Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Kind oder Karriere...?

307 Beiträge, Schlüsselwörter: Kinder, Karriere

Kind oder Karriere...?

20.07.2011 um 22:43
@Thalassa

Natürlich ist es machbar, nur wenn die Frau keinen Job hat, und auch keine guten Chancen hat in der Arbeitswelt zu überleben, dann ist sie vom Mann auf irgendeiner Weise abhängig...

Natürlich gibt es Frauen die es toll finden, aber das wäre nicht so meins.

Ich mag lieber mein eigendes Geld verdienen.


melden
Anzeige

Kind oder Karriere...?

20.07.2011 um 23:43
ganz klar - BEIDES !

ich habe seit 12 jahren eine eigene firma und habe mir weltweit einen namen gemacht .
meine firma ist zwar klein, aber eben sehr speziell und nischenfüllend . trotzdem möchte ich behaupten, dass ich richtig was geleistet habe .
mein sohn ist 10 und anfangs war es sicherlich nicht leicht , drum habe ich eine ältere dame als kindermädchen eingestellt . ich erledige meine ganze arbeit von zuhause aus und kann es mir immer einteilen , oder auch mal paar tage gar nichts machen . geht alles , wenn man es gut organisiert .
dass es nicht in jeder brange so einfach hinhaut , ist mir allerdings klar . jedoch sicherlich auch machbar .
mehr kinder möchte ich nicht , altersunterschied wäre einfach zu groß .
Ich war selber sehr lange einzelkind und es gefiel mir besser als geschwister zu haben ( damals , jetzt liebe ich natürlich meinen bruder ) . mein sohn hat ähnliche meinung und drum wären weitere kinder eher ungünstig .


melden
venefica
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Kind oder Karriere...?

21.07.2011 um 09:38
ich habe beides kinder und karriere !

es ist zwar nicht einfach beides unter einen hut zu bekommen aber es geht wenn man will dann schaft man das auch.


melden

Kind oder Karriere...?

21.07.2011 um 18:37
Kind und Karriere


melden

Kind oder Karriere...?

21.07.2011 um 23:09
Aus meiner Sicht passen Kind und Karriere nicht zusammen. Es liegt nicht in der Natur des Menschen, einen Beruf zu ergreifen, ihn mit Ehrgeiz und Hingabe auszufüllen, dann eine kurze Babypause zu machen, das Kind nach vier Jahren der Obhut der Gesellschaft in Form einer KiTa zu überantworten und unbeeindruckt seinen Weg auf der steilen Karriereleiter fortsetzen zu wollen. Das gibts nicht mal in der Tierwelt. Wer Kinder will und sie in die Welt setzt, tut dies nicht aus einer infantilen, neugierigen Erfahrung heraus (okay, einige wohl doch :D ), und hat gefälligst selbst die Verantwortung für die folgende Erziehung und Aufzucht des Wurfs zu übernehmen. Einer muss zu Hause bleiben, Kinder sind eine Vollzeitbeschäftigung. Doppelverdiener mit kleinen Kindern schwächen überdies die Gesamtlage auf dem Arbeitsmarkt. Macht Platz für Mitmenschen, die eine Vollzeitstelle wirklich nötig haben und kümmert euch um die Erziehung eurer Kinder selbst. Danke.


melden
Paka
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Kind oder Karriere...?

21.07.2011 um 23:59
Da sich beides ja anscheinend immer noch ausschließt, zeigt es nur, wie sehr Deutschland noch von der Moderne entfernt ist.

@magaziner

Dann gib dem einen, der arbeiten geht, während der andere zuhause bleibt, einen vernünftigen Lohn und dann reden wir weiter.
Soweit ich weiß, war es im Westen in den 60ern und 70ern üblich, dass nur einer arbeitet, aber heute würde das Geld nicht mehr reichen. Deswegen sind beide gezwungen zu arbeiten.


melden

Kind oder Karriere...?

22.07.2011 um 00:03
@Paka
Der Lebensstandard in den zitierten 60ern und 70ern war aber auch um einiges bescheidener. Der Globalismus fordert seine Opfer und er frißt seine gutgläubigen Kinder.... nämlich uns.
Wenn jeder so denkt, gib mir mehr Geld, dann bleibt meine Frau zu Hause, dann ist wie immer der Staat der richtige Ansprechpartner. Ansonsten: vermehrt Euch nicht und habt Spaß am Leben.


melden

Kind oder Karriere...?

22.07.2011 um 01:22
@magaziner


Du weisst ja, ich respektiere deine Ansichten.

Ich denke nicht dass es heut zu Tage so einfach ist,
über die Runden zukommen. Es ist für mich ein Graus mein Kind ständig abzugeben zumüssen.

Aber ich muss es leider, mein Kind für sechs Stunden abzugeben, und es ist ja nicht so als wolle man nicht für sein Kind da sein, oder das man faul wäre die Erziehung zu übernehmen.

Ich möchte auch ehrlich gesagt nicht nur von einem Mann abhängig sein,
ich hoffe aber das ich später trotzdem kürzer tretten kann, um für mein Söhnchen mehr da zu sein.

Mein Sohn ist aber von Natur aus, sehr kontaktfreudig,
und sehr unabhängig, er genießt es mit Kindern zuspielen und rumzutoben.

Und er hat so ein starkes Ur-Vertrauen das er nicht einmal geweint hat,
als ich dass erstemal ging, er hat sich dann gefreut mich wieder zusehen, und wollte dann trotzdem aber nicht gehen, weil er es ihm gut tut. Also man kann es nicht verallgemeinern.

Jedes Kind ist da komplett anders, das Andere leidet, und das Nächste macht es nichts aus, trotzdem wäre mir Vollzeit zu heftig, da hätte ich nichts von meinem Sohn.


melden

Kind oder Karriere...?

22.07.2011 um 01:29
Kind oder Karriere muss jeder für sich entscheiden. Es gibt Lebenswelten wo es super passt und welche wo es nicht passt. Man sollte da nicht übergeordneten Idealvorstellungen folgen, sondern der eigenen Lebenswirklichkeit.


melden
venefica
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Kind oder Karriere...?

22.07.2011 um 11:04
wenn man ein kind hat und aber Unabhängig sein mag, da bleibt einen nichts anderes übrig als zu arbeiten.

ich bin froh das ich meine kinder habe und auch meinen Job.


melden
Valkyre
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Kind oder Karriere...?

22.07.2011 um 12:36
ich wollte nie kinder ;) also nehm ich karriere


melden
Paka
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Kind oder Karriere...?

22.07.2011 um 15:34
@magaziner

Deswegen will ich ja auch keine Kinder. Aber andere schon und die müssen arbeiten gehen, damit beide überleben.


melden

Kind oder Karriere...?

23.07.2011 um 00:07
@Paka
Aha, und wer erzieht die Kinder? Die teuren KiTas? Was hat ein Kind davon, wenn es beide Elternteile nur am Wochenende zu Gesicht bekommt, wenn BEIDE frei haben? Aus meiner Sicht undenkbar. Ich bin traditionell aufgewachsen, Mutter zu Hause, Vater auf Arbeit. Ich hab ab und an mal nen Arschvoll bekommen, völlig verdient, aber es hat sich jemand um uns Brüder gekümmert, und das nicht nur gegen monatliches Entgelt und bei geschmacklosem lauem Mittagessen. Meine Eltern waren keine Profis im eigentlichen Sinn, aber sie waren für uns da.


melden

Kind oder Karriere...?

23.07.2011 um 00:14
@BackToLife
Ich möchte Dir keinesfalls zu nahe treten. Ich bin über 40, habe keine Kinder, bin jedoch gut und straff erzogen worden, und zwar von meinen leiblichen Eltern, nicht von irgendwelchen Pädagogen, es tat mir gut, und es ist aus meiner Sicht widernatürlich, wenn es als normal betrachtet wird, dass Menschenkinder fremd betreut werden. Das gibt es in der Tierwelt nicht. Der Urinstinkt ist da, doch was nützt es dem Kind, wenn es täglich in der KiTa-Mensa fressen muss und von finanziell orientierten Fremdbeauftragten "erzogen" wird? Welche Funktion haben dann noch die leiblichen Eltern? Ist die Karriere so wichtig, so vordergründig primär, dass die eigenen Kinder dabei auf der Strecke bleiben und von Fremden groß gezogen werden?


melden

Kind oder Karriere...?

24.07.2011 um 11:23
@magaziner
magaziner schrieb:Ich möchte Dir keinesfalls zu nahe treten. Ich bin über 40, habe keine Kinder, bin jedoch gut und straff erzogen worden, und zwar von meinen leiblichen Eltern, nicht von irgendwelchen Pädagogen, es tat mir gut, und es ist aus meiner Sicht widernatürlich, wenn es als normal betrachtet wird, dass Menschenkinder fremd betreut werden. Das gibt es in der Tierwelt nicht. Der Urinstinkt ist da, doch was nützt es dem Kind, wenn es täglich in der KiTa-Mensa fressen muss und von finanziell orientierten Fremdbeauftragten "erzogen" wird? Welche Funktion haben dann noch die leiblichen Eltern? Ist die Karriere so wichtig, so vordergründig primär, dass die eigenen Kinder dabei auf der Strecke bleiben und von Fremden groß gezogen werden?
Ich möchte dir ja auch keinesfalls zu nahe treten, aber so wie du es geschrieben hast ist es ja schön und gut, aber heutzutage irgendwie weltfremd...
Alles wird teurer nur der Lohn bleibt gleich, da kann man es sich oft einfach nicht leisten, dass zb eine 4-köpfige Familie nur vom Papa abhängig ist, das geht sich nie und nimmer aus...
Früher war es noch leichter, ich weiß...

Liebe Grüße
Luma30


melden

Kind oder Karriere...?

24.07.2011 um 11:38
Hallo,
am besten beides ^^
nunja ich hab ja beides
Mit 17 mutter und trotzdem ausbildung gemacht ^^


melden

Kind oder Karriere...?

24.07.2011 um 12:05
Also ich hab die letzten Jahre gedacht,ein Kind...irgendwann...wäre doch mal ganz nett. Jetzt im Moment hab ich allerdings die Chance, beruflich gut was zu reissen,deshalb rückt der "Kinderwunsch", wenn man es überhaupt als das bezeichnen kann, weit nach hinten...bin jetzt 25..wenn ich in 10 Jahren noch Lust auf ein Kind hab kann ich ja noch planen ^^


melden
Rüganer
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Kind oder Karriere...?

24.07.2011 um 14:14
erst Karriere dann Kind :)


melden

Kind oder Karriere...?

24.07.2011 um 14:20
Ich stelle die Frage nochmal in den Raum, weil mir keiner darauf geantwortet hat...
Was ist denn für euch "Karriere"?
Also, einfach arbeiten gehen hat für mich nichts mit Karriere zu tun, sondern damit, sich den Lebensunterhalt zu verdienen.


melden
Anzeige

Kind oder Karriere...?

24.07.2011 um 19:47
@mothwoman
Ich weiß nicht, was du unter Karriere verstehst.
Ich habe Abitur gemacht, dann studiert (erstes Diplomprüfungszeugnis in Rechtswissenschaften), zwischenzeitig gearbeitet, dann vollzeit gearbeitet, dann 2 Kinder bekommen...

Liebe Grüße
Luma30


melden
384 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt