Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Groteske Antwort gegen Selbstmorddrohung

75 Beiträge, Schlüsselwörter: Antwort, Grotesk, Selbstmorddrohung

Groteske Antwort gegen Selbstmorddrohung

06.07.2006 um 12:15
ich hab mal in einem nicht sehr vertrauenwürdogem buch von einem gelesen der ganzsicher
gehen wollte... der hat zu hause schlaftabletten geschlückt dann ist er auf nebrücke hat
sich ne schlinge um den hals gelegt und dann aufs geländer pistole an dieschlafe und ist
gesprungen.

dabei hat er mit der pistole das seildurchgeschossen is ins wasser
hat durch sauerstoffmangel nen brechreiz gekriegt dietabletten ausgekotzt und an land
gezogen worden... tz

und manche unschuldigewerden von autos überfahren


melden
Anzeige
hullabaloo
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Groteske Antwort gegen Selbstmorddrohung

06.07.2006 um 14:43
@ topic:

mhm, die frage ist ja, was kann man antworten um den suizid zuverhindern?!
vll ist sowas echt ne lösung, so gut kenne ich mich mitsuizidgefährdeten nicht aus...
außerdem wird der psychologe wohl eine grund für dieseaussage gehabt haben.

mfg hullabaloo


melden

Groteske Antwort gegen Selbstmorddrohung

06.07.2006 um 16:14
"außerdem wird der psychologe wohl eine grund für diese aussage gehabt haben."

tja bei vielen ist das wohl leider nicht so oft wie vielleicht gehofft der fall


melden

Groteske Antwort gegen Selbstmorddrohung

06.07.2006 um 22:37
Okay, ich gebs zu, ich bin kein Psychotherapeut und werde auch nicht irgendwann einersein.

Meine Meinung:
Wenn jemand irgendwo anruft und erzählt er werde sichgleich umbringen, gehe ich davon aus, daß er es nicht unbedingt ernst meint, sondern eherHilfe und Aufmerksamkeit will. Er wünscht sich, für jemanden wichtig zu sein und möchtedas auch gerne hören.
Daher finde ich diese Maßnahme, ihm eine groteske Antwortdarauf zu geben, eigentlich gar nicht so schlecht. Möglicherweise ist derjenige soperplex, daß sein eigentlicher Gedanke in den Hintergrund tritt, weil er erstmalüberlegen muss, wie diese Antwort jetzt gemeint war.


melden

Groteske Antwort gegen Selbstmorddrohung

07.07.2006 um 00:27
@KittyMambo,

"wie immer: leute die ankündigen, das sie sich umbringen wollen,machen es entweder nie oder nur halbe sachen.
denen fehlt aufmerksamkeit.sonstnischt.
wer wirklich verzweifelt ist macht es auch...und zwar richtig und ohne großeankündigungen."

Ich finde das ist eine pauschalisierung, die auch sehrgefährlich werden kann.
Mag sein das sie es anfangs nicht komplett ernst meinen, aberso eine androhung ist ohne zweifel immer ein Zeichen für riesengroße Probleme, die manIMMER ernst nehmen muss. Wenn man dann jemandem der selbstmord androht zu verstehen gibt,das man der Meinung ist das derjenige das nur macht um Aufmerksamkeit zu bekommen, kannman das Problem sehr schnell verstärken das es wirklich zum Suizid kommt weil sich diePerson jetzt mit ihren Problemen erst recht nicht ernst genommen fühlt !

@mola,
die geschichte hört sich in der tat nach einem nicht sehr vertrauenswürdigen Buch anfind ich ;)

@hullabaloo,

"mhm, die frage ist ja, was kann man antwortenum den suizid zu verhindern?!
vll ist sowas echt ne lösung, so gut kenne ich mich mitsuizidgefährdeten nicht aus...
außerdem wird der psychologe wohl eine grund für dieseaussage gehabt haben. "

Als normalsterblicher kann man denke ich bei so einerPerson nur eines tun : Ihr das Gefühl geben das man sie und vor allem ihre Problemewirklich ernst meint, ihr ernstgemeinten und einfühlsamen Trost spenden und ihr allennötigen Rückhalt geben. Und dafür sorgen, das sie sich möglichst bald professionelleHilfe sucht. Aber nimm die Antwort nicht allzuernst, noch hab ich zuwenig Ahnung vonsowas um sinnvolle Ratschläge erteilen zu können wie man mit suizidgefährdeten am bestenumgeht.

