Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Ärzte machen Krankheiten??

50 Beiträge, Schlüsselwörter: Krankheiten, Ärzte, Krankmacher
neverborn
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ärzte machen Krankheiten??

04.02.2004 um 23:01
Servus! Also ich bin in letzter zeit total misstrauisch geworden, und gestern hab ich mir 3 stunden gedanken über die krankheiten gemacht, woher sie kommen..blablabla... und ich bin zum entschluss gekommen, dass die ärzte eigentlich die krankheiten erfinden. Die krankheiten kommen nicht vom weltall oder son zeug. Es ist doch schon etwas seltsam, dass es nach jeder "neuen" krankheit, plötzlich einige zeit später, ein heilmittel dazu gibt, oda??

Unabhängig davon, die ärzte müssen doch geld verdienen, also brauen sie irgendsone "krankheit", ein heilmittel dazu, und so verdienen sie geld. Sie wären doch sonst pleite...

Was denkt ihr den so??? Woher kommen die Krankheiten??


melden
Anzeige

Ärzte machen Krankheiten??

04.02.2004 um 23:15
Ich glaube nicht das da eine große Verschwörung ist :)
So was ist natürlich möglich, aber eher von einzelprersonen zu erwarten oder so.

>>>Was denkt ihr den so??? Woher kommen die Krankheiten??<<<

- Krankheiten werden ja nicht erfunden.
Wenn du jetzt z.b. eine Erkältung meinst, es sind Viren die unser Körper angreifen. In der Natur kämpft jede art ums überleben, und daher drängen einige Arten andere Arten. Auch Bakterien, sie greifen uns ständig an und wenn unser Immunsystem mal schwächelt sind wir etwas schwer von ihnen getroffen.
Solche Krankheiten enstehen weil andere Arten (in diesem fall Bakterien) unsere Art (Den Menschen) frisst, sie leben in uns und vermehren sich dadurch, und versuchen uns so zu töten, bzw. versuchen so zu überleben.

Krankheiten wie probleme in der Wirbelsäulse, oder so was, kommen von der belastung die auf den Menschen sein leben lang lastet.
Daher Krankheiten sind keine erfindung des Menschen :)
Aber Menschen können Krankheiten verursachen, und wer weiß vieleicht haben es einige schon.


Der größte Erfolg eines Kriegsherrn ist die Vermeidung des Krieges (Sun Tzu)


melden
dragonmike
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ärzte machen Krankheiten??

04.02.2004 um 23:52
Die Welt ist unrein, verseucht von Baterien, Erregern und Viren, durch falsche Ernährung behindern wir unsere Abwehrkräfte und so brauchen die Ärzte nur zu warten, bis die Leute zu ihnen kommen. Außerdem, schonmal die Kosten für Tabletten usw. gesehen? Da kannst du so einen 6 - 12 Pack Pillen auf etwa 500€ schätzen. Die Dinger sollen dann angeblich helfen. Auch kostet neue Medizin natürlich extra.

Also, jeder Arzt verdient genug, um nicht pleite zu gehen :)
Auch haben sie es nicht nötig, selbst für Krankheiten zu sorgen Kinder sind schon lokrative einnahmequellen, die haben immer ein weh-wehchen.


Adios.

------------------------------
Zeit ist Geld, also ist Hektik Armut.

Vive la révolution

Da sah Gott, dass die Schlechtigkeit des Menschen ausnehmend groß war auf der Erde und dass jede Neigung der Gedanken seines Herzens allezeit nur schlecht war. Und Gott bedauerte, dass er Menschen auf der Erde gemacht hatte, und es es schmerzte ihn in seinem Herzen. (Buch Mose)

Heiliger Erzengel Michael,
verteidige uns im Kampfe! Gegen die Bosheit und die
Nachstellungen des Teufels sei unser Schutz! Gott gebiete
ihm, so bitten wir flehentlich! Du aber, Fürst der himmlischen
Heerscharen, stürze Satan und die anderen bösen Geister,
die zum Verderben der Seelen die Welt durchziehen,
mit der Kraft Gottes hinab in die Hölle! Amen


melden
isi
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ärzte machen Krankheiten??

05.02.2004 um 07:47
Die Krankheiten werden nicht erfunden, die meisten existieren real. Wobei ich davon ausgehe, daß wir uns gerade die Volkskrankheiten(Störungen am Bewegungs- und Stützapparat, Migräne, Allergien) selbst geschaffen haben. Man beachte nur unsere Lebensweise und den Umgang mit unserer Umwelt. Den Rest erledigt dann unsere Schulmedizin mit ihren chemischen Keulen. Ich lasse mich zum Beispiel nur noch homöopathisch behandeln und greife nur im Notfall nach "modernen" Pillchen.

MfG

Du bist anderer Meinung als ich und ich werde dein Recht dazu bis in den Tod verteidigen. (Voltaire)


melden

Ärzte machen Krankheiten??

05.02.2004 um 10:12
@dragonmike

Bakterien, Pilze, Vieren und was da noch alles so kreucht und fleucht sind die wahren Ureinwohner unserer Erde....Sie sind das erste was überhaupt da war und sie werden auch das letzte sein, was überlebt. In meinen Augen hat eher die Menschheit die Erde verseucht und dafür rächt sie sich jetzt.

Mit einem Heer von kühnen Träumen, dem niemand befiehlt, nur ich. Mit flammendem Schwert und geflügeltem Roß...fort in die Wildnis stürm`ich. Ritter aus Geistern und Schatten forder` zum Kampfe ich......Wohl zehn Meilen jenseits vom Ende der Welt. Kein großer Sprung denk`ich.


melden
kewlblade
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ärzte machen Krankheiten??

05.02.2004 um 11:27
Was man als "Krankheit" bezeichnet ist Ansichtssache. Abgesehen davon, dass
Krankheiten immer eine Ursache haben, gibts Krankheiten schon seitdem es Viren und Bakterien gibt. Es kommt halt immer drauf an WAS sie zB im Körper des Menschen machen. Bakterien hat ja jeder, aber wenns bestimmte Viecher sind, dann wird man von denen krank.

@Lightstorm, ISI,
oh doch Krankheiten werden mittlerweile erfunden, aber nich von den Ärzten sondern von der Pharmaindustrie. Ist kein Witz. Die gehen hin, machen ein Paar teure Pillchen und überlegen sich hinterher wogegen sie helfen könnten (okok nich ganz sooo krass). Aber die Pharmakonzerne und so mancher Arzt sehen die "sexuelle Unlust der Frau"(sry nix anderes grad eingefallen) als echte "Krankheit" an genauso wie die "erektile Dysfunktion" des Mannes. Werden Medikamente auf den Markt geworfen, aber die Ursachen liegen meistens in der Psyche. Oder auch "akute Müdigkeit" wird heute schon als Krankheit angesehen und es gibt auch ne Menge Mittelchen dagegen.

Abgesehen von den ganzen Viren und Bakterien und was weiß ich noch allem, was es eh immer geben wird ist die große Angst der Ärzte und Pharmaindustrie natürlich das es irgendwann keine Krankheiten mehr gibt und sie somit arbeitslos werden (wird zwar nich passieren aber trotzdem). Aber indem die Pharmakonzerne neue Krankheiten erfinden und gleich die passenden Medikamente dazu liefern machen sie ja lediglich das, was alle anderen Konzerne und Firmen auch wollen: Gewinnmaximierung. Alles andere ist denen sch***egal. Langzeitentwicklung und Testen der Medikamente nur im nötigsten Rahmen. Die Nebenwirkungen so mancher Medikamente könnt ihr ja mal im Beipackzettel nachlesen, da wird einem echt schon von alleine schlecht.


melden
kewlblade
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ärzte machen Krankheiten??

05.02.2004 um 11:34
nochwas: krank sein bedeutet ja nix anderes als dass ich irgendwas im Körper hab, was da eigentlich nix hingehört und was die Funktionsweise der Zellen zB einschränkt bzw sie was ganz anderes machen lässt was meinem Körper schadet und der dann eine Abwehrreaktion startet. (Grippe, Allergie, Bruch, Schnittwunde etc.)


melden
isi
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ärzte machen Krankheiten??

05.02.2004 um 12:03
@kewlblade
--oh doch Krankheiten werden mittlerweile erfunden,...--
Deswegen schrieb ich ja, daß die meisten real existieren. Kann dir aber nur zustimmen..

MfG

Du bist anderer Meinung als ich und ich werde dein Recht dazu bis in den Tod verteidigen. (Voltaire)


melden
*isis*
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ärzte machen Krankheiten??

05.02.2004 um 12:16
Viele Krankheiten sind Symptome dieser Zeit - die Luft, die Nahrung, die Kleidung,
Kosmetik .... wieviele reagieren in irgendeiner Weise dagegen allergisch, ob nun durch
Asthma, Ausschläge oder sonst irgendetwas?
Es ist schwer geworden, sich "richtig" zu ernähren, weil in bald allem irgendwelche
chemischen Zusatzstoffe enthalten sind, die uns krank machen können.
Eine andere Sache ist die, daß schon in unseren Lebensmitteln Medikamente enthalten
sind, etwa weil die Tiere, deren Fleisch wir essen, unter Medikamentenzugabe gemästet
wurden und wir diese dann zu uns nehmen.

Es lebe der Fortschritt! :)

Wenn Du das nicht hast,
dieses Stirb und Werde,
bist Du nur ein trüber Gast
auf dieser dunklen Erde.


melden
psylucy
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ärzte machen Krankheiten??

05.02.2004 um 12:36
es gibt da einen sehr interressanten ansatz, den ich keineswegs propagieren möchte jedoch passt er gut in diese Disskussion, so werde ich ihn einfach mal vorstellen.
Es geht um die Neue Medizin nach Dr. med. Geerd Hamer!
Dieser arbeitete als Oberarzt in einer Krebsklinik und entwickelte die Theorie, das ein Tumor oder eine Nekrose durch seelische Konflikte ausgelöst werden, also keine körperliche Ursache haben. Er verneint auslösende Stoffe und Erkrankungen welche durch Viren oder Bakterien ausgelöst werden.
Durch ein Computertomogramm können im Gehirn Hamersche Herde nachgewiesen werden, welche wiederum auf das betroffene Organ schließen lassen. Das Organ wiederum entspricht dem spezifischen Konflikt. Nach seiner Methode wird nichts entfernt (ausser in notfällen, wenn der natürliche Heilungsprozess zu langwierig ist), es werden keine kostspieligen Medikamente verabreicht viele der Patienten benötigen keine medikamentöse Behandlung oder ähnliches. Es wird an der Ursache selbst, also dem Konflikt gearbeitet und es ist Nachgewiesen, dass der Heilungserfolg beträchtlich ist. Dr. Hamer praktiziert zur Zeit in Spanien, es darf in Deutschland nicht mehr praktizieren und ich glaube es liegt ein Haftbefehl gegen ihn vor.
Bei mir selbst wurde ein Krebsauslösender "Killervirus" diagnostiziert (so hat der Betreffende Arzt es tatsächlich ausgedrückt) ich habe viel Geld für die Schulmedizin ausgegeben und sollte (aufgrund festgestellter Zelldysplasien und dns veränderungen) operiert werden. Das lustige ist, dass zu keiner Zeit ein Virus direkt nachweisbar gewesen ist. Aufgrund von Veränderungen in meiner DNS glaubte die Schulmedizin aus das Virus schliessen zu können. Glücklicherweise habe ich mich nicht zerschneiden lassen!!!
Zu dem Zeitpunkt wurde ich auch auf die Neue Medizin aufmerksam gemacht und ich hätte mich unentgeltlich behandeln lassen können, wenn ich im Gegenzug einer Zeitschrift gestatter hätte über meinen Fall zu berichten. Dazu ist es jedoch nicht gekommen, denn ich habe an meinen Selbstheilungskräften gearbeitet, den Heilungsprozess z.B. durch Schwitzhütten unterstützt und als ich dann nach einem Jahr erneut eine DNS Analyse habe machen lassen war weder von einem Virus noch von Zellveränderungen irgendetwas zu entdecken. Ich möchte die Schulmedizin keinesfalls schlechtmachen, so bin ich in dieser Zeit häufig zu Schulmedizinern gegangen, um feststellen zu lassen ob Karzinome Methastasen etc sich bilden. Die Schulmedizin sollte meiner Meinung nach mit anderen alternativen Heilmethoden zusammenarbeiten, und der Patient sollte frei wählen können wie er sich behandeln lässt. Ich finde es traurig, dass Krankenkassen häufig die Kosten für radikale und nebenwirkungsträchtige Behandlungen übernehmen und alternative Heilmethode verboten oder schlechtgemacht werden, so dass teilweise die Kosten und die Anfahrt sehr weit sind oder man nie etwas von Alternativen erfährt!
Vieles wird in der Schulmedizin sehr körperlich und funktionell gesehen, eine ganzheitliche Behandlung jedoch ist oftmals effektiver und von dauerhafterem Erfolg. Wie sehr die Pharmaindustrie einfluss auf die Schulmedizin nimmt, wird meiner Meinung nach auch am Beispiel der Impfungen deutlich.


melden
kewlblade
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ärzte machen Krankheiten??

05.02.2004 um 14:16
@isi sry war nich an dich gerichtet sondern an deine Nachredner. Aber thx

>>>Vieles wird in der Schulmedizin sehr körperlich und funktionell gesehen<<<
Jepp und das lustige daran ist, dass die oftmals nich den eigentlichen Ursachen auf den Grund gehen sondern nur die Symtome behandeln. Wobei es denke ich auch billiger wäre eine richtige Untersuchung durchzuführen und der Ursache auf den Grund zu gehen anstatt viele kleinere Behandlungen der Symptome. Aber dann würde die Pharmaindustrie sowie die Ärzt weniger verdienen... O_o

>>>Wie sehr die Pharmaindustrie einfluss auf die Schulmedizin nimmt, wird meiner Meinung nach auch am Beispiel der Impfungen deutlich.<<<
Impfungen sind echt ein Streitthema für sich wg Sinn und Unsinn. Denke Impfungen sind schon sinnvoll wenn sie vor wirklich schweren Krankheiten schützen sollen bzw den Krankheitsverlauf mildern können.Je nach Krankheit ist man ohne Schutz sowieso tot und wenn das Risiko so ne Krankheit zu kriegen bestünde, dann würde ich Impfen.

Antibiotika ist auch so ne Sache. Ok war früher gegen bakterielle Infektionen/Krankheiten sehr wichtig. Soll ja eigentlich nich mehr so häufig verschrieben werden weil sie drauf gekommen sind, dass die Bakterien resistent dagegen werden. Aber es wird immer noch hergestellt und verkauft und verschrieben.


melden

Ärzte machen Krankheiten??

07.02.2004 um 12:55
@ all

thx psylucy
Hört sie an, ihr doktor hat recht!!

Krebs und auch "fast" alle anderen Krankheiten, deren heilung wir nicht erreichen können, sind nichts anderes als psychischer Selbstmord!!!!!
so hart es klingt! Aber Krankheiten enstehen im Kopf und durch die Gesellschaft!

lg neo

Und er sah, dass es gut war


melden

Ärzte machen Krankheiten??

07.02.2004 um 13:43
Link: www.zdf.de (extern)

Jörg Blech bei Kerner
Der "Spiegel"-Redakteur ist der Auffassung, dass Krankheiten heute von der Pharmaindustrie erfunden werden, um mit Medizin dagegen Geld zu verdienen

(Video)
http://www.zdf.de/ZDFde/mediathek/0,1903,VI-2046576,00.html

______________________________
Der größte Erfolg eines Kriegsherrn ist die Vermeidung des Krieges (Sun Tzu)

Furcht besiegt mehr Menschen als irgend etwas anderes auf der Welt.

Du unterlässt das Notwendigste und vertreibst dir die Zeit mit nutzlosen Informationen, als hättest du ein Leben von Jahrhunderten vor dir.


melden
zwiwi
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ärzte machen Krankheiten??

07.02.2004 um 13:46
@Vymaanika
so viel ich mich erinnern kann ich mal einen fernsehbericht über ihn.
er hat seine zulassung in deutschland nicht verloren, weil er den kliniken die
patienten wegschnappen würde, sondern weil er ein abzocker ist. er lässt
patienten teures geld zahlen für dinge, die er 1. gar nicht wirklich macht
(bestimmte blutuntersuchungen) und 2. nachweislich keinen effekt hatten.
Das Problem ist, dass verzweifelte Menschen immer bereit sein werden
Alternativen zu suchen und dafür auch zahlen.

Nicht falsch verstehen, ich bin selbst der Meinung, dass Krebs seine Ursache
in der Psyche hat, aber sehe das auf eine ganz logische Weise. Wir alle
haben freie Radikale (also potentiellen Krebs) in uns. Normalerweise kann
unser Immunsystem damit auch ohne Probleme umgehen. Habe ich nun aber
ein geschwächtes Immunsystem, was nicht zuletzt durch psychischen Stress
und Konflikte verursacht wird, hat der Körper nicht mehr die Möglichkeit gegen
die Krebszellen in uns anzukämpfen.

Ich begleite meine Mutter oft in die Onkologie, wo sie in Behandlung ist und
kann sagen, dass der Grossteil der Ärzte ähnlicher Meinung ist. Grundsätzlich
kann ich von "meinen" Ärzten sagen, dass sie eine weit "offenere" Einstellung
zu "Krankheit" haben, als es ihre Kollegen vor ca. 20 Jahren noch hatten.
Ich lese zB irsinnig gerne die Bücher von Dr. Dahlke, der die Basis jeder
Krankheit in einer psychischen Störung oder einem Konflikt sieht.

Alles Liebe :-)


melden

Ärzte machen Krankheiten??

07.02.2004 um 14:43
Nur eines dazu:
Auch ohne diese "Ärzte" hat der Mensch es bis heute geschafft zu überleben,
brauchen wir sie also?

Nein, und wer sie doch braucht, naja, der weiss eben nicht was es heisst zu
leben.

...leben heisst lieben!


melden
neverborn
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ärzte machen Krankheiten??

07.02.2004 um 17:25
Ja reborn das hab ich anfangs auch gedacht. Die Menschen haben es geschafft bis heute zu überleben, aber vielleicht sind sie ja an einer krankheit gestorben...


melden
kewlblade
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ärzte machen Krankheiten??

07.02.2004 um 17:31
>>>Auch ohne diese "Ärzte" hat der Mensch es bis heute geschafft zu überleben, brauchen wir sie also?<<<
Ohne diese Ärzte wäre im Lauf der Geschichte die Menschheit arg dezimiert worden, siehe Pest, Wundstarrkrampf und Co.


melden
probscht
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ärzte machen Krankheiten??

09.02.2004 um 23:13
na und, was macht das schon??
wenn es eine situation gibt in der 100, 1000, oder von mir aus 100000000 menschen sterben müssen, dann hat das einfach seinen grund, und wenn es nur der ist, dass uns etwas klar werden soll. wir haben im grunde gar nicht das recht, gegen solche sachen etwas zu unternehmen, aber ganz im ernst!!!
und bei so sachen wie z.b.: pest oder so, da hat man doch auch nur die symptome bekämpft, und nicht die ursachen, aber alle waren glücklich, weil wir halt in einer welt von
"zuckerguss und schminke" leben. ich denke mal der ein oder andere weiss wie ich das meine.

Doch du irrst wenn du denkst
hier stirbt jeder für sich-was
gegen uns geht, geht gegen dich. An jedem start ist eine
Ziellinie, und wir sind alle gleich weit. um die Tests dieser Zeit zu bestehen und um weiter zu gehen müssen wir alle unser Ego in Demut
zurücknehmen. -Thomas D.-


melden
kewlblade
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ärzte machen Krankheiten??

09.02.2004 um 23:56
@probscht
So kann man das natürlich auch sehen. Klar geht die Menschheit irgendwann unter, ob an ner Krankheit, nem Krieg, nem Meteoriten oder an sonst was aber was solls. Die Menschen unternehmen etwas gegen diese Krankheiten aus einem einzigen Grund: sie wollen überleben. Und wenn wir irgendwann alle von einem Killervirus dahingerafft werden, na dann ist's eben vorbei mit uns und wir werden als dominante Spezies von diesem Planeten verschwinden.

>>> pest oder so, da hat man doch auch nur die symptome bekämpft,<<<
Nö? Die sind gegen die Ursachen vorgegangen mit Hygiene und Impfstoff.

ich weiß, dass ich nichts weiß


melden

Ärzte machen Krankheiten??

11.02.2004 um 12:05
Grüss dich probscht!

Wir sind uns unserer Ansichten was dies betrifft sehr ähnlich, freut mich,
herzlich wilkommen!
Ich verstehe jedes Wort genau so wie du dir gedacht hast sie rüber kommen
zu lassen ;)

@kewblade

Ich glaube nicht dass probscht an einen Untergang der Menschheit denkt
wenn er von Seuchen spricht.
Es gibt keine Krankheiten welche dem Organismus Mensch direkt an den
Kragen wollen, wenn es denn doch mal den Anschein haben mag, dann gehört
es eben zum Lauf der Dinge.
Wie das Beispiel der Pest uns allen deutlich zeigt!!

...leben heisst lieben!


melden
Anzeige
isi
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ärzte machen Krankheiten??

11.02.2004 um 12:36
Ich betrachte Seuchen, wie die Pest etc., als ganz normalen Abwehrmechanismus unserer Mutter ERDE. Wir bringen ihr System aus dem Gleichgewicht und nun wehrt sie sich..

MfG

Du bist anderer Meinung als ich und ich werde dein Recht dazu bis in den Tod verteidigen. (Voltaire)


melden
434 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt