Menschen
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Hippies

425 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Hippies ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Hippies

16.08.2009 um 21:02
Zitat von Slayer667Slayer667 schrieb:Nur bekam man von der "Normal"Bevölkerung nicht viel mit das sie dieses auch taten.
Dass sie was taten? Was taten denn die Hippies? Demos wurden auch von "Normalbürgern" geführt. Das ist nun wirklich kein Geheimniss.
Ich sage ja nicht, dass die "Hippie-Denke" schlecht war aber bewegt hat sie nicht viel.


melden

Hippies

16.08.2009 um 21:08
Mein Vater war früher ein Hippie und ist in dem Denken immernoch.
Auch er ist der Meinung das heut zu Tage viel zu hoch gelobt wird.
Aber er ist dennoch der Meinung, das wenn auch nicht viel Sie die Hippies es damals so wie heute geschafft haben den Menschen vor Augen zu führen, dass ALLE im Grunde wissen das ein friedliches Zusammensein garnicht sooo schwer ist es muss nur JEDER wollen.


melden

Hippies

16.08.2009 um 22:51
22aztek schrieb:
Ja was haben sie denn bewirkt?
Die Hippiebewegung war Wegbereiter der Friedensbewegung, die sich damals vor allem gegen den Vietnamkrieg stark gemacht hat

Dank ihnen fand ein Umbruch aus der starren konservativen und sehr prüden Gesellschaft statt, die damals vorherrschte.


melden

Hippies

17.08.2009 um 00:32
Heutzutage ist halt iwie eingeprägt , dass hippies so ein wenig spinner sind/waren .
Aber ich mag die Zeit sehr.
Abgesehen von der wohl besten Musik der Weltgeschichte war das sicherlich ein unbeschreiblich starkes gefühl da damals mitzumachen . Damals war die amerikanische welt an einem stocksteifen punkt - man kennt ja das klische von pastelfarbenen einfamilienhaus mit frau hinter dem herd - die männer mit militärischem kurzhaarschnitt und alles bilderbuchmässig - ja nicht anders sein .
Und in diesem Pool haben sich die Hippies befreit - die haben eine ära der liebe und der freiheit losgetreten , die man bis dahin nicht gesehen hat - die bunten farben - die veranstaltungen - der way of life - das war alles so real - heutzutage wird man in der schule blöd angesehen wenn man iwie keine jause von nestle hat - oder das handy nicht up to date ist - aber die sind damals ums lagerfeuer gesessen - schämten sich nicht , ein wenig verlaust zu sein - konzentrierten sich auf eine art normalität , die es heute nicht mehr gibt .

ich hätte da sehr gern zu der zeit gelebt - das ging um die welt wie ne bombe - und keiner konnte denen was anhaben .

kuckt euch mal den film "Hair" an - dann versteht ihr die freiheit der hippies - heute sind wir doch gefangen zwischen barbies und leuten die alles als peinlich ansehen - gott ich hasse das ^^ - einfach kein anstand mehr - keine werte - alles wie kindergartenkinder .

hippies hatten uns allen was voraus - sowas findet man heute nicht mehr .


melden

Hippies

17.08.2009 um 14:02
@Dr.Manhattan
da gebe ich dir recht....hätte auch große Lust, zumindest für eine Weile DIESE Zeit zu erleben....

Klamottentechnisch habe ich noch was im Koffer...und HAIR war damals ein Film der auf jedenfall Eindruck hinterlassen hat...unter anderem. Und das FEELING...oh ja man....


melden

Hippies

17.08.2009 um 14:04
naja die leben in einer rosanen welt und kommen meisten oder heut zu tage aus reichen familen, später haben die eien guten job und brauchen jezt nicht zu arbeiten papa oder mama machts


melden

Hippies

17.08.2009 um 14:13
Und auch heute wird die Hippiebewegung noch gelebt. Seit 1969 existiert Europas größtes Hippiefestival, das Burg-Herzberg-Festival.
Auch auf weiteren, aber meist kleineren und damit regionaleren Festivals wie dem Flower Power Festival in Freiberg oder dem FreakWeekNoEnd im oberpfälzischen Oberviechtach findet sich eine reiche Auswahl an Musik verschiedenster Richtung aber im Einklang mit der Alternativen Kultur.

Also wer es mag - nichts wie hin ;) :)


hier ein russischer Hippie aus dem Jahre 2005 :)

/dateien/mg30297,1250511180,180px-RussianRainbowGathering 4Aug2005

Ouelle wikipedia


melden

Hippies

17.08.2009 um 14:13
ja reicher papa der brauvcht sich nicht um das harte leben zu kümmren


1x zitiertmelden

Hippies

17.08.2009 um 14:29
Wenn man keine großen Ansprüche hat, ist das Leben hier gar nicht so hart.


melden

Hippies

17.08.2009 um 14:35
@unverschämt
Zitat von unverschämtunverschämt schrieb:ja reicher papa der brauvcht sich nicht um das harte leben zu kümmren
vielleicht ja nur ein Freizeit Hippie ;)

Und überhaupt: Wer love and peace als Leitspruch hatte, der lebte vorwiegend von Luft und Liebe ( und gelegentlichen Joints ;D ) Klischeeeeeee ^^


@Bukowski

Jo, genau - ist alles relativ und je Land, wo man wohnt .... :)


melden

Hippies

17.08.2009 um 15:11
Nun, ich kann mich noch daran erinnern, dass seinerzeit, Ende der Sechziger, Anfang der Siebziger viele der sogenannten "Hippies" (mancherorts auch "Gammler" genannt und staatlich verfolgt) eben nicht aus "reichem Elternhaus" stammten, sondern eher im Gegenteil das repräsentierten, was man heute als "Punks" oder "Penner", "Strassenkids" etc. bezeichnet: Menschen, meist jugendlichen Alters, die den "Ist-Zustand" nicht mehr aushielten und versuchten, sich ihm zu entziehen. Nicht wenige waren damals entlaufene Fürsorge-Zöglinge, HeiminsassInnen, Kids, die aus der Hölle ihres Elternhauses flohen.

So gesehen waren die eskapistischen "Hippies" eher unpolitisch, was damals zu erheblichen Diskussionen in der Linken führte: Sind Hippies systemstabilisierend - oder systemgefährdend?

Aus heutiger Sicht muss man eher sagen: Wer ausstieg, sich entzog, konnte nichts verändern. Maximal sich selbst. Das reichte leider nicht. Chance vertan.


1x zitiertmelden

Hippies

17.08.2009 um 16:48
@Doors
Zitat von DoorsDoors schrieb:So gesehen waren die eskapistischen "Hippies" eher unpolitisch, was damals zu erheblichen Diskussionen in der Linken führte: Sind Hippies systemstabilisierend - oder systemgefährdend?
Auf Demos waren sie aber auch häufig vertreten, von daher nicht ganz unpolitisch
Pateipolitisch haben sie allerdings eher wenig agiert ja

Ich glaube, dass viele der Hippies schlussendlich nicht gross was verändern konnten, weil leider sehr viele von weichen Drogen auf harte umstiegen, das konnte man gut an diversen Bands aus dieser Zeit nachverfolgen
Das hat viele dann nachhaltig verändert


auf jeden Fall haben sie neue Lebensformen ausprobiert auch im Zusammenleben,
in der Zeit kamen ja die Wohngemeinschaften auf ( in denen es laut Berichten dann oft ziemlich chaotisch ablief ;D


melden

Hippies

17.08.2009 um 16:55
@elfenpfad


Was chaotische WGs angeht - darüber könnte ich dicke Bücher schreiben.


Ich denke allerdings, dass es nicht nur die Drogen waren, die der Hippie-Bewegung irgendwann den Saft abdrehten. Jugendkulturen kommen und gehen - mit jeder nachwachsenden Generation. Sie sind nicht beständig, und wer als "Alter" versucht, sie zu konservieren, macht sich in meinen Augen nur lächerlich.


1x zitiertmelden

Hippies

17.08.2009 um 17:02
Zitat von DoorsDoors schrieb:und wer als "Alter" versucht, sie zu konservieren, macht sich in meinen Augen nur lächerlich.
hmm , kommt drauf an, ob man dann als "Alter" nur äusserlich konservieren möchte und macht .... obwohl, wieso nicht, gibt ja cooles Hippie - Outfit ;)

Love and Peace kann ja nicht schaden in unserer heutigen Gesellschaft ;)


melden

Hippies

17.08.2009 um 17:06
Die hippiekultur hat die welt sicherlich nicht gross verändert.

Aber sie hat über die jahrzehnte hinweg viele musiker und produzenten ermutigt und inspiriert.

Und diese ermutigung und inspiration hält bis heute an.


melden

Hippies

17.08.2009 um 18:01
@elfenpfad

Ich meine jene Herren meines Alters, die mit grauem, schütterem "Wallehaar" oder Pferdeschwanz so tun, als wären sie noch immer zwanzig. Wampe über Jeans, Sprüche von Vorgestern "Peace, Alter" und eigentlich nur aussehen wie traurige alte Indianer im Reservat.
Man trifft sie manchmal bei einschlägigen Konzerten oder Veranstaltungen.
Das ist so peinlich wie die Oma im Pettycoat, die mit siebzig so tut, als sei sie das Rock'n'Roll-Girl von 1955.


melden

Hippies

17.08.2009 um 18:12
@Doors

Ach ist doch wurscht, wenn sie nur Spass dran haben ;)

andere laufen in leggins rum, wo sich jede Fettwulst abzeichnet, oder in Farbkombinationen die zum Haareausraufen sind
oder tragen Sandalen und weisse Frotteesocken im Sommer zu labberigen shorts an weissdünnen Steckenbeinen :D

Von daher --- jedem Tierchen sein Plässierchen :)


melden

Hippies

17.08.2009 um 18:13
@elfenpfad

Dummerweise machen viele von den 50+-Langzeitkiffern den Eindruck, sie seien irgendwann in ihrer Entwicklung stehen bzw. stecken geblieben.


1x zitiertmelden

Hippies

17.08.2009 um 18:15
Finde es auch gut, dass es noch menschen gibt, die ihr lebensgefühl offen zeigen.
Könnten mehr davon sein.
Man muss nicht ab einem gewissen alter nurmehr graue und braune anzüge tragen.


melden

Hippies

17.08.2009 um 18:25
Zitat von DoorsDoors schrieb:Dummerweise machen viele von den 50+-Langzeitkiffern den Eindruck, sie seien irgendwann in ihrer Entwicklung stehen bzw. stecken geblieben.
Klar…immer….vor allem die, die stundenlang auf einer bühne stehen und ein perfektes, ausdrucksstarkes programm liefern und tausende leute begeistern….müssen ja in ihrer entwicklung stehen geblieben sein…klar…


melden