Und : Der Psychologe mag einen grund für die aussage gehabt haben, aberdas heisst ja noch lange nicht, das seine aussage auch berechtigt ist oder stimmen muss.Und ausserdem sind Psychologen auch nur Menschen, Psychologen machen auch Fehler undPsychologen können auch oft einfach nur Idioten sein ;)

@DarkLight,
jemandder sagt das er sich umbringen möchte, sagt das nicht unbedingt immer nur um Hilfe undAufmerksamkeit zu bekommen. Klar spielt das wohl immer eine Rolle, aber Hauptauslöserkönnen auch andere schwerwiegende Probleme sein.
Und ausserdem - wenn jemandscheinbar das Gefühl hat, das er nur noch durch eine suizidandrohung Hilfe bekommt(versucht euch mal vorzustellen wie fertig mit der Welt ihr für so einen Schritt seinmüsstet !), dann ist das schon der einer der extremsten Hilfeschreie zu denen ein Menschimstande ist, und sollte nicht als "Der will ja nur wieder aufmerksamkeit" abgewertetwerden ! Ich denke mal das soetwas aus psychologischer sicht darauf hinweist, das einesoder mehrere der Bedürfnisse der Person deutlich lebensbedrohlich unterbefriedigt sind,das sollte man nie auf die leichte Schulter nehmen.

"Daher finde ich dieseMaßnahme, ihm eine groteske Antwort darauf zu geben, eigentlich gar nicht so schlecht.Möglicherweise ist derjenige so perplex, daß sein eigentlicher Gedanke in den Hintergrundtritt, weil er erstmal überlegen muss, wie diese Antwort jetzt gemeint war."

Wiegesagt, in den meisten Fällen erreicht man damit nur, das die Person sich erst rechtnicht ernstgenommen fühlt und der verwirklichung ihrer Androhung noch einen Schrittnäherkommen wird. Und mal ehrlich - wenn man solche Androhungen schon ausspricht, hat manvermutlich mit den eigenen Problemen schon mehr als genug am Hut und macht sich nichtauch noch Gedanken drüber wie irgendeine seltsame Aussage wohl gemeint war.


melden

Groteske Antwort gegen Selbstmorddrohung

07.07.2006 um 00:57
Ein kleiner Mann sitzt traurig in der Kneipe.....vor sich ein Bier..... Da kommt einrichtiger Kerl, haut dem Kleinen auf die Schulter und trinkt dessen Bier aus.
DerKleine fängt an zu weinen.

Der Grosse: Nu hab dich nicht so, du memmigesWeichei! Flennen wegen einem Bier!

Der Kleine: Na dann pass mal auf: Heute frühhat mich meine Frau verlassen, Konto abgeräumt, Haus leer!
Danach habe ich meinenJob verloren! Ich wollte nicht mehr leben, legte mich aufs Gleis....Umleitung! Wolltemich aufhängen....Strick gerissen! Wollte mich erschiessen.... Revolver klemmt!
Undnun kaufe ich mir vom letzten Geld ein Bier, kippe Gift rein und du säufst es mirweg....!


melden
wuwei
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Groteske Antwort gegen Selbstmorddrohung

07.07.2006 um 03:50
So eine kurze und groteske Antwort bringt den Patienten der Realität näher, in der Suizideine schlechte Tat ist, eine Realität, die es so nach dem Suizid nicht mehr gibt. Magfunktionieren, allerdings sollte man, wenn man bescheid weiss, die Antwort dem Grund fürden Suizidversuch anpassen.


melden
ainnu
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Groteske Antwort gegen Selbstmorddrohung

07.07.2006 um 09:44
Hallo zusammen.....

ich möchte mal was zu diesem Thema sagen, weil ich auch malan einem Punkt war, wo ich sagte so viel kann ich ertragen und nicht mehr. Ich wollteauch Selbstmord begehen (warum ist ja jetzt egal). Auf jeden Fall ging es mir damalswirklich schlecht, ich war in einer Situation die ich nicht ändern konnte, ausser meinLeben zu beenden. Es war auch nicht so, dass ich Aufmekrsamkeit wollte, ganz und garnicht....ich wollte nur gehen. Ich habe es niemandem erzählt ausser meiner bestenFreundin. Heute muss ich sagen, sie hat mir damals das Leben "gerettet". Indem sie fürmich da war und beistand. Irgendwie wurde es aber dadurch nur noch schlimmer, es ging mirzwar besser, aber ich bekam den A***** nicht hoch, was zu verändern. Was anfangs wirklich"Schmerz" und Verzweiflung war, wurde nun zu Selbstmittleid...oder so ^^ Heute weiss ichauch, dass ich damals irgendwie in meiner eigenen Welt lebte und gar nicht mehr klardenken konnte...also völlig von der Realität abdrivtete. Meine Freundin sagte irgendwa,,dass sie mich zwar verstehen könne, aber dass es jetzt genug sei und ich endlich aufhörensoll mit meinem verdammten Selbstmittleid. Ich war damals vor den Kopf gestossen, dennfür mich war es gar keine Frage, die Verzweiflung war für ich noch immer echt. Aber durchihre plötzliche Ablehnung begann ich alles neu zu überdenken. Heute habe ich meinedepressiven Phasen "im Griff". Also kann so ein kleiner Schock" schon hilfreich sein....


melden
maintain
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Groteske Antwort gegen Selbstmorddrohung

07.07.2006 um 10:23
@Topic

Farlässig!


melden
hullabaloo
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Groteske Antwort gegen Selbstmorddrohung

07.07.2006 um 13:47
@ mindgame:
stimmt auch wieder,.. mhm alles hat sein für und wider...
... ;)
aber wie man sieht (wenn man ainnu betrachtet) kann eine unvorhergesehene handlungdes anderen schon etwas bewirken...

mfg hullabaloo


melden

Groteske Antwort gegen Selbstmorddrohung

07.07.2006 um 17:10
@Mindgame

Ich habe damit nicht gemeint, daß man denjenigen nicht ernstnehmensoll, mit seiner Selbstmorddrohung. Natürlich geht man davon aus, das derjenige schwerepsychische Probleme hat, die man auch ernst nehmen sollte.
Ich meinte die Situationan sich.
Es gibt für mich einen Unterschied z.B. zwischen einem Anruf vor derEinnahme von Schlaftabletten oder danach.
Es ist für mich gerade schwer zu erklären,aber ich sehe das so, jemand der seinen besten Freund, Psychologen, Familienmitglied,etc., anruft und ankündigt, er möchte Selbstmord begehen, sucht vielleicht einfach nurnach jemandem, der ihm genug Aufmerksamkeit schenkt und ihn noch davon abbringt. Ichmeine damit, derjenige hat vielleicht doch zuviel Angst vor diesem Schritt und hofft,sein Gesprächspartner findet einen Grund, es nicht zu tun.


melden

Groteske Antwort gegen Selbstmorddrohung

07.07.2006 um 17:11
PS: So ganz unerfahren bin ich mit diesem Thema auch nicht.


melden

Groteske Antwort gegen Selbstmorddrohung

07.07.2006 um 17:24
das kann man doch garnicht alles so über einen kamm scheren, jeder mensch ist anders unddaher sollte man auch immer individuell enscheiden.

es gibt genug fälle, wo dasangekündigt und dann auch ausgeführt wurde. ebenso, gibt es auch fälle, wo keineankündigung voraus ging und dann das gleiche ergebnis wie oben folgte.


melden
existenzer0
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Groteske Antwort gegen Selbstmorddrohung

09.07.2006 um 17:40
SO WHAT wenn man mit einer Selbstmorddrohung nur Aufmerksamkeit sucht, vielleicht fehltsja genau an dem, was einen erst in die verzweifelte Lage bringt, und vielleicht führt derandauernde Mangel an Aufmerksamkeit dann wirklich zu ner verzweifelten Tat.
Ich habsowas früher auch immer lächerlich gemacht, von wegen "wer sowas androht tuts sowiesonicht", aber ich bin seit ein paar Monaten selbst in ner suizidalen Lage und hab da schonmeine Erfahrungen gemacht. In dem Moment mag man vielleicht wirklich nur Aufmerksamkeitsuchen und hat keine konkreten Pläne, aber wenn nichts erwidert wird kann's später nochsehr wohl zu ernstem kommen, deshalb nehm ich sowas immer ernst bevors zu spät wird.


melden
Beria
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Groteske Antwort gegen Selbstmorddrohung

24.03.2010 um 00:51
aaaalso nach meiner meinung nach sollte man mit einer grotesken antwort eher vorsichtig sein wenn man den/die patientin nicht kennt und ansonsten ahhh ich bin ja auch suizidgefährdet verzeiht hab ich vergessen zu erwähnen ok hört mal/liest mal HIIIIIIIILFFFFFFE hmmmm hat wohl keiner gehört nja was solls dann bin ich wohl doch nicht selbsmordgefährdet ts ts ts immer dies einbildung diesmal war ich mir sooo sicher
(nicht so ernst nehmen)


melden

Groteske Antwort gegen Selbstmorddrohung

24.03.2010 um 05:56
Also ich nehm an wen man den Selbstmord ankünigt will man zunächst aufmerksamkeit und bekommt man die dan nicht weiß man selbst nicht mehr was man sagen soll sogesehn wird einen dan klar das man gar keinen machen möchte sondern jemanden braucht der für einen da is naja zuminderst war das bei einen Freund von mir so.


melden

Groteske Antwort gegen Selbstmorddrohung

24.03.2010 um 08:17
Man sollte sich allerdings niemals darauf verlassen, dass, wer seinen Suizid vorher ankündigt, ihn auch niemals begeht.

mg27690,1269415040,callahan


Es gibt mit Sicherheit kein Patentrezept für den Umgang mit Menschen, die ihrem Leben ein Ende setzen wollen.

Dafür sind Menschen wie Motive zu unterschiedlich.


melden
Waldfreund
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Groteske Antwort gegen Selbstmorddrohung

24.03.2010 um 08:40
@coward
„die ein sehr kompetenter Psychotherapeut abhielt.“

Mit etwas Pech würde Dein kompetenter Psychotherapeut jetzt im Gefängnis sitzen.

„Ich eineSchulung (ging von der Arbeit aus)“

Ich weiß jetzt nicht genau, was es für eine Schulung war. Hoffentlich war es nicht so ein Motivationstrainer oder so. Würde mich einmal interessieren was es genau für eine Schulung war.

Es ist so, das viele eine Selbstmordabsicht äußern, damit überhaupt jemand zuhört. Sie sind noch nicht so weit das sie es ernsthaft in Erwägung ziehen. Wenn jemand aber entschlossen ist, dann sind weder Frau noch Kind oder was auch immer, in der Lage ihn davon abzuhalten. Siehe Robert Enke.

„Auf unsere Frage hin,was man tun kann, wenn jemand eine Selbstmorddrohung äussert, sagte er kurz und prägnant:"Eine möglichst absurde und groteske Antwort zu geben".

Das was er da sagt ist ja schon eigentlich strafbar.


melden

Groteske Antwort gegen Selbstmorddrohung

24.03.2010 um 08:46
@Waldfreund


@coward ist seit 2006 "ehemalig".


melden
Anzeige
Waldfreund
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Groteske Antwort gegen Selbstmorddrohung

24.03.2010 um 08:48
@Doors
Hoffentlich war er nicht bei dem kompetenten Psychotherapeuten in Behandlung, sonst mache ich mir ernsthafte Sorgen um ihn.


melden
326 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt