Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Nation der Waffen

43 Beiträge, Schlüsselwörter: Waffen, Nation, Nation Der Waffen
dragonmike
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Nation der Waffen

02.02.2004 um 23:10
Hallo.

Überall sind sie, überall findet man sie, überall haben sie Einfluss, ob jung ob alt. Waffenläden in Amerika. Anscheinend gehört ein Waffenladen in Amerika zum guten Ton, wie sonst könnten Kinder und Jugendliche so leicht an Waffen kommen?

Die Gewaltbereitschaft der Jugend Amerikas ist erschreckend hoch. Ein Mann sagte einst: "Ein Amerikaner ohne Waffe, ist kein Amerikaner!" Wie kann dieser Mann so etwas sagen? Leben wir im Krieg oder welches Recht nimmt sich dieser Mann heraus?

Was haltet ihr davon? Warum duldet es die Amerikanische Regierung?

In Amerika kommt so ziemlicher jeder ohnen Probleme an eine 9mm standard Handfeuerwaffe. Auch größere Kaliber wie AK`s oder Sturmgewehre sind schon zu erreichen, mit einer gering höheren Alterstufe. Und wenn der Vater oder die Mutter einer Familie leidenschaftliche Waffensammler sind, dann ist alles verloren.

Versinkt unsere Gesellschaft im Sumpf der Gewalt?

------------------------------
Zeit ist Geld, also ist Hektik Armut.

Vive la révolution

Da sah Gott, dass die Schlechtigkeit des Menschen ausnehmend groß war auf der Erde und dass jede Neigung der Gedanken seines Herzens allezeit nur schlecht war. Und Gott bedauerte, dass er Menschen auf der Erde gemacht hatte, und es es schmerzte ihn in seinem Herzen. (Buch Mose)

Heiliger Erzengel Michael,
verteidige uns im Kampfe! Gegen die Bosheit und die
Nachstellungen des Teufels sei unser Schutz! Gott gebiete
ihm, so bitten wir flehentlich! Du aber, Fürst der himmlischen
Heerscharen, stürze Satan und die anderen bösen Geister,
die zum Verderben der Seelen die Welt durchziehen,
mit der Kraft Gottes hinab in die Hölle! Amen


melden
Anzeige
dragonmike
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Nation der Waffen

02.02.2004 um 23:11
Link: www.n24.de (extern)

Hier ein Nachrichtenbericht dazu:



Omaha, eine mittelgroße Stadt im US-Bundesstaat Nebraska, am Westufer des Missouri gelegen: 335.000 Einwohner, Eisenbahnknotenpunkt, Handelszentrum mit einem der größten Viehmärkte der USA, Sitz eines katholischen Erzbischofs. In der Stadt geht seit geraumer Zeit die Angst um: Mehrere Gangs machen sich einen Spaß daraus, ihre Mitbürger mit Schusswaffen in Schach zu halten. Die Zahl der Morde mit Pistolen oder Gewehren hat in den vergangenen Jahren sprunghaft zugenommen.

Ein besorgter Bewohner von Omaha spricht von einem Teufelskreis der Gewalt, den es zu durchbrechen gilt. Der Film beginnt mit dem alljährlichen "Fun and Freedom Shoot", das stets Hunderte von Waffenfreaks aus dem gesamten mittleren Westen der USA nach Omaha führt, um drei Tage lang mit großer Lust herumballern zu können. Doch in Omaha wird auch sonst häufig geschossen. Seit einigen Jahren treiben mehrere Gangs ihr mordsmäßiges Spiel in dieser Stadt. Aus fahrenden Autos wird auf Häuser, aber auch auf Personen geschossen. In der Notfallabteilung des städtischen Krankenhauses bleibt so manches Schussopfer auf dem Operationstisch liegen. Zurück bleiben verzweifelte Eltern und Geschwister.

Um der mörderischen Freizeitgestaltung Einhalt zu gebieten, versuchen Bürger, die Waffenbesitzer zum Umdenken zu bewegen. Da gibt es zum Beispiel eine Gruppe besorgter Väter, die sich Mad Dads nennen. Sie haben erreicht, dass die Stadtverwaltung Waffen aufkauft, die dann regelmäßig vernichtet werden. Um Teenager-Gangs wie den Benson Mafia Gangsters zu begegnen, patrouillieren seit 1993 die Bad Ass Mamas ("Die beinharten Mütter") während der Nachtstunden durch die Straßen Omahas, um vielleicht doch die eine oder andere Bluttat zu verhindern.

Die Meinung der Bürger von Omaha ist zweigeteilt. Die einen halten trotz der spektakulär gestiegenen Mordfälle am verbrieften Recht der US-Bürger, eine Schusswaffe zu besitzen, kompromisslos fest. Die anderen, die immer noch in der Minderzahl sind, können nur schlecht mit der scheinbaren Ignoranz ihrer Mitbürger kooperieren. Als ein junger Polizist bei helllichtem Tag von einem LKW-Fahrer erschossen wird, kommt Bewegung in die öffentliche Debatte über Sinn und Unsinn privater Feuerwaffen.


------------------------------
Zeit ist Geld, also ist Hektik Armut.

Vive la révolution

Da sah Gott, dass die Schlechtigkeit des Menschen ausnehmend groß war auf der Erde und dass jede Neigung der Gedanken seines Herzens allezeit nur schlecht war. Und Gott bedauerte, dass er Menschen auf der Erde gemacht hatte, und es es schmerzte ihn in seinem Herzen. (Buch Mose)

Heiliger Erzengel Michael,
verteidige uns im Kampfe! Gegen die Bosheit und die
Nachstellungen des Teufels sei unser Schutz! Gott gebiete
ihm, so bitten wir flehentlich! Du aber, Fürst der himmlischen
Heerscharen, stürze Satan und die anderen bösen Geister,
die zum Verderben der Seelen die Welt durchziehen,
mit der Kraft Gottes hinab in die Hölle! Amen


melden

Nation der Waffen

02.02.2004 um 23:14
ich glaube das hängt einfach mit der geschichte amerikas zusammen.... als die ersten pioniere dport waren, bracuhten sie waffen um sich und zum beispiel ihre claims zu schützen.... und dieses verlangen, sich selber mit waffengewalt verteidigen zu können, hat sich bis heute gehalten...

und in manchen gebieten wird das nciht nur geduldet... es wurde hier im forum vor kurzem schon mal über ein dorf oder so in den usa diskutiert, in dem der bürgermeister ein gesetz erlassen wollte, wonach jeder eine waffe besitzen MUSS. dafür sollte dann die polizei uns aufgelöst werden....

verrückte sache

Die Frage von Zeitreisen bleibt offen. Ich werde darauf jedoch keine Wette abschließen. Der andere könnte ja den unfairen Vorteil haben, die Zukunft zu kennen. (Stephen Hawking)


melden

Nation der Waffen

02.02.2004 um 23:19
Ich denke mal das diese Waffenfreizügigkeit bestimmte Stratagien verfolgt.
Dadurch werden die Menschen im umgang mit Waffen gelehrt.

Stell dir mal vor, das man ein großes Amerikanisches Stadt besetzt hat, die Wiederstand wird stark sein, da fast jeder eine Waffe besitzt und damit umgehen kann. Im gegensatz zu einem deutschen besetzen Stadt würde eine Stadt mit Bürgern die Waffen haben, unglaublichen Wiederstand leisten können.

Und ich denke das Waffengebrauch einen irgendwie hart macht.
Man ist bereicht es einzusetzen, man gewähnt sich daran.
Ich denke man will dadurch ein Kriegerisches starkes Volk schaffen das kämpfen kann und kämpfen will.

Mal erlich ist das Amerikanische oder das Deutsche Volk härter ?.



Der größte Erfolg eines Kriegsherrn ist die Vermeidung des Krieges (Sun Tzu)


melden
tshingis
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Nation der Waffen

03.02.2004 um 01:50
waffengebrauch macht einen menschen nicht hart!
man denkt, man sei es, aber irgendwie versteckt man sich hinter der waffe, man versucht, etwas zu verbergen unddie eigenen schwächen auszugleichen, das sehe ich bei solchen waffenfreaks oft, wenn man sie denn mal in einem bericht zu sehen bekommt. das man eine waffe gebrauchen kann, heißt nichts, man muss auch menschen töten können und wollen, sollte es zum widerstand kommen sollen bei einer besetzung einer amerikanischen stadt.
ständiger kontakt mit waffen und die mentalität der amerikanischen gesellschaft, alles mit waffengewalt lösen zu müssen und das medienbombardement mit gewalt macht die menschen nur ängstlich, nicht hart oder besonnen, sie werden schießgeil und bekommen einen zittrigen abzugsfinger - das ist das resultat.

natürlich kann es sein, dass die regierung einen haufen waffengeiler, zittriger irrer haben will, denn die nieten alles um, was denen an feinden in die quere kommt, und wenns auch nur der koreaner aus dem laden an der ecke ist; oder die mitschüler. diese angebliche taktik oder strategie hat sich schon lange nach innen gekehrt und gegen die eigenen "mitkämpfer"

ich kjann auch mit einer waffe umgehen, mein vater ist jäger und ich war schon einige male mit ihm auf dem schießplatz, was nicht heißt, dass ich die dafür nutzen würde, menschen zu töten. das einzige, wo ich das in betracht ziehen und ohne zu zögern tun würde, wäre für den schutz meiner familie.
so mag das vielleicht gedacht sein, dass jeder seine familie schützen will und dann anscheinend ein widerstand sich erhebt gegen die feinde im eigenen land. für mich wird das aber zu einem krieg, der schon im gange ist und nicht emhr aufgehalten werden kann. die lobby der waffenfanatiker, man nehme die national rifle association (kurz nra), geht sofort gegen die regierung vor bei etwaigen versuchen der einschränkung der waffenfreiheiten und verbreitet die propaganda auch über alle medien. das schafft willige mit"sammler", oder sollte an lieber nutzer und täter sagen?

ich denke, es ist ein zusammenspiel aler faktoren, die mal fein aufeinander abgestimmt waren, aber nun sind die zügel der vernunft dem land der freiheit aus den fingern geglitten.....und nicht erst seit gestern!

Mein Leben muss nicht interessant sein, es muss mir gefallen!


melden
darkline
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Nation der Waffen

04.02.2004 um 20:12
Ich denke das die Waffen einfach nur Schwachsinn sind.
Wenn ich eine Zeitmaschine hätte würde ich alle pläne alle gedanken alle sachen dir nur damit zu tun haben löschen... wenn ich es könnte...

Waffen sind das grausamste der Welt. Was ich mir denken kann ist einfach, dass die Amerikaner Angst vor etwas haben.
Sei es davor das sie Ausgeraubt werden oder so. Ich denke aber eher das sie sich falls krieg ausbricht, sich verteidigen wollen.
Was ich für sehr schwachsinnig halte.
Die waffen bekommt man aber nicht so einfach. Ich meine in großen Städten schon in kleineren eher nicht!!!

Das sind meine Erfahrungen die ich gemacht habe.
Waffen gehören einfach verboten.


melden

Nation der Waffen

04.02.2004 um 20:40
bei uns hat jeder schweizer mann ein gewehr zu hause..

Die wahrheit ist wie ein messer ohne klinge bei dem der griff fehlt.


melden
neverborn
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Nation der Waffen

04.02.2004 um 22:03
Ojeoje, wenn das so weiter geht, kann ich nur eins sagen: "Ich weiß nicht, welche Waffen im nächsten Krieg zur Anwendung kommen, wohl aber, welche im Übernächsten: Pfeil und Bogen" (Zitat: Einstein)

Und ich sag euch, der gute alte einstein hat damit vollkommen recht. Wenn das so weiter geht mit dieser schwulen amerikanischen politik wirds auch so kommen...shize amis!!!


melden
darkline
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Nation der Waffen

06.02.2004 um 14:19
1. wird es bei einem nächsten Weltkrieg, der ich mal denke nicht mehr lange braucht, sicherlich um einiges stärkere Waffen geben, die unsere welt ganz und gar zerstören.
2. Scheiss amis..... fang mal an nachzudenken bevor du was sagst!!! du kennst die Regierung von USA aber sonst nichts !!!!! Du kennst keine Menschen dort und so weiter.
Die regierung ist bei uns genau gleich bloß sie zeigen es nicht. Die Deutschen waren im Irak im Afghanistan und die werden USA folgen egal was ist!!!!
3. Wenn du scheiss amerikanische Politik sagst machst du auch einen gewaltigen fehler!!! Amerika = USA, Canada!!!!

Sorry das dies vll zu aggressiv rüberkommt, aber ich mag das nicht wenn man solche Sachen sagt und dann mal vll nachdenkt.


melden

Nation der Waffen

06.02.2004 um 14:34
ich kann euch nur raten: lest oder schaut den Film von MICHAEL MOORE!!!!
Wir sehen den Film gerade im Unterricht... man kann nicht nur waffen im supermarkt kaufen, es gab zum beispiel eine bank, die in der zeitung damit warb, dass man ein gewehr geschenkt bekommen würde, wenn man ein Konto bei ihnen öffnet...
Unter solchen Umständen ist es nicht verwuderlich, dass in den USA pro jahr durchschnittlich 11000 !!!! menschen durch Schusswafffen uns leben kommen....

Das Leben ist simpel: Wir werden geboren, rennen hin und her und eines Tages sind wir TOT!


melden
darkline
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Nation der Waffen

06.02.2004 um 14:37
Wo kommen die Leute um????
in den größeren oder kleineren Städten??


melden

Nation der Waffen

06.02.2004 um 14:43
Das ist ja das verwunderliche: es passiert meißtens in den kleineren Städten, in Vorstädten, in denen Familienväter ihr Heim vor bösen schwarzen Männern zu verteidgen... was so natürlich nicht stimmt, ist übertrieben. Aber die Amerikaner scheinen doch wirklich Angst zu haben. Und dass es meißtens die Schwarzen sind, wird denen dort früh eingetrichtert... "der böse schwarze Mann..."
Ich denke, viele sterben auch in den Städten, bei dem versuch, sich auf kriminelle Art durchzubringen... ich weiß es nicht, lässt sich bestimmt rausfinden....

Das Leben ist simpel: Wir werden geboren, rennen hin und her und eines Tages sind wir TOT!


melden

Nation der Waffen

06.02.2004 um 14:43
ich find den anti-amerikanismus auch übertrieben.....

Die Frage von Zeitreisen bleibt offen. Ich werde darauf jedoch keine Wette abschließen. Der andere könnte ja den unfairen Vorteil haben, die Zukunft zu kennen. (Stephen Hawking)


melden
darkline
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Nation der Waffen

06.02.2004 um 14:49
@ewy-schnuddel

1. Die höchste Amerikanische Kriminalitätsrate ist in den Städten, dort sind auch die meisten Toten!!!
2. In den kleineren Städten kommt es immer darauf an wo du bist.

Die meisten Leuten die eine Waffe haben, waren in der Armee oder leben in einer Großstadt.
Mein Stiefvater hat eine... Ich hatte sie schon mal in der Hand. Und das gefühl das man damit einen töten kann ist schlimm....
Aber das gehört nicht zum thema.

Die Schwarzen sind schon lang nicht mehr so verhasst wie früher.
Es gibt ein paar alte leute die da noch nachgehen. Die Jugend wächst mit den Schwarzen auf.
Sie lernen mit den Schwarzen umzugehen

Die Schwarzen haben eher Waffen als die Weißen. Die Schwarzen müssen sich eher verteidigen als die Weißen.

key aber meine Meinung ist sowieso so, dass jeder Mensch gleich ist. Zwar nicht vom verhalten, aber jeder Mensch blutet gleich.


melden

Nation der Waffen

06.02.2004 um 14:57
Ich würde dir gerne widersprechen, wenn du nichts dagegen hast.
Okay, vll stimmt das mit den Städten, da sag ich nichts zu, und dass die Schwarzen nicht mehr so verhasst sind, vll auch, aber sie sind noch weit nicht gleichberechtigt! Der Lohn für einen Schwarzen, der die gleiche Arbeit verrichtet, wie ein Weißer ist niedriger, und es gibt Wohnsiedlungen, wo du als Schwarzer immernoch nicht wohen darfst, frag mich nicht wieso. Wusstest du, dass ein Drittel der amerikanischen Schwarzen Männer nicht mehr wahlbetrechtigt ist, weil sie im gefängnis waren, und damit der Entzug der Wahrberechtigung verbunden ist...?
ich sage nicht, dass die Schwarzen verhasst sind, aber wenn du dir die nachrichten anguckst, mekrst du, wie die amerikanische nation überredet wird, zu glauben, die meißten verbrechen würden von schawrzen gegangen...
ich sage nicht, ich kenne mich aus. ich habe nur einiges drüber gelesen und rede das nach ^^ nein, stimmt nicht. Egal, denk, was du willst...

Das Leben ist simpel: Wir werden geboren, rennen hin und her und eines Tages sind wir TOT!


melden
darkline
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Nation der Waffen

06.02.2004 um 16:35
Hmm...
zum gewissen teil hasch ja recht aber he
Jetzt mal so nebenbei...
Wir reden hier über Nationen mit waffen und das ist nicht nur die USA!
Ich weiss ja nicht...
Jede Nation hat waffen die jeden Vernichten können.
Nein ich tu nicht ablenken *G* ^^

Auf jeden Fall ist das Waffengehandhabe in Deutschland auch net grad super...
Von Israel und so wollen wir erst garnicht reden.
Irak find ich au nicht besser (frühere Irak)


melden

Nation der Waffen

07.02.2004 um 09:59
Ich denke, es gab für alle schon so viele chancen, abzurüsten und eine friedlichere und gewaltlosere welt zu schaffen, aber die wenigsten haben sich dran gehalten... schade kann ich nur sagen. und während immer mehr menschen verhungern, bauen wir immer mehr waffen, um anderen das leben zu nehmen...

Das Leben ist simpel: Wir werden geboren, rennen hin und her und eines Tages sind wir TOT!


melden
darkline
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Nation der Waffen

07.02.2004 um 19:04
Wenn man keine Waffen bauen würde, würden viel weniger Leute verhungern und die einzelnen Länder hätten mehr geld.
Ich weiss ja nicht aber Waffen sind und bleiben schwachsinnig.


melden

Nation der Waffen

07.02.2004 um 19:08
Du hast mir ausnahmsweise gar nicht widersprochen *lol* Ich hab das Gleiche gemeint... Schwachsinn. Ich bin keine von denen, die von Deutschland verlangen würde, die Armee abzuschaffen, ich sehe ein, dass das ein Risiko ist, ich gehöre zu der Gruppe, die davon träumt, dass sich die Welt irgendwann dazu aufrafft, diese Mörderinstrumente zu vernichten, alle gleichzeitig... Naja, ein Traum, nicht mehr...

Das Leben ist simpel: Wir werden geboren, rennen hin und her und eines Tages sind wir TOT!


melden
darkline
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Nation der Waffen

07.02.2004 um 19:15
Hehe kann ja net nur widersprechen ^^
Aber ich bin in dem Fall deiner Meinung.


melden
Anzeige

Nation der Waffen

07.02.2004 um 19:24
In DEM fall, aha ^^ Naja, dankeschön

Das Leben ist simpel: Wir werden geboren, rennen hin und her und eines Tages sind wir TOT!


melden
199 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Gleich aussehen28 Beiträge