer ganzen Gruppe Menschen, denen wirtagtäglich unser Leben in die Hände legen, eine solche Grausamkeit begehen und dies nur,aufgrund der Theorie und Annahme, Säuglinge hätten kein Schmerzempfinden. Wo blieb derFakt?


melden
Anzeige
buddel
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Grausamkeit der Unwissenheit

02.06.2006 um 22:17
moin

willst du den damaligen ärzten ihre unwissenheit vorwerfen ?

buddel


melden

Grausamkeit der Unwissenheit

02.06.2006 um 22:18
So ist der Mensch gestrickt.
Erst aus fehlern erfahren wir wissen.

Manchemachen den gleichen sogar wieder. gell :(

Unwissenheit kann übrigens auch einSegen sein.


melden
buddel
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Grausamkeit der Unwissenheit

02.06.2006 um 22:19
moin

wann ?
wenn man gleichgültig ist ?

buddel


melden

Grausamkeit der Unwissenheit

02.06.2006 um 22:22
Ich werfe ihnen vor, gehandelt zu haben, ohne vorher einen Beweis für ihre Theorievorgelegt zu haben.
So läuft das für gewöhnlich in der Wissenschaft. Man hat eineTheorie.. stellt eine Nullhypothese H0 auf und wenn man diese Nullhypothese verwerfenkann (und das kann man nur, wenn sie sich ausserhalb des minimalsten Signifkanzniveausbefindet!) dann erst, darfst du deine Alternative H1 und somit Theorie annehmen. Und dasscheint hier nicht passiert zu sein.


melden

Grausamkeit der Unwissenheit

02.06.2006 um 22:23
Nein, wenn man z.B. nicht von den Gefahren bestimmter Krankheitserreger weiß.
Dieskann furchtbare Placebos hervorrufen.
Z.B., wenn man glaubt, man habe HIV, weil manmit fremden Blut in Berührung gekommen ist!


melden

Grausamkeit der Unwissenheit

02.06.2006 um 22:23
ich finde es unglaublich, dass die ärtzte damals überhaupt ausgingen, dass säuglinge keinschmerzempfinden haben!(sie sind ja schließlich menschen und haben schon einnervensystem) lag es daran, dass sie sich noch nicht richtig artikulieren können oderdaran, dass sie sich später nicht mehr daran errinnern können, was damals geschah

kannst du mir sagen bis wann die ärtzte so operierten?


melden

Grausamkeit der Unwissenheit

02.06.2006 um 22:25
wann ?
wenn man gleichgültig ist ?


z.B. wenn man ein sensibelchenist.
Und in vielen anderen Situationen.
Kennste nich ?


melden

Grausamkeit der Unwissenheit

02.06.2006 um 22:26
Soweit ich weiß, bis Anfang der 1970er Jahre...?

Bin aber nicht ganz sicher...


melden

Grausamkeit der Unwissenheit

02.06.2006 um 22:29
Man operierte so bis ca. 1960.. aber ich denke es gab sicherlich noch fälle danach...
Es lag tatsächlich daran, dass sie sich nicht artikulieren konnten.
Sie konntenzwar schreien, aber das tun Säuglinge sowieso die ganze Zeit und dank derMuskelrelaxantien war auch dies während der OP nicht mehr möglich.

@mastermind:Placebos sind Substanzen die appliziert werden. Du meinst sicherlich Placeboeffekte.


melden

Grausamkeit der Unwissenheit

02.06.2006 um 22:31
aber wieso gangen die ärtzte überhaupt davon aus, dass ein mensch, egal wie alt, keinegefühle hat

man kann ihnen nicht die unwissenheit vorwerfen, aber diegleichgültigkeit bei den op´s


melden

Grausamkeit der Unwissenheit

02.06.2006 um 22:36
Man glaubte wohl, das Nervensystem bei Neugeborenen sei noch nicht so weit ausgebildet,daß sie Schmerz empfinden können.

Heute weiß man ja, daß bereits Ungeborene sehrvíeles wahrnehmen...


melden

Grausamkeit der Unwissenheit

02.06.2006 um 22:38
"Man glaubte wohl, das Nervensystem bei Neugeborenen sei noch nicht so weitausgebildet, daß sie Schmerz empfinden können."

das denke ich auch, daneugeborene ja auch noch nicht so gut sehen wie wir, aber trotzdem ist eine gewisse underschreckende gleichgültigkeit dabei


melden

Grausamkeit der Unwissenheit

03.06.2006 um 01:48
Immernoch besser, als die Säuglinge ausversehen mit ner Vollnarkose umzubringen.


melden

Grausamkeit der Unwissenheit

03.06.2006 um 02:07
Die Wahrscheinlichkeit ein Säugling zu sein dem das passiert ist sehr gering.

Kann aber vorkommen.


melden
DieSache
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Grausamkeit der Unwissenheit

03.06.2006 um 02:42
Hm, ich wiess nur, dass meine Kindheit Jahrgang 1971 häufig auch Opfer von medizinischenVersuchen waren, sobald man ihnen ihre Behinderung ansah, oder zumindest dachte es handlesich um eine "Be"hinderung im Alltag. Ich kann mich noch gut an die Medikamenteerinnern,die man mir gab, mir war danach hundeelend, ich war ein 8 Monastskind. Wieverbohrt die Ansichten aus dieser Zeit waren und welche eigenwilligen Blühten dieseGesinneshaltungen trieben sah man auch an dem Fall Anneliese Michel.

Aber ichglaube einfach durch den 2.Weltkrieg gab es genug raum fürjunge Idealisten, aber was tunohne wirkliche Erfahrung ?


melden
DieSache
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Grausamkeit der Unwissenheit

03.06.2006 um 02:44
Also im Krieg bzw der Nachkriegszeitmusste ja erstmal wieder alles "erarbeitet" werden !


melden

Grausamkeit der Unwissenheit

03.06.2006 um 02:56
Den " Wissenden " war schon klar - was sie taten !
Selbst wenn sie sich dagegenwehrten -
Erkenntnisse weitergaben -
wie lange dauerte der Dienstweg - der neueGesetze brachte ?
Wie immer .
" Zu lange "


Delon.


melden
DieSache
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Grausamkeit der Unwissenheit

03.06.2006 um 03:07
Ich glaube naiver Weise nochimmer an den Hypokratischen Eid der Ärzteschaft, aber ichglaub auch das ist ein Ideal was bei mir mehr als eine "Macke" aufweist !


melden

Grausamkeit der Unwissenheit

03.06.2006 um 03:36
Erkenntniß ist eine gute Sache !
Darauf kann man aufbauen !
Die meisten laufenweiter- " Naiv " - wie eh und jeh !!!

Delon.


melden
Anzeige
inflagranti
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Grausamkeit der Unwissenheit

03.06.2006 um 09:35
LeiLin

ist halt so. was man nicht weiss, macht einen nicht heiss; wenn wir eswissen, ist es beschissen.


melden
227 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden