Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Gnade - Eine Beleidigung?

44 Beiträge, Schlüsselwörter: Beleidigung, Gnade

Gnade - Eine Beleidigung?

16.09.2006 um 21:48
Gnade ist verzeihen in Demut...


melden
Anzeige

Gnade - Eine Beleidigung?

19.09.2006 um 21:10
"Gnade" ist nur einem vor sich in Demut Unterwerfenden zu verzeihen. Der die Gnadeerteilt ist der Überlegende, also sind der Gnadegeber und der Gnadeempfänger nichtgleichberechtigt.
Als Beleidigung würde ich Gnade aber nicht bezeichnen. DerUnterwürfige fühlt sich ja nicht beleidigt, er unterwirft sich ja mit Herzblut und ganzfreiwillig.
Gnade drückt eher eine Abhängigkeit aus. Also nichts besonders positives,wenn es um Humanität geht, weshalb der Begriff im Christentum große Bedeutung hat. ;)


melden
DieSache
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gnade - Eine Beleidigung?

19.09.2006 um 21:26
Gnade ist die reinste Form der Vergebung und des Verzeihns aus vollem Herzen !

Vorallem sollten manche Menschen wirklich sich selbst gegenüber gnädig sein ;)


melden

Gnade - Eine Beleidigung?

19.09.2006 um 21:41
Naja, ich weiss nicht. Ich kann aus vollen Herzen verzeihen und vergeben ohne den Begriffder "Gnade".
Wäre ich "gnädig" einem Menschen gegenüber, der mich enttäuscht hat,dann stelle ich mich höher als ihn in dem ich Gnade walten lasse und das hat eben nichtsmit Gleichberechtigung zu tun.
Mir reicht es wirklich "nur" zu verzeihen. Damit gebeich dem anderen nicht das Gefühl um Gnade zu winseln zu müssen. Gnade käme dann ebennicht mehr von vollen Herzen, sondern würde mir ein Gefühl der Macht über den anderenvermitteln.
Sich selbst muss man auch nicht gnädig sein, sondern man sollte eher dieFähigkeit besitzen Zugeständnisse machen zu können.

Ein mißverstandenes Wortdenke ich, wenn ich mir die Meinungen dazu durchlese.


melden
DieSache
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gnade - Eine Beleidigung?

19.09.2006 um 21:45
Kommt auch auf die Betrachtungsweise an, meine ist wohl eher philosophisch geprägt !


melden

Gnade - Eine Beleidigung?

19.09.2006 um 21:45
Für mich ist es eine Beleidigung wenn jemand sagt 'Ich lasse noch mal Gnade walten,obwohl...'

Was die Person mir sagen will ist doch eigentlich ' Was für ein Idotmusst du eigentlich sein um so etwas zu tun.'


melden
DieSache
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gnade - Eine Beleidigung?

19.09.2006 um 21:48
Gnade spricht man nicht aus, man handelt in ihr, ich empfinde sie als Geisteshaltung !

Genauso abgenutzt wie der Begriff Liebe...schade !


melden

Gnade - Eine Beleidigung?

19.09.2006 um 21:52
@systerhyde

Es gibt wirklich eine philosophische Defintion des Begriffes?
Hast du irgendetwas zum Nachlesen? Das würde mich mal interessieren.

Ichverbinde den Begriff mit Macht und Abhängigkeit.


melden

Gnade - Eine Beleidigung?

19.09.2006 um 21:56
Und was ist an dem Begriff Liebe abgenutzt?
Liebe kann man wohl kaum mit Gnadevergleichen.
Liebe ist etwas ganz uneigennütziges, etwas dazu nicht steuerbares.


melden
DieSache
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gnade - Eine Beleidigung?

19.09.2006 um 22:02
Wenn man um Gnade bittet, bittet man um die Milde dessen dem man gegenübersteht und vordem man sich zu verantworten hat, auch bei der Gnade geht es um Liebe !

Und neinich habe keine Quellen, nur meine eigene "Herzensbildung" und die sagt mir dass dem soist !


melden

Gnade - Eine Beleidigung?

19.09.2006 um 22:05
'Wenn man um Gnade bittet, bittet man um die Milde dessen dem man gegenübersteht und vordem man sich zu verantworten hat, auch bei der Gnade geht es um Liebe !'

Seltengeht es um Liebe. Oft geht es darum sich selbst zu degradieren, damit der andere vonseinem Schuldbewusstsein dazu getrieben wird, dir vorzuspielen, dass er dir verzeiht.Ider das verzeihen zu erzwingen.
Entweder es endet in der Beleidigung für den derGnade walten lässt, oder für den der seiner Strafe vorenthalten wurde.


melden

Gnade - Eine Beleidigung?

19.09.2006 um 22:13
"Ich verbinde den Begriff mit Macht und Abhängigkeit."
Abhängig sind wir doch sowiesomeistens in irgendeiner Form und Weise - und wenn es nur von den äusseren Umständenist..... Also ist die Bezeichnung Gnade schon für viele Situationen passend, in denen unsdann widererwarten positiv mitgespielt wurde - komisch finde ich nur, dass so vieleMenschen mit der Begrifflichkeit ihre Probleme zu haben scheinen und sich zu fein odercool für Gnade halten.....

Man kann auch zu übersteigert stolz sein


melden

Gnade - Eine Beleidigung?

19.09.2006 um 22:16
'Man kann auch zu übersteigert stolz sein'

Besser als keinen Stolz haben, wiedie Meisten heutzutage. Wer nichts von sich hält, wird auch nichts.


melden

Gnade - Eine Beleidigung?

19.09.2006 um 22:31
@Mystique

"Abhängig sind wir doch sowieso meistens in irgendeiner Form und Weise- und wenn es nur von den äusseren Umständen ist..... Also ist die Bezeichnung Gnadeschon für viele Situationen passend, in denen uns dann widererwarten positiv mitgespieltwurde"

Stimmt vielleicht, aber eigentlich traurig drum, oder nicht? Ich meine,muss es denn so sein?

"- komisch finde ich nur, dass so viele Menschen mit derBegrifflichkeit ihre Probleme zu haben scheinen und sich zu fein oder cool für Gnadehalten.....

Man kann auch zu übersteigert stolz sein "

AlsGeschichtsinteressierte habe ich allerdings meine Probleme mit dem Begriff "Gnade". Mitübersteigertem Stolz hat das aber nichts zu tun oder wo siehst du da den Zusammenhangauch in Bezug auf die Coolness? Das ist mir nicht ganz klar.
Ich mag das Wortjediglich nicht, weil es einfach nur als ein Instrument für die Herausbildung vonHerrschaftsstrukturen war, genauso die Worte Erbarmen und Hochmut z. B.. Worte die nurein unterwürfiges Abhängigkeitsverhältnis implizieren.


melden
hanzo
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gnade - Eine Beleidigung?

19.09.2006 um 23:37
Ist Gnade gleich MItleid? Denn Mitleid kann meiner Meinung nach sehr beleidigend sein, vor Allem wenn's von jemanden kommt den man nicht wirklich als "besser", "gesünder","intelligenter" etc. bezeichnen würde. So gesehen kann übermäßiges Mitleid und Gewährungungewollter Gnade ein Angriff auf das persönliche Selbstwertgefühl sein.


melden
corvin
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gnade - Eine Beleidigung?

20.09.2006 um 08:29
@ hanzo:

> Ist Gnade gleich MItleid?

Nicht unbedingt. Wenn jemand Gnadewalten lässt, nur weil er gerade einen guten Tag hat, ist es z.B. schon mal nicht derFall.


melden
rocketfinger
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gnade - Eine Beleidigung?

20.09.2006 um 08:39
ich erinnere mich verschwommen an eine zitat:

"die großen herrscher ließentöten, die größten aber erteilten gnade"



ich denke, dass gnadezu einem menschlichen werkzeug wird, das nur gepaart zum vorschein kommt, mit schlechtentugenden und eigenschaften. gnade alleine entspringt keiner rationalen erklärung.


melden
corvin
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gnade - Eine Beleidigung?

20.09.2006 um 08:45
In diesem Zusammenhang kommt mir noch ein anderes Zitat in den Sinn.

„Nur wergrausam ist, kann auch gütig sein.“


melden
buddel
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gnade - Eine Beleidigung?

20.09.2006 um 08:52
moin

allein, dass man gnade akzeptiert
setzt einen herren voraus

wofür gnade wenn ich reinen herzens bin ?

hä ?

buddel


melden
Anzeige
The.Secret
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gnade - Eine Beleidigung?

20.09.2006 um 13:13
Hmm... ist eigentlich ne gute Frage... manche Menschen sehen Gnade wahrscheinlich alsbeleidigung... manche als Akt der Güte.... andere wiederum einfach nur als dummheit...ich denke es hängt auch zum großteil davon ab WARUM wir begnadigt werden.... für manchevorallem religiöse Fundamentalisten ist ein Akt der gnade WEITAUS schlimmer als einfachnur getötet zu werden...


melden
380 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt